Seite 4: Benchmarks

Benchmarks

iconBIT bestückt das Mercury XL mit einem Quad-Core-Prozessor. Es kommt aber kein aktuelles High-End-SoC zum Einsatz, sondern vier 1,2 GHz schnelle ARM Cortex-A7-Kerne und eine PowerVR IMGSGX544-GPU. Der Cortex-A7 wurde von ARM als eine besonders energieeffiziente Lösung entwickelt, die entweder im Tandem einer big.LITTLE-Konstellation mit leistungsstarken Cortex-A15-Kernen genutzt werden soll oder aber als Stand-Alone-Lösung für Einsteigersmartphones gedacht ist. Die Benchmarkergebnisse bestätigen, dass das SoC nicht mit hochgezüchteten High-End-Lösungen mithalten kann. Das Mercury XL liegt meist deutlich hinter der aktuellen Crème de la Crème zurück, ordnet sich aber doch deutlich oberhalb von typischen Einsteigergeräten ein.