Seite 2: Display, Akkulaufzeit, Performance

Display

Auf den ersten Blick ist das kleine Display des S4 Mini ordentlich - Farben und Schärfe gehen in Ordnung. Durch das SuperAMOLED-Display sind die Farben naturgemäß etwas kräftiger, dies lässt sich aber in den Einstellungen regulieren. Die Schärfe ist mit 256 ppi im Rahmen, für den Normalnutzer vermutlich mehr als ausreichend - bei einem Betrachtungsabstand von rund 30 cm. Bewegt man sich mit dem S4 Mini außerhalb geschlossener Räume, fällt jedoch recht schnell eine Schwäche auf: mit nur durchschnittlich 311 cd/m² ist das Display zwar prinzipiell hell genug, das Ablesen an hellen Tagen oder im Sonnenlicht ist mit dem gegebenen Wert nicht wirklich möglich.

disp

Da hilft es auch nichts, dass der Kontrast dank AMOLED-Technik "unendlich" beträgt - Schwarz ist zwar wirklich Schwarz, die restlichen Inhalte sind auf der 10,92-cm-Diagonale jedoch nicht mehr richtig zu erkennen. Andere Smartphones - auch deutlich günstigere Modelle - bieten deutlich leuchtstärkere Displays. Doch es gibt auch noch positive Seiten am S4 Mini: Die Blickwinkel sind extrem gut - in diesem Bereich gibt es keine Einschränkungen. 

Akkulaufzeit

SAM 0041-BorderMaker

Mit 1900 mAh sollte ein Gerät mit einem 4,3-Zoll-Display und 960 x 540 px Auflösung sowie einem "kleinen" Dual-Core-Prozessor doch vergleichsweise lange durchhalten. In unserem 720p-Videotest (200 cd/m², Wiedergabe über Kopfhörer) erreichte das Samsung Galaxy S4 Mini einen Spitzenwert von 9 Stunden und 30 Minuten - dem Filmgenuss steht somit nichts mehr im Wege. Bei fast 10 Stunden Display-on-Time (mit Datenverbindung, WLAN, Synchronisation) sind - bei Normalnutzern - wohl zwei Tage Nutzung ohne größere Probleme machbar.

Performance

An der Geschwindigkeit des kleinen S4-Bruders gibt eigentlich nichts auszusetzen. Der Snapdragon 400 Dual-Core-Prozessor erledigt die meisten Aufgaben ohne Wartezeiten, die Adreno 305 GPU ist auch für aktuelle Spiele ausreichend. Mit 1536 MB RAM sollten die wenigsten Nutzer an die Grenzen stoßen, zumal alle Apps recht komfortabel und gleichzeitig über das Multitasking-Menü beendet werden können. Hier und da gab es in der TouchWiz-Oberfläche kleine Ruckler, jedoch nichts, was den Alltagsgebrauch behindern würde.

Insgesamt ist die Performance des S4 Mini sehr ordentlich, wie auch die synthetischen Benchmarks auf der nächsten Seite zeigen - es muss also nicht immer ein Quad-Core sein.