Seite 1: Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS im Test: Robuste Smartwatch mit 4G-Option

mobvoi ticwatch pro 3 ultra logo

Mit dem 4G-Modell TicWatch Pro 3 Ultra und der TicWatch Pro 3 Ultra GPS bietet Mobvoi zwei vielversprechende Wear-OS-Smartwatches an. Die Snapdragon Wear 4100-Plattform lässt auf respektable Performance hoffen, ein Dual-Display sorgt für Flexibilität und die Kombination aus robustem Gehäuse und Armband erlaubt auch eine rabiatere Outdoor-Beanspruchung. 

Mobvoi wurde erst 2016 einem größeren Publikum mit einer Kickstarter-Kampagne für den globalen Start der TicWatch bekannt. In seiner Anfangszeit setzte das Unternehmen mit TicWear noch auf ein eigenes Betriebssystem. Doch mittlerweile gehört Mobvoi zu den treuesten Google-Partnern, wenn es um den Einsatz von Googles Wear OS geht. Diese Partnerschaft prägt auch die neuen TicWatch-Pro-3-Ultra-Modelle. TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS unterscheiden sich voneinander vor allem bei der Konnektivität. Das Modell mit dem kürzeren Produktnamen ist dabei eigentlich das besser ausgestattete: Die TicWatch Pro 3 Ultra kann in Kombination mit einer eSIM (aktuell nach unserem Kenntnisstand nur mit Vodafone OneNumber) auch gelegentlich als kleiner Handy-Ersatz genutzt werden. Die TicWatch Pro 3 Ultra GPS muss hingegen ohne die Telefonfunktion auskommen. 

In beiden Modellen kommen die Qualcomm Snapdragon Wear 4100-Plattform und ein Mobvoi-Dual-Prozessor-System zum Einsatz. Dual ist zudem auch das Stichwort beim Display: Mobvoi kombiniert hier ein AMOLED-Display mit einem FSTN-Bildschirm. Dank dem FSTN-Bildschirm werden die wichtigsten Informationen dauerhaft bei reduziertem Stromverbrauch angezeigt. Beide Modelle unterstützen Bluetooth 5.0 und WLAN 802.11b/g/n. Für die Ortung werden GPS, Beidou, Glonass, Galileo und QZSS unterstützt. Zu den Sensoren gehören unter anderem ein Herzfrequenzsensor und ein SpO2-Sensor für die Überwachung der Sauerstoffsättigung. Laut Mobvoi sind die Smartwatches IP68- und MIL-STD-810G-zertifiziert und damit auch für das Schwimmen geeignet.

Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS
Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS

Mobvoi selbst setzt für die TicWatch Pro 3 Ultra GPS einen Preis von 299,99 Euro an. Die TicWatch Pro 3 Ultra mit eSIM-Unterstützung soll 359,99 Euro kosten. 

Lieferumfang

Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra und TicWatch Pro 3 Ultra GPS

Die beiden Smartwatches werden jeweils mit Kurzanleitung, Sicherheitsinformationen und einem Ladekabel ausgeliefert. Dieses Ladekabel wird über einen USB-Typ-A-Stecker gespeist. Ein Netzadapter gehört nicht zum Lieferumfang.