> > > > Test: Samsung Galaxy Beam (inkl. Video)

Test: Samsung Galaxy Beam (inkl. Video)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Kamera und Sprachqualität

Kamera und Applikation

Die Fotoqualität des Beam ist absolut in Ordnung - sie reicht zwar nicht an die Spitzenkandidaten heran, kann sich für eine 5 MP Kamera dennoch sehen lassen. Das Rauschen hält sich in Grenzen, die Details sind in den meisten Fällen klar und deutlich, wenngleich sie auf größere Entfernung zum Verschwimmen neigen. Schön: die Kamera kommt auch mit schnellen Bewegungen klar - wenn sie diese denn einfängt.

Um die tatsächliche Qualität der Kamera zu beurteilen, haben wir die Originaldaten sowie ein Video der rückseitig verbauten Kamera direkt vom Mobiltelefonspeicher auf unsere Server hochgeladen.

Denn was an der Kamera doch sehr stört, ist die lange Auslöseverzögerung. In Zeiten von Zero-Shutter-Lag-Kameras in vielen aktuellen Smartphones braucht das Beam selbst für ein normales Gerät ungewöhnlich lange. Schnappschüsse sind damit eher nicht möglich.

Die Applikation braucht sich vor den "Großen" nicht zu verstecken - jede Menge Funktionen finden sich direkt hinter dem Zahnrad.

Die dazugehörige Applikation kann sich durchaus sehen lassen. Direktzugriffe auf den Wechsel von Primär- zu Sekundärkamera sowie der Foto- und Videofunktion sind ebenso vorhanden wie die Blitzeinstellung und Touch-to-focus. Hinter dem Zahnrad verstecken sich noch massig weitere Optionen.

Zunächst lassen sich bis zu zwei weitere Direktzugriffe einstellen oder die beiden auf der linken Seite vorhandenen entsprechend anpassen. Es gibt die Möglichkeit ein Selbstportrait aufzunehmen, es gibt verschiedene Aufnahmemodi (Single, Smile-Shutter, Panorama, Action, Cartoon), verschiedene Szenen, man kann die Helligkeit, den Fokus, einen Timer, die Auflösung, ISO, Weißabgleich und vieles mehr ändern. Zudem gibt es noch drei Live-Effekte (Negativ, Graustufen, Sepia) um das Bild anzupassen.

Insgesamt präsentiert Samsung eine ausgewachsene Kamera-App, die in Zusammenarbeit mit der Kamera durchaus brauchbare Ergebnisse liefert.

Sprach- und Verbindungsqualität

Neben der Frontkamera sitzt auch die Hörmuschel - ob sie etwas taugt lesen Sie weiter unten.

Die Sprach- und Verbindungsqualität ist natürlich immer stark subjektiv und von Ort und Zeit sowie Netzauslastung abhängig. Trotzdem testen wir die Qualität anhand eines Telefonats zum Festnetz, die Verbindungsqualität hingegen wird an verschiedenen Orten mit mittelmäßiger Netzabdeckung überprüft.

Ergebnis: Der Gesprächspartner ist gut zu verstehen und auch an empfangsschwachen Gebieten hat man noch ausreichenden Empfang.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1638
Wenn mir der Autor jetzt noch erklärt wie man den Acer C120 an ein Xperia U anschließt wäre ich sehr dankbar ;)
#2
customavatars/avatar75684_1.gif
Registriert seit: 26.10.2007
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 472
Danke für den Test, fällt ja wesentlich positiver aus als auf anderen Seiten.
#3
customavatars/avatar137401_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 51
Als Lehrer wäre dieses Smartphone durchaus interessant, da man schnell Videos, Bilder und Präsentationen zeigen kann ohne den Medienwagen zu reservieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]