Seite 4: Kamera: Eindruck, Testfotos und Videos

Mit der 12,1-MP-Kamera will Kameraspezialist Sony der Konkurrenz zeigen, dass man auch mit einem Smartphone richtig gute Aufnahmen machen kann - und das nicht nur statisch: 1080p-Aufnahmen sind ebenso möglich wie Bilder mit einer Auflösung von bis zu 4000 x 3000 Pixel. Die Qualität der Bilder ist gut und von wenig Rauschen geprägt - hier punktet Sony wie (fast) immer. Das gleiche Ergebnis stellt sich auch bei den Videos ein - hier gibt es absolut keine Beanstandung. Wie schon zu Anfang des Tests erwähnt, hat die Kamera auch einen Schnellstartmodus sowie einen Zero-Lag-Shutter - bei ersterem können Fotos bei ausgeschaltetem Smartphone innerhalb von 3,5 Sekunden gemacht werden. Der Zero-Lag-Shutter hingegen ist dafür verantwortlich: Bilder werden noch in der gleichen Sekunde aufgenommen, in der man auch den Button drückt. Das zeigt sich vor allem bei unseren Testbildern, bei denen wir Fahrzeuge in einer Geschwindigkeit von rund 50 km/h ohne Probleme aufnehmen konnten. Das Sony Xperia S kann also durchaus als Ersatz einer Kompaktkamera dienen.

Natürlich möchten wir nicht, dass die Qualität durch den Galerieupload verfälscht wird, daher haben wir die Originaldaten sowie ein Video der rückseitig verbauten Kamera direkt vom Mobiltelefonspeicher auf unsere Server hochgeladen: