Zu gewagt oder sinnvoll: Ein AMD Ryzen 5 7600X3D simuliert

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
81.695
Das Warten auf den Ryzen 7 7800X3D wird in ein paar Tagen beendet sein und dann werden wir uns hoffentlich auch das dritte Modell der aktuellen Ryzen-7000X3D-Serie angeschaut haben. Wie gut sich das dann kleinste Modell vor allem in Spielen schlagen wird, ist die große Frage. Bisher hat der Ryzen 9 7950X3D überzeugen können, doch der Preis drückt die Freude für viele und 16 Kerne sind für Spiele eben auch nicht notwendig. Wir haben uns nach der Betrachtung des Ryzen 9 7900X3D aber auch überlegt, ob für AMD ein potentieller Ryzen 5 7600X3D Sinn macht. Mithilfe einer simulierten Hardware versuchen wir diese Frage zu beantworten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Temperatur Last sieht ja ganz geil aus bei den neuen x3d cpus. Cyberpunk mit raytracing geht auch gut :)
 

Anhänge

  • Screenshot_20230324_105057_Firefox.jpg
    Screenshot_20230324_105057_Firefox.jpg
    215,5 KB · Aufrufe: 206
  • Screenshot_20230324_105244_Firefox.jpg
    Screenshot_20230324_105244_Firefox.jpg
    212,8 KB · Aufrufe: 202
Was ist diese Corona Software / der Test. Was kann die?
 
AMD verlangt rund 180€ mehr für die X3D Modelle. Somit würde ein 7600X dann sicherlich mindestens um 150€ teurer. Ob dann ein 7600X3D für ~400€ ein Kaufanreiz wäre, würde ich bezweifeln.
 
Ein 7600X3D für 350€, das wäre es für mich.
Aber das wird wohl nix.
 
Vollkommen nutzloses Produkt. Das Hauptproblem sind die Preise der Platinen. Der 3dcache ist aufwendig und die Produktion begrenzt. Das führt schon von der Logik zu einem Einsatz im höheren Preissegment. Der 6K ist aber per Definition schon Resteverwertung am unteren Rand. Der soll die Profitabilität erhöhen. Reste vergoldet man nicht noch absichtlich. Die Situation ändert sich erst bei deutlich geringen Kosten des 3dC.
 
Besser als gedacht!
amd müsste dann mal checken... Das obwohl sie bei den Spielen mit dem zusatz Cache zwar sehr gut mithalten können... Es trotzdem nur hier im dem Fall ein simulierter 6 Kerner im Fall 7800x3d halt auch nur ein 8 Kerner ist. Da hat man, auch wenn ich mich noch nicht an den Gedanken, keine durchwegs gleich potenten kerne zu haben... Intel mit dem e kernen im multi last Bereich halt doch sehr deutlich die Nase vorn! Dafür sind dann die CPU 's und Plattform insgesamt zu teuer. Leider...
 
Der Preis des 7800x3d wird sicher in den nächsten Monaten stark fallen, ähnlich zum 5800x3d.
Nur die ganzen Suchtis werden jetzt so viel Geld in die Hand nehmen und sich über eine tolle Performance freuen.
Einem 7600x3d gebe ich wenig Chancen, die Gesamtleistung wird zu niedrig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was mich am Test fastziniert, und warum ich @Don so dankbar für diesen Test und die Daten bin:
Wir haben mal wieder einen verdammt guten Datensatz aus dem wir ablesen können was es zum Daddeln braucht.
Daddeln braucht sicher keine Kernemonster wie einen 13900k oder nen 7950x. 6 fixe Kerne (mit reichlich Cache) sind mehr als genug.

Einen Gedanken weiter gedacht bedeutet das auch:
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch dass es der L3 Cache des 13900k ist, welcher ihn vom 13600k davon ziehen lässt, zumindest für die Spiele wo eine x3d CPU ausrastet. Diese Erkenntnis find ich extrem spannend für einen Blick auf zukünftige Chips und was man von denen erwarten kann.
 
Da zeigt sich, das der zusätzliche Cache, fast eine Wunderwaffe gegen Intels GHz Irrsinn ist.
Mal abgesehen vom 13900KS taktet AMD genauso hoch (7950X bis zu 5,7 GHz).
Erst informieren und dann so einen Unsinn schreiben.
 
Wenn's jetzt hier weitergeht mit der gleichen Diskussion die wir schon in 3 anderen Threads hatten werde ich auch hier diese Diskussion wieder beenden.
 
6 Kerne reichen doch nicht mehr aus für alle games ?
Zeig mir ein einziges Spiel mit belastbaren nachvollziehbaren Daten wo es nicht reicht?

Hier hatten wir das Thema gestern schon diskutiert:

Die gleichen Überlegungen kannst du jetzt auf den "7600x3d" übertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Könnt ihr euch mal entscheiden mit euren Kerne Mumpitz? :unsure:

Erst heißt es, 6 Kerne reichen nicht, nicht mehr aktuell.
Nun, weil man so einen Cache Mumpitz simuliert hat, sollen die doch reichen?
..dann wieder nicht, dann doch.. ..Kindergarten live..
 
Wir sind uns da an und für sich einig, für ein Budget System sind 6 Kerne zum Spielen noch ausreichend, bis auf ganz wenige Spiele wie zum Beispiel Battlefield oder Stark Citizen.
 
Hast du das Fazit gelesen?

Total War Troy:
Und was ist dein Fazit? Dass +100% Kerne für +55% Performance sorgen in einem Spiel dass im CPU Limit zwischen 40 und 60 FPS hängt?
Klingt eher nach "gegen miese Software ist starke Hardware machtlos"

The Ascent:
von 6c/12t auf 16c/32t für 10% mehr also mehr als +100% Rechenpower? Da werden die Kerne richtig gut genutzt :popcorn:

Wenn du das so interpretierst, dass mehr Kerne was bringen, dann stimme ich mit deiner Interpretation nicht überein.
 
Schön das ihr auch die 30 Watt Idle simuliert habt :fresse: .
Einen Gedanken weiter gedacht bedeutet das auch:
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch dass es der L3 Cache des 13900k ist, welcher ihn vom 13600k davon ziehen lässt, zumindest für die Spiele wo eine x3d CPU ausrastet. Diese Erkenntnis find ich extrem spannend für einen Blick auf zukünftige Chips und was man von denen erwarten kann.
Eher der meist 800mhz höhere Boosttakt und eben 2 P-Cores mehr.
 
Ja habe ich. Wenn ich nun aber totaler Total War Fan bin, dann habe ich mit einem Sixcore verloren.

Bei mir galt schon immer das Motto, viel hilft viel. Über i7-5930, AM 4 5950X oder eben 10980XE.
Leider hat Intel aktuell nichts Bezahlbares mit 10 oder 12 Performance Kernen.

Einen Sixcore würde ich weder von AMD noch von Intel kaufen, wenn ich Spielen möchte.
 
Vollkommen nutzloses Produkt. Das Hauptproblem sind die Preise der Platinen. Der 3dcache ist aufwendig und die Produktion begrenzt. Das führt schon von der Logik zu einem Einsatz im höheren Preissegment. Der 6K ist aber per Definition schon Resteverwertung am unteren Rand. Der soll die Profitabilität erhöhen. Reste vergoldet man nicht noch absichtlich. Die Situation ändert sich erst bei deutlich geringen Kosten des 3dC.
Nach der Begründung dürfte es auch keinen 6c+6 7900X 3D geben.
 
Es sind nicht die P-cores.
Sind es, hauptsächlich die Geschwindigkeit dieser.

Ja habe ich. Wenn ich nun aber totaler Total War Fan bin, dann habe ich mit einem Sixcore verloren.

Bei mir galt schon immer das Motto, viel hilft viel. Über i7-5930, AM 4 5950X oder eben 10980XE.
Leider hat Intel aktuell nichts Bezahlbares mit 10 oder 12 Performance Kernen.

Einen Sixcore würde ich weder von AMD noch von Intel kaufen, wenn ich Spielen möchte.
Absoluter Killer der Xeon für 4 Steine
 
Was brauchen wir :)

Mehr Kerne
Mehr Watt
Mehr 3d cache
Mehr mhz
Mehr liebe
 
Was denn jetzt?
Viele Kerne? Starke Kerne?
Was ist dein Argument und was sind die Zahlen auf die du dich stützt?
800mhz mehr P-Core Boosttakt > 12mb Smartcache :fresse: .

Deine These zum Cache; "Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch dass es der L3 Cache des 13900k ist, welcher ihn vom 13600k davon ziehen lässt", auf welche Zahlen berufen sich eigentlich immer deine Hirngespinste ?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh