Aktuelles

Wie bekomme ich meinen PC stabil nach OCen? (Teil 2)

kOr3

Active member
Mitglied seit
05.07.2009
Beiträge
4.670
Macht Sinn, jetzt wo du es sagst. Jeder test sollte einmal gelaufen sein.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

eSp!s0

Active member
Mitglied seit
09.07.2006
Beiträge
6.080
Oder auch zweimal, je nach dem, was man für sich selbst als ausreichend empfindet, um es als stabil anzusehen :wink:
 

Whitecker007

Active member
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
19.160
Hi Ango hab einen neuen Q9550er hier,der wie der Vorgänger sagt für 4.16Ghz 1.33v braucht.

So nun teste ich grade diese CPU und bin schon bei 1.312v für 4Ghz,kann das an einer falschen GTL liegen?

Wenn ich zu wenig V-Core gebe schmiert mit die Prime.exe ab,wonach hört sich das deiner Meinunung nach an?

Danke schomma
 

Haes

Active member
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
2.676
Ort
Kulturbrauerei
Ich mal eine Frage bzgl. kurzer FSB bzw. CPU Clock mit festen Multi - Analysen mit Small FFT, um die VCore zu bestimmen.

Small FFT benutzt maximal 112k Längen.

Kann man dann davon ausgehen, dass wenn man ein FSB Verhaltenskurven aufstellen will bzgl. der VCore (Y Achse Vcore in Voltund X Achse FSB oder CPU Clock mit festen Multi), dass das Teil über alle SmallFFT Längen stabil läuft und man dann sich der NB,VTT also Large/Custom zuwenden kann.
Dort werden ja bis zu 4k+ Längen (ab 128k gilt LargeFFT) berechnet und natürlich kann die VCore um 1 bis 2 Schritte sich steigern. Jedoch sollte das im Allg. reichen, denn 4k Längen werden ja eigentlich laut Small FFT Run net auf der CPU alleine und ihren Cache berechnet, sondernüber NB und RAM transportiert und gelagert.

Ist das korrekt ?

Dann wäre diese Schnellmethode eine wirklich Zeitersparnis mit guter Aussagegüte.
 
Zuletzt bearbeitet:

angoholic

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
4.562
Ort
Gefriertruhe
@Whitecker: Eher weniger, wenn sie net total daneben sind, eher Board/Chipsatz oder vor allem pretested@Wakü und du hast @air? ;)

@Haes: Du hast einen kleinen Bezeichnungsfehler, die kleinste Größe bei Prime für eine Diskrete Fourier Trafo sind 8K=8000 oder eben 8192 wenn man in 2er Potenzen rechnet aber das ist hier egal. Mit deinen 4k+ Längen meinst du eigentlich 4096K? also 4M= 4000 000 als oberster Index der DFT wenn ich das richtig verstehe? Das hat mich eben ein wenig verwirrt, aber nur das scheint mir logisch und du willst sofort große DFTs machen und die kleinen auslassen? Vorteil: Bekommst sofort gesagt ob was passt oder net..Nachteil: Du weißt absolut net woran es liegt..Dadurch hast du keine Ersparnis sondern im Gegenteil viel mehr Aufwand. Man will ja einzelne Komponenten peu a peu ausschließen für die Fehlersuche..oder hab ich deinen Gedanken falsch verstanden?
 

Whitecker007

Active member
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
19.160
Ich glaub PCT haben das mit Wakü getestet gehe ich zumindest davon aus,macht das so einen Unterschied zu Lükü?
 

Haes

Active member
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
2.676
Ort
Kulturbrauerei
@Whitecker: Eher weniger, wenn sie net total daneben sind, eher Board/Chipsatz oder vor allem pretested@Wakü und du hast @air? ;)

@Haes: Du hast einen kleinen Bezeichnungsfehler, die kleinste Größe bei Prime für eine Diskrete Fourier Trafo sind 8K=8000 oder eben 8192 wenn man in 2er Potenzen rechnet aber das ist hier egal. Mit deinen 4k+ Längen meinst du eigentlich 4096K? also 4M= 4000 000 als oberster Index der DFT wenn ich das richtig verstehe? Das hat mich eben ein wenig verwirrt, aber nur das scheint mir logisch und du willst sofort große DFTs machen und die kleinen auslassen? Vorteil: Bekommst sofort gesagt ob was passt oder net..Nachteil: Du weißt absolut net woran es liegt..Dadurch hast du keine Ersparnis sondern im Gegenteil viel mehr Aufwand. Man will ja einzelne Komponenten peu a peu ausschließen für die Fehlersuche..oder hab ich deinen Gedanken falsch verstanden?
Ich meinte, falls du Stück für Stück alles herausgefunden hast in deinem maximal gewünschten OC Bereich und dann aus Interesse eine Kennlinie aus CPU Clock und VCore schnell machen möchtest über einen Bereich von 425 bis XXX ,dann reicht die 112k Länge (letzter Test in Small) , um das fix auszutesten und eine relativ exakte Aussage über deine CPU zu finden.


Da, aber 112k maximale Größe in Small ist, wird ja dann gefolgert, dass die CPU auch bei 4M Test LargeFFT funktioniert (+ 1 bis 2 Steps Vcore) und es nur noch von NB,VTT,etc. abhängt.

Nur vom Verständnis her... bedeutet es ja, wenn SmallFFT durch ist, kann man VCore ausschliessen... ist das richtig ?

Weil 4M > 112k also braucht eigentlich die CPU mehr Vcore. Bin da etwas verwirrt.
 

angoholic

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
4.562
Ort
Gefriertruhe
Mit Small kannst du recht gut den Bereich der VCore abdecken. Beim Large Run oder Custom kann es bei manchen Setups passieren, dass sie 1 bis 2 Stufen mehr Saft benötigen, nicht bei allen. Der Zusammenhang VCore<->Size stimmt wohl nicht so ganz ;)
Das liegt an den Architekturen und Fertigungsprozessen, wie die CPUs auf die verschiedenen Größen reagieren. Eine Faustregel sind 8K,10K und 20K als Quicktest für Wölfe, jedoch kann man das auch nicht bei allen sagen, viele reagieren sehr empfindlich auf 8K, andere rennen durch bis mittendrin. Es kann sehr wohl passieren, dass deine 112K problemlos laufen und massenweise andere Größen nicht.
 

Whitecker007

Active member
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
19.160
Gut zu wissen was ich grade lese,meine alte CPU die ich hatte da konnte man zb. nich sagen wenn 8k durchrennt is die V-Core Stable,jetzt meine aktuelle schon,habich mit der einmal die 8k bestanden rennt small bisher immer durch gut zu wissen ango;)
 

Haes

Active member
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
2.676
Ort
Kulturbrauerei
Mit Small kannst du recht gut den Bereich der VCore abdecken. Beim Large Run oder Custom kann es bei manchen Setups passieren, dass sie 1 bis 2 Stufen mehr Saft benötigen, nicht bei allen. Der Zusammenhang VCore<->Size stimmt wohl nicht so ganz ;)
Das liegt an den Architekturen und Fertigungsprozessen, wie die CPUs auf die verschiedenen Größen reagieren. Eine Faustregel sind 8K,10K und 20K als Quicktest für Wölfe, jedoch kann man das auch nicht bei allen sagen, viele reagieren sehr empfindlich auf 8K, andere rennen durch bis mittendrin. Es kann sehr wohl passieren, dass deine 112K problemlos laufen und massenweise andere Größen nicht.
Genau das wollte ich genau wissen, weil deiner Auffassung bin ich auch.
Aber es wird als selbstverständlich erachtet, dass Small komplett reicht für VCore + 1-2 Schritte rauf unter Large/Custom.

Vielen Dank ! :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

Morpheus2200

Active member
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
Herzlichen!

Läuft natürlich durch den hohen FSB nun dauerhaft bei mind. 3,2 GHz. Oder schmeißt du das nur zum Spielen an?
 

Morpheus2200

Active member
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
Ui stimmt, die ist nicht schlecht. Ich brauche mit meinem C0 für 4 GHz aktuell noch 1,408 V.
 

eSp!s0

Active member
Mitglied seit
09.07.2006
Beiträge
6.080
Also 24/7 wird das nicht. 500x8 läuft mit 1,179VNB und 1,179VFSB, CPU auf 1,218V (hier 1,231) und sind sogar 2Mhz mehr :d
Der höhere FSB bei gleichem Takt macht auch allerhöchstens im Benchmark ein paar Pünktchen mehr, sonst merkt man davon garnichts.
Ich muss jetzt noch die CPU GTLs zuende testen und dann gucke ich mal, ob ich mit der NB GTL die NB Spannung noch runter bekomme. Schaun wa mal, dann sehn wir schon :)

Für 500x8 (24/7) hab ich noch garnichts an den GTL gefummelt, da muss ich dann nochmal ran, wenn ich hier mit den 533x7,5 und danach 533x8 fertig bin. Ich bin also noch ne ganze Weile beschäftigt, da ich auch immer nur Nachts Prime anschmeiße bevor ich schlafen gehe und tagsüber garnicht.
 

Tawwa

Active member
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
2.720
Welchen Test sollte mal am besten mit Prime testen und wie lange, um sicherzugehen, dass das System einwandfrei arbeitet?

small ffts
large
blend
oder custom?

Gruß
Tawwa
 

Haes

Active member
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
2.676
Ort
Kulturbrauerei
Hi,
kurz und einfach zusammen gefasst.

Bevor du das Sytem testest, erstmal Small für die CPU Spannung / VCore und CPU GTLs, um Fehler im System später zu minimieren.

System an sich Large für NB Spannung, VTT, PLL, NB GTLs ... etc , eventuell muss auch je MoBo die VCore / CPU GTL korrigiert werden (jedoch erstmal net anfassen).

Blend nur RAM / Timings und Vdimm

Custom alle 3 o.g. Test vereint und im Endeffekt der finale Systemtest.



Wie lange Custom?

1,5h für eine ersten Check

12h um sicher zu sein - stabil zu 99%

24h um sehr sicher zu sein (rock stable) - stabil zu 99,99999%

Gruß
 

eSp!s0

Active member
Mitglied seit
09.07.2006
Beiträge
6.080
Also ich persönlich bevorzuge Prime Custom 8-4096k in-place FFT für die CPU, den FSB/die Spannungen.
Memtest(2.11) für den Arbeitsspeicher und Prime Blend Test für VNB-Spannung.
Die Prime Tests solltest du beide mindestens so lange laufen lassen, dass jede der Größen (8-4096k) einmal getestet wurde. Das dauert bei 8-4096k ca. 9,5Std.

Für genaueres Testen siehe einen Post über mir :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

Haes

Active member
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
2.676
Ort
Kulturbrauerei
Also ich persönlich bevorzuge Prime Custom 8-4096k in-place FFT für die CPU, den FSB/die Spannungen.
Memtest(2.11) für den Arbeitsspeicher und Prime Blend Test für VNB-Spannung.
Die Prime Tests solltest du beide mindestens so lange laufen lassen, dass jede der Größen (8-4096k) einmal getestet wurde. Das dauert bei 8-4096k ca. 9,5Std.

Für genaueres Testen siehe einen Post über mir :wink:
Stimmt,
Memtest für RAM ist besser + gibt schon mal erste Anzeichen für Stabilität des Systems.

Ansonsten googlen , hier die SuFu benutzen.


OT:

Moin Espiso :wink:, auch schon wach oder noch wach :d ?
 

Whitecker007

Active member
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
19.160
Ihr habt beide Recht,und wenn man von 100000% Prime Stable sprechen möchte sollte man Prime 2x komplett beendet haben,und danach am besten noch so LinX und memtest,wenn man das alles fehlerfri stunden lang besteht,dann sollte man davon ausgehen können das das System stabil ist natürlich garantiert das nicht.
 

Tawwa

Active member
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
2.720
Naja ich habe bisher Prime Small FFTS 70 Minuten laufen lassen, mit 0 Fehler und 0 Warnungen.
Danach hatte ich keine Lust mehr.
Nun habe ich allerdings vorallem in Steam Programmen, habe Vista 64 Bit Home Premium Edition, Freezes.
Ca. 1 am Tag.
Achja mir kommt es so vor, als das ein Freeze nur möglich sei, wenn Steam offen ist.
Hatte auch einmal einen Freeze, als ich 10 Microsoft Firefox Browser offen hatte und natürlich auch Steam, aber das System war im Idle.
Es kann doch nicht sein, dass 70 Minuten Small FFTS weniger anstrengt, als Windows Betrieb im IDLE?
Meine These ist, dass es einzig und allein ein SoftwareProblem von Steam in Verbindung mit Vista 64 Bit ist, da ich hierzu auch schon einiges gelesen habe.

Trotzdem wollte ich jetzt nochma einen anderen Prime Test durchlaufen lassen, um 100% sicherzugehen, dass es nicht an meiner Hardware liegt.

Denke werde dann den Custom Test mal eine gute Stunde laufen lassen.
Länger finde ich zu übertrieben, weil mir ein Programmierer, der sich mit OC auskennt gesagt hat, dass man nach 1 Stunde Prime Custom sehr sicher sein kann, dass das System stabil läuft, und man den Rest in Spielen oder Anwendungen testen kann.

Gruß
Tawwa
 

Whitecker007

Active member
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
19.160
Lasse den Prime Custom 10 std mal laufen,ich bin mir aber sicher das er fehler bringen würd,berichte dann später mal wo er Fehler zeigt..
 

Morpheus2200

Active member
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
In der Tat, dein Bekannter erzählt da leider Unsinn.
Ich weiß auch eigener Erfahrung, dass Fehler, die zu Bleuscreens führen können, manchmal erst nach 5, 6 Stunden bei Prime auftauchen.
Und vorm OCen solltest du den RAM testen, um ihn als Fehlerursache auszuschließen (das ist er nämlich bei Bluescreens oft).
 

Haes

Active member
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
2.676
Ort
Kulturbrauerei
Da kann ich Phili nur bepflichten:

Memtest über Bootdisc vorher testen, um 1. einen kurzen Einblick in das System an sich zu bekommen, dass CPU,NB und RAM miteinander bei gewünschten Einstellungen kommunizieren und 2. der RAM per VDIMM, Teiler und Timings gewünschte FSB Kombinationen aushält.

Danach wie schon geschrieben Small komplett durchlaufen lassen (VCORE) und am besten Wohnung sauber machen, einkaufen gehen , aber net den Rechner anfassen :) .

Und dann Large, Custom, usw.
 
Oben Unten