Aktuelles

[Guide] Viele Lüfter ans Aquaero bzw Aquastream

Morpheus2200

Active member
Mitglied seit
04.08.2001
Beiträge
53.752
@Mr. Spock: Hut ab! Das grenzt ja schon an Perfektion! Sehr elegant gelöst, ich bin begeistert.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Mr.Spock

Ü35-Wakü Club
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
3.135
Bei 50% sinds 6,1V. Ich lass es erst mal so, wenn es auf dauer nicht reichen sollte, kommt halt nen größerer Kühlkörper dran. Wieviel °C halten die Transistoren denn überhaupt aus ?
Der FET ist ausgelegt bis 175°C. So weit würde ich es aber nicht kommen lassen.
Mich wundert die recht hohe Temperatur aber schon. Deine Nennlast ist zwar 24W und nicht 14W (was schon einiges mehr ist als eine Laing plus) allerdings habe ich bisher selbst nur mit ca. 18W Nennlast getestet. Dabei wurde der FET gerade mal 33°C warm und das auch ohne das der Kühlkörper extra belüftet wurde. Ich werde das bei Gelegenheit noch mit etwas mehr Last überprüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arikus83

Active member
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
10.104
Ort
Erlangen
Ich habe bei mir das TO220 Gehäuse so umgeknickt, dass ich einen alten P1 Kühler nehmen konnte, der reicht dicke aus. Dazu ist ein kleiner 40mm Lüfter von NB dran, der mit 10V betrieben wird.
 

Mr.Spock

Ü35-Wakü Club
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
3.135
ToBeorNottoBe hat recht.

Ich habe den Test jetzt nochmal mit einer Pumpe wiederholt. DD CPX Pro (18W).
regelt man diese auf 50% runter wird der FET durchaus bis zu 80°C heiß wenn der Kühlkörper nicht belüftet wird. Dies hat mich ein wenig irritiert da er beim letzten mal mit 3 angeschlossenen Lüftern (angegeben mit 12V/0.5A) nicht mal lauwarm wurde.
Ein nachmessen dieser Lüfter (Yate Loon D14SL-12) hat aber ergeben das deren Leistungsangaben schlicht und ergreifend völlig falsch sind. Die tatsächliche Stromaufnahme liegt nicht bei 0,5A wie es auf dem Lüfter angegeben ist sondern nur bei 0,07-0,08A je nach Modell. Damit hatte ich aber wirklich nicht gerechnet. Asche auf mein Haupt das ich dies nicht eher überprüft habe.
Das bedeutet nun wer mehr als 20W pro Kanal an diese Steuerung hängen will sollte für eine sehr gute Belüftung sorgen oder sinnigerweise gleich einen noch größeren Kühlkörper benutzen.
 

ToBeorNottoBe

Member
Mitglied seit
13.08.2007
Beiträge
785
Ort
Sauerland
Danke fürs direkte Nachprüfen, da werde ich dann mal besser für die Haltbarkeit nen größeren Kühlkörper dran basteln.
Und dann noch Frage: RubyRhod schrieb in seiner Beschreibung des Boosters "...Ihr solltet C1 weglassen, da unschöne Schwingungen entstehen...", den verwenden wir aber (47µF) ! Ist das jetzt für das Aquaero / Aquastream und/oder die Lüfter schädlich ???
 

Mr.Spock

Ü35-Wakü Club
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
3.135
Der Kondensator (C1) dient hier der Stabilisierung der Ausgangsspannung. Im zur Schaltung gehörigen Thread bei ModdingFAQ hat ein User die Schaltung mit einem Oszilloskop gemessen und dabei festgestellt das die Schaltung in dieser Konfiguration am wenigsten schwingt. Das weglassen des Kondensators oder eine kleine Änderung der Schaltung brachten jeweils schlechtere Ergebnisse. Ich habe leider keinen Oszi hier und muss daher davon ausgehen das dies so stimmt.
Für die AS sollte weder die eine noch die andere Version schädlich sein da auf dieser Leitung kein nennenswerter Strom fließt.

Ich habe die Schaltung gerade noch einmal mit einer normalen Laing DDC belastet. Die Minimal einstellbare Spannung ist dabei 8V gewesen (darunter bleibt meine Pumpe einfach stehen).
Maximale Temperatur am FET war dabei 55°C ohne weitere Belüftung. Ich denke das ist durchaus noch im Rahmen da der Transistor bis 175°C ausgelegt ist. Ein Poweradjust USB wurde unbelüftet mit der selben Pumpe noch einiges wärmer.
 

ToBeorNottoBe

Member
Mitglied seit
13.08.2007
Beiträge
785
Ort
Sauerland
Danke für die schnelle Antwort :hail:

Also für die Sicherheit nur nen etwas größeren Kühlkörper (inzwischen nach mehreren Std. Betrieb hat dieser 74°C erreicht) und dann bleibt das gute Stück so.
 

ExAMDfAN

Active member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
2.781
Hey das Schaut ja Nice aus. Würde es den auch möglich sein wenn man die Anlaufspannung und die Starke einer Liang D5 kennt, solch einen Eigenbau AMP herzustellen und dan Via Aquaero zu Steuern ?
 

ToBeorNottoBe

Member
Mitglied seit
13.08.2007
Beiträge
785
Ort
Sauerland
Die D5 ist mit 23W angegeben, das kann dieser Poweramp verdauen. Bau dir auch so eine Platine nach der guten Anleitung von Mr.Spock (aber besser mit größerem Kühlkörper!) und häng sie zwischen Aquaero und Laing, fertisch !
 

Mr.Spock

Ü35-Wakü Club
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
3.135
Macht nur nicht so viel Sinn da die D5 schon eine eingebaute Drehzahlregelung hat.

@ToBeorNottoBe
Schön gebastelt und ein echt fetter Kühlkörper. Gut zu hören das der die Abwärme besser im Griff hat.:bigok:
 

ExAMDfAN

Active member
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
2.781
Na wieso nicht. Den so könnte man die D5 auf Full Power laufen lassen und über den Aquaero Steuern. So müsste man nicht ständig in den Rechner krabbeln !
 

Niklaas

Active member
Mitglied seit
04.06.2007
Beiträge
3.226
habe mir auch sowas gebaut ;)
mit wakühler ^^
evtl geht das teil sogar bald in ganzklein serie ;)

aber als quadro ^^
 

astartica

Member
Mitglied seit
02.11.2008
Beiträge
986
bin von mr. spock's aufbau so begeistert das ich das ganze begonnen hab nachzubauen, soll jedoch ein quad werden, als kühlung ist ein
gedacht.

dieses lauyout war mal mein erster gedanke, werd aber noch die eine oder ander anordnung begutachten
 

Ultrazauberer

Active member
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
2.532
Ort
Dresden / Berlin
Ok, nette Schaltung hier!

Ich hab jetzt vor bei der nächsten Aquatuning-Aktion mir ein Aquaero zu bestellen. Sollte ich da einfach die Version mit integriertem Powerbooster nehmen oder lieber diese Variante aus dem Thread bevorzugen?

Noch was: Der Aquaero regelt die Lüfter analog, oder? Im Moment habe ich auch schon eine ziemlich gute Regelung, allerdings ist die PWM. Mich stört das Fiepen bei geringeren Drehzahlen der Lüfter...
Diese Zusatzschaltung hier könnte das nicht beseitigen, oder?

Noch ne andere Frage (allerdings ziemlich offtopic): Welche Lüfter empfiehlt ihr? Hab in meinem Rechner 2 Triple Radis mit je 3x 120mm Lüfter, einen 80mm Lüfter und eine Laing DDC.

Welche Lüfter sollte ich auf die Radis nehmen und welchen für die 80mm Stelle? Ich tendiere zu den YateLoons mit 1200 oder 1600rpm. Sind die zu empfehlen? Also sind die schön leise?
 

VDC

Active member
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
27.950
Ort
Stadtlohn in NRW
also nen powergeboostetes aquaero ist eins: einfacher ;) von daher musste abwägen, mehr power oder komfort + mehr platz im case.

zu den lüftern befrag den quatsch-thread.

PS: loonies sind nicht mehr empfehlenswert.
 

VDC

Active member
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
27.950
Ort
Stadtlohn in NRW
ich glaube, ich muss dbode mal für nen temp. bann ansprechen, sonst kriegen hier gewisse leute nie urlaub!
 

Shoggy

Aqua Computer Staff
Mitglied seit
25.12.2005
Beiträge
1.948
Ich darf in meinem Urlaub machen, was ich will :d

Z. B. mache ich mir jetzt erstmal Frühstück *g*
 

Mr.Spock

Ü35-Wakü Club
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
3.135
Im Moment habe ich auch schon eine ziemlich gute Regelung, allerdings ist die PWM. Mich stört das Fiepen bei geringeren Drehzahlen der Lüfter...
Diese Zusatzschaltung hier könnte das nicht beseitigen, oder?
Nein das kann sie nicht. Zwar würde das Signal vielleicht etwas geglättet aber das Fiepen beseitigen würde diese Schaltung wahrscheinlich nicht. Hinten kommt halt immer so ziemlich das gleiche Signal raus was vorne reingeht.

Wenn du bisher noch kein Aquaero hast solltest du zu der Powerbooster-Version greifen. Da bist du für die Zukunft gerüstet und der Wiederverkaufswert wäre sicher auch höher.
Mein Aquaero mit Powerbooster wurde am Kühlkörper nicht mal richtig warm trotz maximal runtergeregelter Laing DDC (nonplus) an Kanal 1. Also das Teil ist sehr zu empfehlen. War es eigentlich schon immer. :d

@ Shoggy
Schönen Urlaub und vielen Dank nochmal für das nachliefern der fehlenden Teile. Diesmal war alles dabei. Nur den kleinen Relaisstecker hattest du gut versteckt. :fresse:
 

Shoggy

Aqua Computer Staff
Mitglied seit
25.12.2005
Beiträge
1.948
La la la :rolleyes:

Als ich zum Packtisch zurückging sah ich ihn noch liegen und dachte nur "och neee...", da erschien mir die Tasche am Paket als die einfachste Lösung :d
 

PrEdaToR1990

Active member
Mitglied seit
11.01.2009
Beiträge
1.982
Ort
Gelnhausen/Hanau
Ich bräuchte auch so ne Paltine ziemlich kompakt in der Größe mit der man 2 Laing Pro getrennt regeln kann. Bin nur leider was den Elektronikkram angeht total unfähig, aber auf den Spannungsverlust des AC Poweramps möchte ich gerne verzichten.

Baut irgendwer solche Platinen gegen entsprechendes Entgeld? Oder besteht irgendeine Möglichkeit den 2ten Kanal am Aquaero auch noch so umzubauen das der ne Laing verträgt.
 

koaschten

Active member
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
2.262
Ich hab heute meine Bauteile für ne 2-OpAmp-Schaltung bekommen. Perfektionist der ich bin, erstmal Eagle angeschmissen und dachte es wäre Sünde den Schaltplan und das 2-Layer Board nicht zu teilen ;)




Bin noch am überlegen ob ich Strippen ziehe oder mir bei nem Bekannten ne 2-Layer-Platine ätze.

Nebenbei, mit etwas schieben lässt sich das ganze vermutlich auch wie schon hier im Thread gezeigt mit nur einem OpAmp aufbauen so das es in eine 5 1/4" Blende passt.
 

Arikus83

Active member
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
10.104
Ort
Erlangen
@ koaschten
wieso nimmst du die uneffektive Op-Amp Schaltung?
Auf Seite 4 und hier auf S. 5 wird mittlerweile die Schaltung mit MosFET empfohlen, da effektiver und kein Spannungsverlust.
 

koaschten

Active member
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
2.262
Ich sag mal so, ineffektive Recherche und erschreckend schnell lieferndes Reichelt. Ich hatte die Schaltung auf Effizienzgurus gesehen und den Link Richtung Luxx überlesen. Heute, nachdem ich dann um 16.30 (nach einer Bestellung am Vortag um 11.00) schon die Teile in der Hand hatte, hab ich dann mal auf den Luxx Thread gefunden und gelesen. Naja, was will man machen ;) Ich könnte mir natürlich nu nen Kopf machen und die Schaltung mit den Fets in meine Materialliste einbauen. Mal schauen, noch ist nichts gelötet.

edit: So wie ich das sehe, ist das Ding ja im Endeffekt nur erweitert um nen Widerstand, nen Kondensator zur Glättung und den Mosfet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Arikus83

Active member
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
10.104
Ort
Erlangen
Ich sag mal so, ineffektive Recherche und erschreckend schnell lieferndes Reichelt. Ich hatte die Schaltung auf Effizienzgurus gesehen und den Link Richtung Luxx überlesen. Heute, nachdem ich dann um 16.30 (nach einer Bestellung am Vortag um 11.00) schon die Teile in der Hand hatte, hab ich dann mal auf den Luxx Thread gefunden und gelesen. Naja, was will man machen ;) Ich könnte mir natürlich nu nen Kopf machen und die Schaltung mit den Fets in meine Materialliste einbauen. Mal schauen, noch ist nichts gelötet.

edit: So wie ich das sehe, ist das Ding ja im Endeffekt nur erweitert um nen Widerstand, nen Kondensator zur Glättung und den Mosfet?
Der Kondensator zum Glätten ist recht wichtig, aber den kannst du auch bei dir einbauen. Der OpAmp dient hier eigentlich nur dazu, den MosFET anzusteuern, den Strom bringt dann der MosFET. Die ganze Schaltung mit MosFET hat weniger Hitzeentwicklung und geht dazu bis auf volle 12V hoch (OpAmp nur bis ca 10,5V).
 

Moo Rhy

(:ᘌꇤ⁐ꃳ~
Mitglied seit
07.08.2008
Beiträge
8.096
*Thread wieder ausgrab*

Ich wollte mir jetzt auch einen Powerbooster ätzen.

Kann mal eben jemand drüber schauen, ob das so richtig ist, was ich hier (EAGLE) eingegeben habe?

 

LD

Active member
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
1.930
Sieht in Ordnung aus. Eventuell muss man noch einen zusätzlichen Pufferkondensator am Lüfterausgang dranhängen, da es bei viele Lüftern am Ausgang vorkommt dass sie mit der Schaltung in Schwingung geraten und dadurch geräusche machen.
 
Oben Unten