[Tool] Indilinx SSD Status

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn der Wert mit durchschnittlich 2700 Schreibezyklen korrekt ist wird die SSD in ca. 17 Monaten den Geist aufgeben, mit etwas Glück noch in der Garantiezeit. Sollte dem so sein kann man die Dinger eigentlich vergessen, dann lieber SLC wenn der Preis nicht wäre. Die Werte meiner beiden SSDs sind mir nicht wirklich einleuchtend, beide SSDs sind in etwa in gleichen Systemen mit gleicher Software (OS + Anwendungen) verbaut wobei sich die etwas ältere SSD scheinbar doppelt so schnell abnutzt. Die MTBF von 1.000.000 Stunden erscheint mir etwas arg übertrieben.

MFG dr-ami
 
Also von der Abnutzung her stimmt's ja schon etwa überein - auf der einen hast du einfach viel mehr Host Writes.

Bin ehrlichgesagt auch etwas baff. Das wird noch spannend :d
 
Ich zitiere (mal wieder) den 1819er changelog:

8. Bug Fix: Performance boost routine reused the recently used block and it did harm to wear
leveling.

Das würde die schnelle Abnutzung bei dir mit 1571 erklären. Also update schleunigst auf 1819.....
 
Es stehen ca. 2700h zu 2000h, ca. 2750 Cycles zu 844 Cycles und 2TB zu 0,8TB. So richtig stimmig ist das nicht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:13 ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:08 ----------

Ich zitiere (mal wieder) den 1819er changelog:



Das würde die schnelle Abnutzung bei dir mit 1571 erklären. Also update schleunigst auf 1819.....

Danke für deine Mühen. Ehrlich gesagt geht es mir gegen den Strich das ich ständig neue Firmware Updates aufspielen muss damit die SSD länger lebt. Da sieht man wieder mal eindeutig das der Endkunde als Betatester missbraucht wird.

MFG dr-ami
 
Es stehen ca. 2700h zu 2000h, ca. 2750 Cycles zu 844 Cycles und 2TB zu 0,8TB. So richtig stimmig ist das nicht.

Bei den Zellenzyklen werden nicht nur die Host-Writes gezählt, sondern es wird auch noch die Write Amplification impliziert.

Man kann also nicht Schreib,-/Lesemenge 1:1 mit den Zellenzyklen gleichsetzen.
 
1ks0y.png
 
Hier nun mit neuer Firmware:



Wie erwartet paßt nun auch die Prozentanzeige. Ich werde diese SSD wohl demnächst abstoßen und gegen eine SLC ersetzen zumindest gefällt mir die Tatsache nicht das die Zellen schon 27% ihrer möglichen Schaltzyklen hinter sich haben nach nichtmal einen halben Jahr Nutzung.

MFG dr-ami
 


im Einsatz seit etwa anfang Juli
 
Hier nochmal ein Vergleich von mir.

Viel geschreiben aber relativ wenig Zyklen:
 

Anhänge

  • ssd.png
    ssd.png
    6,3 KB · Aufrufe: 306
@mb0815
alle eingeschaltet 0 mal ? :fresse:
 
Wie erwartet paßt nun auch die Prozentanzeige. Ich werde diese SSD wohl demnächst abstoßen und gegen eine SLC ersetzen zumindest gefällt mir die Tatsache nicht das die Zellen schon 27% ihrer möglichen Schaltzyklen hinter sich haben nach nichtmal einen halben Jahr Nutzung.

Man geht zwar von 10.000 Zyklen pro Zelle aus, aber das muss in der Praxis nicht bedeuten das da schon Schluss ist. Gut möglich das die SSD auch mehr mitmacht. So wirklich gibt es dazu noch keine Erfahrungswerte.

@mb0815
alle eingeschaltet 0 mal ? :fresse:

Ist ein Fehler in der Firmware 1819. Wurde paar Seiten vorher schon geklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Cippoli
Das ist schon klar, es können sicher ein paar 100 oder 1000 Schreibzyklen mehr aber auch weniger sein. Wenn die 10.000 Zyklen Herstellerangaben sind werden die NAND Hersteller das sicher im Labor schon durchgetestet haben denn nur auf theoretische Erkenntnisse kann man sich dabei wohl nicht stützen.
Vielleicht bewirkt die neue Firmware etwas aber ich glaube nicht wirklich daran.

MFG dr-ami
 
Hier meine Super Talent UltraDrive 64GB im IBM/Lenovo X61s

Firmware ist halt noch die "alte" .. habe bis jetzt so 4-5 mal von Hand getrimmt sonst nichts großartig eingestellt .. die Partition hat nichtmal das richtige Alignment (siehe AS SSD Screenshot) .. der Speed sieht zwar bescheiden aus, was aber nichts an der gefühlten Geschwindigkeit ändert ;)

*edit*
gerade nochmal im BIOS vom Lappi nachgesehen, SATA Controller läuft im Compatibility Mode .. AHCI jetzt nachträglich zu aktivieren endet natürlich in einem BoD
*/edit*

Da WinXP keine Trim-Unterstützung bekommen wird, kann ich dann auch mit der gerade aktuellen Firmware weiter manuell trimmen oder sollte ich auf das Upgrade verzichten?

x61snskq.png


as-ssd-benchstt_ftm64gmsbb.png
 
Zuletzt bearbeitet:
so ich geb meine auch mal dazu
nach dem erhalt der neuen SSD gleich auf 1819 geflasht
das war Anfang November 2009
seit dem als sysplatte im täglichen einsatz mit win7 x64 im Rechner für Alles ^^
ssdxhoj.jpg
 
Wie setzt sich denn dieses etwas komisch scheinende Verhältnis von Lesen/Schreiben zusammen. Man sagt doch ca 80% lesen Hier
Hier ist es ja, sagen wir grob, 1 zu 1.

MFG Jubeltrubel
 
na ja ich denke es kommt auch auf die nutzung an
meine ist derzeit platte für alles :(
demnächst kommt vieleicht ne 2.5er hdd in den htpc damit die ssd entlastet wird und ich mehr platz habe
 
Wie kann man eigentlich mit mehr Zyklen einen besseren Zustand erreichen? Ist das nicht irgendwie unlogisch?
 
Danke an Orbmu2k_, es hat nun geklappt:

vertex328xxh.jpg
vertex128gb07.jpg


Einsatzdatum war erst Mitte April 2009.

P.S.: Damit geht der Preis derzeit wohl an mich. :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:
du solltest trim-fähige firmware drauf machen und trimen...
 
Sieht bei mir noch ziemlich neuwertig aus nach 6 Firmware down/upgrades und unzähligen Imagewiederherstellungen obwohl das nicht zählt. Bin auf die nächsten Monate gespannt.

 
Imagewiederherstellung verbraucht sehr viele schreibzyklen. Wieso soll das nicht zählen?
 
Dachte nach einem Firmware update/downgrade zählt das nicht mehr im Tool und fängt von vorne an?
Das hatte ich gemeint.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh