Aktuelles

[Sammelthread] Stative und Köpfe (Bitte den ersten Beitrag beachten!)

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
Da mich das Feisol-Stativ nicht 100%-ig überzeugen konnte. Was haltet Ihr denn von BENRO?? ich habe das hier gefunden:

Benro C-357n6

Gewicht und Belastbarkeit sollte halbwegs o.k. sein. Als Kopf entweder der Markins Q3 oder etwas größer der M10 (und schneller lieferbar). oder reicht eine Nummer kleiner (Benro C-257n6)? die minimale Höhe von knapp 30cm irritiert mich etwas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

seppelchen

Foto-Master of 03/11
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
10.306
Ort
Bretten
wenn man die 10Kg braucht ok, aber welchen Vorteil bietet hier das Karbon? 2200gr und die 700mm sind auch nicht gerade leicht zu transportieren - dazu kommt noch der Kopf. Was kostet das gute Stück denn? 349€ :eek:
 

intruder1961

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2006
Beiträge
2.861
Ort
zwischen Münsterland & Ruhrpott
@Kelwitt

was genau gefällt Dir denn am Feisol nicht?
Kompromisse gehst Du keine ein oder? Nun gut in der Preisklasse würde ich auch bestimmt keine eingehen.

Ist das Benro dem Feisol so überlegen ?

Meinst Du das Du wirklich soviel Hightec auch brauchst/ausnutzt?

Was ich mir mal gerne ansehen würde, wäre eine wirklich funktionierende Friktion.
Bei meinem Lowbudget Kugelkopf Walimex FT6555H Pro ist es eh nur ne Pseudofriktion.
Obwohl gemessen am Preis der Kugelkopf meiner Meinung nach, nicht der schlechteste ist.

Das man da kein Vergleich mit denen von Dir & Dr. Dead hier angeführten erstellen kann ist wohl klar.
 
Zuletzt bearbeitet:

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
mmh?? stimmt auch wieder. was bietet hier Carbon für einen Vorteil? Keinen. also doch das C-257n6. Preislich habe ich die 349€ nur im Vergleich zum Feisol gesehen (275€ + Mittelsäule + Spikes + Nivelliersockel)

10kg sind doch nur Herstellerangaben, das ist wie mit dem Benzinverbrauch ;)

@Kelwitt

was genau gefällt Dir denn am Feisol nicht?
Kompromisse gehst Du keine ein oder? Nun gut in der Preisklasse würde ich auch bestimmt keine eingehen.

doch, wenn es für mich akzeptabel ist.

Ist das Benro dem Feisol so überlegen ?

ich denke schon. jedenfalls vom Aufbau und Features denke ich das.

Meinst Du das Du wirklich soviel Hightec auch brauchst/ausnutzt?

mit Sicherheit nicht, wer macht das schon, außer die Profis?

Was ich mir mal gerne ansehen würde, wäre eine wirklich funktionierende Friktion.
Bei meinem Lowbudget Kugelkopf Walimex FT6555H Pro ist es eh nur ne Pseudofriktion.
Obwohl gemessen am Preis der Kugelkopf meiner Meinung nach, nicht der schlechteste ist.

ich hoffe dies mit dem Markins zu bekommen. Klar kann ich mir auch einen günstigen Kopf kaufen und 300€ aufwärts sind ziemlich viele Scheine für so einen kleinen Kopf. Aber im Vergleich zum Wert der darauf befestigten Ausrüstung nur marginal.

Das man da kein Vergleich mit denen von Dir & Dr. Dead hier angeführten erstellen kann ist wohl klar.

wer ist Dr. Dead? und warum nicht? lass uns mal zusammen fotofieren gehen (ja ich weiss, beim letzten Mal war ich nicht dabei ;))
 
Zuletzt bearbeitet:

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
ja, fiel mir denn auch ein das Du dcdead meintest. hab schon überlegt ob dc hier doc bedeuten soll :fresse:

das mit dem Benro war auch nur eine Frage an Euch. Der Preis ist zwar auch wichtig, aber 350€ ist für mich o.k. das Feisol hat mit allem Zubehör (Nivelliersockel, Mittelsäulenkit, Spikes) mehr gekostet. Ich schau nach Stativgewicht zu Kugelkopfgewicht vs. Kameragewicht. Ausstattung, minimale Arbeitshöhe ohne Mittelsäule/Max. Arbeitshöhe. Packmass etc. sind für mich zweitrangig. Da das Angebot der Hersteller ziemlich vielfälltig ist, verwirrt mich das doch sehr. Ich möchte nicht ständig feststellen müssen, das ich wieder einen Fehlgriff getan hab.
 

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
eigentlich wird ja empfohlen ein Stativ mit max. 3 Segmenten zu nutzen, aber was ist mit den Carbon-Stativen? sollte hier nicht die Stabilität höher sein. Könnte man damit nicht auch auf 4-Segmente wechseln und so ein geringeres Packmass erreichen. Mal abgesehen von dem erhöhten Aufwand alle Bein auszufahren.
 

dcdead

Semiprofi
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
4.626
Ort
Frankfurt/Zürich
Naja, hängt davon ab was du draufpacken willst. Wenn ein 400 f/2.8 drauf soll, dann sicher nicht, aber bis 5 Kilo (so viel wiege die schwerste Kombi inkl. Kopf, die ich auf meinem 258-n6 drauf hatte) ist's absolut kein Problem - kein durchbiegen, auch nicht der dünnsten Sektion.
 

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
danke dir.
ich wusste garnicht das Du auch ein Benro in Benutzung hast. Ein 400 F2.8 ist eher ein Traum.
 

Lars_HH

Semiprofi
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
3.142

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
demnächst sollte das neue Stativ kommen:

Benro C-297n6 Carbon Stativ Explorer
Benro Mittelsäule AC-23 kurz für Carbon 2er-Serie

ein entsprechendes Review folgt wenn auch der Markins Q3 oder M10 (mal sehen was im Päckchen ist) geliefert wurde.

@Lars: ich habe an meinem 190XProb + 3-Wege-Neiger schon starke Vibrationen bei ausgefahrener Mittelsäule gehabt. Lag sicherlich zum Teil auch am 3-Wege-Neiger, aber mit Sicherheit auch an der ausgefahrenen Mittelsäule und dem Alumaterial. Wie groß bist? Das Stativ kommt nur auf max. 145cm bei vollausgefahrener Mittelsäule. Nicht gerade Stabilitätsfördernd.

hier noch ein guter Link zu getesteten Kugel-Köpfen. Dein Giottos ist wohl nicht dabei...LINK ...was sagt Google dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_HH

Semiprofi
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
3.142
Das Manfrotto sollte von der Höhe her passen. Mein aktuelles Stativ kommt ungefähr auch auf die Höhe und es langt mir. Ich werde es mir aber noch im Laden ansehen. Zum Kopf findet man im Web nicht so wirklich viel. Vielleicht habe ich ja Glück und ein Händler hat in hier vor Ort da. Insbesondere die Friktion würde ich vor dem Kauf gerne testen. Sonst bestelle ich einfach mal und schicke ihn bei Missfallen wieder zurück.
 

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
Das hier habe ich leider erst zu spät im Netz gefunden. Wer kommt auch schon auf die Idee bei Stativfreak.de auf "Vierbein-Stative" zu klicken.... ;)

http://www.stativfreak.de

Details sind unter diesem Link als PDF-Verfügbar:

NOVOFLEX QUADROPOD


Da sich das System aber erst im Anfangsstadium befindet, sind wohl noch nicht so viele Zubehörteile verfügbar. Interessant ist die Darstellung auf der Seite 9 mit den Saugnäpfen+Dachreelinghalter und der Aufbau mit Blitz+Diffusor+++

Über Preise wollen wir mal nicht reden :heul:

Ich warte jetzt erstmal auf das Benro, das sollte für meine Ansprüche völlig ausreichend sein. Die Idee des Novoflex Quadropod finde ich jedoch sehr interessant, die Möglichkeiten sind schier enorm.
 
Zuletzt bearbeitet:

p!n

Banned
Mitglied seit
29.04.2007
Beiträge
8.309
Zu welchem dieser Köpfe würdet ihr mir raten,
Manfrotto 229 3D Super Pro Stativkopf
Manfrotto 410 Junior Getriebe Stativkopf

Stativ-mäßig werde ich mir eines aus der 190er Reihe von Manfrotto raussuchen, welches genau, muss ich mich noch schlau machen.

Ich hab mir parallel zu Geizhals noch Reviews von Google angeschaut und mich auf der Herstellerseite schlau gemacht, die oben genannten Köpfe habe ich in die engere Wahl aufgenommen.

Die Kamera ist eine Canon EOS 50D, fotografiert wird alles, von Hardware über Landschaften, Autos, Feiern bis zu `nem Hund :d

Deshalb bräuchte ich gerade in Bezug auf den Kopf ein sehr variables. Kugelkopf mag ich nicht bzw. stelle es mir sehr schwer vor damit zu arbeiten.

Vielen Dank,
p!n
 

Lars_HH

Semiprofi
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
3.142
@p!n: Ich würde dir gerne einen Tip geben, aber ich habe selber keine Ahnung davon. Teste doch mal im Fotoladen. Kaufen kannst du dann ja immer noch online wenn es dir lokal zu teuer ist.

Das ist es jetzt bei mir geworden:

Manfrotto 055xdb, Cullmann Magnesit 25nm und eine Cullmann Schnellwechseleinheit. Erster Eindruck passt. Macht alles einen sehr wertigen und stabilen Eindruck.



Das 190xdb und der Magnesit 10nm konnten mich im Laden nicht überzeugen.
 

intruder1961

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2006
Beiträge
2.861
Ort
zwischen Münsterland & Ruhrpott
Und die Friktion funktioniert auch so wie sie sollte?

Bei meinem Kugelkopf ist es einfach eine zweite Feststellschraube, naja halt lowbudget

Edit: Obwohl ich gerade sehe das der Kugelkopf auch nur 20 Euro teurer ist wie meiner
 
Zuletzt bearbeitet:

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
Glückwunsch Lars :bigok: viel Spaß mit den neuen Sachen und gute Bilder hier im Forum.

Mein Stativ und Kopf lassen leider auf sich warten, habe eben bei Dr.Lang gesehen, das das Benro 1. 10€ teurer geworden ist und 2. mit "Lieferzeit auf Nachfrage" klassifiziert wurde....

dann wird es wohl ein Weihnachten ohne Stativ :(

@intruder: die Friktionsschraube sollte eigentlich keine "Feststellschraube" sein. Beim Feisol CB-50D war es nur eine kleine Kunststoffstellschraube welche innen gegen die Drehachse des Feststellknopfes drückte. Je weiter man sie rein drehte, desto weniger konnte sich die Drehachse bewegen und damit wurde im Grunde nur die Feststellfunktion in ihrem Öffnungsspielraum eingeschränkt.
Bei den Kugelköüpfen wo die Friktionsschraube am Feststellknopf selbst ist (z.B. Markins), würde mich mal diese Funktionsweise interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

p!n

Banned
Mitglied seit
29.04.2007
Beiträge
8.309
und zu welchem würdet ihr mir raten? Oder ist es eig. egal?
 

Lars_HH

Semiprofi
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
3.142
Und die Friktion funktioniert auch so wie sie sollte?

@intruder:
Naja, so geil wie im Video das im Stativguide (Nikon Monstertele) verlinkt ist nicht. Die Friktion ist nicht gleich stark in jeder Neigung. Aber es reicht für meine Zwecke (rechte Hand Kamera und ausrichten, linke Hand am Lock-Knopf). Die Friktion hilft schon erheblich dabei. Ich habe mir auch bewusst keine XXX€ Köpfe zeigen lassen. Beim Magnesit 10nm konnte man die Friktion komplett vergessen. Welchen Kopf hast du denn?

@KELWITT:
Danke. :wink:
 

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
und zu welchem würdet ihr mir raten? Oder ist es eig. egal?

kommt immer darauf an, was du fotografieren möchtest und womit du am besten klar kommst.

hier mal der aktuelle Katalog 2009 von Manfrotto (leider nur auf englisch) LINK
Da steht auch drin, welcher Kopf für welche Anwendung geeignet ist.
 

intruder1961

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2006
Beiträge
2.861
Ort
zwischen Münsterland & Ruhrpott
Ich konnte mir letzte Tage ein Getriebneiger von Manfrotto ansehen, ich glaube Junior oder so ähnlich hieß der. Das wäre eventuell was für mich später mal.

Zum Feineinstellen erste Sahne was ich gesehen und beurteilen konnte.
 

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
für welche Art der Fotografie/Motive willst Du denn den Getriebeneiger nehmen?
 

KELWITT

Semiprofi
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
3.979
Sieht so aus als ob die Friktion auch eine zweite Klemmung ist... Naja, Hauptsache ich komme damit klar.

Danke für den Link!!
Na ja, die Friktion wird ja als "Reibung" definiert, somit sollte die Friktionsschraube eine zusätzliche Klemmbacke gegen die Kugel drücken, um so zu Verhindern das die Kugel bei gelöster Fixierung einfach umfällt. Man bildet sozusagen einen zusätzlichen Reibungswiderstand an der Kugel. Mit der Fixierschraube kann ich ja die Kugel komplett festziehen, bei der Friktionsschraube soll nur eine gewisse Reibung aufgebaut werden.
 

Lars_HH

Semiprofi
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
3.142
Gerne. Du kannst dich ja mal bei Langeweile durch die PDfs da klicken. Wird m.M.n ziemlich viel interessantes Fotozeugs getestet.

Hmm, ich würde echt gerne morgen mit dem Stativ zum Foten fahren aber ich muss ab mittag weg auf eine Dienstreise. :kotz:
 

dcdead

Semiprofi
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
4.626
Ort
Frankfurt/Zürich
Heute war mein Benro mal wieder auf eine harte Probe gestellt - Windböen mit 60kmh Spitze und es hielt wie eine 1 - sogar bei 6 Sekunden Belichtungszeit und ausgefahrener Mittelsäule (Da aber zugegebenermaßen mit meiner 4 kg schweren Tasche am Haken zwischen den Beinen)
 
Oben Unten