Aktuelles

[Sammelthread] Stative und Köpfe (Bitte den ersten Beitrag beachten!)

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

seppelchen

Foto-Master of 03/11
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
10.306
Ort
Bretten
Ich habe einen Ortlieb Notebook-Rucksack, der hat außen eine kleine Tasche und 2 Riemen, dort steckt mein Stativ drin. Es ist zusätzlich mit einem kurzen Spanngurt gesichert und Tempo 200 stabil (auf'm Mopped getestet) :fresse:

Habe jetzt soviel Kohle ausgegeben, da muss ein "richtiger" Rucksack warten... Wobei der Ortlieb nicht schlecht ist, das zum Kamerafach umfunktionierte Notebookfach ist ja auch gepolstert.
 

Ashampoo

Enthusiast
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
3.273
Ort
Mitten in Baden!
Hmm,
Also ein Rucksack wäre am besten, so habe ich es momentan auch ^^
Kann ja ein paar bilder von meiner konstruktion mit den Riemen machen
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.411
Ort
Exil


Warum soll man damit nicht Fahrrad fahren können?
Ich mach das dauernd und finde es so bequemer, als noch eine Umhängetasche für das Stativ mitzuschleppen.
 

seppelchen

Foto-Master of 03/11
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
10.306
Ort
Bretten
musst nur aufpassen, das Dir der Schwenkkopf nicht gegen die Rübe knallt...

schönes Stativ... ist das ein 750R?
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.411
Ort
Exil
Der ist ja festgedreht und ansonsten fahr ich relativ human, also das sollte eigentlich kein Problem sein und ist bis jetzt auch noch nicht passiert :fresse:

Öhm ja, 750R oder N, weiß ich selber nicht so genau...
 

seppelchen

Foto-Master of 03/11
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
10.306
Ort
Bretten
ja R, zumindest gibt es nur das R (laut Hersteller-Seite), die Händler verkaufen es aber auch als N oder ohne Zusatz... Ich finde es prima für den Preis.
 

Ashampoo

Enthusiast
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
3.273
Ort
Mitten in Baden!
Hmm,
Ja so in der art habe ich das auch mittlerweile^^
heut mittag hab ich da was ausgetüftelt ;:) Bild kommt morgen
 

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.797
Ort
Bremen
ich bin jetzt nach nächten 'Festival Of Lights' in Berlin ziemlich begeistert vom 190XPROB und dem FT6665H ... habe vorher nie soviel mit dem Teil gemacht, aber macht spaß, wenn auch umständlicher als ohne Stativ.
Vorallem ist es so genial Flexibel :p

Aber, um da oben die Transportsache mal aufzugreifen.
Ich habe es - habe ich Rucksack dabei - auch am Rucksack oder trage es in der Hand.

Hätte aber gerne noch was, das Stativ über die Schulter zu hängen.
Keine Tasche, sondern eher einfach nur nen Gurt oder sowas, womit ich das dann über die Schulter tragen kann.

Gibt ja sowas was man wie ne Schultertasche trägt (Das meinte ich, aber das kommt nicht gut mit Rucksack.
Am Rucksack tragen ist mir auf solchen Touren zu blöd, wenn man es ständig braucht, in der Hand halten geht aber auf dauer auf die Handgelenke (Hatte so die Cam immer auf dem Stativ und dann entweder in der Hand, oder über die Schulter gelegt, oder aber ganz normal mit Gurt über die Schulter hängen, Stativ aber dran)
It aber alles nicht optimal.

Viel verwirrender Text glaube ich, aber ich hoffe ihr versteht was ich such xD

Sonst schreib ich morgen nochmal neu, wenns nicht so spät ist xD
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.277
Ort
Nehr'esham
Schau dir mal das Manfrotto 401N an, das ist meiner Meinung nach wie gemacht dafür...
 

mexx312

Semiprofi
Mitglied seit
13.08.2008
Beiträge
2.707
Ort
Berlin
sagma joshude, warst du gestern abend an der sigessäule? da stand genau neben mir so eine typ mit dem 190xprob und ner fetten d200..
 

joshude

Der mit dem Playmobilhaarschnitt
Mitglied seit
14.06.2005
Beiträge
11.797
Ort
Bremen
@emi:
Ja, habe ich mir auch schon angeschaut, sowas in der Art meinte ich, nur ist mir das mit 60€ etwas teuer.
Habe heute was schnelles Portables für Rucksackträger rausgefunden, wenn auch nicht optimal, aber für kurze strecken gut:
Ich habe hier nen Gurt von nem Dachfahrradträger fürs auto, die zieht man einfach durch so ne Metallschnalle und die sind fest. Das habe ich durch ne Öse am Stativ gemacht und die dann ganz oben am Gurt vom Rucksack. So hat man das Stativ vorne hängen, merkt das Gewicht aber nicht. Sollte man nur bisschen festhalten, sonst schlägt es immer rum:d

@mexx:
Ne, da nicht, war gestern nacht aber in Berlin unterwegs.
Gedächniskirche und dann Potsdamer platz.
Aber da sind so viele mit ner DSLR unterwegs^^
 

Alex31

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
461
Wie transportiert ihr eig eure stative??
Besitze das Bilora 1122 und transportiere das entweder in der Tasche oder an meinem Lowepro Mini Trekker AW. Liegt dran ob ich mit dem Auto unterwegs bin oder zu Fuß.

Bilora 1122
+ günstig und dafür gut verarbeitet
+ sehr stabil
+ sehr Standfest durch das Gewicht und damit nicht wind anfällig
+ 3 Wege Kopf
+ Schumgummi-Ummantelung der Beine, gut bei kalten Temperaturen
+ zwei Schnellwechselplatten und Tasche dabei
- Schrauben rosten nach dem ersten Regenschauer
- Gewicht bei längeren Transporten
- passt nicht gut mit montierten Kopf-Griffen in die Tasche

Bilora 1119 Monopod
+ Günstig
+ stabil
+ zwei Schnellwechselplatten dabei
- Kugelkopf
- Gewicht
- sehr großer Rohrdurchmesser, wirkt dadurch recht klobig

Manfrotto 676B DIGI Monopod
+ gut verarbeitet
+ leicht
+ kleiner als das Bilora 1119
- Preis (im Vergleich zum Bilora)
- Stativkopf kostet Extra
- Wechselplatten Adapter kostet extra, wie auch eine zweite Wechselplatte
 

tbird

Moderator, Mr. Cheese
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
11.440
Ort
FichtelMountains
hab jetzt von einem kumpel mal nen stativ hier ...



hat nen kugelkopf (schnellverstellung, link zum kugelkopf), lässt sich wie ich finde genial einstellen. hersteller ist "walimex", die modellnummer 6702 link zum stativ.

zahlen würde ich für stativ + kopf zusammen 50€ .... wenn ihr sagt, das is okay, behalt ichs. wenn ned, schmeiss ich ihm das wieder vor die füße :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

heldgop

Semiprofi
Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge
2.182
also erstens ist das kein kugelkopf sondern ein action grip.

und das ist auch das problem, eine winzige kugel mit einem mords hebel, für eine bridge ist das noch ok, aber eine schwere dslr würde ich das nicht empfehlen.

ich habe einen ähnlichen griff, nutze den nurnoch zum wireless blitzen.

mfg
 

tbird

Moderator, Mr. Cheese
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
11.440
Ort
FichtelMountains
also ich muss ehrlich sagen dass der griff verdammt stabil ist ... und so winzig ist die kugel eigentlich auch gar nicht ... *G*

naja fürn anfang wirds das tun, ich hab ja "nur" die D60 (mit 18-70er Objektiv)...
 

seppelchen

Foto-Master of 03/11
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
10.306
Ort
Bretten
Das Manfrotto das für einen Tag bei mir war, hatte einen ähnlichen Kopf... Das genaue Einstellen war damit relativ schwer. Ich finde den 3-Wege Kopf vom 750R besser - da eine genauere Justierung möglich ist.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.277
Ort
Nehr'esham

tbird

Moderator, Mr. Cheese
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
11.440
Ort
FichtelMountains
meine konfig (D60 + 18-70er ED ohne VR) wiegt gemessene 1076g. selbst mit dem 70-300 dürfte ich noch gut unter 1500g liegen. problemlos also für den kopf.

ausserdem finde ich die schnelle verstellbarkeit sehr gut. probleme mit "muskeln in den fingern" :-)lol:) habe ich keine ... *g*

übrigens hat der griff im test den zweiten platz (nach gesamtpunken) belegt ...
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.277
Ort
Nehr'esham
Ich hoffe nur, du hast nicht vor damit Panoramen zu fotografieren. Ich möchte gar nicht wissen, wie man mit einem Action Grip zeilenweise Schwenken soll...
 

tbird

Moderator, Mr. Cheese
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
11.440
Ort
FichtelMountains
kann man. wenn man den griff halb zieht, wird die kugel noch festgehalten, während eine "panorama-platte" (auch im test nachzulesen) freigegeben wird.

damit kann man problemlos panoramen erstellen ...
 

seppelchen

Foto-Master of 03/11
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
10.306
Ort
Bretten
Dann probiers wenigsten aus... Lesen ist das eine, aber dann damit zurechtkommen das andere.
 

tbird

Moderator, Mr. Cheese
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
22.05.2002
Beiträge
11.440
Ort
FichtelMountains
na dann werde ich ende nächste woche berichten, wie ich damit klarkomm :) brauch noch nen adapter für die kopfaufnahme ... (stativ hat 1/4" der kopf aber 3/8" ... ) das will so ned ganz passen ^^
 

Nvidia5

Neuling
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
571
So, ich hab jetzt für meine Digi Cam(Canon A560) ein Valbon CX 560 gekauft. Später soll dann eine DSLR drauf, wird aber noch ein wenig dauern.
Hier: http://geizhals.at/eu/a196763.html

Pro:
-relativ günstig, ab 33€ zu haben.
-Markenhersteller
-Mit 1,5Kg ein gut transportierbares Stativ
-Umhängetasche dabei
-Wasserwaage
-3 Weg Kopf

Contra:
-Plastikverstrebung
-Am Kopf wirkt das Plastik etwas billig
-eher Windanfällig, da es leicht ist
-sonst keine Mängel

Für mich ist dieses Stativ nahezu perfekt, denn es erfüllt meine Anforderungen.
-Leicht
-Günstig
-Verarbeitung ok

Alternative wäre ein Bilora 1122. Dies ist halt um einiges Schwerer aber hält dafür mehr dem Wind entgegen.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.277
Ort
Nehr'esham
Messerjoe hat von mir ein CX-660 bekommen, vielleicht mag er auch noch etwas dazu schreiben. Meine DSLR/Objektiv-Kombinationen wären viel zu schwer für ein solches Stativ, aber ich habe es eine Weile als Untersatz für einen Systemblitz genutzt.
 

intruder1961

Enthusiast
Mitglied seit
19.04.2006
Beiträge
2.861
Ort
zwischen Münsterland & Ruhrpott
Na dann will ich mein Set mal vorstellen.

1. walimex FT-1502 Pro-Einbeinstativ

Pro:
-günstig um nicht zusagen billig
-ausgezogen eine Länge von 182cm
(bin selbst 1,92m daher mit montiertem Kugelkopf und Kamera genügend Reserve um es nicht ganz ausziehen zu müssen.)
-Gewicht 700g

Kontra:
Fällt mir bei meiner Benutzung keines ein.

2.walimex WAL-6702 Pro-Dreibeinstativ

Pro:

-sehr stabil
-unterschiedliche Beinwinkel einstellbar
-ausziehbare Mittelsäule mit zweitem Gewinde für bodennahme Aufnahmen
-Gewicht 2,8kg (ja,für mich ein Vorteil,daher nicht so Wind anfällig und mit der beiliegenden Tasche gut zu transportieren)

Kontra:

-Stativ passt mit aufgeschraubten Kugelkopf nicht in die Tasche.

3: walimex FT-6665H Pro-Kugelkopf

Pro

-inkl. Schnellwechselvorrichtung mit Zusatzsicherung
-meineserachtens gut verarbeitet
-lässt sich super einstellen (bis auf die Friktion...)

Kontra:

- die Frikition oder besser gesagt Pseudofriktion.
Ist einfach eine zweite Feststellschraube, hat mit Friktion
nicht viel zutun.

Aber wie auch schon bei den Stativen, für meine Bedürfnisse sind die drei Sachen bis dato ausreichend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Actreres

Neuling
Mitglied seit
26.08.2007
Beiträge
840
Ort
Stuttgart
So,
Nun sitzt ich auch vor der Wahl was ich mir holen soll in Richtung Objektiv.
Preislich soll es eigntl. schon noch unter 100€ bleiben, es soll außerdem variabel von den Standbeinen sein sowie einen 3 Wege Kopf und nicht sehr schwer sein. Sonst bin ich nicht anspruchsvoll :xmas:

Ausgesucht hatte ich mir:
Slik Pro 340 DX Tripod (90€)
Manfrotto Dreibeinstativ "MODO" MA 785 B (60€) (Jedoch kein 3-Wege Kopf)

Was ein absolutes No Go ist für mich:
Dass die Beine verbunden sind.

Auszuhaltendes Material:
Eos 450D
Tokina 12-24
Sigma 70-300 (Bald weg)
Kitscherbe
70-200 Sigma 2.8 (Bald da)
Blitz


Grüsse Marc
 
Oben Unten