[Eigenbau] Silent Gaming PC - ohne Wakü, trotzdem leise

v3nom

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
6.185
Ort
Karlsruhe
Was für eine CPU ist das nochmal? Wird dann wohl an einem schlechten Wärmeübergang vom Chip zum Kühler liegen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Sieht lustig aus wenn das Mainboard von hinten zusehen ist, statt wie üblich von vorne. Da hattest du aber heute einiges zubiegen. Ist dir auf jeden Fall gelungen. [emoji106]
Werden die Kabel noch gesleevt?
Hat am Samstag ein paar Stunden gedauert. Wegen der Kabel muss ich mal schauen. Die von Corsair sind recht steif und lassen sich nur schwer verlegen. Aber bis zur DCMM ist auch nicht mehr lange hin.

Sehr schön.

Die Temperaturen von 80°C sind nicht die Besten, aber noch im erträglich. Denke, dass das System extremst träge reagiert. :-/
Das denke ich auch. Der Kühler und alles hat sich noch nicht mal warm angefühlt.

Irre ich mich oder ist das Mainboard schief bzw. schräg eingebaut?

Edit: Ansonsten gefällt mir die Umsetzung der Kühlung sehr gut, wirkt richtig professionell.
Ja, ist ein bisschen schief. Muss mal schauen, wodran das liegt.

Sehr gut umgesetzt! Vor allem die Biegungen sind gelungen.
Hast du schon überall WLP dazwischen?
Danke sehr. Ja, ist überall Paste zwischen. Aber erstmal nur irgendwelche Reste von mitgelieferten Tuben.

Was für eine CPU ist das nochmal? Wird dann wohl an einem schlechten Wärmeübergang vom Chip zum Kühler liegen.

Müsste ein 7700k sein
Genau, ist ein 7700K. Ich glaube, die CPU ist eh schon ein Hitzkopf. Ich denke, ich werde die noch köpfen (lassen)


Im großen und ganzen bin ich noch nicht zufrieden mit den Temperaturen. Ich schätze der Kontakt von CPU seitigem Kühler zu den Heatpipes ist nicht sehr gut. Ich krieg den Deckel nicht angepresst und das obwohl sich das Mainboard schon leicht durch biegt.
Ich habe mir heute schon ein Lösung überlegt, damit sich die Schrauben mehr auf dem Sockel abstützen. Zusätzlich werde ich mal mit Schraubzwingen die Spalte am Kühler verringern.
Zusätzlich soll das köpfen der 7700Ks deutlich geringere Temperaturen bringen.

Welche Wärmeleitpaste ist mittlerweile empfehlenswert?
Bisher habe ich immer die Arctic Silver 5 benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.024
Köpfen ist bei der CPU pflicht! Ansonsten wirst du nicht wirklich Glücklich mit den Temperaturen.
Beim Köpfen würde ich dann auf der DIE Liquid Metal benutzen.

Für den Wärmeübergang zwischen Heatspreader und anderen Komponenten benutze ich immer MX4 von Artic.

Verwende LM bitte nicht an deinem Aluminiumkühler! Der löst sich spätestens nach ein paar Tagen auf! :d


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

v3nom

Urgestein
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
6.185
Ort
Karlsruhe
Köpfen übernehmen auch paar Leute hier im Forum für kleines Geld.
Die Temperaturen werden an der schlechten WLP unter dem HS liegen. Wenn die innerhalb einer Sekunde so hoch ansteigen kann die Hitze vom Chip garnicht an den Kupferblock ebgeben werden.
Ich kann die WLP von Thermal Grizzly empfehlen.
 

GorgTech

Enthusiast
Mitglied seit
28.08.2015
Beiträge
2.721
Ort
Nürnberg
Skylake und Kabylake CPUs haben ein deutlich dünneres PCB. Die Schlagstock Methode ist für sowas zu riskant.

Wer ordentlich köpfen will, braucht ein gutes Delid Tool, zumal man damit auch den behandelten Prozessor wieder verkleben kann.

delid-toolgcu50.jpg
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Ok, gerade nur kurz. Die Temperaturen sind deutlich besser geworden. Geköpft wird aber trotzdem noch, aber erst nach der DCMM.

Ich habe die Kühler nochmal mit der Reibahle bearbeitet und die zusätzliche Gewinde geschnitten, damit ich die beiden Hälften unabhängig vom Mainboard anziehen kann. Der Kontakt ist jetzt deutlich besser.

dsc_43252mkcj.jpg


dsc_4326u6kmc.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 272011

Guest
Tolle Arbeit, bin gespannt wie alles final aussehen wird und wie sich die Kühlung im Alltag schlägt.
 

mastergamer

Semiprofi
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.663
Steckt sicher sehr viel Arbeit drin, sieht sehr ordentlich aus, allerdings verstehe ich da so einige Punkte nicht:

-bei dem Aufwand würde mir viel an einem passiven Betrieb liegen, halt mit etwas reduzierter Leistung
-falls passiv, müsste ja auch das NT leise/passiv sein, laut der Corsair HP geht der Lüfter dort ab 90W an... ist der ggf. doch Temp. gesteuert so dass es erst viel später angehen könnte wenn man es an dem KüKö verschraubt?
-wie wird die Kühlung der Graka, speziell der VRMs und VRAMs gewährleistet?
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Danke ihr beiden!

@mastergamer:
- für einen komplett passiven Betrieb sind die meisten Teile, wie z.B. das Netzteil nicht ausgelegt. Ein leichter Luftzug durch langsam drehende Eloops bewirkt da schon eine deutliche Besserung. Ist dann zwar nicht mehr komplett passiv, aber fast ;)
- im Test des Netzteils auf Computerbase ist die Rede von einer Temperaturabhängigkeit. Daher werde ich es mit der Platine weg vom warmen Kühlkörper verbauen.
- Punkt 3: siehe unten ;)


Ich habe mit am Netzteil zu schaffen gemacht. Als erstes Demontage:
dsc_4329l3s3m.jpg


Dann die gleiche Technik wie schon beim Unterteil:
dsc_4330r5s4t.jpg


dsc_4331onsav.jpg


Ein Fan header wurde ebenfalls angebracht, damit ich den darüber sitzenden Lüfter an das Netzteil anschließen kann:
dsc_4341t7shk.jpg


dsc_4344kxsvu.jpg


dsc_43519ws2x.jpg


dann habe ich mit der Kühlung der Grafikkarte begonnen:
dsc_4346fhs1a.jpg


dsc_4347lss7n.jpg
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Update in Sachen Grafikkartenkühlung. Das bisherige Ergebnis nach ein paar Stunden fräsen.
Morgen muss ich noch eine Halterung für mehr Anpressdruck im hinteren Bereich bauen und dann hoffe ich, dass die Graka passiv in Betrieb nehmen kann. :love:

dsc_4352a6kc4.jpg


dsc_4353d3jpv.jpg


dsc_4354a4jse.jpg


dsc_435591jqk.jpg


dsc_4356b5j41.jpg


dsc_43578gkgz.jpg
 

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.024
Würde sowieso niemand sehen und so ist der Wärmeübergang besser als mit Primer und Lackschichten auf dem Kühler. :p
Zwar marginal, aber ich glaube hier zählt jedes Quäntchen Wärme was abgeführt werden kann. :d

Wenn der Kühler eloxiert ist, könntest du den sogar mit Rohrreiniger komplett entfärben und anschließend nochmal schön Sandstrahlen!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Danke sehr! :)
Ne, lackiert wird da nichts mehr. Wie NeronMK schon schrieb, man siehts eh nicht und es macht die Leistung höchstens schlechter. Entfärben und Sandstrahlen mach ich aber auch nicht :p

Gestern habe ich noch ein paar Kleinigkeiten am Kühler erledigt und dann ging es los, alles zu montieren.

dsc_436135uam.jpg


Ich habe eine Platte gemacht, um den Anpressdruck des Kühlers im hinteren Teil der Graka zu erhöhen, welche allerdings mit den Heatpipes kollidierten.
dsc_43624ru58.jpg


Also musste ein Stück davon weg. Dann habe ich festgestellt, dass nicht alle Wärmeleitpads Kontakt haben, weil sich das PCB durchbiegt. Daher habe ich zwei weitere Befestigungen für den Kühler gebaut.
dsc_4365arum0.jpg


Dann ging es endlich dran, den Rest zu montieren, angefangen mit den Heatpipes. Und, natürlich, habe ich eine riesen Sauerei gemacht...:fresse:
dsc_4366zaur4.jpg


also nächstes kam das Mainboard mit allen bereits angeschlossenen Kabeln an die Reihe
dsc_43699dudq.jpg


danach die Grafikkarte
dsc_43736xukv.jpg


sehr eng, aber alles passt!
dsc_43778ou7p.jpg


anschließend den Rahmen drum rum
dsc_4379ncug7.jpg


wirklich sehr eng mit den Kabeln
dsc_4382pru03.jpg


als letztes kam ich das Netzteil an die Reihe
dsc_4385zzu9g.jpg


dsc_4386hjukm.jpg


dann den ersten Start :eek:
dsc_4388krul2.jpg


Ich kann euch morgen mehr über die Temperaturen sagen, aber soviel sei schon mal verraten, die GPU ist laut GPU-Z deutlich kühler als ich erwartet, bzw erhoffe hatte, aber der Bereich um die VRMs und was da sonst so ist, fühlt sich sehr heiß an.
 

fanatiXalpha

Experte
Mitglied seit
22.01.2014
Beiträge
4.389
naja, sich sehr heiß anfühlen hat noch nicht wirklich was zu heißen
heiß wird sich metall glaub schon so ab 50-60°C anfühlen
die VRMs kann man aber auch auslesen, oder nicht?

CPU ist noch nicht geköpft oder ist das in der Zwischenzeit schon passiert?
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.682
Ort
Oldenburg
Sehr geil. Bin auf die Ergebnisse gespannt. Aber eine Frage: Machen die eLoops so rum verbaut keine Geräusche?
 

RenovatioApo

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2011
Beiträge
1.180
Passt doch noch alles, noch passt mehr als ein Blatt dazwischen. ;)

Nein, die CPU ist noch nicht geköpft.
 

mastergamer

Semiprofi
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.663
An den Spawas + Vrams fallen halt auch ca. ~ 15W + 30W (geschätzt) an... ist es nicht iwie möglich den schwarzen Graka KüKö an theremisch an den großen zu koppeln? Muss ja nicht zwingend nen perfekter Übergang werden...

Bin sehr auf die Ergebnisse/ Lasttemps gespannt, vor allem was passiv geht.
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
naja, sich sehr heiß anfühlen hat noch nicht wirklich was zu heißen
heiß wird sich metall glaub schon so ab 50-60°C anfühlen
die VRMs kann man aber auch auslesen, oder nicht?

CPU ist noch nicht geköpft oder ist das in der Zwischenzeit schon passiert?
Ich würde schätzen, ich bin mit den Temperaturen über 60°C.
Allerdings habe ich mittlerweile gelesen, dass das wohl nicht so das Problem sei. Vor Kurzem hatten ein paar EVGA User mit den GTX1080 Probleme, weil da der Bereich bis zu 110°C heiß wurde. Nach Verbesserungen und dem neuen ICX Kühler wird der Bereich "nur noch" 80-90°C heiß.
Wenn ich da auch lande, ist wohl alles im grünen Bereich.
Auslesen kann ich das leider nicht und geköpft ist die CPU auch noch nicht. Das werde ich nach der Gamescom ab nächste Woche in Angriff nehmen.

Sehr geil. Bin auf die Ergebnisse gespannt. Aber eine Frage: Machen die eLoops so rum verbaut keine Geräusche?
Die Eloops sind super. Wenn der Deckel richtig verbaut ist, sollten 11mm (bei normalen 25mm hohen Lüftern sind es 15mm) Platz sein zum nächsten Objekt. Komische Geräusch konnte ich bisher nicht vernehmen.

An den Spawas + Vrams fallen halt auch ca. ~ 15W + 30W (geschätzt) an... ist es nicht iwie möglich den schwarzen Graka KüKö an theremisch an den großen zu koppeln? Muss ja nicht zwingend nen perfekter Übergang werden...

Bin sehr auf die Ergebnisse/ Lasttemps gespannt, vor allem was passiv geht.
mmh, das wird schwierig, vor allem die Montage.

Ich hab vorhin mal ca. 15min lang Crysis3 laufen lassen. In der zugegebenermaßen kurzen Zeit hatte ich maximal 45°C an der GPU :d

Morgen werde ich den Rechner, so wie er jetzt zusammen gebaut ist, mit zur Arbeit nehmen und da Aufnahmen mit der Wärmebildkamera machen. Dann werden wir sehen wie heiß die Graka wird.
Dienstag sind hoffentlich meine schwarz eloxierten Außenbleche fertig und dann werde ich alles komplettieren :banana:

edit:
ein paar Sachen, die mir mittlerweile aufgefallen sind:
- Der Lüfter des Netzteils muss ganz klar über Temperatur geregelt sein. Selbst, wenn ich Prime95 + Furmark starte, geht der Lüfter erst nach einer Weile an
- Ich kann den hinteren Lüfter, der an den CPU-Lüfter des Mainboards angeschlossen ist, nicht komplett deaktivieren. Es ist zwar im Bios unter der Lüfterkurve so hinterlegt, aber weniger als ~450RPM werden es nie...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ogel

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
3.420
Ort
Kiel
naja, sich sehr heiß anfühlen hat noch nicht wirklich was zu heißen
heiß wird sich metall glaub schon so ab 50-60°C anfühlen
die VRMs kann man aber auch auslesen, oder nicht?

CPU ist noch nicht geköpft oder ist das in der Zwischenzeit schon passiert?
Bei 60°C bekommt man bei den meisten Metallen schon Verbrennungen, heiß anfühlen tut es sich sogar noch früher.
 

RenovatioApo

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2011
Beiträge
1.180
Da warten wir am besten bis morgen, dann wissen wir mehr. Bin darauf schon gespannt.
Hab das selbe Netzteil, muss ich mal beobachten wie es sich verhält.

Hast du einen Laden in der Nähe der dir das eloxiert?
 

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.024
Ich würde die Lüfter generell beide auf einer geringen Drehzahl laufen lassen.
So erfährt alles nochmal eine Kühlung und das Netzteil bekommt auch einen kleinen Luftzug ab.

450rpm höhre ich bei meinen eLoops nicht.
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Hast du einen Laden in der Nähe der dir das eloxiert?

ja, hier in Bielefeld gibt es eine Firma, die das macht. Da habe ich die Sachen, von meinem HTPC schon eloxieren lassen.

Ich würde die Lüfter generell beide auf einer geringen Drehzahl laufen lassen.
So erfährt alles nochmal eine Kühlung und das Netzteil bekommt auch einen kleinen Luftzug ab.

450rpm höhre ich bei meinen eLoops nicht.

Wenn das Netzteil meint, dass es Kühlung braucht, schaltet es den Lüfter schon ein ;)


Dann zu den Ergebnissen von heute.
Ich habe eine ganze Stunde lang Furmark laufen lassen. Währenddessen lagen die beiden Lüfter, wie auf den letzten Fotos zu sehen, oben drauf und waren aktiv. Die Seitenteile waren nicht vorhanden. Demnach glaube ich auch nicht, dass die Lüfter an der Grafikkarte einen nennenswerten Luftzug produziert haben.
Was die Kühlung der Spawas usw. auf der Graka angeht, denke ich, dass man diesen Test als einen mit passiver Kühlung deklarieren kann. Nach ca. einer halben Stunde habe ich ein Din A4 Blatt Papier vor die obere Hälfte des großen Kühlkörpers geklebt, damit der Luftzug ein wenig gerichteter durch die Finnen geleitet wird. Demnach sind die Temperaturen der GPU mit aktiver Unterstützung ermittelt worden.

Zunächst die guten Nachrichten. Die GPU wurde mit maximal 56°C gerade mal lauwarm. Mein Kühlkonzept mit den vielen verteilten Heatpipes scheint also zu funktionieren :)
Dann zu den weniger guten, bzw. verbesserungswürdigen Nachrichten. Die Spawas wurden im Test mit keinem nenneswerten Luftzug maximal ca. 100°C heiß.
Ich denke, dass dieser Wert einiges niedriger sein wird, wenn das Gehäuse geschlossen ist und die Luft über die gesamte Hardware gesaugt wird. Dennoch denke ich darüber nach, einen weiteren Kühlkörper auf die Rückseite zu bauen, Platz wäre vorhanden.

Dann gibts noch ein paar bunte Bildchen:
flir0052zqrcd.jpg


flir0053ejq9b.jpg


flir0054yqp1m.jpg


flir00561srtm.jpg


flir0057ftr1j.jpg


flir0058oereh.jpg
 

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.024
Bedenke: Furmark ist der Worst-Case!

Bitte teste das Ganze nochmal unter Realvedingungen! ;)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Bedenke: Furmark ist der Worst-Case!

Bitte teste das Ganze nochmal unter Realvedingungen! ;)

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ja ich weiß. Ich hatte aber bewusst einen Härtefall gewählt. Wenn alles zusammengebaut ist, werde ich weitere Dinge testen.


Danke für die Info. Kannst du mal einen Preis ca. nennen was du jetzt für die Teile beim eloxieren bezahlt. Bin nämlich gerade am Vergleichen wer günstiger wäre.

Wenn ich die Teile abhole (Ich hoffe morgen!), schreib ich dir ;)
 

mastergamer

Semiprofi
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.663
Ob in der heutigen Zeit (TDP Limit!) Furmark wirklich noch so ein extrem darstellt?
 

RenovatioApo

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2011
Beiträge
1.180
Das die Teile leicht gebürstet sind macht das ganze noch schicker. Sehr geil. [emoji106]
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten