[Eigenbau] Silent Gaming PC - ohne Wakü, trotzdem leise

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Hallo Leute,

es ist mal wieder soweit. Ich starte ein neues Projekt. Einen richtigen Namen dafür habe ich noch nicht, ich bin bei sowas nicht so kreativ. Falls jemand Vorschläge hat, ihr dürft sie mir gerne mitteilen ;)

Konzept:
Dieses mal soll es nach meinem letzten HTPC Projekt, wieder mehr in Richtung Gaming gehen, aber nach wie vor eine (nahezu) lautlose Kühlung im Vordergrund stehen. Da ich immer noch in das Design meines kleinen Rechners verliebt bin, habe ich viele Element daraus übernommen.
Da ich von komplett passiver Kühlung bei High-End Hardware nicht überzeugt bin, habe ich zwei 140mm Lüfter im Deckel des Gehäuses vorgesehen, die im Lastfall langsam drehend für eine leichte Briese sorgen und so die Hitze der restlichen Bauteile aus dem Gehäuse befördern sollen. Zusätzlich wird so die Leistungsfähigkeit des Kühlkörpers erhöht.
Die Idee für dieses Projekt hatte ich schon vor über einem Jahr, aber immer Schwierigkeiten, die Komponenten, Kühlkörper und Lüfter so anzuordnen, dass alles gut zusammen passt. Zunächst wollte ich immer zwei kleinere Kühlkörper verwendet und die Hardware von beiden Seiten dazwischen packen, bis ich die blendende Idee hatte, einfach einen großen Kühlkörper zu verwenden.



Planung:
Verwendet wird dieses mal ein Hochleistungskühlkörper der Firma Fischer Elektronik, genauer gesagt ein SK531 mit den Maßen 300x300x84mm und amtlichen 8,5kg Gewicht. :eek: Um diesen wird, ähnlich wie beim letzten Projekt, ein Rahmen aus Alfer Aluprofilen gebaut.
grundgerstdvbjm.jpg


Das Mainboard und die Grafikkarte werden mit der zu kühlenden Seite mittels Kupferkühler direkt an den Kühlkörper geschraubt. Zusätzlich werden aber Heatpipes die Hitze möglichst gleichmäßig über die gesamte Rückseite des Kühlkörpers verteilen.
internalqiyjn.jpg


Die Ansicht von Oben. Die beiden 140mm Lüfter sollen nur im Lastfall laufen und so eine Luftbewegung durch den Hardwarebereich und den Kühlkörper erzeugen.
obenkeylc.jpg


So soll es aussehen, wenn es fertig ist. Dabei ist alles, was hier blau dargestellt wird, aus Acrylglas gefertigt und wird mittels RGB-LEDs in beliebiger Farbe beleuchtet.
oben24dzci.jpg



Hardware
Was genau an Hardware in den Rechner kommt, steht aktuell noch nicht ganz fest.
Sowohl Platz, als auch Kühlung ist für aktuelle High-End Gaming Hardware auf mITX Basis ausgelegt.
Wenn es an dieser Stelle Neuigkeiten gibt, werde ich den Post natürlich aktualisieren.


An dieser Stelle möchte ich auch schon meinen Sponsoren Fischer Elektronik und Impactics für die Unterstützung und dem damit verbundenen Vertrauen danken.

Die Firma Fischer Elektronik hat sich bereit erklärt, mir den Kühlkörper für dieses Projekt zu stellen, den ich ausgesucht hatte. Durch das riesige Sortiment konnte ich einen passenden Kühler für mein Projekt finden und die angegebenen Leistungsdaten halfen bei der thermischen Auslegung. Vielen Dank!
dsc_3173q4zg3.jpg


dsc_3168dobxs.jpg


Die Firma Impactics bietet wunderschöne, lautlose PC Gehäuse an, die einen ähnlichen Ansatz verfolgen, wie ich mit diesem Projekt verwirklichen möchte. Daher hat sich Impactics dazu bereit erklärt, mir einen ganzen Schwung Heatpipes zukommen zu lassen. Vielen Dank!
dsc_3181filrc.jpg




Nun zum aktuellen Stand.
Ich habe gestern damit begonnen, die Aluprofile zurecht zu sägen. Heute schaffe ich leider nichts mehr, aber ich denke, morgen werde ich den Rahmen zusammenbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

mrmaler

Experte
Mitglied seit
04.02.2016
Beiträge
188
Das klingt schonmal sehr interessant, Abo ist gesetzt!
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Ich bin auch gespannt.... :d

Heute habe ich den Rahmen zusammen gebaut. Zwei kleine Stücke fehlen noch, aber das kommt morgen.

dsc_3187s3yvg.jpg


dsc_318508a6z.jpg


Dann mal als Größenvergleich.
dsc_3184ljbax.jpg
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Es geht weiter. Ich habe den Rahmen fertig gemacht, Löcher rein gebohrt und entsprechend Gewinde in den Kühlkörper geschnitten, so dass ich beides verschrauben kann.

dsc_3191mbk0b.jpg


dsc_3195rzkrk.jpg


dsc_3198qkjkd.jpg


dsc_3200akj6s.jpg
 

stingray65

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2008
Beiträge
431
Ort
NRW
Endlich wieder ein Projekt mit Strangkühlkörper(n). Ich habe vor Jahren auch an sowas gebaut - allerdings noch größer - sollte bis 400W passiv laufen.
Ich behalte dein Projekt im Auge - sieht sehr, sehr interessant. Besonders bei der Graka bin ich mal gespannt wie du das machst.
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
400Watt ist natürlich ne Ansage. Wenn man das komplett passiv kühlen möchte und auf akzeptable Temperature setzt, muss man schon enorm große Kühlkörper einsetzen.
Ich habe ja nicht den Anspruch das komplett passiv zu machen. Dafür spielt bei mir die Größe zu sehr eine Rolle.
Die beiden Lüfter sollten in meinem Fall die Leistung des Kühlkörpers etwa verdoppeln, so dass 300x300x85mm für ~250W (7700K + GTX1080 z.B.) reichen sollten.

Morgen mache ich weiter mit dem Deckel aus POM und eventuell der Front, die ich biegen werde.
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Der heutige Fortschritt: in die Seiten der POM-Platte habe ich je eine Nut gefräst, wo später die LEDs sitzen werden. Außerdem habe ich ein paar Löcher für die Lüfter und zur Befestigung gebohrt. Befestigungsbohrungen gab es auch in der Plexischicht und dem obersten Alublech.


dsc_3209b0kis.jpg


dsc_3208fjkmb.jpg


dsc_3206zaj81.jpg


dsc_3204o6kq3.jpg
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Heute habe ich versucht, die Front zu biegen, was überhaupt nicht funktioniert hat. Ich wollte es so machen, wie ich es schon bei meinem HTPC zuvor gemacht habe, aber anscheinend ist es schwerer ein 350mm langes Blech zu biegen als ein 50mm langes...

Aber danach habe ich mit dem Deckel weiter gemacht und die Öffnungen für die Lüfter mit einer Oberfräse samt Fräszirkel ausgefräst.

dsc_32123ls98.jpg


Dabei habe ich eine riesen Sauerei hinterlassen. Kleine, feine POM Schnipsel überall!
dsc_3216d3sea.jpg


das Ergebnis lässt sich aber sehen lassen
dsc_32209jszc.jpg


dann habe ich mich dazu entschlossen, das Alublech und das Plexiglas gleichzeitig zu fräsen
dsc_32227assk.jpg


auch das hat sehr gut geklappt
dsc_3223kmshu.jpg


dsc_3224x4s2i.jpg


und so siehts jetzt aus
dsc_3225w6sx6.jpg


ein kleiner Test mit einer Taschenlampe
dsc_3227cbsyf.jpg
 

mrmaler

Experte
Mitglied seit
04.02.2016
Beiträge
188
Ich finde es ja sehr geil dass du diese Sauerei mitten im Büro/Wohnzimmer machst :-D
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Meine Frau war nicht so begeistert, aber ich wollte weiter machen und die einzige Alternative wäre der Balkon im Dunkeln bei um die 0° und Schneeregen gewesen.
Aber nach dem gründlichen Saugen ging es wieder ;)
 

stingray65

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2008
Beiträge
431
Ort
NRW
400Watt ist natürlich ne Ansage. Wenn man das komplett passiv kühlen möchte und auf akzeptable Temperature setzt, muss man schon enorm große Kühlkörper einsetzen.
Es waren in der Tat riesen KK, zwei Stück 50x40cm mit 40mm dicke... Irgendwie war die Idee "alles Andere in den Schatten stellen"...:fresse:
Finde deine Lösung sehr schön und filigran.
Meine Frau war nicht so begeistert, aber ich wollte weiter machen und die einzige Alternative wäre der Balkon im Dunkeln bei um die 0° und Schneeregen gewesen.
Aber nach dem gründlichen Saugen ging es wieder ;)
Finde die Sauerei im Zimmer cool - wenn Man(n) bastelt, dann wird keine Rücksicht auf andere genommen...:d
 

STER187

Enthusiast
Mitglied seit
04.12.2009
Beiträge
2.201
sieht schon verdammt gut aus ;) und sehr sauber gearbeitet... das gefällt!
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Vielen Dank!

Ich habe mit den Lüftergittern weiter gemacht. Dazu habe ich mit einer Stichsäge Streifen aus 3mm starkem Acrylglas gesägt, anschließend Löcher gebohrt, damit ich alle gleichzeitig schleifen kann.
Dabei habe ich natürlich wieder ne Sauerei hinterlassen. Dieses mal habe ich aber lieber aufgeräumt, bevor meine Frau nach Hause kam, so blieb mir die Popoklatsche erspart.... :fresse:

dsc_3229k9se1.jpg


dsc_323014swc.jpg


dsc_3231nnsgs.jpg


Damit ihr euch vorstellen könnt, wie es mal aussehen wird:
dsc_3236nlzvh.jpg


dsc_3239wil15.jpg
 

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.844
Ort
Weimar
Hut ab bisher! Abo!
Hätte ich einfach nicht drauf sowas. :(
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
vielen Dank du Schmutziger!


Heute sieht das Ganze schon deutlich mehr nach einem Gehäuse aus. Ich habe die Seitenteile befestigt. Also Gewinde in den Rahmen und den Kühlkörper schneiden, Bohrungen entsprechend in die Alubleche.

dsc_3241g5jsp.jpg


dsc_324214j83.jpg


dsc_3245lxk58.jpg


ich habe versucht, das Plexi anzublitzen
dsc_3256hejkb.jpg
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Heute habe ich die Rillen in die POM Platte gefräst und die Alu- und Plexibodenplatten an den Rahmen geschraubt.

dsc_3261z7szd.jpg


dsc_3262ics22.jpg


die Plexistreifen sind noch nicht fertig.
dsc_32666gs51.jpg


dsc_32701cscn.jpg
 

stingray65

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2008
Beiträge
431
Ort
NRW
Saubere Arbeit! Soll der KK unter den "Deckel" mit den Lüftern oder außerhalb des Gehäuses?
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Danke sehr!
Der bleibt quasi intern verbaut, so dass die Lüfter die Luft auch durch den Kühlkörper ziehen und so die Kühlleistung erhöhen.
 

stingray65

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2008
Beiträge
431
Ort
NRW
Danke sehr!
Der bleibt quasi intern verbaut, so dass die Lüfter die Luft auch durch den Kühlkörper ziehen und so die Kühlleistung erhöhen.
Habe mir auch gedacht - Wärmetechnisch eine schlechte Lösung. Die Lüfter werden nichts "ziehen". Optimal wäre den KK oben "offen" zu lassen und die Lüfter unten zu verbauen. Dadurch würdest du die Konverktion unterstützten und den KK "durchpusten".
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Warum sollten die Lüfter nichts ziehen?
Ob die jetzt pusten oder saugen sollte keine große Rollen spielen, viel Widerstand gibt es durch die breit auseinander liegenden Finnen eh nicht. Hauptsache es gibt eine forcierte Luftbewegung, um die natürliche Konvektion zu unterstützen.
 

stingray65

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2008
Beiträge
431
Ort
NRW
Warum sollten die Lüfter nichts ziehen?
Ob die jetzt pusten oder saugen sollte keine große Rollen spielen, viel Widerstand gibt es durch die breit auseinander liegenden Finnen eh nicht. Hauptsache es gibt eine forcierte Luftbewegung, um die natürliche Konvektion zu unterstützen.
Der "push"-Effekt der Lüfter ist viel stärker als "pull". Außerdem ist es viel wichtiger von "unten" einen kleinen Luftstrom durch den Rechner (inclusiv Elektronik) zu machen als oben unter dem Deckel (wo nix ist) warme Luft abzusagen.
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Der "push"-Effekt der Lüfter ist viel stärker als "pull".
Das mag sein bei einem relativ hohen Luftwiderstand, wie z.B. bei normalen Luftkühlkörpern oder Radiatoren mit einem sehr geringen Lamellenabstand. Ich habe aber einen vergleichsweise riesigen Lamellenabstand, der kaum einen Widerstand darstellt.

Außerdem ist es viel wichtiger von "unten" einen kleinen Luftstrom durch den Rechner (inclusiv Elektronik) zu machen als oben unter dem Deckel (wo nix ist) warme Luft abzusagen.
Wenn ich oben warme Luft absauge, muss die unten nachströmen und es entsteht ein Luftzug über die gesamte Elektronik. Unten wird es ausreichend Öffnungen im Boden geben, die aktuell noch nicht vorhanden sind. Von daher denke ich, dass es keinen Unterschied machen würde.


Wie auch immer, ich kann das ganze ja mal testen, wenn es fertig ist. Dann dreh ich den ganzen Rechner um, mehr ist es ja nicht.
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Da hast du natürlich recht, die Lüfter müssen umgedreht werden.

In den letzten paar Tagen habe ich viel mit Acrylglas gearbeitet.
Als erstes habe ich mit der Stichsäge und der Oberfräse zwei rechteckige Stück aus 10mm starkem Polycarbonat gesägt und gefräst und diese dann mit Handbügelsäge und Feilen bearbeitet.
Dann mussten die Streifen für das Lüftergitter bearbeitet werden. Dazu habe ich mit einem Bandschleifer die eine Seite plan geschliffen und die gegenüberliegende dann mit der Oberfräse parallel dazu gefräst.

dsc_3274tabp4.jpg


20170216_1616126wawa.jpg


20170216_16281257lr0.jpg


dsc_3276vdyew.jpg


dsc_3277hwaam.jpg


dsc_32799ua50.jpg


dsc_3281fby8y.jpg


dsc_32827dluv.jpg


dsc_32836ol24.jpg
 

NeronMk

Legende
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
5.024
Sehr schöne Arbeit und das im Wohnzimmer! :d
Ne faltbare Werkbank bräuchte ich auch mal... mein armer Schreibtisch sieht schon schrecklich aus! Die Idee ist toll. Bin gespannt, ob das mit den Heatpipes biegen gut klappt. :)


Zum Thema Konvektion.
Sobald ein aktiver Luftzug erzeugt wird, spielt Konvektion oder der Kamineffekt keine Rolle mehr und es ist egal, ob die Lüfter die Luft von "unten" nach "oben" oder umgekehrt blasen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 

mrmaler

Experte
Mitglied seit
04.02.2016
Beiträge
188
Tolle Arbeit, habe aber Bedenken ob die Bügelfüße nicht unter dem Endgewicht reißen. PMMA ist da ja recht empfindlich
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Darüber hatte ich mir anfangs auch Gedanken gemacht, aber ich habe extra Polycarbonat (PC) benutzt und das ist besonders für höher belastete Kunststoffbauteile gedacht und ist besonders resistent gegen Splittern. Solange der Rechner normal steht, sollte da nichts passieren. Ich denke beim abstellen, oder hoch heben, wenn die Last eventuell einseitig wirkt, ist die Gefahr des Versagens am größten.
Ich habe aber trotzdem gerade einen Test gestartet und 8kg Hantelgewichte auf den einen Fuß gelegt. Mal sehen, ob morgen noch alles heile ist. Wenn nicht, mach ich die Füße doch aus 8mm Alu ;)


Sehr schöne Arbeit und das im Wohnzimmer!

Danke!
Nicht ganz. Es ist das Arbeits- oder Gästezimmer, also nicht ganz so schlimm. Aber abends gründlich saugen ist definitiv angesagt, ansonsten gibts Popohaue! ;)
 

stingray65

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2008
Beiträge
431
Ort
NRW
Gute Arbeit. Die "Füsse" wurde ich aber "voll" machen - wer weiß wie lange die das aushalten und dann mußt du wieder "ran".
 

BenniBo

Fotomaster Juli 09, Fotomaster Dezember 09
Thread Starter
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
2.812
Ort
NRW
Ich habe die extra aus 10mm Polycarbonat gemacht, was für höher belastete Bauteile gedacht ist, von daher denke ich, dass die das aushalten sollten. Wenn nicht, muss ich die halt nochmal aus 8mm Alu machen.

In der Zwischenzeit habe ich mit dem zweiten Fuß weiter gemacht und außerdem mit der Stichsäge die Ausschnitte in die Seite und den Boden gesägt, damit der Kühlkörper atmen kann. Außerdem sieht man jetzt endlich den wunderschönen Kühlkörper. :love:

dsc_3285u2ju6.jpg


dsc_3286wrj79.jpg


dsc_3287dxklp.jpg


dsc_3289djjpi.jpg
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten