Aktuelles

Sharkoon Light² 200 im Test: Die erste ultra-leichte Maus von Sharkoon

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.006
Ultra-leichte Mäuse sind der neue Trend. Auch Sharkoon hat mit der Light² 200 ein erstes Modell dieser Art auf den Markt gebracht. Die 50-Euro-Maus soll nicht nur mit geringem Gewicht und einem High-End-Sensor, sondern stellenweise auch mit Modularität glänzen. Ob und wie das gelingt, sehen wir uns im Test an. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Morrich

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.370
Hab so eine "perforierte" Maus jetzt mal in Händen gehabt. Gefällt mir gar nicht.
Diese Löcher unter den seitlich anliegenden Fingern zu haben, fühlt sich schrecklich an.
 

buxtehude

Semiprofi
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
7.558
Ort
Berlin
Es gibt auch Produkte von anderen Herstellern, die geschlossene Seiten haben.

Zum Beispiel: Glorious PC Gaming Race Model D
 

SideWindeR

Enthusiast
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
2.500
Hab so eine "perforierte" Maus jetzt mal in Händen gehabt. Gefällt mir gar nicht.
Diese Löcher unter den seitlich anliegenden Fingern zu haben, fühlt sich schrecklich an.
This.

Deswegen denke ist, ist Glorious PC einer der wenigen Hersteller, der das Lochmaus-Konzept richtig umsetzt.
 

Morpheus600

Urgestein
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
10.064
Ort
Cottbus
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 9 3900x
Mainboard
Asus X570 TUF Gaming Plus
Kühler
Wasser
Speicher
32GB Corsair VENGEANCE 3600Mhz
Grafikprozessor
Palit Super Jetstream 2080
Display
144Hz
Soundkarte
Fostex HP-A4 DAC
Betriebssystem
Windows 10
Sehr guter Test. Dem kann ich nur Zustimmen was da steht.
Und mich stören die Löcher an der Seite gar nicht. Dachte auch erst es kommt da zu Problemen aber es geht. Empfindet ja jeder anders ;) :)
 

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.450
Muss doch außerdem auch möglich sein, das Gewicht zu reduzieren, ohne Löcher reinzubohrern. Z.B nur die Innenseite rasterförming ausdünnen, do dass die Außenhaut glatt bleibt, Oder ein anderes Material verwenden, wie Polycarbonat, welches stärker ist, damit man dünner bauen kann. Und den RGB Kram weglassen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hyrasch

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.951
53 g, 'ne halbe Tafel Schokolade! Auch 70 g wäre mir definitiv zu leicht für schnelle Shooter wie UT, Quake oder im Stil von overwatch.
80 gramm die logitech gwpro war für mich das Optimum; bereits 77 g als zu leicht empfunden.
 

Darkdestwoyer

Experte
Mitglied seit
25.05.2012
Beiträge
946
53 g, 'ne halbe Tafel Schokolade! Auch 70 g wäre mir definitiv zu leicht für schnelle Shooter wie UT, Quake oder im Stil von overwatch.
80 gramm die logitech gwpro war für mich das Optimum; bereits 77 g als zu leicht empfunden.
Sorry aber dass du 3 Gramm Unterschied überhaupt wahrnimmst Wage ich zu bezweifeln. Das würde ja bedeuten dass du in einem Blindtest bei der GPW wahrnimmst ob die Abdeckung am Boden dran ist oder nicht.
 

buxtehude

Semiprofi
Mitglied seit
09.01.2011
Beiträge
7.558
Ort
Berlin
Muss doch außerdem auch möglich sein, das Gewicht zu reduzieren, ohne Löcher reinzubohrern. Z.B nur die Innenseite rasterförming ausdünnen, so dass die Außenhaut glatt bleibt, Oder ein anderes Material verwenden, wie Polycarbonat, welches stärker ist, damit man dünner bauen kann. Und den RGB Kram weglassen ;)
1. Es gibt bereits Modelle mit der "leichten" Innenseite und einer glatten Außenseite. Diese kann man auf Wunsch abnehmen.
2. Diese Materialen gibt es bestimmt, aber es wird kaum Jemand bezahlen (wollen).
3. RGB Kram wiegt nicht so viel, wie man sich vorstellt.
Kannst mal das Gewicht von Modellen mit und ohne RGB vergleichen.
 

Hyrasch

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.951
Jupp, die Bodenabdeckung abgenommen, paar Std. gespielt und die 3 g weniger fühlen sich schon einen Ticken zu leicht an.
Ob im Blindtest merkbar, k.A.
Nicht nur das Gewicht der Maus, sondern auch wie groß die Hand ist, wie stark (wieviele Muskeln an Hand und Arm), Mauspad, Mausfüße - sind halt alles Faktoren die Einfluss haben.
Das Muskelgedächtnis kann auch noch so gut sein: Wenn die Maus zu schnell auf dem Mauspad gleitet und auch nicht rechtzeitig abgestoppt werden kann, dann geht das aiming leicht den Bach runter.

Irgendwo ist auch die Grenze, die jeder selbst ermitteln sollte. Eine 60 g Maus kaufen würde ich jedenfalls nicht.
 

Darkdestwoyer

Experte
Mitglied seit
25.05.2012
Beiträge
946
Jupp, die Bodenabdeckung abgenommen, paar Std. gespielt und die 3 g weniger fühlen sich schon einen Ticken zu leicht an.
Ob im Blindtest merkbar, k.A.
Nicht nur das Gewicht der Maus, sondern auch wie groß die Hand ist, wie stark (wieviele Muskeln an Hand und Arm), Mauspad, Mausfüße - sind halt alles Faktoren die Einfluss haben.
Das Muskelgedächtnis kann auch noch so gut sein: Wenn die Maus zu schnell auf dem Mauspad gleitet und auch nicht rechtzeitig abgestoppt werden kann, dann geht das aiming leicht den Bach runter.

Irgendwo ist auch die Grenze, die jeder selbst ermitteln sollte. Eine 60 g Maus kaufen würde ich jedenfalls nicht.
Also ja eher die Subjektive Wahrnehmung mit den 3 Gramm. Die GPro Wireless hat doch schon gezeigt dass Leichtgewicht auch mit glatter Außenseite geht. Ich nutze Palm Grip, für mich persönlich wirds nur störend bei den Seitenwänden wenn die zu sehr strukturiert sind. Ich bin froh dass die Entwicklung voranschreitet und die Auswahl so riesig ist, jeder hat die Möglichkeit die für ihn optimale Maus zu finden.
 

Torr Samaho

Enthusiast
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
288
Nicht gestoppt werden kann, wie das klingt 😱

tja so eine maus ist schon ein halber güterzug :p

wg gewicht... ich habe ein g pro wireless und nun auch eine razer viper ultimate.

die razer ist auf dem papier besser - höher auflösender sensor, 25% schnellerer funk, 74 g gewicht statt 80 g bei der logi (ganze 6 g, nicht 3 g, lol)

und? der einzige, unterschied, der mir auffällt, ist die form der mäuse.
 

Narbennarr

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
8.990
Ich glaub für den normalsterblichen sind die Sensoren mittlerweile auf einem Level, da merkt man das nicht mehr. Dann gibts Einbildung und die Tech-Freaks die das mit irgendwelche Tools nachmessen^^

Meine Light² 200 ist auf dem Weg :)
 

Morpheus600

Urgestein
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
10.064
Ort
Cottbus
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 9 3900x
Mainboard
Asus X570 TUF Gaming Plus
Kühler
Wasser
Speicher
32GB Corsair VENGEANCE 3600Mhz
Grafikprozessor
Palit Super Jetstream 2080
Display
144Hz
Soundkarte
Fostex HP-A4 DAC
Betriebssystem
Windows 10
Ich glaube bei meiner fangen an die Maustasten zu spinnen. Merke ich immer häufiger beim Zocken. Gerade beim gedrückt halten. Entweder passiert nichts oder er löst doppelt aus. Sehr schade.
 
Oben Unten