Aktuelles

Samsung schaltet Produktseite zur 980 Pro SSD online

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.717
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Gigabyte B550 Aorus Master
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
PowerColor RX 5500XT
Display
Viewsonic VP2768
SSD
Corsair MP600, Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Kubuntu
Webbrowser
Firefox
Na, das wird man ja sehen. Ob Samsung TLC bereits auf einem besseren Niveau als den MLC der 970 PRO hat, ist sicherlich die Kernfrage des Reviews ;)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.026
Technisch eher fraglich.

Vielleicht neue Cache-Tricks um über eine gewisse Kapazität höhere Werte zu erzielen dürfte aber möglich sein.

TLC mag sehr solide sein,gibt es aber wie Sand am Meer während MLC in dieser Klasse einzigartig war
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
1.186
Ich verwende noch SATA als Massenspeicher. Lieber genug Platz auf der SSD als eine zu kleine, super-schnelle SSD zu haben. Die 960er in 512 und 250 GB laufen auch noch gut, mittlerweile wäre ich mir gar nicht mehr sicher ob ich Samsung kaufen müsste. Ich habe neuerdings noch SATA-SSDs von Crucial, die laufen auch am Limit und sind wahrscheinlich genauso langlebig. Zudem sollte TLC für 99 % der Nutzer ausreichen, gerade für Zocker die einmal alles installieren und dann nur lesen, MLC lohnt sich nur für diejenigen mit den entsprechenden Schreiblasten. Früher war das vielleicht noch anders.
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.026
Nicht unbedingt war früher alles anders, außer vielleicht bei Crucial. Im c´t Dauertest hat die BX200 gegen der Konkurrenz da echt mies ausgesehen, auch bei der Geschwindigkeit Was die Konkurrenz mit Toshiba und Samsung betrifft, da schaffte der 2D-TLC-NAND bei SSDs im Bereich 250GB Werte von 690TB bis über 1,2TB. Da kommt normalerweise auch kein Heavy User hin.

Eine gut abgestimmte Lösung einer TLC-SSD mit passendem Controller bietet auch eine ordentliche Geschwindigkeit. Nur wer die SSDs mit einer sehr schnellen Quelle befeuert und dazu große Mengen am Stück wird TLC-Schwächen bemerken.

Aber letztlich hat Samsung mit der Umstellung das Alleinstellungsmerkmal aufgegeben, TLC-SSDs gibts en masse. Zwar wird Samsung wahrscheinlich wieder mit tollen Optimierungen tolle Benchmarkergebnisse abliefern und dank treuen Fanatics auch genügend verkaufen, aber manche werden vielleicht dazu tendieren auch der Konkurrenz eine Chance zu geben.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.717
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Gigabyte B550 Aorus Master
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
PowerColor RX 5500XT
Display
Viewsonic VP2768
SSD
Corsair MP600, Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Kubuntu
Webbrowser
Firefox
Samsung hat in Sachen SSDs einen solchen Vorsprung (nicht nur in synthetischen Benchmarks), dass sie eben nun der Überzeugung sind, diesen auch mit TLC weiter ausbauen zu können. Warum auch nicht?
Preisbewusstere Käufer greifen seit Jahren bereits zur Konkurrenz, die mit TLC schon sehr lange gute SSDs anbietet. Wichtiger sind ohnehin andere Faktoren als die Frage nach dem Aufbau des NANDs, ob eine SSD wirklich gut/besser ist. Vom Controller zur DRAM-Ausstattung und natürlich der Firmware.

Dass der Wechsel von MLC zu TLC grundsätzlich auch negative Auswirkungen haben wird, liegt natürlich auf der Hand. Trotzdem kann die SSD am Ende noch schneller als jede Konkurrenz sein.
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.026
Erstmal müßte man erklären wie man die Überlegenheit von Samsung in nicht-synthetischen Benchmarks ermittelt hat ;)

Der Installationstest den ich im SSD-Kaufberatungs-Topic gepostet habe hat ja auch gezeigt dass die sehr guten AS SSD Werte der 860 QVO und die guten Ergebnisse der SSD840 in der Praxis nichts wert ist.

Die 970 Pro hatte einen Vorteil durch MLC, der wird wegfallen.

Ganz klar wird Samsung es so hindrehen dass man in den üblichen Benchmarks, von denen eigentlich alle locker innerhalb eines Pseudo-SLC-Caches stattfinden, sehr gut abschneiden wird.
 

MrWahoo

Redakteur Motivator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.01.2004
Beiträge
22.717
System
Desktop System
Desktop
Laptop
Thinkpad E480
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X
Mainboard
Gigabyte B550 Aorus Master
Kühler
bequiet SilentLoop 360
Speicher
32 GB Crucial Ballistix DDR4-3200
Grafikprozessor
PowerColor RX 5500XT
Display
Viewsonic VP2768
SSD
Corsair MP600, Samsung 970 Pro, 970 Evo, 850 Evo, 840 Evo, WD SN750, ADATA S511
HDD
IronWolf Pro
Gehäuse
Corsair Carbide Series 678C
Netzteil
Fractal Design Ion+ Platinum Series 660W
Keyboard
Logitech Illuminated K740
Mouse
Mionix Naos 7000
Betriebssystem
Kubuntu
Webbrowser
Firefox
Erstmal müßte man erklären wie man die Überlegenheit von Samsung in nicht-synthetischen Benchmarks ermittelt hat ;)
Ich verweise da gerne auf den Belastungstest des PCMark8 und den Anwendungsbenchmarks daraus, die die Lese- und Schreibprofile der Anwendungen in typischen Szenarien nach Latenzen und Transferraten auswerten.
Hier schneidet dann im Gegensatz zum AS SSD oder CrystalDiskMark auch die QVO deutlich schwächer ab und der Vorteil von 970 PRO / 970 EVO (Plus) wird deutlich. Diese sind im AS SSD und CDM sowieso nur bedingt stark.
 

Scour

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
1.026
OK, den PCMark verwende ich nicht und wage deshalb keine Aussage wie nahe der einer typischen Alltagssituation kommt.
 
Oben Unten