Aktuelles

[Sammelthread] Samsung R522-Aura Edira

siler

Member
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2008
Beiträge
212
---VORWEG: Einzelne Inhalte werden von mir weiterhin ergänzt, aber falls es schon den einen oder anderen User hier im Forum gibt, der ebenfalls dieses Notebook besitzt (oder ein anderes der R522er Serie), darf gern seinen Senf dazugeben! ---

Inhalt
  • Das Notebook
  • Erfahrungsbericht
  • Testberichte
  • Downloads

Das Notebook
Infoblatt @Samsung.de

Allgemeine Spezifikationen
Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T6400 2,0 GHz 800 MHz FSB 2 MB Cache
Windows Vista® Home Premium
4096 MB DDR2-800
15,6 Zoll HD SuperBright© Hochglanz LED Backlight Display
Auflösung 1366 x 768 Pixel (16:9 HD)
Helligkeit 220 cd/m² (max.)
ATI® Mobility Radeon™ HD4650
HDD 500 GB SATA Festplatte mit 5400 U./Min.
ODD DVD Super Multi Dual Layer, 5 x DVD-RAM, 8 x DVD±R, 4 x DVD±R DL, 8 x DVD+RW, 6 x DVD-RW, 24 x CD-R, 24 x CD-RW, 8 x DVD, 24 x CD LAN10/100/1000 Ethernet UTP
Wireless LAN Atheros 802.11 b/g
6 Zellen Standard-Lithium-Ionen Akku (bis zu 5h)
Gewicht 2550 g

Preis: ~700€

Weitere Modelle der R522-Serie:
Samsung R522 Edira
Samsung R522 Satin
Samsung R522 Salve



Erfahrungsbericht
Zwar handelt es sich bei dem Notebook um mein erstes, dennoch denke ich kann ich einen vernünftigen Erfahrungsbericht über dieses Notebook schreiben.

Beim Lesen des Datenblatt macht das Notebook einen recht guten Eindruck, die Akkulaufzeit überrascht, die CPU erscheint jedoch unterdimensioniert. Mit 4GB Arbeitsspeicher hat er genügend Kapazität im Hauptspeicher, leider handelt es sich bei den verbauten Riegeln lediglich um DDR2 und nicht um DDR3. Die Grafikkarte, immerhin eine 4650 von ATi, weiß zu überzeugen. Doch die Intel T6400 CPU mit 2x 2,0Ghz steht in keiner guten Relation zur Grafikleistung.
Dank der 500GB Festplatte bietet das Notebook auch genügend Speicherkapazität um von allem (Filme, Spiele, Bilder, ...) etwas unterzubekommen.

Leistung
Bei einem Notebook wie diesem werden viele User selbstverständlich auf die Leistung achten.
Gebencht habe ich mittlerweile mit dem 3DMark06 - Ergebnis: ~6500 3DMarks. Alle Werte beziehen sich auf die Standardprofile "Samsung optimiert" oder "Höchstleistung" ohne jegliches Overclocking.

CPU
Verbaut ist ein Intel Mobile Core 2 Duo T6400 mit Penryn Kern und 45nm Technologie. Der Benchmark bestätigte auch den eingangs geäußerten Verdacht einer unterdimensionierten CPU. Mit einer angemessen starken CPU wäre im 3DMark06 locker ein Wert von deutlich über 7000 3DMarks möglich.

Die Temperatur im Höchstleistungsmodus beim Surfen beträgt 40°C. Wie es unter Vollast aussieht werde ich demnächst berichten.

Grafikkarte
Sehr stark und für eigentlich alle aktuellen Spiele ausreichend. Bisher wirklich gespielt habe ich das zuletzt erst erschiene Spiel Wolfenstein. Läuft auf (fast) höchsten Details flüßig, möglicherweise auch auf höchsten, das habe ich jedoch bisher nicht getestet.

Festplatte
Verbaut ist (zumindest bei mir) eine Seagate ST9500325AS. Diese wird auch in nächster Zeit mit HDTune/HDTach gebenchmarkt, sodass ihr hier auf Ergebnisse warten dürft.

Arbeitsspeicher
- keine weiteren Daten vorhanden -

Tastatur und Touchpad
Die Tastatur eignet sich recht gut zum Tippen. Zwar sind die Tippgeräusche nicht unbedingt die leisesten und die Tasten lassen sich relativ tief reindrücken, doch das Schreiben fällt mir trotz Umgewöhnung un paralleler Nutzung der Desktop-Tastatur relativ einfach. Lediglich die Capslock-Taste und die Pos1-Taste bereiten mir manchmal kleinere Probleme, da ich diese Tasten ungewollt drücke.
Die etwas kürzer ausfallenden Leertaste fällt in der Praxis eigentlich gar nicht aus. Dafür gibt es eine zweite FN-Taste. Mit den Pfeiltasten + FN lassen sich Lautstärke und Helligkeit einstellen. Weitere FN-Funktionen (Standby, Anzeigen des Akkus, Auswahl des Display, Stummschaltung, Touchpad off) befinden sich auf der ESCape und den F-Tasten. Da kein Ziffernblock vorhanden ist kann man einen via FN + F11 auf die Tasten M, JKL, UIO, 789 zaubern. Bisher habe ich davon aber kein Nutzen gemacht.

Zudem soll die Tastatur wasserdicht sein. Den Part des Testens überlassen ich aber anderen.

Das Touchpad ist leider nicht angeraut, so dass eine präzise Curser-Führung manchmal nicht zu 100% gewährleistet ist. Da ich aber ständig eine USB-Maus nutze, ist das für mich irrelevant. Zudem fällt das Pad relativ klein aus, ob die anderer Hersteller deutlich größer sind weiß ich nicht. Die Benutzung des Pads und der Touchpad-Tasten ist insgesamt gesehen in Ordnung. Geboten werden hier nur grundlegende Funktionen: Bewegen des Cursors, Scrollen, linke + rechte Maustaste.

Gehäuse und Anschlüsse

Wie von Samsung mitterweile bekannt, wurde auch hier an den Außenseiten die Klavierlack-Optik in schwarz verwendet, Innen bis auf die Umgebung der Tastatur ein Mattschwarz.
Die Verarbeitung lässt soweit keine all zu große negative Kritik zu. Bisher knarzt und knirscht bei mir gar nix. Die Schaniere des Display lassen sich geschmeidig bewegen und das Notebook als gesamtes lässt sich sowohl mit einer Hand als auch mit zwei Hände ohne Probleme anheben.
Im Bereich links neben dem Touchpad und links oben über der Tastatur kommt es unter Höchstleistungen zu fühlbaren Wärmeentwicklungen. Hinten links am Notebook befinden sich auf die Lüftungsschächte für die Lüfter. Diesen Bereich sollte man frei halten, denn ansonsten staut sich die Wärme.

Die Anordnung der Anschlüsse lässt für mich eigentlich keine Wünsche übrig. Auf der rechten Seite befinden sich hinter dem DVD-Laufwerk zwei USB-Anschlüsse (übereinander), so dass ich hier u.a. meine Maus anschließen kann und mit dem Kabel nicht den Weg hinter dem Notebook entlang wählen muss. Ebenso die Slotblende für den Anschluss an ein internes Modem ist hier zu finden. Allerdings sollte bei der hier in DE erhältlichen Version kein Modem verbaut sein.

Links befinden sich (von vorn nach hinten) ein ExpressCard-Slot (ob dieser verwendbar ist weiß ich bisher nicht - laut Datenblatt ja), Anschlüsse für einen Kopfhörer und ein Mikrofon, ein weiterer normaler USB-Anschluss sowie ein kombinierter USB-/eSATA-Anschluss, der HDMI-Anschluss, die LAN-Buchse, der VGA-Port und der Netzstecker. Leicht negativ anzumerken ist, dass der Stecker für das Netzteil gerade und nicht angewinkelt ist und somit der ein oder andere Zentimeter in die Breite eingenommen wird.

Vorne links unter den Leuchten (Ziffernblock an/aus, , Festplattenzugriff, WLAN an/aus, Akkustatus, Power on/off/standby, ...) befindet sich der CardReader für SD und MMC Karten + Speicherstick.

Netzteil und Akku
Während des Netzbetriebs und des Ladevorgangs erwärmt sich das Netzteil spürbar. Das Laden des Akkus geht aber recht fix. Die angegebene Akkulaufzeit von 5h habe ich bisher nicht erreicht. Jedoch hab ich es diesbezüglich auch nicht ausgiebig getestet. Mit WLAN, Energiesparmodus "Samsung optimiert" (je nach Art der Stromversorgung taktet er automatisch) und aktivem Benutzen habe bekomme ich schon >3h hin. Ohne WLAN, regelmäßigem Idle und dem ein oder anderen Standby, ohne externe USB-Geräte und niedrigster Helligkeitsstufe sollten aber die 4h geknackt werden können.
Der Einbau des Akkus geht ebenso wie der Ausbau einfach. Lediglich zwei Schieber zur Seite und schon raus mit dem Ding.

Display
Trotz 15,6" Display mit 16:9 Verhältnis war die Eingewöhnung relativ einfach und unbewusst. Die Auflösung von 1366 x 768 Pixel (WXGA TFT) scheint für diese Displaygröße und die Hardware genau richtig zu sein. Die Hardware hat genug Leistung um Spiele in nativer Auflösung darzustellen ohne, dass die Auflösung zu niedrig ist.

Das Display überzeugt von der Helligkeit. Zudem lässt sich diese ja via FN + Pfieltasten hoch runter einfach umstellen - je nach Situation. Jedoch spiegelt das Display sehr sehr stark. Vor allem bei ausgeschaltetem Display wirkt dieser fast wie ein moderner Spiegel. Im Indoor-Bereich gab es hiedurch jedoch bisher keine Probleme. Wie es draußen aussieht weiß ich nicht.

Lautsprecher
Verbaut sind keine HighEnd-Lautsprecher, das ist deutlich zu merken. Aber für ein Notebook reichen die kleinen Dinger allemal aus. Möchte ich ein wenig oder ein wenig mehr Bumms haben schließe ich das Gerät an meine Anlage an. Für ein wenig Musik hören im Bett reichen die Lautsprecher aber noch aus, solang es nicht all zu laut werden muss.

Fraglich (für mich) ist aber bisher, wie ich das NB am besten an meinen AVR anschließe. Der einzige Anschluss, der sich dafür anbietet ist der Köpfhörerausgang, doch schließe ich hier meine Anlage an, wird der Ton ein wenig leiser, unsauberer und unschöner wiedergegeben als wenn ich meinen PC mit normalen Front, Rear, Center Ausgängen anschließe.
Eventuell lässt sich das Treiber-/Softwaremäßig einnstellen?! Keine Ahnung.


Testberichte:

notebookjournal.de
notebookcheck.com

Downloads

Manual
Downloadcenter Software @samsung.de
Downloadcenter Treiber @samsung.de
Downloadcenter Firmware @samsung.de

--- wie eingangs erwähnt werde ich den Thread die kommende Tage mit eigenen Erfahrungen (auch echte Bilder) etc erweitern und auch anschließend weitestgehend aktuell halten und ggf. weitere Meinungen, Tests und Fakten von euch mit einbinden. aber fürs erste war es das ---
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

D3v|L

/dev/null
Mitglied seit
03.11.2005
Beiträge
913
Ort
Österreich
Super Thread!!

Hat mir meine Entscheidung leichter Gemacht zum Samsung zu greifen!!
 

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
Hallo,

ist vielleicht Jemandem bekannt, was die Unterschiede zwischen dem Samsung R522 Edira und dem Samsung R522 Satin sind?

MfG
 

mYdooM09

Member
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
308
Nettes Notebook, nur kmomts für mich nicht in die Tüte, da die CPU verlötet ist und sich somit nicht austauschen lässt.
 

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
Nettes Notebook, nur kmomts für mich nicht in die Tüte, da die CPU verlötet ist und sich somit nicht austauschen lässt.
Gibts davon irgend wo Bilder? Ooder kann ein Besitzer das bestätigen? Soweit ich weiss sagt nur Samsungs Support, dass die CPU verlötet sei. Würde ich als Support auch tunlichst behaupten :d.
 

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
R522 gekauft!

So, habe mir jetzt auch ein R522 Satin geholt und bin soweit zufrieden damit.
Vista habe ich sofort durch Windows 7 64bit ersetzt und kann deshalb nur was zu Windows 7 sagen.

- Die R522 Versionen mit der ATI HD4650 haben kein Bluetooth!!! Gleichzeitig das größte Manko dieses Notebooks!
- Unter W7 wird alles erkannt. D.h. im Gerätemanager sind alle Komponenten ok.
- Laufzeit beim Surfen mit WLan und einer externen Maus ist ca 4,5 Stunden.
- Der Lüfter bleibt beim surfen aus. Sehr selten geht er kurz an.
- Beim Spielen ist der Lüfter natürlich ständig an. Er ist dann normal laut, also gut hörbar - aber nicht so störend. Das liegt daran, weil sich das Lüftergeräusch nur wie Luftrauschen anhört. Man glaubt keine lüftereigenen Geräusche zu hören, nur die rauschende Luft.
- Die Fn-Tasten funktionieren erst nach dem Einspielen der Vista 64bit Treiber. Man kann also beim frisch installierten W7 nicht mal die Bildschirmhelligkeit ändern. Sonst sind keine weiteren Treiber nötig. Vielleicht noch das TouchPad, falls man die Scroll-Funktion mag. Alles läuft wie es soll.
- Mit dem Windows 7 ATI Grafiktreiber erreicht das Book 6924 Punkte bei 1280x768 in 3dMark2006 oder 6250 Punkte bei 1280x1024. Nicht übertaktet, da geht also noch mehr. Sehr gut für ein 640 Euro Book, wie ich finde.
- Die etwas schwache CPU merke ich bis jetzt nur bei älteren Spielen. So ruckelt z.B. ein älteres Caesar IV etwas, wobei das nagelneue Anno 1404, absolut flüssig läuft und zwar auf höchsten Details, nur ohne ein paar Wassereffekte. Ich spiele aber auch nicht die neusten Actionspiele. Bei diesen wid es bestimmt schon etwas knapper mit den Frames.
- Glänzender "Klavierlack" Display-Deckel ist ein klares Verbrechen an der Menschheit :). Punkt :).
- Tastatur ist sehr gut. Mag ich lieber als die von meinem Lenovo R61. Das heisst schon was! Besser als die neuen Acer-Tastaturen.
- Die 500GB 5400upm Seagate Festplatte ist nicht grade langsam. Habe davon abgesehen, eine 320GB Seagate 7200upm einzubauen.
- Das Chassis ist sehr steif. Man kann das Notebook wirklich an der äußersten Ecke mit einer Hand angeben. Da verbiegt sich weder was, noch knarzt was. Der Display-Deckel ist da schon etwas biegsamer.
- Der Display-Dekel hat keinen Verschluss.
- Das Recovery auf der Festplatte bietet anscheinend keine Möglichkeit, Windwos- oder Wiederherstellungs-Datenträger zu erzeugen.
- Es wird kein Windows-Datentreger mitgeliefert. Es ist nur eine DVD mit Treibern und eine WinDVD 6 DVD dabei. Löscht man also aus Versehen das Recovery auf der Festplatte, oder macht es unbrauchbar, so kann man Vista nicht wiederherstellen. Man braucht dann von irgend wo her einen Vista-Datenträger für eine manuelle Installation.

Falls mir noch was einfällt, werde ich es hier reinschreiben :d.
 
Zuletzt bearbeitet:

mYdooM09

Member
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
308
habs mir auch gerade gekauft, trotzd der verlöteten CPU.

- Wie muss ich vorgehen, um den Akku zu seiner vollen Leistung zu führen?
- Geht der mitgelieferte Key auch für 64Bit bzw W7?
- wenn ich jetz in nem halben jahr die HDD plat mache um das mal neu aufzusetzen, woher bekomm ich die Windows DVD?
 
Zuletzt bearbeitet:

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
habs mir auch gerade gekauft, trotzd der verlöteten CPU.
Muss noch bewiesen werden :d Wird aber wohl so sein.

- Wie muss ich vorgehen, um den Akku zu seiner vollen Leistung zu führen?
Ich lade den Accu beim ersten mal komplett leer. Gegebenfalst über das BIOS mit der Kalibrierungs-Funktion und dann wieder komplett voll. Danach achte ich nicht mehr darauf.

- Geht der mitgelieferte Key auch für 64Bit bzw W7?
Jeder Vista Key einer entsprechenden Version (home, business, ultimate) geht immer für eine 32bit und 64bit Version.
Ein Vista Key geht natürlich nicht für W7.

- wenn ich jetz in nem halben jahr die HDD plat mache um das mal neu aufzusetzen, woher bekomm ich die Windows DVD?
Darft halt alle Partitionen platt machen, ausser der Recovery-Partition. Solange Du die Recovery Partition auf der Festplatte nicht löschst, kannst du beim Booten immer das Recovery starten um Vista wiederherzustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mYdooM09

Member
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
308
Jeder Vista Key einer entsprechenden Version (home, business, ultimate) geht immer für eine 32bit und 64bit Version.
Ein Vista Key geht natürlich nicht für W7.
Danke.
Also, dann müsste ich ja auch von der installeirten 32bit version Vista auf 64 wechseln können, wie mache ich das? Und soweit ich weiss, kann ich ja auch auf W7 upgraden. Wie geht das und ab wann?
 

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
Danke.
Also, dann müsste ich ja auch von der installeirten 32bit version Vista auf 64 wechseln können, wie mache ich das? Und soweit ich weiss, kann ich ja auch auf W7 upgraden. Wie geht das und ab wann?
Du Brauchst ein Windows Vista 64bit Datenträger. Und zwar einen zum Key passenden. Beim R522 ist das Vista Home Premium. Ein Vista Ultimate Datenträger geht normal auch, da dort auch die Installations-Scripte für andere Vista Versionen dabei sind.

Sobald es Updates auf W7 zu kaufen gibt, kannst Du auch auf W7 updaten. Samsung bietet galub ich ein (fast) kostenloses Update an. Schau dir die beiliegende Doku an.
 

Belgarion

Active member
Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge
9.523
Ort
Köln
Du Brauchst ein Windows Vista 64bit Datenträger. Und zwar einen zum Key passenden. Beim R522 ist das Vista Home Premium. Ein Vista Ultimate Datenträger geht normal auch, da dort auch die Installations-Scripte für andere Vista Versionen dabei sind.
sind nicht sogar eh auf allen DVD alle versionen drauf, und nur der key entscheidet, welche version draufkommt?
 

mYdooM09

Member
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
308
Du Brauchst ein Windows Vista 64bit Datenträger. Und zwar einen zum Key passenden. Beim R522 ist das Vista Home Premium. Ein Vista Ultimate Datenträger geht normal auch, da dort auch die Installations-Scripte für andere Vista Versionen dabei sind.

Sobald es Updates auf W7 zu kaufen gibt, kannst Du auch auf W7 updaten. Samsung bietet galub ich ein (fast) kostenloses Update an. Schau dir die beiliegende Doku an.
Im Grunde kann ich zur neuen Installation also auch einfach die DVD eines Freundes nehmen. Nur der Key ist nachher entscheidend?
 

Inbusch09

New member
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
18
Ort
Neuss
Hallo, die CPU ist gesockelt und nicht wie behauptet gelötet. Man kann auch bei Intel sehen, dass es die CPU nur in einer Version gibt (PGA). Weiß jemand ob ein T8700 zum Chipsatz passen könnte ??
 
Zuletzt bearbeitet:

r4usch

New member
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
3
Hallo, die CPU ist gesockelt und nicht wie behauptet gelötet. Man kann auch bei Intel sehen, dass es die CPU nur in einer Version gibt (PGA). Weiß jemand ob ein T8700 zum Chipsatz passen könnte ??
Woher hast du die Info, dass nicht gelötet ist? Irgendwer hat das Notebook anscheindend schon aufgemacht und die CPU gelötet vorgefunden. Hast du deins auch aufgemacht?
Weil überleg mir auch, ob ich mir den R522 hole, und wenn die CPU austauschbar ist, wärs nochmal ein Argument dafür:)
 

Inbusch09

New member
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
18
Ort
Neuss
ja, ich habe es aufgemacht, und den 6400 Prozessor gegen den 8700 getauscht. Man kann aber auch so den Sockel der CPU sehen(weiss), wenn man den deckel vom Speicher entfernt und dann halbschräg ins gehäuse schaut. CPU/Chipsatz/GPU lliegen alle unter einem heatpipe kühler. Man sollte sich aber im klaren sein, dass man so die Garantie verliert !!! Ich hatte halt den 8700 noch hier liegen, und dachte mir, dass er alle mal besser ist als der 6400.
 

r4usch

New member
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
3
Danke für die Info.
Gleich wechseln würd ich e nicht, vielleicht in gut einem Jahr, im Moment sollt der vorhandene Prozessor für das Meiste noch reichen.
 

Inbusch09

New member
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
18
Ort
Neuss
ja, sollte er......aber ein freak ist ein freak ist ein freak ist ein freak ein freak ein freak ;-)

Das gehäuse ist aber sehr leicht zu öffnen, wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat
 

siler

Member
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2008
Beiträge
212
Die gebotene Leistung reicht derzeit eigentlich noch für alle Spieletitel. Hab in den vergangenen Wochen auch die ein oder andere LAN gemacht und auch nebenbei ein wenig gespielt.

- FIFA 10
- Need for Speed Shift
- Flatout 2
- Wolfenstein 2

Alles läuft auf hohen (bis höchst-) Details flüßig. Was mir bisher an dem Notebook jedoch noch fehlt wäre ein optisch digitaler Soundausgang, um das NB an einen Verstärker anzuschließen und nicht nur 2.0 hören zu können. Bluetooh wäre ebenfalls ein nettes Feature, aber nicht zwangweise notwendig.

Wie schaut das eigentlich mit dem ExpressCard Slot aus? Ist der vorhanden oder nur eine Blende wie auch beim Modemanschluss? Irgendwo erinnere ich mich gelesen zu haben, dass es nur bei bestimmten Modellen (regionalbedingt) diesen Slot gibt, selbiges gilt auch für Modemanschluss. Aber da ich die Blende auch nicht mit Gewalt öffnen will lasse ich das lieber erstmal so.

Ansonsten bin ich bisher mit dem, was ich hier für mein Geld geboten bekomme, äußerst zufrieden. Anzumerken ist zwar, dass es mein erstes NB ist und somit meine Erwartungen nicht die höchsten sind, aber ich bin durchaus überzeugt von diesem Gerät und bereue den Kauf keinesfalls.

Werde demnächst auch mal den Eingangspost aktualisieren..
 

Inbusch09

New member
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
18
Ort
Neuss
also der express slot ist vorhanden, man muss nur wie beim PCMCIA den Kunststoffrahmen herausziehen, dann kann man dort eine karte einschieben. einfach im unterenbereich der blende mit dem fingernagel das Kunstoffteil herausziehen.
 

siler

Member
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2008
Beiträge
212
Hätt' ich es doch einfach mal versuchen sollen. Danke für den Hinweis, funktioniert logischerweise wunderbar.

was du mal alternativ machen kannst: ggf. hat das samsung, so wie viele notebooks mittlerweile, einen optischen ausgang. dein AVR hat doch ebstimmt auch nen optischen eingang, oder? dann hättest du verlustfreien sound. der ausgang is dann IN einer der buchsen drin, da nimmt man dann so ein kabel wie das hier http://www.amazon.de/OPTO-Audiokabel-InLine®-PREMIUM-Toslink/dp/B000TG4NX0 oder einen adapter wie den hier http://www.amazon.de/Adapter-Toslink-Buchse-5mm-Klinke-Stecker/dp/B000LB65XO falls du schon ein toslinkkabel hast.
Kann mir jemand bestätigen, ob das Edira diese Feature besitzt oder nicht?
 

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
sind nicht sogar eh auf allen DVD alle versionen drauf, und nur der key entscheidet, welche version draufkommt?
Mag sein dass das bei den Retail Versionen so ist.
Welche Versionen von Vista/W7 man mit einem bestimmten Datenträger tatsächlich installieren kann, kann man ganz schnell nachgucken.
Auf der Vista/W7 DVD im "sources" Ordner gibt es eine oder mehrere Dateien mit der Endung CLG. Bei mir auf der W7 DVD sind es die Dateien:
install_Windows 7 HOMEBASIC.clg
install_Windows 7 HOMEPREMIUM.clg
install_Windows 7 PROFESSIONAL.clg
install_Windows 7 STARTER.clg
install_Windows 7 ULTIMATE.clg
Somit könnte ich, wenn ich den passenden Key hätte, mit meinem W7 Datenträger die oberen Vista Versionen installieren. Der Key, der beim Setup eingegeben wird, entscheidet dann, welche Version vom Setup installiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

siler

Member
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2008
Beiträge
212
Hier mal zum Vergleich mein Test:


Die selbe Platte und mehr oder weniger ähnliche Werte..
 

mYdooM09

Member
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
308
Also mir ist das vor 2 tagen schon aufgefallen, aber ich hab gedacht, dass liegt einfach nur an der eingewöhnung.

aber bin ich der einzige, dessen Leertaste schwer geht? also zumindest wenn man rechts aussen draufdrückt, dann passiert gar nix, es sei denn man hämmert drauf. bin ich der einzige oder hat das noch jemand? wenn ja, dann werd ich das wohl reklamieren müssen.

desweiteren macht das Netzteil ein wenig komische geräusche. bisschen wie son altes Modem, nur halt viel, viel leiser. hört man auch nur, wenn der Traffo vom Netzteil relativ nah am am Ohr ist, also mehr oder weniger nah am Laptop steht.

ich hab übrigens das Edira.
 

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
Also mir ist das vor 2 tagen schon aufgefallen, aber ich hab gedacht, dass liegt einfach nur an der eingewöhnung.

aber bin ich der einzige, dessen Leertaste schwer geht? also zumindest wenn man rechts aussen draufdrückt, dann passiert gar nix, es sei denn man hämmert drauf. bin ich der einzige oder hat das noch jemand? wenn ja, dann werd ich das wohl reklamieren müssen.
Hab jetzt bestimmt 100 mal die Leertaste betätigt. Auch ganz aussen links und rechts ist kein Unterschied zur Mitte feststellbar.

desweiteren macht das Netzteil ein wenig komische geräusche. bisschen wie son altes Modem, nur halt viel, viel leiser. hört man auch nur, wenn der Traffo vom Netzteil relativ nah am am Ohr ist, also mehr oder weniger nah am Laptop steht.

ich hab übrigens das Edira.
Ist bei mir genau so. Also dass Schaltnetzteile mal leise Fiepen kenne ich, aber solche "mechanische" oder modemartige Geräusche sind mir auch neu. Muss aber mit dem Ohr dran.
 

siler

Member
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2008
Beiträge
212
Leertaste:
Weder links, noch rechts und auch nicht in der Mitte sind bei mir Unterschiede feststellbar. Auch nicht im Vergleich zu den anderen Tasten.

Netzteil:
Mein Netzteil verhält sich diesbezüglich relativ neutral. Bei langem Höchstleistungsgebrauch wird es natürlich warm, ich meine mich auch daran erinnern zu können, schon einmal Geräusche vom Netzteil wahrgenommen zu haben. Aber nicht übertrieben laut oder auffällig.
 

mYdooM09

Member
Mitglied seit
03.07.2008
Beiträge
308
es is nicht so, dass sie aussen nicht funktioniert,ich muss nur mit mehr kraft draufdrücken als aussen, da sonst kein leerzeichen kommt. sie geht rauf und runter, aber es passiert nix. das beinträchtigt die geschwindigkeit beim schreiben schon.

und nochmal zum NT. es ist nicht übertrieben laut, aber wie schon beschrieben. wenn es nah am laptop steht und es sehr ruhig ist dann kan man es schon leise vernehmen.
 

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
Windows Experience Index unter Windows 7 32bit

Jedoch mit einer Seagate ST9320421AS 7200upm. Die ST9500325AS hab ich schon leider ausgebaut welche aber bei "Primary hard disk" 5,7 erreicht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

thanei

Member
Mitglied seit
05.05.2007
Beiträge
55
R522 Satin Overclocking

Wer sein R522 übertakten will, sollte auf das neue GPUTool setzen, den weder ATI Tray Tools noch River Turner funktionieren.

http://www.techpowerup.com/downloads/1383/GPUTool_Community_Technology_Preview_1.html

So lässt sich bei mir die GPU auf über 800Mhz übertakten was sogar über dem Takt der Desktop 4670 liegt! Der speicher läuft auf 888MHz. Ich kann noch keine aussagekräftigen Benchmakrs liefern da ich im Moment nur ein Test-System mit alten Treibern (Catalyst 8.12) habe. 3DMark2006 liefert aber schon mal über 7700 Punkte bei 1280x768 mit dem alten Treiber unter Vista 32bit.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten