Aktuelles

[Kaufberatung] Ryzen 5950X, ASUS Strix 3090 OC, im Phanteks Enthoo 719 kühlen

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
556
An Ärger ohne Frage. Der Kühlleistungsunterschied sollte so 1-2 K betragen. Mir wäre es das wert, ob es das für dich ist, musst du entscheiden.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Du hast recht. Versuche das durchzuziehen.
Hab nun den seitlichen 480er nach hinten verfrachtet.

Ich glaube wenn ich am vorderen Radiator, linker Anschluss einen 90 Grad Winkel mache und am seitlichen Radiator rechter Anschluss einen geraden rein, dann kann es mit ein paar cm Schlauch hinhauen.

Was denkst Du?
Hast Du einen Tipp für möglichst kompakte Adapter?
 

Anhänge

  • IMG_20201102_204351.jpg
    IMG_20201102_204351.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 78

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
556
Die müssen nicht kompakt sein, im Gegenteil, die müssen passen. Wichtig ist, dass der Anschluss im Adapter möglichst genau in den Anschluss am Seitenradiator zeigt, damit du keine großen seitlichen Verschiebungen im Schlauch hast. Das ist aus der Perspektive immer schwer zu begutachten, da muss man vor Ort sein. Von den Reddit-Bildern ausgehend sollten aber die meisten gängigen 90°-Adapter passen, sofern sie drehbar sind. Waren da nicht ohnehin welche im Warenkorb?
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Hatte einen spaßeshalber im WK, siehe Anhang. Ist von Alphacool und tatsächlich nicht lang genug, wenn er eingeschraubt ist, er zeigt also nicht vollständig in den anderen Anschluss rein.

Ich probiere mal ein paar andere aus. Nichts desto trotz wird das eine spannende Angelegenheit. So gut der Schlauch auch ist, er lässt sich verdammt schwer aufziehen, was ansich kein Problem ist, aber bei dem Stück wird es bestimmt abenteuerlich.
Gibt es Tricks oder Hausmittel um das zu erleichtern?
 

Anhänge

  • IMG_20201102_212358.jpg
    IMG_20201102_212358.jpg
    429,2 KB · Aufrufe: 68
Zuletzt bearbeitet:

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
556
Etwas seitlicher Versatz ist kein Problem. Du kannst !!!Achtung gefährlich!!! versuchen, den Schlauch absichtlich etwas schief abzuschneiden, sodass der besser sitzt. Wenn du den dann aber beim Festdrehen etwas mitdrehst, was bei den Schlauch sehr schnell passiert, hast du genau den gegenteiligen Effekt. Leichter festschrauben kann man den ZMT, wenn man die Enden in irgendeine schmierende Flüssigkeit hält (am besten das eingeplante Kühlmittel), aber da hilft oft einfach nur Gewalt.
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Spricht etwas dagegen das so zu lösen?
So schön der Schlauch auch ist, die Variante im Eck bekomme ich nicht umgesetzt. Der Schlauch ist so starr und lässt sich selbst unter Gewalteinwirkung nicht überstülpen geschweige denn eindrehen.

Ich weiß, schön ist anders, funktionieren müsste es aber, oder?
 

Anhänge

  • IMG_20201105_205449.jpg
    IMG_20201105_205449.jpg
    900,4 KB · Aufrufe: 77

Stronzoo

Banned
Mitglied seit
13.02.2015
Beiträge
1.138
Wenn deine Pumpe genug Druck hat, dann sollte das hinhauen. Warum auch nicht. Ich frage mich aber warum du nicht an den einen Ausgang einen normalen Fitting machst und an den Front Radiator am anderen Anschluss einen 90 grad winkel benutzt. Etwa so wie auf dem Bild 2 Posts über mir. Was spricht denn dagegen? Das müsste doch klappen. Wenn ich das Foto richtig deute.
 

Neo52

Enthusiast
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
2.096
Ort
Leipziger Umland
aber so könntest Du wenigstens einen Winkel durch einen geraden Anschluss austauschen, da wäre der Schlauch auch deutlich kürzer. Vielleicht dann auch gleich noch den 90° durch 45° ersetzen.
 

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
556
Die Konstruktion sieht arg danach aus, als ob sie den obersten Lüfter am Seitenradiator blockiert. Kannst du mal ein Bild von oben zeigen, wo man die Anschlüsse ohne Überwurfmutter und ohne Schlauch in ihrer ursprünglich geplanten Position sieht? Vielleicht ergibt sich so eine Lösung.
 

Neo52

Enthusiast
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
2.096
Ort
Leipziger Umland
das beste wäre da wohl einen Fitting dazwischen zu basteln, aber da bräuchte man ja die genauen Maße und die Montage dürfte auch kniffelig werden.

Die Konstruktion sieht arg danach aus, als ob sie den obersten Lüfter am Seitenradiator blockiert. Kannst du mal ein Bild von oben zeigen, wo man die Anschlüsse ohne Überwurfmutter und ohne Schlauch in ihrer ursprünglich geplanten Position sieht? Vielleicht ergibt sich so eine Lösung.
da könnte man ja notfalls eine Verlängerung verbauen um den Lüfter wieder nutzen zu können. Damit könnte es aber tatsächlich passieren dass der Auslass des anderen Radiators durch den Fitting verbaut werden würde
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Hatte leider keine Zeit zum Weiterbasteln, versuche mal heut Abend Bilder zu machen.
Wie dreht man denn die Anschlüsse und Muttern fest zu? Mit der Hand? Mit Werkzeug?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die Konstruktion sieht arg danach aus, als ob sie den obersten Lüfter am Seitenradiator blockiert. Kannst du mal ein Bild von oben zeigen, wo man die Anschlüsse ohne Überwurfmutter und ohne Schlauch in ihrer ursprünglich geplanten Position sieht? Vielleicht ergibt sich so eine Lösung.
Das Foto wird schwierig werden. Das Gehäuse verdeckt von oben eigentlich den Anschluss des seitlichen Radiators.
 

SANY

Urgestein
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
3.749
Wie dreht man denn die Anschlüsse und Muttern fest zu? Mit der Hand? Mit Werkzeug?
Mit Hand und mit Gefühl. So dass es spürbar fest ist, aber ohne übertrieben Gewalt anzuwenden.
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Wie hoch ist hier die Wahrscheinlichkeit einer Undichtigkeit?
 

Anhänge

  • IMG_20201110_220859.jpg
    IMG_20201110_220859.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 93

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
556
Schwer zu sagen, man kann ja nicht unter die Überwurfmutter schauen. Wenn der Schlauch komplett auf der Tülle sitzt und komplett gespreizt wird, ist es dicht und wird es auch bleiben, wenn nicht, dann nicht. Du könntest es, wenn du welche da hast, mit 2 45°-Adaptern statt einem 90er versuchen (deshalb sind Anschlüsse mit integriertem Winkel Mist), der Radius ist dann höher und sollte besser treffen. Wird dann nur schwer, den Schlauch draufzubekommen. Bei so Konstruktionen lobe ich mir den Druckprüfer.
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Hatte gestern Abend die Muttern kurz runter, Schlauch saß gut auf der Tülle.
 

Pöbel

Enthusiast
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
365
lass doch einfach mal ne Weile laufen, dann siehst du ob es dicht ist.
Bei dem Schlauch lohnt es sich auch mal andere Fittings zu probieren (anderer Hersteller). Bei manchen Schraubfittings war es quasi unmöglich den Aufzuziehen, bei anderen ging es bei mir völlig problemlos. Leider kann ich dir aus dem Kopf nicht sagen, welche Hersteller die problematischen waren und welche einfach gingen.
 

Neo52

Enthusiast
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
2.096
Ort
Leipziger Umland
warum benutzt Du keine Distanzscheiben/Verlängerung/Extender? hier mal Bitspower 10 mm. Die gibt es in unterschiedlichen Längen, ich glaube bei BP 2,4 bis 55 mm
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
warum benutzt Du keine Distanzscheiben/Verlängerung/Extender? hier mal Bitspower 10 mm. Die gibt es in unterschiedlichen Längen, ich glaube bei BP 2,4 bis 55 mm
1:0 für Dich. Wusste nicht, dass es das gibt. Eigentlich hab ich keine Lust mehr das Konstrukt auseinanderzunehmen, nachdem ich bereits weitergebaut habe.... Überlege ob ich die Trockenübung mit überbrücktem Netzteil wage, oder doch alles auseinandernehme.

Phanteks hat jetzt auch n schicken Kühler für die Strix
Hab bereits den Ek montiert samt Backplate :-)
 

Neo52

Enthusiast
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
2.096
Ort
Leipziger Umland
schonmal über sowas nachgedacht, wenn Du unsicher bist?

Dr. Drop
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Bekommt man sowas im Baumarkt "sofort lieferbar"?
 

Neo52

Enthusiast
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
2.096
Ort
Leipziger Umland
sicher irgendwie gebastelt, oder vielleicht einfach mal einen anderen Lieferanten wählen => GH-Link
Beitrag automatisch zusammengeführt:

BTW: hast Du eigentlich sowas wie einen Work-Log? Sicher kann man da auch Step-by-Step ein paar Tips geben und Pics austauschen
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
sicher irgendwie gebastelt, oder vielleicht einfach mal einen anderen Lieferanten wählen => GH-Link
Beitrag automatisch zusammengeführt:

BTW: hast Du eigentlich sowas wie einen Work-Log? Sicher kann man da auch Step-by-Step ein paar Tips geben und Pics austauschen
Danke Dir, Ich liebe Expressversand.
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Leider nein. Ich hab akuten Zeitmangel und komme selten zum Schrauben. Ich versuche mal ein paar Fotos zu machen. Aktuell warte ich noch auf den Phanteks Vertical GPU Mount. Danach kann ich eigentlich mit dem Verkabeln und Verschlauchen beginnen.
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Die Undichtigkeit hat zugeschlagen, jedoch an einer von mir nicht erwarteten Stelle.

Das Wasser ist aus dem AGB hinten rechts (wenn man frontal auf den AGB schaut) förmlich rausgesprudelt, durch 2 Lüfter (push pull) und den Radiator durch.

Sehr frustrierend. Hätte ich mal lieber vorher geprüft, ob er dicht ist.

1. Was ist schief gelaufen? O-Ring?
2. Jemand gute Ideen, wie ich die Restfeuchtigkeit aus dem Gehäuse s.o. rausbekomme? Kann leider nicht mehr alles zerlegen.

Vielen Dank.
 

Anhänge

  • IMG_20201115_200458.jpg
    IMG_20201115_200458.jpg
    998,4 KB · Aufrufe: 71

wwwnutzer

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.216
Ort
Irgendwo hinter den blauen Bergen
Wo ist es herausgekommen? Am Glas oder an der Verbindung von Pumpe zu Top?

Einfach mal mit nem Föhn versuchen, der nicht so heiß wird und dann mal im Dunkeln mit deinem Handylicht schauen, ob es in irgendeiner Ritze noch glitzert.
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Also es lag tatsächlich am O-Ring. Denn der lag noch im originalen Pastikgehäuse der Laing. Dumm gelaufen, teuer bezahlt.
Das heißt das Wasser lief den AGB runter durch das Pumpengehäuse unten aus den "Lüftungsschlitzen" raus.
Direkt ne neue Pumpe bestellen, oder eine Trockenaktion starten?
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
52.501
Ort
der 1000 Waküteile
2. Jemand gute Ideen, wie ich die Restfeuchtigkeit aus dem Gehäuse s.o. rausbekomme? Kann leider nicht mehr alles zerlegen.

Vielen Dank.
Schale mit Salz, Reis oder Katzenstreu ins Case stellen !
 

damien

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
3.897
Danke. Sollte ich der Pumpe eine zweite Chance geben, oder lieber sein lassen?
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
52.501
Ort
der 1000 Waküteile
Schraub mal auf und mach Bilder von der Platine !
 
Oben Unten