Aktuelles

Roundup: Drei Custom-Modelle der AMD Radeon RX 6700 XT im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
24.075
drei_raden_rx6700xt_custm_test-teaser.jpg
Seit dem Launch der AMD Radeon RX 6700 XT im März haben uns weitere Boardpartner-Modelle im Custom-Design erreicht, die teils höhere Taktraten versprechen, vor allem aber bei der Kühlung sowie der Strom- und Spannungsversorgung einiges besser machen wollen als die AMD-Vorlage. Ob das der ASUS ROG Strix Radeon RX 6700 XT OC, der Gigabyte Radeon RX 6700 XT Gaming OC 12G und der PowerColor Radeon RX 6700 XT Hellhound gelingt und welche vielleicht sogar die beste von allen bisher getesteten Ablegern des kleinen Big-Navi-Chips ist, das soll dieser Hardwareluxx-Test klären. Wir haben den drei Custom-Karten gehörig auf den Zahn gefühlt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.364
"Hoher Aufpreis zur Referenz" sehe ich irgendwie nur in der UVP. Das dürfte aber auch schlicht mit dem Releasedatum der Karten in Verbindung stehen. Real sieht es da doch so oder so schlecht aus. Keine der Karten ist für unter 950 Euro zu haben.
 

thereal1

Einsteiger
Mitglied seit
30.09.2020
Beiträge
36
Bin irgendwie nicht so überzeugt von den Karten. Bei mir ist eine rx 6800 Referenz die ich zur UVP gekauft habe aktuell unterwegs zu mir.
Meiner Meinung nach die schlauste Karte die man sich aktuell zulegen kann. Gute Kühlung, gute Lautstärke, gute Leistung + Effizienz.
Und würde sagen besser verfügbar als die beliebtere 6800xt. Letztere hab ich monatelang vergebens versucht zu bekommen. Und spar mir schon ein neues Netzteil zu kaufen.
Die Customs und alle Nvidia Karten kann man doch komplett vergessen aktuell.
 
Zuletzt bearbeitet:

thereal1

Einsteiger
Mitglied seit
30.09.2020
Beiträge
36
Ca. 400€ mehr UVP als die Referenz... einfach unfassbar, was sich die Hersteller hier erlauben.
Man kommt auch an eine Referenz zur UVP ran. Man braucht nur viel Geduld. Hab über 4 Monate gebraucht.
Aber dafür hab ich jetzt nicht das Gefühl abgezockt worden zu sein. Das wars mir Wert gewartet zu haben.
 

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.364
Man kommt auch an eine Referenz zur UVP ran. Man braucht nur viel Geduld. Hab über 4 Monate gebraucht.
Aber dafür hab ich jetzt nicht das Gefühl abgezockt worden zu sein. Das wars mir Wert gewartet zu haben.
Direkt via amd.com oder wo hast du die her?
 

Cr@zed^

Enthusiast
Mitglied seit
29.11.2003
Beiträge
1.269
Ort
Nußloch
@thereal1, man kann es auch so sagen: Ich habe meine RX 6800 XT vor 2 Monaten gekauft und mir die weitere Warterei erspart. Das war es mir wert, zudem sie zu dem Zeitpunkt deutlich günstiger als jetzt war. 2 Monate mit Freude gezockt und nicht Abende ohne Ende auf irgendwelche Drops gewartet und immer wieder Pech zu haben und mich ärgern.
 

Casillas

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2001
Beiträge
1.680
Wenn man denn eine bekommen hat, kann man natürlich schlau daher reden und alle Customs schlecht reden. Die Karten über die aktuellen Preise zu vergleichen, macht doch keinen Sinn. Entweder ich vergleiche Marktpreise oder UVP Preise. und wenn ich jetzt UVP mit Custom vergleichen will, muss man die Preise halt außen vor lassen.
 

ApolloX

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.491
Ort
München
@Stegan Danke für den Test. Wie viele Runs im Time Spy habt ihr da gemacht und gemittelt für die einzelnen Karten? Und wie seid ihr das OC angegangen? Nur mittels der Einstellungen im Wattman? Regler auf Maximum ziehen und schaun was passiert? Oder wie detailliert geht ihr da ran?
 

thereal1

Einsteiger
Mitglied seit
30.09.2020
Beiträge
36
Wenn man denn eine bekommen hat, kann man natürlich schlau daher reden und alle Customs schlecht reden. Die Karten über die aktuellen Preise zu vergleichen, macht doch keinen Sinn. Entweder ich vergleiche Marktpreise oder UVP Preise. und wenn ich jetzt UVP mit Custom vergleichen will, muss man die Preise halt außen vor lassen.
Ich habe für meine 6800 570€ gezahlt. Die UVP ist also real. Aktuelle abzocker Preise interessieren mich nicht. Ich hätte es so auch weiter versucht. Früher oder später klappt das bei jedem.
Wenn man halt keine Geduld hat soll man sich eben abzocken lassen. So einfach ist das.
Oder natürlich wenn man zwecks Defekt dringend eine braucht. Das ist natürlich nochmal was anderes finde ich.
Ansonsten muss man sich einfach mal in Geduld üben. Hilft.
Und ja ich finde die Customs dieses mal schlecht im Vergleich zu den guten Referenz bzw. es lohnt sich dieses mal einfach nicht Aufpreis dafür zu zahlen.
War bei meiner Vega 64 komplett anderst. Da hab ich gern die nitro+ gekauft.
 

Stegan

Redakteur
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
15.058
Ort
Augsburg
@Stegan Danke für den Test. Wie viele Runs im Time Spy habt ihr da gemacht und gemittelt für die einzelnen Karten? Und wie seid ihr das OC angegangen? Nur mittels der Einstellungen im Wattman? Regler auf Maximum ziehen und schaun was passiert? Oder wie detailliert geht ihr da ran?
Bei AMD-Karten wird das direkt über den Wattmann gemacht und zunächst über einen TimeSpy-Run getestet. Treten Bildfehler oder gar Abstürze auf, geht es eine Stufe zurück. Danach erfolgt ein 30 Minuten langer Schleifentest mit Superposition. Es wird in zwei Schritten übertaktet: Zunächst der Grafikchip, dann der Speicher. Bei so ziemlich jeder Karte hier hatten wir ziemlich schnell ziemlich viele Bildfehler.
 

Casillas

Enthusiast
Mitglied seit
04.11.2001
Beiträge
1.680
@thereal1
ja sorry. Ich bin etwas gefrustet, weil es bei mir eben noch nicht geklappt hat. Es ist halt schon sehr aufwändig, wenn man echt immer genau dann vorm PC sitzen muss und mit PP usw. vorbereitet sein muss.
 
Oben Unten