PC-Konfig fürs Gaming

Hytecz

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
01.03.2024
Beiträge
1
Hallo zusammen,

da mein PC nun nach 7 Jahren ausgedient hat, möchte ich mir nun ein neues Build anschaffen.

Budget
- Wie viel möchtest du maximal ausgeben?
Derzeit möchte ich rund 1000€ ausgeben. +- 100/200€
- Bezieht sich dein Budget nur auf den PC selbst, oder benötigst du noch andere Teile wie Monitor etc.?
PC bzw Motherboard (CPU, SSD, RAM, Lüfter, Netzteil)
- Schon bestimmte Teile vorhanden die nicht berücksichtigt werden müssen?
Grafikkarte muss nicht berücksichtig werden, da ich eine 4070 derzeit habe.

Einsatzzweck
- Was möchtest du mit dem PC genau machen?
Zocken, Streamen
- Falls es ein Gaming PC ist, welche Spiele möchtest du hauptsächlich spielen?
League of Legends, FFXIV, WoW, Valorant, Apex, Modern Warfare, die typischen Titel.
- Auf welchen Einstellungen und mit wie viel fps sollen die Spiele laufen?
Full HD mind 240FPS
WQHD mind 144FPS
- Welche Auflösung und Bildwiederholrate wird genutzt?
Full HD/WQHD bis 244hz
- Welche anderen Programme benutzt du häufig wie z.B. Adobe Premiere oder Photoshop?
Nein, nichts davon.

Besondere Anforderungen
- Wie soll der PC aussehen? Welches Case gefällt dir z.B. gut
Am liebsten ein weißes Build, aber kein Muss. Ein NZXT H510 vorhanden.
- Besondere Anforderungen: Mini System, Silent System, RGB Beleuchtung?
RGB wäre nice to have, not must have
- Soll der PC schon zusammengebaut sein oder willst du ihn selbst zusammenbauen?
Selbst zusammenbauen.
- Wie viel Festplattenspeicher benötigst du?
1TB

Vielen Dank für eure Hilfe und sollten noch Fragen sein, gerne stellen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn du die GPU behalten willst und bei den Games und FPS die du gennant hast würde ich ganz einfach sagen:

CPU: AMD 7800x 3D
MB: Ein gutes Mittelklasse Board 120 - 160€ z.b. ein MSI PRO AMD B650
Ram: 32 GB bei dem Ryzen würde ich was zwischen 5200 bis 6000er nehmen.
NT: z.b. 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Gehäuselüfter: Noctua NF oder Bequiet Silent Wings
SSD/NVME: 1-2 TB NVME z.b. Lexar NM790 M.2 2280 PCIe 4.0

CPU AIO oder Air cooled?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim Ram DDR5-6000 CL30 EXPO nehmen:
Corsair Vengeance
Corsair Dominator
G.Skill Flare X5
G.Skill Trident Z5 Neo
Kingston Fury

CPU Kühler:
Scythe Fuma 3
BeQuiet Dark Rock 4 Pro
Noctua NH-D15

AIO:
Liquid Freezer II oder III

SSD:
Samsung 980 Pro
WD Black SN850x
Corsair MP600

Mainboard B650 Chipsatz und Ausstattung nach Geschmack:
MSI MAG B650 Tomahawk

Netzteil 850W:
MSI Mag
BeQuiet Pure Power 12
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein 850W NT ist aber schon überzogen für diese Kombination. Selbst ein 650W ist mehr als nur ausreichend. Auch wenn mal eine 300W Grafikkarte zum Einsatz kommen sollte.
 
Ich finde 850W ist so der Sweetspot, falls man mal ne 4080/4090 verbauen möchte oder zukünftige Karten wieder mehr ziehen. Das Netzteil genehmigt sich ja ohnehin nur das was es braucht....etwas reserven zu haben ist nie verkehrt!
 
Ich finde 850W ist so der Sweetspot, falls man mal ne 4080/4090 verbauen möchte oder zukünftige Karten wieder mehr ziehen. Das Netzteil genehmigt sich ja ohnehin nur das was es braucht....etwas reserven zu haben ist nie verkehrt!
Genau so sehe ich das auch :)
Hab in meinem System auch ein 850er verbaut auch wenn da ein 650er gereicht hätte.
 
falls man mal ne 4080/4090 verbauen möchte
wie oft kommt das denn vor wenn jemand im bereich der 70er unterwegs ist, dass er denn plötzlich alleine das 3 fache für die grafikkarte ausgibt?

und eine 4080 verbraucht ja nun nicht unendlich mehr.
aber immer spannend, was erwartet ihr denn zukünftig für verbräuche?
die 5090 dann bei den spekulierten 600 watt der 4090?
 
joa da muss sich der te zu äußern bzw eine entscheidung treffen ob eine dicke karte mal geplant wäre innerhalb der lebenszeit des netzteils
 
falls man mal ne 4080/4090 verbauen möchte
Ich hatte ja geschrieben, selbst mit einer 300W Grafikkarte und eine 4080 ist eine 320W Grafikkarte. Selbst dafür reicht bei diesem System ein be quiet PP 12M 650W.
 
CPU Kühler:
Scythe Fuma 3
BeQuiet Dark Rock 4 Pro
Noctua NH-D15

Für weniger als den Preis des mittelmäßigen Fuma 3 gibt es mit dem Phantom Spirit EVO einen Kühler von Thermalright, der leistungsmäßig vor dem Dark Rock Pro (4 und 5) sowie vor dem NH-D15 liegt.

Oder man spart nochmals 10,- bis 15,-€ und greift zum immenoch supersoliden Peerless Assassin 120 (Non-SE).

SSD:
Samsung 980 Pro
WD Black SN850x
Corsair MP600

Alternativ die Kioxia Exceria Pro. Im Prinzip dieselbe Leistung wie alle genannten und dabei fast immer die günstigste. Oder man verzichtet auf DRAM-Cache und greift direkt zur Lexar NM790.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh