• Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern ein Notebook im Wert von 1.799 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

[Sammelthread] NVIDIA RTX4000 Undervolting-Sammler

Hi zusammen,

dadurch dass es noch keinen derartigen Thread gibt, fangen wir einfach mal an.
Die 4090 bietet sich ja hervorragend an für UV


ERGEBNISSE
Curve
4090er Karten mit 875mv (maximal 310w statt 450+w, ingame oft um die 200w)

KFA2 4090 SG - 2610Mhz @ 0,875mv
MSI Supreme X - 2610Mhz @ 0,875mv
Inno3d 4090 iCHILL X3 - 2610 @ 875mv +1000 Speicher
Gigabyte 4090 OC - 2580 @ 875mv + 1000 Speicher
Gainward 4090 Phantom - 2580 Mhz @ 875mv
FE 4090 - 2580Mhz @ 875mv
MSI Trio 4090 - 2580 Mhz @ 875mv
Zotac 4090 Trinity OC - 2520 MHz @ 875 mV
ASUS TUF 4090 OC - 2520 MHz @ 875 mV
Gainward 4090 Phantom GS - 2505 Mhz GPU +1000Ram @ 875mv


4090er mit mehr als 875mv Spannung
MSI 4090 Suprim X - 2805Mhz @ 975mv
MSI 4090 Suprim X Liquid -2850 MHz @975mV +1000 Speicher
4090 - 2790Mhz @ 965mv
Gaming OC 4090 Rev. 1.0 - 2700 MHz GPU, +1200 MHz VRAM @950mV

TUF OC 4090 - 2820Mhz @ 950mv
4090 - 2810Mhz @ 950mv
Inno3D 4090 ichill x3 - 2775Mhz @ 950mv +1500 Speicher
FE 4090 - 2760Mhz @ 950mv

4090 - 2670Mhz @ 900mv
ASUS TUF 4090 OC - 2610 MHz @ 900 mv
FE 4090 - 2650Mhz @ 900mv



4080er Karten
Palit 4080 Gamerock - 2805MHz @ 950mV - Speicher +1000
4080 - 2750Mhz @ 935mv
4080 - 2700Mhz @ 940mv

4080er Super Karten
GigaByte RTX 4080 Super Aorus OC - 2655mhz @ 0.925
MSI RTX 4080 SUPER Suprim X - 2640 @ 0.935

nVidia RTX 4080 Super FE - 2760Mhz@1,0V


4070er Super Karten
Asus TUF OC 4070 Super - 2670 @ 0.925mv
Bin mit meiner - 2760MHz @ 940mV

Asus Geforce RTX 4070 Super - 2700 Mhz @ 0,925 V


% Methode
ASUS TUF RTX 4090 - 75% mit +230 GPU +1300 VRAM = 340w
MSI 4090 Suprime X - 62% mit +230 GPU + 1000 VRAM = 300w
Gigabyte 4090 Phantom - 90% mit + 100 GPU + 88m VRAM = 400w


An sich gibt es 3 Methoden zum UV

hier eine Anleitung die ich aus dem 3000er Thread von 2k5lexi geklaut habe (y)
gilt genauso für die 4000er serie
Die Vorbereitung:
1) Afterburner installieren.
2) Afterburner starten
3) In den Einstellungen die Häkchen für Spannungsänderungen usw. anklicken
4) 3D Mark Timespy runterladen und installieren.
5) Afterburner und Timespy laufen lassen und folgende Werte notieren:
a. GPU Takt unten im Afterburner-Graphen
b. VRAM Takt unten im Afterburner-Graphen
c. Maximaltemperatur unten im Afterburner-Graphen
1615494676119-png.602195

Damit sind die Vorbereitungen zunächst abgeschlossen. Jetzt gehts ans Testen (Abstürze, Blackscreens usw. inclusive wenn ihr es übertreibt)

Untervolting:
6) Zuerst passen wir die Taktkurve etwas an. Dazu bei 1 auf Curve bzw. den Wert dort klicken und +150 eintragen. Dann bei 2) speichern. Dann 3) klicken oder bei geöffnetem Afterburner-Fenster STRG+F drücken.
1607531527515.png



6a) Mit Shift und Rahmen ziehen könnt ihr eine Gruppe Spannungspunkte markieren. Mit klick auf einen Punkt könnt ihr die ganze markierte Gruppe nach oben und unten schieben.
6b) Sucht euren Zieltakt auf der Skala links und die dazugehörige Zielspannung. Bei mir 1845MHz bei 868 mV. Passt die Kurve rechts von diesem Zielwert so an, dass eine horizontale Grade entsteht.

Werkskurve:
1607533730919.png



Untervoltingkurve: Wir sehen: am Zielpunkt sind wir 150Mhz über dem Werkswert für diese Spannung, aber wir limitieren die Spannung auf maximal 868mV.
1607533601966.png


7) Lasst einen Benchmark und Afterburner laufen und schaut ob der PC abstürzt.
7a) Wenn nein: Alles gut. Ihr könnt veruchen die ganze Kurve zu markieren und noch in 15 MHz schritten weiter nach oben zu schieben (mehr Takt bei gleicher reduzierter Spannung)
7b) Wenn nein alternative: Ihr könnt versuchen den rechten graden Teil der Kurve incl. des ersten Punkts der Kurve um 15MHz nach unten zu schieben, wodurch der höchste Punkt in der Kurve bzw. der Knick zur Graden hin weiter nach links wandert. Weiter links = mehr Untervolting.
7b) Wenn ja: Ihr habts übertrieben. Macht das Gegenteil von 7a oder 7b (also weniger Takt oder mehr maximale Spannung)
8) Wenn ihr ein stabiles Ergebnis habt: Einstellungen in Afterburner speichern und Afterburner in den Autostart. Dann die Einstellungen in Afterburner locken.
Schaut bei mir so aus: Profil auf 1 gespeichert, Startup Knopf aktiv. Profile abgeschlossen.
9) Jetzt wo ihr ein Ergebnis habt könnt ihr es mit Schritt 7 ja weiter probieren für ein 2tes besseres Profil bis ihr euer Limit gefunden habt.
1607267770148.png



Tuning der Lüfterkurve
Nachdem wir unsere Untervoltingeinstellung für stabilen Betrieb gefunden haben kommt jetzt der Teil um den es eigentlich geht. Die Lautstärke muss runter.
10) Klickt in Afterburner beim Schieber "Fan Speed" auf Auto, um die Automatische Steuerung zu deaktivieren.
11) Schiebt den Fan-Speed Schieber etwas hin und her und sucht euch eine Einstellung die für eure Ohren noch erträglich sind. Diesen wert werden wir für den Lüfter unter Last beim Zocken nutzen. Erfahrungsgemäß ist ein Wert zwischen 50-60% gut, kann aber je nach eurer Empfindlichkeit variieren.
12) Notiert euren Wert und klickt wieder auf Auto für die Lüftersteuerung.
13) Klickt in Afterburner auf das Zahnrad und geht in die Einstellungen.
13a) klickt auf den Reiter "Lüfter"
13b) Ich persönlich bevorzuge Lüfterkurven in 3 Stufen:
a. Idle- und Officebetrieb (extrem leise, aber nicht aus. Ich hasse Zero-Fan-Modus)
b. Zockbetrieb (gute Kühlung, aber noch erträgliche Lautstärke. Siehe Punkt 11) )
c. Notfallbetrieb (Lüfter voll aufdrehen damit wir mitbekommen das irgendwas garnicht stimmt)
14) Stellt die Lüfterkurve so ein, dass ihr die 3 Stufen oben abbildet.
a. Idle- Officebetrieb: von 0°c bis ca. 45° (ggf für den Sommer auch was höher, z.B. für wenn das Zimmer eh schon 36° Lufttemperatur hat.)
b. Zockbetrieb: 45°c bis Maximaltemperatur aus 4) (Was der Hersteller als Maximaltemperatur mit Standardeinstellungen zulässt kann nicht so falsch sein)
c. Notfallbetrieb: Maximaltemperatur aus 4) - 100°c (Wenn die Temperatur so steigt wie sie es niemals tun sollte wollen wir es mitbekommen und zudem maximal kühlen. Also Vollgas.)
d. Jetzt noch die Werte für die aktualisierung der Lüftergeschwindigkeit einstellen und die Hysterese. Hysterese sagt, wieviel die Temperatur unter einen Schwellwert fallen muss dass der Lüfter seine Geschwindigkeit ändert. Mit den 5000ms Aktualisierungszeit und den 5°c Hysterese vermeiden wir nerviges hoch- und runtertouren im Grenzbereich.
e. Das sieht dann etwa so aus:
1607276796260.png

15) Lüfterkurve speichern.
15a) Im Afterburner auf das Häkchen klicken
16) Afterburner Einstellungen auf ein Profil speichern.
17) Timespy durchlaufen lassen
17a) Beobachten und zuhören, ob der Lüfter beim Timespy Durchlauf in den Notfallmodus mit 100% Lüftergeschwindigkeit schaltet.
17b) Nach dem Durchlauf im Afterburner unten im Diagramm schauen wie hoch die Maximaltemperatur in Timespy war.
18) Wenn der Lüfter im Notfallmodus war müsst ihr noch mal ran.
19a) Entweder zurück zu Schritt 6) und an eurem Untervolting schrauben ob evtl noch etwas mehr UV geht.
19b) Oder zurück zu Schritt 14) und die Schwelle von Zockbetrieb zu Notfallmodus etwas nach rechts schieben.
19c) Evtl. gibts noch Optimierungspotenzial bei euren Gehäuselüftern und allgemein beim Airflow.
20) ein letztes mal in Afterburner das Profil speichern.
Ihr habts geschafft! Viel Spaß beim Zocken mit Untervolting und einem leiseren Lüfter!

An sich ist sie sehr ähnlich zu Methode 1
Sie unterscheidet sich dadurch, dass wir nicht zuerst +150 Mhz geben sondern -300/-400
dadurch senkt sich natürlich die gesamte Kurve massiv.
nun suchen wir uns den Spannungspunkt den wir wollen (875mv) und ziehen an diesem den einen Punkt zur gewünschten Mhz Zahl (2500++) und bestätigen das Ganze

Bilder folgen morgen...

dies ist die einfachste Methode, und selbst mit Tuning die Schlechteste
man zieht im Afterburner das Powerlimit auf 50/60/70% und die Karte regelt den Rest
Wie Youngtimer bewiesen hat, kann man hier jedoch anscheinend auch +230Mhz GPU und 1300Mhz VRAM einstellen lassen ohne Performance verlust, mehr Ergebnisse sind wünschenswert

hier ein Bericht von TomsHardware zu Methode 3

Vorteil: recht einfach einzustellen,
Nachteil: kein konstanter Takt, springt permanent, ebenso wie die Spannung von 850-1.1
zudem wesentlich höherer Stromverbrauch in Games "echte Welt" Szenario


Als ich das bei meiner Karte 70% versucht habe, durfte sie 300w ziehen und kam in Benchmarks nicht über 2200 Mhz, mit besagter Methode 2 kam sie auf 2580 Mhz

da ich etwas Zeit hatte, hier ein Selbstversuch mit meiner Gainward Karte

Hier 2580@875mv
2580 875.png


hier lediglich auf 70% gezogen, sprich permanent im 310-320w power limit
70%.png


hier 70% und +250 auf GPU
70% 250.png


man könnte sagen ok 70% und 250+ sind sehr einfach einzustellen und sogar etwas schneller

im Benchmark Timespy Extreme war
Methode 3 +250 GPU stets bei 310-320w (immer im Power Limit), zum Teil mit 2400-2800mhz
Methode 2 schwankte etwas beim Verbrauch und war zum Teil nur bei 260w jedoch immer bei 2580mhz

Hier noch der Games Check
Cyberpunk 2077
Methode 2 220w +-95fps
Methode 3 320w +-97fps

Undecember
Methode 2 220w +-300fps
Methode 3 320w +-300fps

Farthest Frontier gecapped auf 60fps
Methode 2 150w
Methode 3 230w

Farthest Frontier uncapped
Methode 2 210w bei +-106fps
Methode 3 300w bei +-107fps


Anno 1800 (Auslastung bei knapp 70% da bei riesen Map im CPU Limit)
Methode 2 220w bei +-145fps
Methode 3 300w bei +-145fps

bei Methode 3 heizt die Karte immer wenn sie kann +- 300w
Sprich sparen ja, aber noch weit weg vom Maximum das möglich ist
 
Zuletzt bearbeitet:
ASUS TUF RTX 4090 OC - 2520 MHz @875 mV - 2610 MHz @900 mV

Der große Sprung bei der mickrigen Spannungserhöhung wundert mich selber, ist aber so rausgekommen...

Interessanterweise kann ich die Kurve im Afterburner ja auch für 700 mV bearbeiten. Dann bekomme ich bei allem über 2280 MHz Abstürze - obwohl ebenso 875 mV anliegen, die - direkt an dem Punkt in der Kurve bearbeitet - ja mit 2520 MHz stabil laufen.
Für richtig Strom sparen habe ich also noch ein drittes Profil, das max. 875 mV anlegt und auch noch den Takt drastisch reduziert.

Der Stabilitätstest per Timespy funktioniert leider nur dann, wenn die gespielten Spiele ähnlich viel und ähnlich verteilte (Raytracing...) Last erzeugen. The Division 2 (zwar ohne Raytracing) hatte z.B. immer eine sehr gute Auslastung. Eine Einstellung die den Standard-Timespy besteht, muss ich locker um drei Boost-Schritte reduzieren um The Division 2 (nativ 4K) stabil spielen zu können. Port Royal mit doppelten Samples, hoher Filterqualtät und nativ 4K oder Speedway in 4K legen teils noch einen Boost-Step drauf dank Raytracing.
Teils läuft Timespy bei mir stabil mit 60 MHz mehr als nachher in sehr anspruchsvollen Spielen stabil ist!
Für Teillastszenarien habe ich mir noch ein viertes Profil mit 1050 mV und 2820 MHz gemacht - da es auf die tatsächliche Last ankommt weiß ich nicht, bis wohin genau es noch ginge. Ich kann mir auch gut vorstellen dass viele der "3 GHz no prob!!1!!1!"-Karten unter limitierenden Bedingungen für "game stable" erklärt wurden... (dass ich wiederum wohl eher kein Golden Sample habe ist mir auch klar :coffee2:)
 
dies ist die einfachste Methode jedoch auch die mit Abstand Schlechteste in Punkto Performance...
man zieht im Afterburner das Powerlimit auf 50/60/70% und die Karte regelt den Rest

hier ein Bericht von TomsHardware zu Methode 3


Als ich das bei meiner Karte versucht habe, durfte sie 300w ziehen, kam aber in Benchmarks nicht über 2200 Mhz, mit besagter Methode 2 kam sie auf 2580 Mhz

Und nur weil DU es für schlecht befunden hast, gilt das nun generell ist völlig Allgemeingültig? Hier kann man doch bissel Neutralität im Startpost walten lassen.
(Im Umkehrschluss diskreditierst du ja den Artikel von TomsHardware und definierst ihn quasi als Blödsinn... muss auch nicht sein.)

Finde den Artikel von TomsHardware als wirklich guten Anlaufpunkt, auch wurden da ja zahlreiche Benchmarks etc gemacht mit den verschiedenen PT Werten.
Ein Artikel der PT vs Curve aufzeigt würde mir auch noch gefallen, kommt sicher in Zukunft noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und nur weil DU es für schlecht befunden hast, gilt das nun generell ist völlig Allgemeingültig? Hier kann man doch bissel Neutralität im Startpost walten lassen.
(Im Umkehrschluss diskreditierst du ja den Artikel von TomsHardware und definierst ihn quasi als Blödsinn... muss auch nicht sein.)

Finde den Artikel von TomsHardware als wirklich guten Anlaufpunkt, auch wurden da ja zahlreiche Benchmarks etc gemacht mit den verschiedenen PT Werten.
Ein Artikel der PT vs Curve aufzeigt würde mir auch noch gefallen, kommt sicher in Zukunft noch.

ganz einfach, beweis das Gegenteil?
ich hab leider nur eine Karte und einen Wert,
wenn du mit 70% mehr im Benchmark erreichst wie mit Methode 1 oder 2 (bei +- gleichem Verbrauch) nehm ich die Aussage gerne zurück :-)

Thematik ist ja neu und noch in Bearbeitung, wenn wir genug werte haben änder ich das sofort !
der Link zu Tom zeigt nur was möglich ist und dass man ab bzw. unter 70% oder weniger doch einiges an Einbußen hat und dass es eben auch eine valide Möglichkeit ist,
jedoch nicht die, meiner Wahl...

@BlubberLord
bei den 3xxx karten waren 20 Metro Exodus (extremste Settings) Benchmark Runs ausschlaggebend um als Stable zu gelten
wenn da 20+ runs durch liefen gabs quasi nie mehr nen problem
TimeSpy etc. sind da bei weitem gnädiger
 
Das heißt 75% mit +230 GPU +1300 VRAM
Spannend 🤩
Ist das auch Metro stable? Bzw mit was für Games hast du das getestet?
Werd ich auch Mal ausprobieren
 
Ein Artikel der PT vs Curve aufzeigt würde mir auch noch gefallen, kommt sicher in Zukunft noch.

hab ich mit meiner Karte in Benchmarks und 4 Games ergänzt
-> Methode 3 nach wie vor mit Abstand am schlechtesten
 
Zuletzt bearbeitet:
entweder hat keiner Karten oder es UV niemand^^
aber gut die Möglichkeiten bei der Karte sind auch etwas eingeschränkt
ändert sich vllt mit 4080 release
 
Noch ein paar Gedanken zu den verschiedenen Methoden:
Bei der manuellen V/F Kurve kommt ja im Zweifel ein fixierter Takt heraus. Läuft die Karte jetzt im Teillastbereich (CPU- oder Framelimit werden wohl bei der 4090 momentan zu 90% vorliegen), taktet sie langsamer als sie könnte. Das heißt Latenzen wären tendenziell etwas höher und ggf. Geschwindigkeit minimal niedriger. Wenn die Karte zwischendurch hochtaktet, kann sie die wenigen Aufgaben die sie hat schneller abarbeiten und bleibt im Mittel vergleichbar im Stromverbrauch.
Das wäre die Grundlage warum die Methode nur übers Power Target sehr gut funktionieren kann (wenn sie vernünftig programmiert wurde). Mit fixierter Spannung +Power Target könnte man vielleicht noch etwas rausholen, dass bei weniger Auslastung der Takt noch höher gehalten wird den Effekt zu verstärken. Allerdings wäre Volllast mit 1050 mV fix +Power Limit nicht sehr effizient.

Momentan habe ich das Problem, dass bei Rendering (Blender Cycles) die Karte nicht richtig ausgelastet wird und auf 90 Watt/780 MHz runtertaktet. Manuell auf 2860 MHz fixiert (bzw. "maximale Leistung" im Treiber) zieht sie dann plötzlich 220 Watt und erledigt die Aufgaben in einem Drittel der Zeit.
Nur will ich ja eigentlich nix fixieren was für anderen Gebrauch des PCs ineffizient ist. Deshalb bleibe ich vorerst bei der V/F-Kurve.
 
Ich habe meine Karte jetzt auf 60% PL gesetzt, dazu 2505 MHz bei 0,875V fixiert und +1000 aufs RAM (viel mehr geht leider nicht). Beim SotTR Benchmark nimmt sich die Karte zwischen 220 und 250W, bei butterweichem Bild mit max Settings, allerdings in 1440p:

SotTR4090-875mV.jpg

Edit: mit 111% PL braucht die Karte kaum mehr Strom (bis zu 260W), kommt bei den min fps aber auf 127 anstatt 114. UV erscheint mir sinnvoller als PL, zumindest bei dem Benchmark.
 
Zuletzt bearbeitet:
was hast du für eine Karte?
ja 60% und 875mv schenken sich in Games vermutlich nicht viel
wenn du allerdings 60% und 111% in nem richtig fordernden spiel oder 3dmark vergleichst, sollten da 50-60w Unterschied sein
mit 875mv genehmigt sich die Karte bei mir zum Teil 320w

@BlubberLord
wie du geschrieben hast, das ist vermutlich einfach ein Treiber Problem :wall:
 
Ich habe eine Phantom GS.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

wenn du allerdings 60% und 111% in nem richtig fordernden spiel oder 3dmark vergleichst, sollten da 50-60w Unterschied sein
Jau, so sieht es in Time Spy Extreme aus:

60% 0.875V +1000 RAM
GPU Score 16653
Board Power Drax max 275W.

111% 0.875V +1000 RAM
GPU Score 18257
Board Power Drax max 333W

Fast 60W mehr.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

RDR2:

60% 0.875V +1000 RAM
min fps 32,12
max W 270,7

111% 0.875V +1000 RAM:
min fps 45,49
max W 273,8
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe meine Karte MSI 4090 Suprime X
PL - 62% (300w)
GPU - +230mhz ...geht aber noch etwas mehr
Ram - +1000...geht auch noch etwas mehr

Wenn ich nur Powerlimit erhöhe.....macht die Karte 2925 mhz ( Cyberpunk 2077 )
brauche ich aber nicht .

Ist Natürlich alles Gamestabiel......Metro Exodus ( Enhanced ) habe ich wieder mit angefangen und keine Fehler oder sonst etwas.

Bin sehr zufrieden 300w sehr leise und sehr schnell in 4K.....die Suprime X ist Top !
 
Soo, ich wollte quasi 1:1 Leistung wie Stock haben mit UV, nach vielen hin und her ist dabei folgendes rausgekommen:
PL: 90%, Core +100 und Memory +880

Dann habe ich bei mir in den Benchmarks und Games ziemlich exakt die Leistung wie mit Stock und PL 100%.
Vorteil: Die 4090 geht partout nicht über 400 Watt, auch nicht beim PUBG Hauptmenü mit 1000 FPS und auch nicht bei Quake RTX oder Cyberpunk 4K/RT Psycho.

Das werde ich wohl so übernehmen für 24/7.
 
Viele nutzen hier anscheinend mittlerweile einfach geringeres PT + OC für stock performance. Muss ich mal ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja geht
Ist aber nicht so gut/effizient wie ne curve
LG
 
Welche Curve müsste ich den ca einstellen um wirklich keinen Leistungsverlust zu Stock zu haben. Probiere das dann sehr gerne mal aus.
 
welchen Takt macht deine Karte denn Stock?
Tendenziell kannst mal versuchen 2700@950mv das sollte in etwa hin kommen
dann brauchst im Benchmark zwar auch 350-400w in Games aber nur 200-250
 
ich hab meine gerade verpackt
die geht zurück
der lüfter ist ne zumutung macht mich fertig
zumal kauf ich eher ne 7900xtx um 1000er bei x% weniger leistung...

und du solltest inzwischcen wissen, dass die Karte vollkommen egal ist welche man hat... es kommt immer auf den Chip an der verbaut ist
was ich inzwischen gelesen hab, haben ganz viele MSI Suprim X Karten einen wesentlich schlechtern Chip als meine Billig Gainward

man kann das niemals 1:1 von Karte zu Karte übernehmen, ist immer mit etwas testen verbunden
 
Gerade mal getestet, kommt wirklich gut hin:
2715@950mv
1667562619154.png

Stock:
Stock .jpg

zumal kauf ich eher ne 7900xtx um 1000er bei x% weniger Leistung
Naja mit dem schlechten Euro + 19% bist du da bei eher 1250 - 1350€ und die AIB´s werden natürlich teurer, schätze da um die 1500€.
Aber ist ein anderes Thema.

Abwarten was wir in 5 Wochen sehen werden bei den Testberichten, bin auch sehr gespannt. 🙏
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann jemand ein funktionierendes UV Profil für den Afterburner sharen?
Für die Founders Edition - im Optimalfall.

Danke :)
 
RTX 4090 Founders, erste Tests mit Metro Excodus Enhanced @5160x2160 alles maxed out ohne DLSS: 850mV @2415Mhz +1000Mhz VRAM @max 299W @60-61°C @PowerLimit 70%

Lief eben 3 Runs ohne Probleme durch, jetzt taste ich mich mal vorischtig nach oben. Bei 300W ist die Lautstärke der FE auch einigermaßen erträglich (Lüftergeschwindigkeit war ca. 1100 rpm für beide Lüfter.

Präzisere Ergebnisse kommen noch nach :)

EDIT: Ich glaube, ich tüftel da gar nicht allzu lange rum... die 2415Mhz @850mV @~260W sind z.B. in Hunt: Showdown bei 5160x2160 um die 8 bis maximal 10% langsamer als bspw. per Afterburner PL-Limit auf 77% +210MHz Core (waren in dem Spiel ca. 2775Mhz) @~340W... das lohnt sich ja gar nicht, da nehm ich lieber die 80W Ersparnis mit :)

Aber ja... brachiale Power. Selbst in der kranken Auflösung (UWQHD + 2.25xDL via Treiber) noch knapp 120 FPS in dem Spiel... verrückt. Das hatte ich mit der 3090 auch, aber in der nativen 3440x1440 Auflösung!
 

Anhänge

  • RTX4090FE_UV_01.png
    RTX4090FE_UV_01.png
    132,4 KB · Aufrufe: 303
Zuletzt bearbeitet:
Bei 850mv sollte schon etwas mehr als 2400mhz gehen
 
Bei 850mv sollte schon etwas mehr als 2400mhz gehen
Ne, zumindest nicht viel mehr. 2445 = Crash nach einigen wenigen Sekunden, alles darüber instant crash bei Metro. Eventuell dann halt ne Krücke, wat solls. Sie hat auch mit 2400Mhz noch mehr als genug Leistung bei moderatem Verbrauch um 250W. In Elden Ring in 5160x2160 zieht die Karte in weniger anpsruchsvollen Gebieten teilweise knapp an die 100W :d Aber gut, ist auch nicht für den Hardware-Hunger bekannt und durch das 60FPS-Lock eh nicht über die Maßen anspruchsvoll...

Was mir aber eben aufgefallen ist und ich sonderbar finde... es liegen gar keine 850mV an, sondern 875mV bzw. 870mV? Wie kann das denn sein, es sollte doch UV unterhalb von 870mV möglich sein bei der 4090? Oder riegelt das ab? Sehe gerade erst, dass im Startpost hier einige an dieser 875mV-Schwelle kratzen... hab' mich ehrlich gesagt nicht groß eingelesen^^
 
achso... sry ja unter 870 läuft nicht
wenn du 850 einstellst spinnts sowieso
mach 870 mit 2500 oder so
 
achso... sry ja unter 870 läuft nicht
wenn du 850 einstellst spinnts sowieso
mach 870 mit 2500 oder so
Danke für die Info :)

875 @2505 liefen im Metro Bench nach ersten Tests stabil... lass' das mal im Alltag so und spiel bissle was. Power bei Metro EE @5160x2160 nach wie vor im 250W-Bereich - super!

950 @2700 liefen (erwartungsgemäß?) auch, aber da braucht die Karte gleich mal 80W oder so mehr, für was... lächerliche 5% mehr Leistung? Loht sich als Alltags-Setting m.M.n. überhaupt nicht.

EDIT: Testweise noch Days Gone mal eben angeworfen... @875 @2505 bei 172FPS (also max am AW3423 im Frame-Cap) schnuckelige 200W... Wahnsinn die Karte im Vergleich zu einer 3090, wirklich.

Btw: RAM läuft bei +1500Mhz, bisher absolut problemlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin noch ganz neu bei der Thematik, aber habe mal (nicht oft geloopt), meine Strix auf 2625@900mV und +1000 auf dem Memory getestet. Mache ich das richtig?

900@2625,1000.jpg
 
Ja läuft doch
Jetzt kannst du noch versuchen den takt zu steigern.
Einfach die Kurve immer etwas höher ziehen bis es Crashes gibt.

Nicht immer die bestehende curve erhöhen sondern resetten und frisch 20 oder 30 MHz höher gehen
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh