Aktuelles

Noiseblocker: Vorverkauf für bionische Lüfter "eLoop" kann beginnen

XaVeon

Member
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
144
Wie lang müssen die eig. einlaufen? Meine klackern auch fröhlich am 2. Tag noch vor sich hin...
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

AW312

Active member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.056
Bei welcher Nutzung tritt denn das klackern auf. Als CPU Lüfter oder normaler Lüfter im Tower?
 

IronAge

Well-known member
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
28.692
Ort
Porzellanthron
Naja ist halt Geschmackssache - aber die Farbgebung erinnert fatal an die Arctic Cooling Produkte.

Das hätte ich mir als Verantwortlicher sicher zwei mal überlegt bzw. verkniffen.

Und leiser als T.B. Silence PWM scheint der B12-PS PWM auch nicht zu sein & der Durchsatz ist auch nicht höher.

Da muss man sich schon Fragen ob man das doppelte für bionische Lüfter ausgibt bei vergleichbaren Ergebnissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

XaVeon

Member
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
144
Habe die Lüfter am CPU-Kühler.

Dann werde ich Sie mal "horizonatal" einlaufen lassen, mal schauen ob das was bringt... wie lang ca?
 

LeJonas

Active member
Mitglied seit
04.01.2012
Beiträge
1.573
also ich habe meine Lüfter noch nie einlaufen lassen... :fresse: ich baue sie an und lasse sie laufen bis ich sie wieder abbaue ;)
 

IronAge

Well-known member
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
28.692
Ort
Porzellanthron
@XaVeon

3-4 Tage im Extremfall - wenn das Klackern dann nicht weg ist ist der Lüfter wohl mangelhaft.

Wie hast Du den Lüfter angeschlossen - direkt am Mainboard oder 3-Pin an oder an einer Regelung ?
 

XaVeon

Member
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
144
Nein, habe aber auch nur 4 Pin auf dem Board ;). Was soll das damit zu tun haben? Also dafür das es ein 20€ Lüfter ist muss man ziemlich "viel" in Betracht ziehen, was man von günstigeren Lüftern nicht kennt :/.
 
Mitglied seit
11.06.2009
Beiträge
585
Ort
Hilden
Meine sind auch da...

Hat jemand von euch schon probiert, einen vertikal saugend auf einem CPU-Towerkühler zu montieren? In diesem Szenario wird ein grauenvolles Geräusch erzeugt, blasend, vertikal "unten dran hängend" kein Problem.
Hallo, natürlich ist ein Lüfter saugend lauter da der Abstand des Rotorblattes zum Kühlkörper geringer ausfällt und dadurch am Kühlkörper „Luftgeräusche“ entstehen.
Daher wenn möglich, den Lüfter einblasend montieren was nebenbei im Normalfall auch eine höhere Kühlleistung erzeugt.
Der Lüfter läuft sich von alleine ein, es sind keine besonderen Maßnahmen notwendig.

Hören wird man bei einen nb-eloop generell eher Motor und Lagergeräusche was naturgemäß daran liegt das das normalerweise dominante Luftgeräusch deutlich reduziert wird. Leiser ist er dennoch, man hört nur andere Geräuschquellen als sonst.
 
Zuletzt bearbeitet:

XaVeon

Member
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
144
Hallo, natürlich ist ein Lüfter saugend lauter da der Abstand des Rotorblattes zum Kühlkörper geringer ausfällt und dadurch am Kühlkörper schneller „Luftgeräusche“ entstehen.
Daher wenn möglich den Lüfter einblasend montieren, was nebenbei im Normalfall auch eine höhere Kühlleistung erzeugt.
Das hat leider nichts mit "lauter" zu tun, das ist lauter als jeder Grafikkartenlüfter auf 100%. Ich habe auf euren Wunsch hin eine E-Mail geschrieben mit genauerer Beschreibung, bei Bedarf auch gerne ein Video!
 
Zuletzt bearbeitet:

HardwareHotte

Active member
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.263
Ich kann XaVeons Beobachtungen bestätigen, die Geräusche die der eLoop saugend an einem Kühler erzeugt gehen deutlich über herkömmliche Luftgeräusche hinaus. Anfangs dachte ich noch es liegt an der Kühler/Lüfterkombination, jedoch lassen sich die Geräusche mit allen meinen Kühlern reproduzieren. Egal ob 1,5mm oder 3mm Lamellenabstand, oberhalb von 1000U/min sind diese Geräusche deutlich hörbar. Sobald ca. 10mm Abstand zwischen Kühler und Lüfter herrschen verschwinden die Geräusche weitestgehend. Von einem Push'n'Pull Betrieb an einem Kühler kann ich deshalb leider nur abraten.
 
Zuletzt bearbeitet:

LeJonas

Active member
Mitglied seit
04.01.2012
Beiträge
1.573
Das klingt als ob der Luftstrom negativ beeinflusst wird...
 

HardwareHotte

Active member
Mitglied seit
20.04.2010
Beiträge
1.263
Das denke ich mittlerweile auch, denn ein zweiter Lüfter brachte auf meinem Testaufbau auch keinerlei messbare Mehrleistung.
 

xandrus

Active member
Mitglied seit
06.02.2009
Beiträge
3.378
Ich hab es gerade aus Interesse auf einem Radiator getestet. (Außerhalb des Gehäuses komplett ohne Rechner)
Dort gibt es exakt die hier beschriebene Problematik!
Im Pull Betrieb wird der Lüfter sehr laut und ist somit nur für den Push Betrieb geeignet!
 
Mitglied seit
11.06.2009
Beiträge
585
Ort
Hilden
Die NB-eLoop sind primär als extrem leise Gehäuselüfter ausgelegt und unterscheiden sich im aerodynamischen Verhalten von herkömmlichen Lüftern.

Die ganze Aerodynamik ist so ausgelegt, dass das Einstromfeld optimal ausfallen muss, die saugende Montage führt hier natürlich zum Gegenteil. Ich vermute hier liegt auch die Erklärung, ob Radiator oder CPU Kühler, NB-eLoop sollten generell einblasend montiert werden.
Oder der Abstand muss im "Pull Betrieb" erhöht werden, was ja zumindest bei Radiatoren eh nicht unüblich ist und oft zu besseren Ergebnissen führt.
Wir werden das aber in unserem Labor nachstellen und genau ermitteln wie hier das optimale Ergebnis erzielt werden kann.

Mann sieht einmal mehr wie hilfreich so ein Forum sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elohimovitch

Active member
Mitglied seit
11.09.2010
Beiträge
1.390
Ist doch gut, daß das geklärt ist. Für den Silent-Betrieb am Kühler ergibt eine Push/Pull Konfig ja wenn überhaupt ohnehin eher im niedrigen Drehzahl-Bereich Sinn. Und auf nem Radi gäbe es ja Shrouds.
Hat vielleicht jemand vond en Besitzern auch einen Multiframe da für einen subjektiven Vergleich?
 

m@tti

Modaretor Hardawreluxx Inforamtiker Luxus Luxxer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
30.236
Ort
Hoywoy(heimat)
System
Desktop System
Gertrude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen R9 3900X eco Mode (65W)
Mainboard
Gigabyte X570 Aorus Pro
Kühler
Noctua NH-D15 chromax
Speicher
32GB GSKill Trident Z
Grafikprozessor
EVGA GeForce RTX 2070 Super FTW3 Ultra Gaming OC
Display
Dell U2515H
SSD
500GB PNY XLR8 CS3030 (BS/Programme) / 2TB PNY XLR8 CS3030 NVME (Spiele/Programme usw.)
Soundkarte
Soundblaster ZxR
Gehäuse
Jonsbo U5S
Netzteil
BEQUIET! Dark Power Pro 11 550W
Keyboard
Logitech G915
Mouse
Logitech G903 (Hero Sensor)
Betriebssystem
Win 10 Pro
Webbrowser
Firefox
vor allem nimmt man sich auch der Kritik an. Das ist äußerst lobenswert.
 

oggear51

Active member
Mitglied seit
14.03.2010
Beiträge
3.066
Ort
Sauerland
das Problem mit den zweitlüfter am kühler hatte ich früher mit dem Noctua NH-D12 auch,
habe 3 verschiedene Lüfter ausprobiert, war immer das gleiche Problem, dass ab ca. 1000 rpm es angefangen so ne art säge Geräusche von sich zu geben,
jetzt habe ich einen scythe Ninja 3 da besteht das Problem immer noch aber nicht mehr so stark wie beim noctua.

Die bionischen Lüfter sehen mal richtig geil aus werde mir wohl auch welche zulegen mal gucken ob die meine blacksilent Lüfter abdrängen können
 
Zuletzt bearbeitet:

xandrus

Active member
Mitglied seit
06.02.2009
Beiträge
3.378
Um nochmal etwas näher auf meinen kleinen Test gerade einzugehen.
Die Erhöhung der Lautstärke, sobald auf der saugenden Seite irgendetwas mit Widerstand ist, beobachtet man auch bei allen anderen Lüftern.
Bei den eLoop ist es halt besonders auffällig, da sie ja ansonsten leiser sind als normale Lüfter und durch den Widerstand auf der saugenden Seite plötzlich der Effekt verpufft.
Ich persönlich sehe dadurch keinen Mehrwert der Lüfter, wenn man diese saugend auf einem Radiator/Kühler montieren möchte.
Die angesprochenen Shrouds um den Abstand zu erhöhen werden eigentlich nicht so häufig benutzt, da dies nochmal mehr Platz kostet.

Aber als Gehäuselüfter sind sie genial ;)
 
E

elcrack0r

Guest
Ich habe mir einfach mal vier bestellt. Besser als meine jetzigen Lüfter sind die allemal :)
 
Mitglied seit
11.06.2009
Beiträge
585
Ort
Hilden
Um nochmal etwas näher auf meinen kleinen Test gerade einzugehen.
Die Erhöhung der Lautstärke, sobald auf der saugenden Seite irgendetwas mit Widerstand ist, beobachtet man auch bei allen anderen Lüftern.
Bei den eLoop ist es halt besonders auffällig, da sie ja ansonsten leiser sind als normale Lüfter und durch den Widerstand auf der saugenden Seite plötzlich der Effekt verpufft.
Ich persönlich sehe dadurch keinen Mehrwert der Lüfter, wenn man diese saugend auf einem Radiator/Kühler montieren möchte.
Die angesprochenen Shrouds um den Abstand zu erhöhen werden eigentlich nicht so häufig benutzt, da dies nochmal mehr Platz kostet.

Aber als Gehäuselüfter sind sie genial ;)
Das war ja unser primäres Entwicklungsziel :)
 

e.v.o

Active member
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
1.969
Ort
CGN
Da ja angemerkt wurde das die Lüfter primär für Gehäuse entwickelt worden sind, wäre es doch interessant zu erfahren wie sie sich verhalten wenn ein Staubgitter vor den Lüftern angebracht ist. Alle modernen Cases haben Staubgitter (besonders wenn sie die Luft am Boden/vorne einsaugen...) und stören somit den Luftstrom. Wenn ich das richtig interpretiere erfüllt der Lüfter somit seine beste Funktion wenn er hinten/oben am Gehäuse sitzt und die Luft aus dem Gehäuse bläst.

EDIT:
Noch eine Frage: Mit was sind die Rotorblätter beschichtet?
 
Mitglied seit
11.06.2009
Beiträge
585
Ort
Hilden
Da ja angemerkt wurde das die Lüfter primär für Gehäuse entwickelt worden sind, wäre es doch interessant zu erfahren wie sie sich verhalten wenn ein Staubgitter vor den Lüftern angebracht ist. Alle modernen Cases haben Staubgitter (besonders wenn sie die Luft am Boden/vorne einsaugen...) und stören somit den Luftstrom. Wenn ich das richtig interpretiere erfüllt der Lüfter somit seine beste Funktion wenn er hinten/oben am Gehäuse sitzt und die Luft aus dem Gehäuse bläst.

EDIT:
Noch eine Frage: Mit was sind die Rotorblätter beschichtet?
Ja, das gilt aber eigentlich für jeden Lüfter , ein Filter reduziert die Leistung enorm und sollte nicht genutzt werden, wenn man hier keine Einbußen hinnehmen möchte. Lieber öfter mal reinigen.

Du hast das aber grundsätzlich richtig erkannt.
Für optimale Ergebnisse sollte man Gehäuse verwenden welche komplett offene Lüfteröffnungen aufweisen (z.B. LianLi, Silverstone). Gehäuse mit gelochten Lüfteröffnungen behindern den Luftstrom und erhöhen die Lautstärke.
Wenn man mehr als 2 Lüfter ausblasend montiert sind zusätzliche einblasende Lüfter selten notwendig. Einblasende Lüfter würden wir nur dann verbauen wenn Filter eingesetzt werden, zur Kompensation der vom Filter verursachten Leistungsverluste.
Aber auch hier gilt: Bitte einen Abstand Filter/Lüfter von mindestens 5-10mm einhalten.

Deine Frage zur Oberfläche: Die Oberfläche selbst ist nicht beschichtet, aber das Spritzgusswerkzeug mit dem wir die Flügel spritzen ist besonders veredelt. Daraus ergibt sich eine extrem glatte Oberfläche an der kaum noch Staub haften bleibt.

PS : Es ist sowieso unumgänglich das man bei einem besonders leisen System auf einen ungehinderten Luftstrom achten muss, das gilt auch für die Ansaugseite des Lüfters.
 
Zuletzt bearbeitet:

e.v.o

Active member
Mitglied seit
05.11.2007
Beiträge
1.969
Ort
CGN
Danke für die Antwort. Wollte exakt wegen dem Staub auf die Beschichtung ansprechen. Wäre es eventuell ein sinnvoller Verbesserungsvorschlag hier eine Art Nanobeschichtung aufzubringen damit Staub noch leichter abgeht bzw. noch weniger hängen bleibt?
 
Oben Unten