[Kaufberatung] Netzteile - Stand: 07/2024 (Bitte Startpost lesen!)

Schade das dort überall die selben gleich bescheidenen Lüfter drinnen hängen.

Hatte selbst mal zwei HongHua Lüfter ausm Seasonic hier, waren beiden nicht leise und auch nicht schön anzuhören. Wieso verbaut man da nicht etwas hochwertigeres? Wenn das schon 10 Jahre Garantie hat, bzw Nutzungsdauer.

Aber generell ist es gerade Not gegen Elend was das an geht. Mein BQ DPP11 550W aus 2016, welches weiterhin im Zweitrechner läuft, da hört man genau 0 vom Lüfter, trotz des Alters.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
hochwertig ist also nur leise?

problem scheint eher immer noch zu sein, dass in weiten teilen der welt leise nicht kriterium nummer 1 ist...
 
Für mich wäre das der wichtigste Punkt. Alles ist auf leise und nahezu unhörbar gesetzt, da ist ein brummendes NT, wie das BQ DPP12/13 eben fehl am Platz. Das konnte ich zb deutlich heraushören, selbst wenn mein PC unterm Tisch steht.
Mir wurde aber beim Ohrenarzt auch mal gesagt, ich höre teilweise noch Frequenzen, wo eben viele nicht hören oder wahrnehmen können. Ist das jetzt gut oder schlecht :fresse:

Aber mich stört eben der Grund, weil es ja schon leise war und geht. Aber speziell seit Corona, wird überall versucht, billig wie möglich zu produzieren und gleichzeitig maximale Preise raus zuziehen. Siehe NTs, Grakas, MBs etc.

Es gibt viel schöne ATX3.0 Netzteile, welche man sicher bedenkenlos empfehlen könnte, aber dann scheitert es teilweise am billigen Lüfter. Und das gerade bei der Komponente, wo langfristig gesehen am längsten im PC verbaut ist.

Aber du magst Recht haben, dass leise in den meisten Fällen, eben nicht das Ausschlaggebene ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
wenn seasonic würde ich eher zum focus greifen, das ist besser: Seasonic Focus GX 1000W ATX 3.0

aber als alternativen:
ASUS ROG Strix, ROG-STRIX-1000G Gold Aura Edition <- technisch sehr gut und wird allgemein als leise empfunden
Montech Titan Gold 1000W ATX 3.0 <- ebenfalls eine gute technische plattform
MSI MPG A1000G PCIE5 <- technisch ebenfalls sehr gut, auch hier allgemein leise empfunden, super preis-leistungsverhältnis

Nach ein bissl einlesen,

BeQuiet fliegt raus wegen dem Lüfter
Seasonic soll Spulenfiepen haben
Asus hat mir zu wenig Sata Anschlüsse und viele bemängeln die Kabellänge.

wird dann wohl das MSI werden.

Das Nzxt wär vom Preis nice, leider ist das Angebot für Italien nicht gültig.

Danke an alle für die Hilfe und die Tipps.
Hab bei Asus mal gschaut, aber die bieten leider keinen Kabel an mit mehr SATA Anschlüssen, andere Lösung wirds wohl keine geben.
 
Seasonic soll Spulenfiepen haben
kann ich so nicht stehen lassen.
du kannst das mit jedem netzteil haben, das ist keine eigenschaft die seasonic alleine auszeichnet.

trotz allem fährst du natürlich mit dem msi sehr gut!
 
Mal was Positives: Mein Seasonic Prime Ultra Gold 1000W machte bis vor kurzem Probleme. knapp 5 Jahre alt, schaltet einfach ab unter Last (ab 100W ca.). Seasonic e-mail support hat schnell geantwortet, ging auf die Probleme ein anstatt einfach standard Textblöcke zu schicken und nachdem relativ sicher war, dass das Netzteil ein Problem hat, konnte ich sofort den RMA Prozess starten. Seasonic hat dafür eine eigene RMA Seite, auf der man den Prozess verfolgen kann.
Scheinbar wurde auch gleich ein nagelneues Ersatznetzteil versandt, nachdem meine Einheit beim Distributor angekommen ist. Bei Test Status steht immer noch "pending". KA ob das upgedated wird, is am Ende des Tages aber auch wurscht denke ich.

hab die gleiche erfahrung gemacht. schon kurz nachdem der eingang bestätigt wurde, war auch schon das neue ersatznetzteil unterwegs. in der zeit zwischen eingang und ausgang wurde garantiert noch nichts getestet. status completed, test pending.

hatte ein ähnliches problem. in bestimmten situationen (kurzfristige lastspitzen?) bei eigentlich relativ anspruchlosen sachen hat sich das netzteil vollständig abgeschaltet.

da man bei reddit etc. solche probleme (vor allem nach dem launch der 3090) immer mal wieder antrifft, frag ich mich, ob seasonic da evtl. ein problem hat.
 
wie genau diese software ausgelesenen werte sind? keine ahnung.
jedenfalls befinden sich die werte alle innerhalb der vorgegebenen spezifikationen.

und sofern du die werte nicht gemessen hast als das netzteil neu war, fehlt sowieso die basis eines vergleichs.


ich würde sagen nein! wieso denn auch?
habe heute mit einem Multimeter gemessen. Im idle 11.98-11.99V und unter Last genau 12.00V. In HwInfo ist die Spannung bis auf 11.6V abgefallen und mein Multi zeigte immernoch 12.00V an.

Auf dem 8pin pcie wo ich gemessen habe, war natürlich keine Last, aber es zieht ja vom selben 12V rail. Wenn ich jetzt keinen denkfehler habe ist die Frage, kann es daran liegen, das durch die in den Kabeln vorhandenen Kondensatoren, die Spannung unter Last des spezifischen Kabels abfällt? Eigentlich sollten die Kondensatoren, die Spannung eher stabil halten, was aber nicht heissen soll, dass dadurch nicht die Spannung abfallen kann.
 
kann es daran liegen, das durch die in den Kabeln vorhandenen Kondensatoren, die Spannung unter Last des spezifischen Kabels abfällt? Eigentlich sollten die Kondensatoren, die Spannung eher stabil halten, was aber nicht heissen soll, dass dadurch nicht die Spannung abfallen kann.
Kondensatoren können das auf keinen Fall. Einen Spannungsabfall gibt es bei Gleichstrom nur durch ohmsche Lasten.
Es gibt im Wesentlichen diese möglichen Ursachen: Ein Spannungsabfall im Kabel vom Netzteil zum Mobo. Ein Überganswiderstand Netzteil - Kabel oder Kabel - Mobo. Das wäre schlecht, dann könnte die jeweilige Steckverbindung warm/heiß werden und ggf. kokeln. Oder ein Spannungsverlust auf dem Mobo selbst zwischen Stecker un der Stelle, wo gemessen wird.
 
NZXT ist gerade im Sale bei Alternate DE, ich habe das NZXT 1200W und bin zufrieden damit.

https://www.alternate.de/NZXT/C1200-Gold-1200W-PC-Netzteil/html/product/1896499
ist bei amazon auch zum gleichen preis im angebot.

die bei amazon bestellten 2 lieferungen kamen ohne umverpackung bei mir an. war eine fritzbox 6850 lte für 170 euro und gestern ein kühler für 35 euro. der kühler war sogar offen zugänglich, da die ovp nicht zugeklebt war! (n)
ist das bei euch auch so, dass sich amazon eine umverpackung spart und die kosten kürzen, wo es geht? ich finde das unmöglich, hardware ohne umverpackung zu verschicken. (alleine weil die fahrer von amazon nicht vertrauenserweckend wirken)
 
Zuletzt bearbeitet:
ist das bei euch auch so, dass sich amazon eine umverpackung spart und die kosten kürzen, wo es geht? ich finde das unmöglich, hardware ohne umverpackung zu verschicken. (alleine weil die fahrer von amazon nicht vertrauenserweckend wirken)
Meine letzte Amazon Lieferung war schlecht verpackt und die Sendung wurde vors Gartentor geworfen ohne zu klingeln...
Von daher meide ich Amazon inzwischen soweit möglich.
 
ist das bei euch auch so, dass sich amazon eine umverpackung spart und die kosten kürzen, wo es geht? ich finde das unmöglich, hardware ohne umverpackung zu verschicken. (alleine weil die fahrer von amazon nicht vertrauenserweckend wirken)
Jo mein Noctua U12A wurde auch schon so verschickt. Oder einfach nen Papierbeutel rum :LOL:
 
Von daher meide ich Amazon inzwischen soweit möglich.

Mit DHL zusenden lassen, also an eine DHL Packstation, und/oder als Geschenk verpacken lassen.

Ich habe das NZXT wieder abgegeben, weil ich unbedingt mal ein Super Flower testen wollte.

Aber für 150€ ist das NZXT C1200 wirklich ein Schnapper.

du kannst das mit jedem netzteil haben, das ist keine eigenschaft die seasonic alleine auszeichnet.

Oft lässt das Fiepen mit der Zeit dann nach bzw. hört ganz auf.

Scheint beim NZXT auch vereinzelt in Erscheinung zu treten, ich konnte es bei meinem Sample nicht feststellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
habe heute mit einem Multimeter gemessen. Im idle 11.98-11.99V und unter Last genau 12.00V. In HwInfo ist die Spannung bis auf 11.6V abgefallen und mein Multi zeigte immernoch 12.00V an.

Auf dem 8pin pcie wo ich gemessen habe, war natürlich keine Last, aber es zieht ja vom selben 12V rail. Wenn ich jetzt keinen denkfehler habe ist die Frage, kann es daran liegen, das durch die in den Kabeln vorhandenen Kondensatoren, die Spannung unter Last des spezifischen Kabels abfällt? Eigentlich sollten die Kondensatoren, die Spannung eher stabil halten, was aber nicht heissen soll, dass dadurch nicht die Spannung abfallen kann.

Ein vernünftiges Mainboard hat Messpunkte, an den man die Eingangsspannung der CPU Spannungsregler mit zwei Messspitzen abgreifen kann. Wenn solche Messpunkte nicht vorhanden sind, oder du nicht ran kommst, bleibt nur auf der Mainboardrückseite an den Headern zu messen. Aber bitte nicht mit einer stumpfen billig Messspitze, da man damit schnell mal abrutscht, und so einen kapitalen Kurzschluss erzeugen kann. Am besten nimmt man da kleine Messbuchsen, mit Gehäuse oder Schrumpfschlauch drum. Das funktioniert auch an dem GrafikkartenHeader sehr gut, wenn sich denr GPU Kühler entsprechend abrüsten lässt.

Dann kannst du auch gleich die Spannungsverluste zwischen Header(Messbuchse) und Stecker(Messspitze) direkt mit deinem Multimeter messen.
 
Ein vernünftiges Mainboard hat Messpunkte, an den man die Eingangsspannung der CPU Spannungsregler mit zwei Messspitzen abgreifen kann. Wenn solche Messpunkte nicht vorhanden sind, oder du nicht ran kommst, bleibt nur auf der Mainboardrückseite an den Headern zu messen. Aber bitte nicht mit einer stumpfen billig Messspitze, da man damit schnell mal abrutscht, und so einen kapitalen Kurzschluss erzeugen kann. Am besten nimmt man da kleine Messbuchsen, mit Gehäuse oder Schrumpfschlauch drum. Das funktioniert auch an dem GrafikkartenHeader sehr gut, wenn sich denr GPU Kühler entsprechend abrüsten lässt.

Dann kannst du auch gleich die Spannungsverluste zwischen Header(Messbuchse) und Stecker(Messspitze) direkt mit deinem Multimeter messen.
Ich habe die messpunkte für pcie auf dem Mainboard gefunden und an der Grafikkarte hat es ja pro kabel, zwei 8-pin stecker. Somit konnte ich direkt am kabel messen und direkt auf dem mainboard.

Mainboard unter volllast: 11.89V
Grafikkarte pcie 1: 11.81V , pcie 2: 11.86V

ist zwar nicht schön, aber immernoch besser, als die von HwMonitor gemessenen 11,6xxV
 
Ein KorrekturWert für die Spannungsmessung des Mainboards und der Grafikkarte ermittelt man immer bei niedriger oder moderater Strombelastung mit möglichst geringen Lastwechseln, um Messfehler zu minimieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mainboard unter volllast: 11.89V
Grafikkarte pcie 1: 11.81V , pcie 2: 11.86V

ist zwar nicht schön, aber immernoch besser, als die von HwMonitor gemessenen 11,6xxV
Immer noch die Frage wo genau dein Problem ist?!
Du bewegst dich voll innerhalb der Spezifikationen.
Und wie schon am Anfang erwähnt: sofern du nicht am Anfang mal einen Wert genommen hast, fehlt dir auch die Basis diese Messung jetzt zu bewerten…
 
Immer noch die Frage wo genau dein Problem ist?!
Du bewegst dich voll innerhalb der Spezifikationen.
Und wie schon am Anfang erwähnt: sofern du nicht am Anfang mal einen Wert genommen hast, fehlt dir auch die Basis diese Messung jetzt zu bewerten…
Hab kein Problem 😀 mich hat es einfach irritiert, dass bei einem 1000W Netzteil, bei 500W Belastung, die Spannung abfällt, auch wenn innerhalb der Spezifikationen.
mit 11.8+V kann ich leben 🙂
Bin jetzt zufrieden 😊
 
Dann mess doch mal nicht die Spannungshöhen am NT oder Verbraucher, sondern die Spannungsverluste mit deinem Multimeter. Dann siehst du doch, an welcher Stelle die meiste Spannung auf dem Weg vom NT zum Verbraucher bei hoher Strombelastung "verloren" geht.
 
Hallo,

ich suche Ersatz für ein bequiet Straight Power 11 1200W Platinum.

Das alles müsste wieder versorgt werden:

Asus ROG Crosshair x670E Hero
7950 X3D
Nvidia 4090
4 x 16 GB Ram
4 x M.2 SSD
3x 120er RGB Lüfter, 3 x 140er RGB Lüfter, 8 x 200er Noctua Lüfter
3 x DDC Pumpen
sowie Farbwerk 360, Aquacomputer Octo

Das neue Netzteil sollte folgendes mit sich bringen:

- leise sollte es sein
- ATX 3.0
- mindestens 4 x Sata/Molex Anschlussmöglichkeiten
- es sollte auch noch Luft nach oben haben. Für eventuell spätere Erweiterungen.

Die aktuellen "Bequiet" Netzteile lasse ich jetzt mal aussen vor, da man häufig von Problemen liest.

Wäre das Seasonic Vertex PX 1200 oder das Seasonic Prime TX-1300 1300W ATX 3.0 etwas brauchbares oder gibt es andere Vorschläge ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Frage, welche ich mir stelle, wieso soll ein aktulles BeQuiet Straight Power 11 1200W Platinum schon wieder gehen? Weil es kein ATX3.0?
 
Das ist schade, aber BQ sollte das ja ersetzen bei 5 Jahren Garantie, jedoch sind auch Straight Power 11 von der Lüfter Problematik betroffen.
Das NZXT C1200 ist dann tatsälich aktuelle vom Preis/Leistung gesehen die Empfehlung. Der Lüfter wird nur gerne mal etwas lauter. Sagen sowohl Igor, als auch TechPowerUp
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab das FSP Hydro PTM Pro 1200W
An dem hab ich 2 Kritikpunkte:
Das power good Signal kommt zu früh - nach 80ms. Das kann zu Kompatibilitätsproblemen führen.
Es hat 3 8-Pin CPU Anschlüsse, was natürlich gut ist. Allerdings sind 2 davon als Y-Kabel ausgeführt, was mir gar nicht schmeckt.
 
Es hat 3 8-Pin CPU Anschlüsse, was natürlich gut ist. Allerdings sind 2 davon als Y-Kabel ausgeführt, was mir gar nicht schmeckt.
nvidia wird diese wohl nicht mehr verwenden, also perspektivisch zu vernachlässigen...
 
NVIDIA hatte schon 8 PIN CPU Stecker für Grakas verwendet. Wäre auch schön, wenn sie es einfach wieder tun würden. Stattdessen, schön weiterhin 600W über diesen Mini scheiß Stecker pressen.

Über den CPU Stecker geht eben deutlich, mehr aber auch PCI-E könnte man pro Stecker bis zu 275W belasten.
 
Zuletzt bearbeitet:
wenn du magst, kannst du vielleicht was zur lautstärke berichten.
Ich kann berichten, dass das Seasonic Focus SGX-650 ein sehr niedriges Geräuschniveau hat, im normalen Desktop Betrieb ist das kleine System (steht hinter dem Monitor, ca. 70cm entfernt) kaum wahrnehmbar. Der Seasonic Lüfter bleibt im Niedriglastbereich sogar ab und an stehen. Im "Hochlastbereich", hier ca. 350-400W, Prime95+Furmark, ist das NT nicht herauszuhören (AIO Fans mit FanControl gesteuert, Deepcool Pumpe immer 100% [auch sehr leise, nicht hörbar]).

Für ein SFF Projekt würde ich es wieder verwenden, daher von mir eine Empfehlung nach nun ca. 20 Stunden Nutzung.

Die Kabel sind allerdings ein Graus für ein sehr kleines Gehäuse, weil sehr unflexibel. Ich habe nun custom unsleeved 17awg Kabel bestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh