Aktuelles

[Sammelthread] Nehalem - Infos und Fakten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

pylon

Semiprofi
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
1.749
Ort
Hamburg
Naja bei prozessoren sind sie fuer mich klar die nummer 1.
Wuerde eig wuenschen das es mal ein neuer prozessorhersteller schafft intel zu uebertrumpfen , aber das scheint ja nur ne wunschvorstellung zu sein :(
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Last Second

Neuling
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
532
Naja bei prozessoren sind sie fuer mich klar die nummer 1.
Wuerde eig wuenschen das es mal ein neuer prozessorhersteller schafft intel zu uebertrumpfen , aber das scheint ja nur ne wunschvorstellung zu sein :(
Seh ich leider nicht so technisch gesehen garnicht, Via hat den besseren "MiniProzessor" , IBM hat mit Cell und AMD mit dem Phenom zur Zeit den besten Prozessor für Multicoreanwendungen..., der einzige Bereich in dem die Intel CPU's stark sind: SingleCoreAnwendungen...

Technologisch muss man sagen, dass Intel weit hinterher hinkt (bis auf die Die-Shrinks), warum geht IBM; nicht auf den normalen CPU-Markt? Nur die scheiss Power-PC's ... haben die keine Lizens für x86 ?
 

pylon

Semiprofi
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
1.749
Ort
Hamburg
Die Rede war jetzt von otto-normal Destop cpus.

-Muss fuer mich persoenlich sagen , dass ich kein interesse an miniprozessoren hege.
-Mag sein das IBM die besseren cpus macht , nur wieviel kosten die und gibet die auch fuer x86? :stupid:
- Und das AMD im multicoregeschaeft besser ist , ist mir neu :stupid:

Aber naja dem jeden das seine :heuldoch: (den vorangegangenen smilie nicht ernst nehmen :) )
 
Zuletzt bearbeitet:

che new

Semiprofi
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
45% schneller als ein gleich getakteter Yorkfield? Von solch einer Performance-Steigerung redet nicht mal Intel, oder?
 

Mondrial

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Also bei speicherintensiven Anwendungen könnte ich mir das vorstellen, aber nicht bei Vantage(was ja nicht so sehr von CPU-Power profitiert wie 3DM06, oder?)...

Der Screen ist doch irgendwie merkwürdig, da stimmt doch gar nichts dran.
 

pylon

Semiprofi
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
1.749
Ort
Hamburg
Das halte ich auch fuern geruecht.
Eine sooo derbe leistungssteigerung schaufelt nichtmal intel ins marketing...
Max 25 prozent , wenn ueberhaupt , wuerde ich mal sagen.
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.370
45% schneller als ein gleich getakteter Yorkfield? Von solch einer Performance-Steigerung redet nicht mal Intel, oder?
So unrealistisch klingt das aber gar nicht. Lass Nehalem mal 15% mehr Leistung pro Takt haben, dann hier noch SMT mit vielleicht 25% Mehrleistung, und schon bist du bei über 40% Mehrleistung insgesamt. Und ähnliche Zahlen kann man auch bei anderen Anwendungen erwarten, die sehr gut mit den Kernen skalieren.
 

Edgeslider

Neuling
Mitglied seit
31.01.2007
Beiträge
26
holy ****, also wenn das stimmt dann gehts bald richtig rund, wenn der sich noch so übertakten lässt wie die c2q's dann wirds richtig krank...
Gruss
 

Last Second

Neuling
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
532
holy ****, also wenn das stimmt dann gehts bald richtig rund, wenn der sich noch so übertakten lässt wie die c2q's dann wirds richtig krank...
Gruss
wird er sich nichtm, ganz sicher nicht , IMC ist da schon ne Hürde und die komplizierte Architektur hat sicherlich wie beim Phenom speedpathprobleme
 

neowkewl

Semiprofi
Mitglied seit
05.06.2007
Beiträge
2.123
hehe hier wird ja fleisig spekuliert -g- mal schaun was intel da ausheckt -g- und ob die auch so probs wie amd bekommen mit verschiebungen und nen kleinem erratum---

naja die mehrleistung bekommen se sicher wie beim c2d durch partent mopserei -gg-

ne spass.... freu mich auf nen echten quad von intel....wenn sie das gebacken bekommen...

;)
 

webjunkie23

Neuling
Mitglied seit
15.06.2006
Beiträge
291
45% Steigerung wird man wahrscheinlich in irgendwelchen künstlichen Benchmarks sehen die die voll vom integrierten Speichercontroller profitieren.

Aber in der Realität wird da nicht soviel von übrig bleiben. Bei gleichem Takt vielleicht 10-15%???
 

Ero Sennin

Semiprofi
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
3.781
Sollte nicht was gravierendes schieflaufen, werden sicher weit mehr wie 15% Mehrleistung pro Takt rausspringen. Jedenfalls gehe ich bei multithreaded Anwendungen davon aus.

Und das werden dann sicher ganz reale Szenarien sein und kein super pi, cinebench Gedöhns. Aber es ist ja noch viel zu früh etwas zu sagen...sollte die Quelle wirklich was lauffähiges haben, kämen sicher alle paar stunden neue benches. Was sagt denn XS dazu?
Gleich mal da vorbeischauen. :fresse:
 

che new

Semiprofi
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
So unrealistisch klingt das aber gar nicht. Lass Nehalem mal 15% mehr Leistung pro Takt haben, dann hier noch SMT mit vielleicht 25% Mehrleistung, und schon bist du bei über 40% Mehrleistung insgesamt. Und ähnliche Zahlen kann man auch bei anderen Anwendungen erwarten, die sehr gut mit den Kernen skalieren.
Falls Vantage wirklich noch mit mehr als 4 Kernen skaliert, ist das denkbar. Da hast du recht, ich dachte nur irgendwo gelesen zu habe, dass es so gut wie keine Desktop-Software gibt, die aus mehr als 4 Kernen einen Nutzen zieht. Deshalb wäre ich überrascht, wenn die weiteren 4 "imaginären" Kerne hier eine Rolle spielen.

Edit: Ok 3DMark06 skaliert schon mal mit mehr als 4 Kernen: http://www.tomshardware.com/de/Skulltrail-QX9775-D5400XS-8-Core,testberichte-239938-23.html zwar deutlich schlechter als mit lediglich 2 oder 4 Kernen, das dürfte aber vermutlich eher an der lahmen Skulltrail-Plattform inkl. leistungkostenden FB-DIMM-RAM liegen. Der FSB-Flaschenhals ist hier sicher auch nicht zu unterschätzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pupsi666

Banned
Mitglied seit
09.02.2008
Beiträge
1.137
Ort
Berlin
Der Nehalem bekommt bestimmt auch noch SSE4.2 spendiert, oder wisst ihr mehr?
nö. avx (sandybridge intel) und sse5 dann von amd; alles so 2010 rum.

16300 cpu scores hab ich mit einem yorkfield quad bei rund 3700mhz,,,wenn die zahlen nicht stimmen sollten seh ich mal wieder einen FLOP aus oregon das licht der welt erblicken :haha:

edit: ich hoffe nur der l2 cache ist nicht zu klein und der l3 zu lahm beim nehalem, ist eigentlich schon alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkWolve

Neuling
Mitglied seit
03.02.2008
Beiträge
259
Ort
Hannover
Die Fotos von den Tylersburg Mainboards sehen ja vielversprechend aus! Werden die Chipsätze nicht mehr so heiß wie die X38/X48 ?
 

DarkWolve

Neuling
Mitglied seit
03.02.2008
Beiträge
259
Ort
Hannover
aber auf den Bildern sind die Kühlkörper auf den Chipsätzen ziemlich klein!? soweit ich mich erinnern kann, haben die Mobos von Asus und Gigabyte ziemlich fette Kühler und meistens auch Heatpipes die über das ganze Mobo verlaufen. Bei den X58 Bildern kann ich außer aufm Foxconn keine Heatpipes sehn --> heißt das, da kommen noch dickere Kühler drauf?
 

Christoph1984

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2008
Beiträge
2.923
Hab ich mir schon gedacht, dass sich der Spaß nach hinten verschieben wird. Wie immer halt. ^^
War ja jetzt mit den neuen 45nm-Quads auch so. Im Nov 2007 wurde der QX9650 vorgestellt und die Mainstream-Quads (Q9450, ...) sind immer noch nicht richtig verfügbar.
 

pylon

Semiprofi
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
1.749
Ort
Hamburg
Ne verschiebung - das war doch mal sowas von klar :(
Naja egal ich rueste eh erst auf nehalem , wenn die 32 nm exemplare anfang oder mitte 2010 erscheinen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.370
Sollte nicht was gravierendes schieflaufen, werden sicher weit mehr wie 15% Mehrleistung pro Takt rausspringen. Jedenfalls gehe ich bei multithreaded Anwendungen davon aus.
Entweder du sprichst über das eine oder das andere. Beides gleichzeitig geht nicht. Mit Taktleistung bzw IPC spricht man von der Leistung eines Kerns. Und alles über 10-20% wäre da äusserst überraschend. In MT Umgebungen hingegen ist aufgrund der geänderten Infrastruktur und SMT durchaus mit deutlich mehr zu rechnen. Aber als Desktop User sollte man sich auch da nicht allzu grossen Hoffnungen hingeben. Nur die wenigsten nutzen MT Anwendungen intensiv. Die Verbesserungen bei Nehalem werden hier vor allem den Server Markt betreffen. Ist ja auch das Spezialgebiet der Entwickler aus Oregon.

Falls Vantage wirklich noch mit mehr als 4 Kernen skaliert
Ja, davon gehe ich mal stark aus. Wenn nicht, wären 45% tatsächlich unrealistisch. Wäre ja nicht der erste Nehalem Fake Bench. :)

ich dachte nur irgendwo gelesen zu habe, dass es so gut wie keine Desktop-Software gibt, die aus mehr als 4 Kernen einen Nutzen zieht.
Jede Anwendung, die Rechenlast partitionieren kann, kann praktisch unendlich viele Kerne nutzen. Oder zumindest so viele Kerne, wie das Betriebssystem verwalten kann. Ich habe irgendwo mal gelesen, bei 32 Bit Windows wären das 32 Kerne, bei 64 Bit Windows 64 Kerne. Klingt jedenfalls logisch, da zB die Affinity Mask Funktionen der WinAPI den Typ DWORD_PTR verwenden (bitweise Maskierung jedes einzelnen Kerns), und dieser eben Win32/64 abhängig 32/64 Bit breit ist.
 

Christoph1984

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2008
Beiträge
2.923
Ja, werd ich auch mal so machen. Am Anfang wir die ganze Plattform bestimmt noch mit Kinderkrankheiten zukämpfen haben. Außerdem weiß ich auch noch nicht, auf welchen Sockel ich setzten soll bzw. welcher sich durchsetzen wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es auf längere Sicht hin 2 verschieden Sockel geben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.285
Die IPC könnte in eingien Fällen aufgrund der Cache-Architektur schlechter als beim Yorki sein pro Kern. Gewaltige Steigerungen sind eigentlich nur dann zu erwarten, wenn das SMT voll genutzt wird und die Speicherlatenz eine Rolle spielt. Wenn das bei der Vantage wichtig ist, kann eine solche Steigerung dabei herauskommen. Aber ich glaube das nicht, das die Vantage auf den AMD Quads eher schlecht skaliert und die sind nunmal deutlich effektiver bei massiv-MT. Von daher: Fake.
Wenn sich die Verschiebung bewahrheiten sollte hat AMD recht gute Chancen aufzuholen. Für den Markt wär das eher positiv. Intel will sicher die Core2 Kuh noch länger melken und/oder ist mit der Plattform des LGA1160 nicht zufrieden. 2 Core2 Dies sind deutlich billiger zu produzieren als 1 283mm² Nehalem, der bei Desktopkrams eh nicht viel schneller ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

pylon

Semiprofi
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
1.749
Ort
Hamburg
Super das top modell oder wie?
Naja is bis 2. halbjahr 09 nochn bisschen , wenn sie es nicht sogar nochmal auf ende 09 legen muessen :d
 

Gribasu

Semiprofi
Mitglied seit
02.07.2007
Beiträge
3.608
Ort
Wonfurt
Hmm wie einer weiter oben erwähnt hat,ist halt der stromverbrauch bei manchen nicht wichtig.Gut wenn einer seine Zockerkiste am tga anmacht zoggt und abends wieder ausmacht,isses eigentlich egal wieviel dir braucht,bei einem 24std rechner lob ich mir Sachen mit wenig Watt.

in Zukunft werden 2 Ghz Takt standard sein,dafür mehr Kerne,somit ist auch wenig Abwärme gewährleistet,bzw weniger stromverbrauch.

Aber die große Idiotie ist ja,ach ich hol mir einen sparsame CPU und übertakte die,wow super.Und solange solche Sachen in meisten Köpfen rumschwirren,wirds nie besser werden.
 

Nighteye

Semiprofi
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
11.485
nehalem ist nichts besonderes

Core2 technologie mit den fehlenden amd technologien

gute mischung aber erst sandy Bridge wird evtl erst wieder einen technologischen großen sprung machen.

leider nutzt intel beim nehalem nicht ihr ganzes potential.

denn es wird viel platz verschwendet, und auch kondensatoren und sommit auch effizienz. nur wegen diesem integriertem onboard gpu chip der für uns zocker eh nix bringt.

die cpu könnte also unkomplexer und kleiner sein und daher auch kühler. und sommit auch höher getaktet werden.

aber intel haut für die cpu leistung sinnfreie sachen mit in die cpu rein.

daher nutzen sie nicht ihr volles potential um die pure rechenleistung zu steigern.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten