Aktuelles

[Sammelthread] Nehalem - Infos und Fakten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Felix the Cat

Der mit SeLecT tanzt
Thread Starter
Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge
21.290
Ort
An der schönen Nordsee.
[blockquote]
Intel Core i7 - Nehalem | News und Infos



Inhalt des Sammelthreads


EinleitungEinleitung:

Nachdem Intel in diesen Monaten mit den Penryn den Prozessormarkt stürmt, sind sie bei weitem nicht untätig und arbeiten schon fieberhaft am Nachfolger. Dem Nehalem. Der Nehalem basiert auch auf den 45nm Prozess, wie schon der Penryn. Intel plant mit der CPU die Leitung noch weiter zu steigern und den Verbrauch gleichzeitig zu senken.
Genauer heißt das, das Singlethread-Anwendungen ca. 10 - 25% schneller sein sollen und Multithread-Anwendungen ca. 20 - 100%.

Die Quads sind bei Intel erstmals nativ, wie die aktuellen AMD Phenom es schon sind. Ebenso verlässt man die aktuelle Welt des Frontsidebus und gleicht sich AMD an, die von der Form schon lange fort sind. Nun ist es ein sogenanntes serielles Punkt-zu-Punkt Interface für die Verbindung zwischen Prozessor und Chipsatz.

Die neue Plattform mit dem Codenamen „Ibexpeak“ vereint diese genannten Features.



Voraussichtlicher Erscheinungstermin:


Der Release ist bisher zum 17.11.2008 geplant. Dann sollen die CPUs und auch die Mainboards verfügbar sein. Die NDA soll Gerüchten zu Folge schon am 3.11 fallen. Dann könnte es weitere Informationen und eventuell auch Benchmarks mit den Retail-CPUs geben.





Die VersionenDie Versionen:

Der Nehalem soll in drei Varianten für den Desktopmarkt erscheinen. So sollen die Einsteiger-, Mainstream- und Highend-Märkte abgedeckt werden.


  • Bloomfield (Highend)
  • Lynnfield (Performance)
  • Havendale (Midrange)

Wer nun allerdings denkt, er können dann ja seine jetzige CPU durch den Nehalem ersetzten, der hat sich zu früh gefreut. Denn für die neuen CPUs führt Intel auch einen neuen Sockel ein. Damit aber noch nicht genug, für die verschiedenen Varianten gibt es auch unterschiedliche Sockel.

So basiert der Bloomfield auf den Sockel LGA-1366 und die anderen beiden Varianten auf den LGA-1160. Die aktuellen LGA-775 werden somit unbrauchbar. Was alle Sockel gemeinsam haben, ist die DDR3-Unterstützung. Eine Variante für DDR2 ist bisher nicht geplant.
Für Crossfire muss man nach bisherigen Erkenntnissen den Sockel LGA-1366 nutzen, da er der einzige ist, der 2 PCIe 16x nutzt.
Wie man unten sieht, unterstützt der LGA-1366 den DDR3-1600 Triple-Channel. Die maximale Bandbreite soll so bei 38,4 GB/s liegen.

Hier die Infos gebündelt:

LGA-1366 & BloomfieldLGA-1366 & Bloomfield:
  • 3 x DDR3
  • 2x PCIe x16
  • 4x PCIe x8
  • 1x PCIe x4 über Tylersburg
  • Tylersburg-DT + ICH10


LLGA-1160 & Lynnfield + HavendaleLGA-1160 & Lynnfield + Havendale:
  • 2 x DDR3
  • 1x PCIe x16
  • 2x PCIe x8
  • Ibexpeak

CPU-Unterschiede + FeaturesCPU-Unterschiede + Features:

Der Bloomfield wird nur als Quadcore erscheinen und er hat einen 8MB Shared Cache. Seine TDP beträgt 130W. Er scheinen soll im vierten Quartal 2008.


Der Lynnfield ist ebenfalls ein Quadcore. Der Cache ist ebenso 8MB groß, die TDP hingegen soll 95W betragen. Auf ihn muss man noch ein wenig länger warten. So ist sein Erscheinen im ersten Quartal 2009 geplant.


Der Havendale ist der Dualcore-Ableger der Penrynreihe. Sein Cache ist auf 4MB geschmälert und die TDP auf 75W. Er soll im zweiten Quartal 2009 erscheinen.


Quelle: www.computerbase.de


PreisePreise:

CPU:


Speicherkits:

Speziell für den Nehalem werden viele Triplechannel-Kits auf den Markt gebracht. Viele Hersteller (Corsair, A-Data, etc.) haben noch weitere Kits angekündigt und einige sind schon gelistet. Prreislich bewegen sie sich aktuell zwischen 105 - 300€.


Weitere Kits, die es bald geben soll.

Mainboards:

Auch hier sind schon einige der angeküntigten Boards gelistet und teilweise auch schon angeblich verfügbar, aber die Preise sind teilweise noch sehr hoch.





BenchmarksBenchmarks:

Für mehr Informationen auf "Show" klicken


Leider wurde nur mit einem B0, also frühen Sample, verglichen....

















SuperPi & TMPGEnc = weniger ist besser

(Quelle: PCOnline (@google Translator))

Man sollte dennoch abwarten, lt. Intel wurde die Perfomance mitm C0/C1 nochmal deutlich gesteigert. Mitte Oktober
sollten wohl die ersten richtigen Reviews mit den letzten Samples veröffentlicht werden.



Weitere NewsWeitere News: (vielen Dank an Xptweaker)

Für mehr Informationen auf "Show" klicken




dürfte nicht die selbe news wie die von CB sein

Leaked Intel Nehalem performance projections over AMD Shanghai

http://forums.vr-zone.com/showthread.php?t=240951
First pictures of Intel's Bloomfield motherboard

Reference board with odd layout

http://www.fudzilla.com/index.php?option=com_content&task=view&id=6398&Itemid=1
Intel demos 'Nehalem' chips clocked to 3.2GHz

http://forums.vr-zone.com/showthread.php?t=257777


IDF Shanghai 2008: Intel enthüllt Nehalem-Details, keine Benchmarks möglich

http://www.pcgameshardware.de/aid,6...lt_Nehalem-Details_keine_Benchmarks_moeglich/
http://ht4u.net/news/1919_nehalem_in_grossen_mengen_erst_ende_2009_verfuegbar/

Wie es scheint könnte der Nehalem noch ein größerer Paperlaunch als der Penryn werden. Könnte also sein, dass diesmal nicht nur 2 Quartale verstreichen bis die CPUs wirklich verfügbar sind bzw. nicht nur als 1000$- und Server-Version erhältlich sind. Wer kein gutes Nervenkostüm hat sollte evtl. doch noch mal über einen Penryn-Kauf nachdenken. ;)

[/blockquote]
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

micro_virus

Semiprofi
Mitglied seit
19.10.2007
Beiträge
1.876
Ort
München
höö? einen multi von 16 und nur 1** FSB? Naja ist das nicht eher ein Rückschritt? Der Multi sollte so tief wie möglich sein und der FSB so hoch wie möglich ?!
 

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
6.950
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
System
Desktop System
MAD
Laptop
Lenovo Thinkpad Yoga 15
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 6950X 10 Core 2011-3
Mainboard
ASUS ROG Strix X99 Gaming
Kühler
Watercool Heatkiller 3.0 + 360mm Radiator + Alphacool Pumpe
Speicher
32GB DDR4 3200 GSkill RipJaw Red (4x8)
Grafikprozessor
MSI GTX 1080 Ti Gaming X Trio
Display
3 x Samsung Curved C24FG73 VA 144Hz Nvidia Surround Modus
SSD
512 GB Samsung 970Pro M.2 + 1000GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 + 1TB Crucial MX300 SATA
HDD
4GB WD RED
Opt. Laufwerk
LG DVD Brenner
Soundkarte
Soundblaster Z PCIe
Gehäuse
CoolerMaster HAF 932 Big Tower
Netzteil
BeQueit Straight Power 11 650W Platinium
Keyboard
G.Sklill RipJaws RGB
Mouse
Logitech MX518 (Original von 2008)
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox + Google Chrome
Sonstiges
Logitech Z06 5.1 Soundsystem
Bin gespannt ob Intel die Termine halten kann......
 

jcool

Semiprofi
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
3.245
Ort
Stuttgart
Hm, irgendwie sprechen die bekannten Eckdaten nicht grade für die neuen Knaller-CPUs... Aber es ist ohnehin noch viel zu früh für ne ordentliche Spekulation.
 

FischOderAal

Keksjunkie
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
31.680
nanu? wo ist der Danke-Button? :(

ich bin echt gespannt auf den Nehalem :bigok:
 

markus82

Neuling
Mitglied seit
05.12.2004
Beiträge
749
Ort
Bayern
genau, der "FSB" ist ja zusammen mit dem Multi nur noch für den gesamttakt der cpu zuständig, alles andere ist unabhängig, hat einen eigenen Multi oder ähnliches.
 

micro_virus

Semiprofi
Mitglied seit
19.10.2007
Beiträge
1.876
Ort
München
genau, der "FSB" ist ja zusammen mit dem Multi nur noch für den gesamttakt der cpu zuständig, alles andere ist unabhängig, hat einen eigenen Multi oder ähnliches.
hmm komisch. Kapier ich jetzt nicht. Heisst das, man wird die CPU nicht mehr wie heute übertakten können bzw. vielleicht überhauptnicht mehr? :(
 

Clooney

Neuling
Mitglied seit
30.07.2005
Beiträge
930
Ort
Bremen/Kassel
Dort taktet man einen "Referentakt" [genannt HTT], von dem dann mittels Multi alle anderen takte abgeleitet werden
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.370
höö? einen multi von 16 und nur 1** FSB?
Es gibt keinen FSB mehr, insofern sind die angezeigten Daten von CPU-Z eher fraglich. Die angezeigten Cores (Threads) passen auch nicht zum Task-Manager. Ich frage mich zudem, ob CPU-Z überhaupt SSE 4.2 schon erkennen kann. Ein entsprechender String ist in der Executable zwar vorhanden, aber ob die jeweilige cpuid Information bereits abgefragt wird bzw. die notwendigen Spezifikationen dafür schon veröffentlicht sind, ist ebenfalls fraglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xptweaker

Semiprofi
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
3.827
Ort
Österreich
Q1 2009 is reserved for Nehalem only Bloomfield for high end

Intel's latest roadmap implied that you should see Nehalem generation of processor codenamed Bloomfield in Q4 2008. In this quarter, Intel plans to launch Bloomfield, a native quad core with eight threads. In Q4 2008 Bloomfield has to coexist with QX9700, faster generation of 45nm Yorkfield clocked to 3.2GHz.

There is an implication that Intel might change its mind and launch .......................

Quelle : http://www.fudzilla.com/index.php?option=com_content&task=view&id=5608&Itemid=1
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolla

Neuling
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
432
Interessant dazu finde ich dazu dieses Posting von XS

Originally Posted by mstp2009
Contacted a buddy in D1D at Oregon about this SS and for what Nehalem info I could get out of him.

He says:
1) not a fake, but CPU-Z is off on several things (he won't tell exactly what)
2) Nehalem boots and runs stable under load on all major OSes
3) Intel could have it "rushed" to market in 2 months if need be, but they don't feel the competitive pressure to do so (thanks AMD).
4) most of what is being worked on now are the chipsets for the various platforms (desktop, server, etc.)
 

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.285
Nahelem: Eine Sammlung von Schaubildern, anhand derer man sich eigentlich ein ganz gutes Bild der Situation machen kann. Nach dem bisherigen Kenntnisstand gibt es, genau wie beim K10, insgesamt zwei Nahelem-Dies:

1.) QuadCore mit Interner Northbridge
- PCIe 2.0 Controller (16 Lanes, 2 Ports)
- 2 Kanal DDR3 IMC
- ein Bündel aus 4 PCIe Lanes, die als DMI bekannt sind und Chipsätze anbinden.
- 2 QPI-Links
- 8MiB L3 Cache
- inclusive 256kiB L2 Cache pro Kern
- inclusive 16kiB L1 Cache pro Kern
- 32kiB L1 Instruction Cache pro Kern
- 2-fach SMT pro Kern
- Kerne sind dem Penryn sehr änlich, annähernd gleiche IPC pro Kern
- SSE4.2

2.) DualCore
- keine iNB und kein IMC, Northbridge ist mit auf dem Träger untergebracht
- 4MiB L3 Cache
- inclusive 256kiB L2 Cache pro Kern
- inclusive 16kiB L1 Cache pro Kern
- 32kiB L1 Instruction Cache pro Kern
- Kerne sind dem Penryn sehr ähnlich, annähernd gleiche IPC pro Kern
- 2-fach SMT pro Kern
- SSE4.2

Die mit auf dem Träger untergebrachte Northbridge enthält ein DualChannel DDR3 Interface, eine IGP und 16 PCIe Lanes mit einem Port. Chipsatz wird ebenfalls über DMI angebunden.

Sockel:
1.) SockelB
Das ist der erste erscheinende Sockel, das B steht für Bloomfield
Er besteht aus einem LGA Sockel mit 1366 Kontakten. Er hat so viele Kontakte, da er 2 QPI Links nach außen führt und auch als Sockel für kleine Server zum Einsatz kommt. Der IMC hat nichts damit zu tun, denn ein IMC ist für diesen Sockel offenbar garnicht vorgesehen. Stattdessen bekommt der Chipsatz für diesen Sockel (Tylersburg) ein 3-Fach ausgelegtes DDR3-Speicherinterface spendiert. Der Chipsatz und ein evlt. vorhandener 2. Prozessor wird per QPI angebunden. Zudem enthält er 32PCIe 2.0 Lanes, die mit 4 Ports nach Außen geführt werden können und 4 weitere einzelne PCIe 2.0 Lanes mit je einem Port für PCIe 1x Geräte. Die ICH10 enthält nochmal 6 PCIe 2.0 Lanes mit je einem Port.

http://img175.imageshack.us/img175/9364/20080103140807879290020bd1.jpg

2.) SockelH
Dieser Sockel war ursprünglich für den Havendale Prozessor vorgesehen und sollte ein LGA mit 715 Kontakten sein. Dieser Sockel wurde aber zugunsten des LGA 1160 gecancelt. Stattdessen wanderte die Northbridge auf den CPU-Träger, um auch mit dem Havendale diesen Sockel nutzen zu können.

http://img184.imageshack.us/img184/8291/20080103161238582014392nf7.jpg

3.) SockelL
Der Sockel L ist der eigentliche Sockel für den Nahelem, da er als erster Sockel den QuadCore richtig nutzbar macht. Er führt dem IMC nach außen und sogar die von einem evtl. vorhandenen IGP die Grafik Signale. Nur QPI unterstützt dieser Sockel nicht.
Der Lynnfield selber hat einen IMC, der aus einem DualChannel DDR3 Controller besteht aber keinen IGP. Den bekommt nur der Havendale.

http://img175.imageshack.us/img175/6899/20080103151258787778966ie4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ero Sennin

Semiprofi
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
3.781
Hört sich ja alles schonmal verdammt nett an!
Naja maybe ist das dann auch der Zeitpunkt wieder was neues zu holen oder eher dann im August 09, wenn mal die ersten Steppings vom Band sind.
 

markus82

Neuling
Mitglied seit
05.12.2004
Beiträge
749
Ort
Bayern
Wär ja ca die doppelte pro Mhz Leistung wie beim Core2 - klingt erst mal unrealistisch denk ich
 

tekker93

Neuling
Mitglied seit
04.01.2008
Beiträge
667
Zudem Passt der FSB nicht dazu ist der BUS Speed zu nieder. und 0,08V :shot:
 

Xptweaker

Semiprofi
Mitglied seit
26.01.2003
Beiträge
3.827
Ort
Österreich
Nehalem's chipset supports ICH10/R

Tylersburg-DT


We don’t have many details about Nehalem, but we do know that its Tylersburg-DT chipset will support ICH10/R.

Intel will introduce its ICH10/R with P45 and G45 chipsets and they will have to do for Tylersburg-DT Northbridge. The Nehalem chipset won't have a new Southbridge, but we fail to find a difference between ICH9/R and ICH10/R, ...........................


Quelle : http://www.fudzilla.com/index.php?option=com_content&task=view&id=5713&Itemid=1
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten