Aktuelles

[Guide] NAS/Server Hardwareguide 2020

Falo999

Semiprofi
Mitglied seit
08.08.2016
Beiträge
736
Neu kaufen ist natürlich nicht sinnvoll.
Was aber intressant ist wäre was gebrauchtes gerade die Jetzt viel verfügbaren Hashwell (4. Core Generation) warem Idle mäßig die Königklasse.
Da bekommt man für 100€ ein Mainboard, 4Kern CPU und 8/16GB DDR3 Ram bei KLeinanzeigen und Co.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

HardwareFreaky

Urgestein
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
13.450
Ort
Dortmund
Kommt auf das OS an, Intel ist da deutlich kompatibler.

Windows Server wird genutzt.

Kommt ja ach drauf an, was du damit vorhast. In welchen Leistungsregionen willst du unterwegs sein? Willst du die 1050Ti entsorgen, wenn du eine APU ergatterst?

Ne nie TI Bleibt erst mal die langweilt sich ja aktuell.
bei AMD habe ich jetzt an eine 2600X gedacht. Die ist aktuell in mein Hauptrechner dann könnte ich den gleich upgraden.
 

Pillendreher

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
564
Windows Server wird genutzt.



Ne nie TI Bleibt erst mal die langweilt sich ja aktuell.
bei AMD habe ich jetzt an eine 2600X gedacht. Die ist aktuell in mein Hauptrechner dann könnte ich den gleich upgraden.
Man kann bei dem wohl davon ausgehen, dass der Verbrauch im Leerlauf im Vergleich etwa zu vergleichbaren Intel Prozessoren nen Tacken höher ist:

 

HardwareFreaky

Urgestein
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
13.450
Ort
Dortmund
Man kann bei dem wohl davon ausgehen, dass der Verbrauch im Leerlauf im Vergleich etwa zu vergleichbaren Intel Prozessoren nen Tacken höher ist:

Verbrauch ist zweitrangig.
Daher dachte ich halt an amd.
Wenn ich da mehr Leistung für mein Geld bekomme würde ich Wechseln.
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.605
Ich sehne mich ja nach einem 19" Gehäuse mit mind. 8 Hot-swap-Einschüben und einer maximalen Tiefe von 50cm. Mini-ITX o.ä.
 

Pillendreher

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
564
Verbrauch ist zweitrangig.
Daher dachte ich halt an amd.
Wenn ich da mehr Leistung für mein Geld bekomme würde ich Wechseln.
Wenn man den 2600X als kostenlose Anschaffung auffasst kämen ja nur noch die Kosten für ein Mainboard hinzu. Nehmen wir mal folgende Voraussetzungen an: Mind. 6x SATA, mind. voll 2x PCI-Express 3.0, mind. 2x M.2 PCI-Express:


Kommt drauf an, was du vom Mainboard willst, aber so teuer dürfte das nicht werden.
 

HardwareFreaky

Urgestein
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
13.450
Ort
Dortmund
Wenn man den 2600X als kostenlose Anschaffung auffasst kämen ja nur noch die Kosten für ein Mainboard hinzu. Nehmen wir mal folgende Voraussetzungen an: Mind. 6x SATA, mind. voll 2x PCI-Express 3.0, mind. 2x M.2 PCI-Express:


Kommt drauf an, was du vom Mainboard willst, aber so teuer dürfte das nicht werden.
Naja umsonst ist er nicht muss ja dann ein neuen für mein Rechner kaufen. Board hätte ich aber sogar noch ein ASRock AB350 Gaming K4 hier Rum liegen. Würde für meine Bedürfnisse reichen.

Wieviel Geld müsste ich denn in der Hand nehmen um die gleiche Leistung wie der 2600x bei Intel zu bekommen?

Was ist denn auch für mein Vorhaben besser? Mehrere Kerne oder weniger mit mehr MHZ?
 

Pillendreher

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
564
Wieviel Geld müsste ich denn in der Hand nehmen um die gleiche Leistung wie der 2600x bei Intel zu bekommen?

Also laut CB sind folgende aktuelle Intel CPUs in etwa gleich flink wie ein 2600X:

Intel Core i5-10600K - 222 €
Intel Core i5-10400F - 135 €
Intel Core i5-9400F - 115 €
Intel Core i3-9100F - 79 €


Was ist denn auch für mein Vorhaben besser? Mehrere Kerne oder weniger mit mehr MHZ?

Da bin ich leider überfragt. Mehr Kerne kriegst du aber bei den von mir verlinkten Modellen auch nicht.
 

besterino

Urgestein
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
5.008
Ort
Wo mein Daddel-PC steht
Oben Unten