Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

NAS/Server Bauvorschläge / konkrete Zusammenstellungen (ggf. mit Anforderungen) 2020

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.765
Moin,
Da die Bauvorschläge im NAS/Server Hardwareguide 2020 in den Diskussionen ein wenig untergehen, denke ich daß es Sinn macht diese gezielt in einen eigenständige Thread auszulagern. Kritiken, Diskussionen etc. dazu dann bitte weiterhin in NAS/Server Hardwareguide 2020. Man kann sich ja dabei durchaus Querverweisen bedienen.

Hinweise auf z.B. neue sinnvolle Gehäuse nehme ich gerne entgegen und arbeite diese hier ein!!!

Ich fange dann mal mit meinem neuen NAS an, welches mein seit über 5 Jahren laufendes NAS mit 19x8TB ersetzen soll

Anforderung:
NAS als reiner SMB-Filer im lokalen Netz (Zugriff von aussen allenfalls via VPN)
- OS = XigmaNAS (weiterhin, da es für mich komplett ausreicht)
- OS = FreeNAS, da mir hier mitlerweile einige Funktionen besser gefallen bzw. überhaupt erst integriert sind - z.B. ein einfach einzurichtender Replikationsjob ohne das ganze selber Scripten zu müssen!
- keine Verschlüsselung
- fast keine Virtualisierung (1 Windows VM wird für Dateimanagement direkt auf dem NAS installiert)
- keine zusätzlichen Dienste (z.B. Plex)

Gehäuse:
- Dieses ist etwas kürzer (und billiger, da ich zum Nettopreis kaufen konnte) als das ursprüngliche gewählte https://www.heise.de/preisvergleich/fantec-src-4240x07-1873-a1620796.html
- Die 3 original verbauten 120er "Turbinen" habe ich durch 3 ARCTIC F12 PWM PST ersetzt - nu ist erträgliche Ruhe im Karton.

Kritikpunkt: Die SAS Anschlüsse auf den Backplanes sind "stehend" angeordnet, man muß die Kabel ganz schön "vergenusswurzeln" um sie in der Schmalen Lücke zwischen Backplane und Lüftern unterzubringen - gilt leider auch für das Fantec Gehäuse, wobei da etwas mehr Platz zu sein scheint. Das war bei meinem alten Gehäuse von Xcase besser gelöst.

Mainboard:
- Leider immer noch nur So1151 und nicht So1151v2, da es keine Vergleichbares Booard gibt (Laut Sales von SM soll Anfang nächsten Jahres was vergleichbares kommen, so lange wollte ich nicht waretn, da die HDDs im alten NAS seit über 5 Jahren in Betrieb sind und ich mit einer leichten Verteuerung im EDV Sektor rechne.
- den Onboard LSI habe ich auf IT-FW umgeflashed

CPU:
- Da ich fast nicht Virtualisiere und auch nicht verschlüssel ist das für einen ZFS Filer eigentlich schon zuviel - Celereon hätte gereicht. Da aber zumindes für lokale Dateimanagement aufgaben eine Windows VM installiert wird, die ab und an mal genutzt wird, dürfte das nicht ganz sinnfrei sein
- Der CPU Kühler der Boxed CPU reicht vollkommen aus, da sind die HDDs und Gehäuselüfter in Summe lauter

RAM
32 GB (2x Kingston Server Premier 16 GB - 2400 MHz / PC4-19200 - CL17 ECC )
- Auf Grund des Nutzungsprofils des NAS eigentlich zu viel, 16 GB hätten allemal gereicht (Habenwollen ist halt manchmal stärker als jede Argumentation)
- JA, ECC ist mir wichtig

3. Controller
LSI-9211 (IT-FW) aus Bestand

Kabel:
2x https://www.amazon.de/gp/product/B013G4EQOM/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s00?ie=UTF8&psc=1
für die Verbindung der 8 SATA Schnittstellen - Achtung, die 50cm waren äusserst knapp!!
2x https://www.amazon.de/gp/product/B07SLXPB99/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s00?ie=UTF8&psc=1
Für die Verbindung der beiden On-Board SAS Schnittstellen
2x https://www.amazon.de/gp/product/B07NR989HP/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s01?ie=UTF8&psc=1
für die Verbindung der beiden SAS Schnittstellen vom LSI 9211-8i

Netzteil
CORSAIR RM550x
- Mit CM, da ich dann weniger Kabel im Gehäuse habe
- sollte mit staggered Spinup auch bei Vollausbau reichen

BootLaufwerk für XigmaNAS, und 1 Windows VM
PNY Elite USB 3.1 Gen1 Portable SSD 480GB
- eine billige einigermaßen grosse SSD, 250GB hätten gereicht, haben mir nur nicht zugesagt
- am liebsten hätte ich eigentlich eine M2 PCIe genommen, aber die gibt es nicht als 2260, in der Größe 2260 gibt es nur mSATA - und da habe ich die Befürchtung, daß mir 2 normale SATA Ports wegfallen - in der BDA konnte ich dazu allerdings nichts finden.

HDDs für Raidz3
12x Seagate Exos X16
- ggü. dem alten NAS weniger Platten bei etwas höherer Gesamtkapazität - und endlich ohne SMR (Auch wenn das altes NAS trotz SMR über 5 Jahre ohne Probleme lief)
- die Restlichen 12 HDD Einschübe sind für die Zukunft (irgendwann wird es wieder neue HDDs geben müssen)

Das Alte NAS wird zum Backup NAS für die wichtigsten Daten - mit einem Teil der alten 8TB Platten, der Rest der 8TB Platten bekommt die Daten von meiner "Kultursammlung", wenn da was Hops geht, dann ist das halt so 8-)
Das bisherige BackupNAS (HP-N54L mit 5x 4TB im Raidz1) ist mit dem letzten Letzten Sicherungsstand als Offline Backup Ausser Haus gegangen und wird weiterhin ab an zur Aktualisierung geholt - Die HDDs da drin laufen im übrigen schon seit über 6 Jahren und auch immer noch Fehlerfrei.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Meine Bauvorschläge:
(übernommen aus NAS/Server Hardwareguide 2020)
Von mir gibt es keine Bauvorschläge ohne ECC-RAM, wer die Mehrkosten hierfür sparen will kann dann einfach die entsprechenden Komponenten (Mainboard, RAM, CPU) austauschen.
Des weiteren werden meine Bauvorschläge Hot-/Cold-Swap HDD Einschübe beinhalten, auch wenn dieses bei 4 HDDs eher als Nice to have zu sehen ist, sowie IPMI/iKVM für den vollständigen Headless Betrieb.
Das OS (FreeNAS, XigmaNAS, OmniOS mit Napp-IT, OMV etc.) kann auf eine SSD, die irgendwo im Gehäuse plaziert wird oder einen USB Stick (USB-SSD) istalliert werden - oder ggf. auf einen M2-Key/PCIe.

4 HDDs

Gehäuse (Flex-ATX Netzteil):
https://www.heise.de/preisvergleich/inter-tech-ipc-sc-4004-88887186-a1485329.html?hloc=at&hloc=de 75 €
https://www.heise.de/preisvergleich/inter-tech-ipc-sc-4100-88887112-a1215437.html?hloc=at&hloc=de 80 €
https://www.heise.de/preisvergleich...-cse-721tq-250b-a1288406.html?hloc=at&hloc=de 155 € (inkl. 250 W Netzteil)

Gehäuse (ATX Netzteil):
https://www.heise.de/preisvergleich/chenbro-sr30169-a885987.html?hloc=at&hloc=de 130 €

Wenn Platz vorhanden ist:
https://www.heise.de/preisvergleich/lc-power-gaming-978bg-tank-buster-a1350852.html?hloc=at&hloc=de 75 €
+ ATX Netzteil
+ bis E-ATX Mainboard (mehr Auswahl, teilweise günstiger und/oder mehr Möglichkeiten)
+ 6 Hot Swap Einschübe (intern)

EDITH:
Der Vollständigkeit halber noch was für's 19" Rack
2HE (ATX Netzteil mit 80mm Lüfter hinten)
https://www.heise.de/preisvergleich...8887190-a1532631.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 120 €
4HE kurz (390mm!! ATX Netzteil)
https://www.xcase.co.uk/collections/4u-rackmount-cases/products/x-case-x439-c4-lcd-short-4u-with-4-hotswap-bay 135 €
(Derzeit Ausverkauft, keine Ahnung ob's wieder reinkommt)

Mainboard / So1151v2:
https://www.heise.de/preisvergleich...mbd-x11scl-if-o-a2005256.html?hloc=at&hloc=de 200 €
https://www.heise.de/preisvergleich...mbd-x11scl-if-b-a1942322.html?hloc=at&hloc=de 170 €
+ 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4, 2280, Rückseite)
+ interne USB 3.0 Buchse
- nur 4x SATA

https://www.heise.de/preisvergleich/asrock-rack-e3c246d2i-a2060164.html?hloc=at&hloc=de 250 €
+ 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA, 2242)
+ 8x SATA (4x via OCuLink) >>> kann mitwachsen!

Mainboard mit CPU
https://www.heise.de/preisvergleich...hln4f-b-a1635301.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 220€
https://www.heise.de/preisvergleich...n4f-retail-mbd-a2sdi-4c-hln4f-o-a1710144.html 300 €

CPUs
Etwas Leistungsreserve schadet meist nicht:
https://www.heise.de/preisvergleich/intel-core-i3-9100f-bx80684i39100f-a2056671.html?hloc=at&hloc=de 100 €
Für Sparfüchse, die CPU-Leistung reicht für ein NAS dicke:
https://www.heise.de/preisvergleich/intel-celeron-g4900-bx80684g4900-a1796131.html?hloc=at&hloc=de 35 €
https://www.heise.de/preisvergleich...20-bx80684g5420-a2058227.html?hloc=at&hloc=de 55 €
Aufrüstpfad zu mehr Leistung (korrigiert):
https://www.heise.de/preisvergleich...84e2124-a2002643.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 200 €

16 GB RAM (Theoretisch kann man auch mit 4 oder 8 GB auskommen, je nach dem welches OS / welche NAS Distri eingesetzt werden soll und wie das Nutzungsprofil ist, da der größte Teil des RAMs für's Filecaching genutzt wird - mein mittleres NAS für die FeuchtKrimis hat nur 4 GB RAM unter NAS4Free und selbst da merke ich via GB-LAN keine Probleme)
2x https://www.heise.de/preisvergleich...gb-ksm24es8-8me-a1827969.html?hloc=at&hloc=de 85 €
1x https://www.heise.de/preisvergleich...b-ksm26ed8-16me-a1820943.html?hloc=at&hloc=de 80 €

32 GB RAM (Was ist besser als mehr RAM? Noch mehr RAM)
2x https://www.heise.de/preisvergleich...b-ksm26ed8-16me-a1820943.html?hloc=at&hloc=de 160 €



Im günstigstem Fall:

Gehäuse: 75 €
Mainboard: 170 €
Celeron: 35 €
1x 16GB : 80 €
Flex-ATX 250W: 45 €
M2-Key/PCIex4 2280 SSD 128 GB: ca. 35 €
======================
Summe: 440 €


6 HDDs

Ein NAS mit dem Grossen Gehäuse ist durchaus preislich attraktiv, wenn man gleich für 6 HDDs plant
https://www.heise.de/preisvergleich/lc-power-gaming-978bg-tank-buster-a1350852.html?hloc=at&hloc=de 75 €

https://www.heise.de/preisvergleich...-mbd-x11scl-f-o-a2005257.html?hloc=at&hloc=de 210 €
+ 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA, 2242)
+ 6x SATA
+ CPUs 8th/9th Generation (i3-8xxx/9xxx)

Gehäuse: 75 €
Mainboard: 210 €
Celeron: 40 €
1x 16GB : 90 €
ATX 350W 80 PLUS Gold : 55 € https://www.heise.de/preisvergleich/seasonic-350w-atx-2-3-ssp-350gt-a871950.html?hloc=at&hloc=de
M2-Key/PCIex4 2280 SSD 128 GB: ca. 35 €
======================
Summe: 505 €


Da tut es schon richtig weh, daß es den HPE ProLiant MicroServer Gen8 nicht mehr gibt, der hat rund 200 € gekostet - in der kleinsten Version mit Celeron. Mit Aufrüstung des RAMs war man mit rund 300-350 € dabei.




8 HDDs Das kleine System!
https://www.heise.de/preisvergleich...b-71062-a1064122.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 160 e
- Flex ATX
- Mini-ITX


Mainboards Mini-ITX inkl. CPU:
https://www.heise.de/preisvergleich/supermicro-a2sdi-2c-hln4f-bulk-mbd-a2sdi-2c-hln4f-b-a1635301.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 260 €
- 8x SATA
- intern kein USB (bzw. nur ein 2Fach USB2 Header) und kein M2-PCIe, Bootlaufwerk an externen USB3 möglich
- DDR4 UDIMM
- Die Leistung dürfte als NAS gerade noch ausreichen, viel mit zusätzlichen Diensten würde ich dem Board nicht zutrauen


https://www.heise.de/preisvergleich/asrock-rack-c3558d4i-4l-a1812780.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 320 €
- 13x SATA (5+2x4)
- intern USB 2 Buchse
- DDR4 UDIMM

https://www.heise.de/preisvergleich...hln4f-o-a1710144.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk ca. 290 €
- 8x SATA
- intern USB 3 Buchse
- DDR4 UDIMM


Mini-ITX (So1151v2 8th/9th Gen. CPU)

https://www.heise.de/preisvergleich/asrock-rack-e3c246d2i-a2060164.html?hloc=at&hloc=de 250 €
+ 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA, 2242)
+ 8x SATA (4x via OCuLink)


- 8x SATA
- 10 GBE (2x 10 GBASE-T)

Dazu passende CPUs:
https://www.heise.de/preisvergleich/intel-core-i3-9100f-bx80684i39100f-a2056671.html?hloc=at&hloc=de 75 €
https://www.heise.de/preisvergleich/intel-celeron-g4900-bx80684g4900-a1796131.html?hloc=at&hloc=de 40 €
https://www.heise.de/preisvergleich...20-bx80684g5420-a2058227.html?hloc=at&hloc=de 55 €
https://www.heise.de/preisvergleich...84e2124-a2002643.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 230 €


16 GB RAM
2x https://www.heise.de/preisvergleich...gb-ksm24es8-8me-a1827969.html?hloc=at&hloc=de 110 €
1x https://www.heise.de/preisvergleich...b-ksm26ed8-16me-a1820943.html?hloc=at&hloc=de 90 €

32 GB RAM (Was ist besser als mehr RAM? Noch mehr RAM)
2x https://www.heise.de/preisvergleich...b-ksm26ed8-16me-a1820943.html?hloc=at&hloc=de 180 €


Im günstigstem Fall:

Gehäuse: 160 €
Mainboard inkl ATOM CPU : 290 €
1x 16GB : 90 €
Flex-ATX 250W: 45 €
USB Stick ca. 35 €
======================
Summe: 620 €


Die Atom Boards sind nur geringfügig billiger als die "vollwertigen" Platformen und hängen Leistungstechnisch hintenan, sind allerdings genügsamer im Stromverbrauch. (selbst der Celeron dürfte mit dem Atom den Boden wischen)

Beitrag automatisch zusammengeführt:

8 HDDs
"normales" Gehäuse:
https://www.heise.de/preisvergleich...380b-v2-a2181733.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 130 €
- ATX Netzteil
- bis ATX Mainboard

19" Gehäuse

2HE:

https://www.heise.de/preisvergleich/fantec-src-2080x07-1670-a1206173.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 150 €
- 2HE Servernetzteil (sowas kostet 80 € oder mehr)
- bis E-ATX

https://www.xcase.co.uk/collections...case-x248-c4-lcd-short-2u-with-8-hotswap-bays 230 €
- 2HE Servernetzteil (sowas kostet 80 € oder mehr)
- bis E-ATX

https://www.xcase.co.uk/collections...0-hs-2u-8-bays-12gb-backplane-rail-kit-no-psu 260 €
- 2HE Servernetzteil (sowas kostet 80 € oder mehr)
- bis ATX

3HE:
https://www.xcase.co.uk/collections...gb-sgpio-backplane-temp-controlled-120mm-fans 260 €
- 2HE Servernetzteil (sowas kostet 80 € oder mehr)
- bis E-ATX

4HE:
https://www.heise.de/preisvergleich...8887191-a1480037.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 175
- ATX Netzteil
- bis E-ATX
- kurz (520mm)

https://www.xcase.co.uk/collections...ucts/x-case-x445-c8-lcd-4u-with-8-hotswap-bay 230 €
- ATX Netzteil
- bis ATX
- kurz (450mm)

Anmerkung: 2HE oder 3HE würde ich nur nehmen, wenn Lautstärke keine Rolle spielt!

Bei den Mainboards kommen ggü. dem Kleinen NAS für 8 HDDs folgende dazu

Mainboards (So1151 7th/6th Gen. CPU)
https://www.heise.de/preisvergleich...sl-cf-o-a1355020.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 285 €
+ 6x SATA & 8x SAS (LSI SAS 3008)
+ USB3 Buchse

https://www.heise.de/preisvergleich...h-ctf-o-a1355014.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 440 €
+ 6x SATA & 8x SAS (LSI SAS 3008)
+ USB3 Buchse
+ 2x 10 GBE

Dazu passende CPUs
https://www.heise.de/preisvergleich...3015716-a1558367.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 35 € (zzgl. Kühler)
https://www.heise.de/preisvergleich...1927319-a1329948.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 55 €
https://www.heise.de/preisvergleich...7i37100-a1557514.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 115 €
https://www.heise.de/preisvergleich...31220v6-a1558484.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 230 €

Mainboards (So1151 8th/9th Gen. CPU)
https://www.heise.de/preisvergleich...sch-f-o-a1975434.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 260 €
+ 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4/SATA, 2242)
+ 8x SATA (4x via OCuLink)
+ max 128 GB RAM
Merkwürdigerweise gibt es bislang noch kein Board mit 10 GBE und /oder SAS Controller für die aktuelle Platform

CPU & RAM siehe den vorherigen Post
Beitrag automatisch zusammengeführt:

NAS für mehr als 9 HDDs
Hier Liste ich jetzt nur noch Gehäuse auf (und auch nur die mMn sinnvollen und "preiswerten").

EDIT:
(Leider Obsolet, da es das Gehäuse nicht mehr gibt:

"Normales" Gehäuse (Es gibt derzeit tatsächlich nur noch dieses eine mit 9 oder mehr 5,25 Zoll Einbauschächten!!)
https://www.heise.de/preisvergleich...a9000bws-a139465.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk 175 €
für 12 HDDs:
3x https://www.heise.de/preisvergleich...-vortex-a1141531.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk a'80 € = 240 €
- Diese Backplanes können vermutlich staggered Spinup an entsprechenden Controllern (die activity LED müßte auf Pin 11 der Stromverorgung geschaltet sein)

für 15 HDDs
3x https://www.heise.de/preisvergleich/icy-dock-mb155sp-b-a976099.html?hloc=at&hloc=de&hloc=uk a'100 € = 300 €

Mit einem weiteren 1 Fach Wechselrahmen könnte man auf 13 bzw. 16 HDDs kommen
Unterm Strich ist ein 19" Gehäuse billiger - es kommt natürlich immer auf die Stellmöglichket/den Platz an

EDIT ENDE:


19 Zoll:


2HE / 12HDDs
https://www.heise.de/preisvergleich/fantec-src-2012x07-2161-a2107865.html?hloc=at&hloc=de 190 €

3HE / 16 HDDs
https://www.heise.de/preisvergleich/fantec-src-3168x07-1781-a1265468.html?hloc=at&hloc=de 290 €


4HE/10HDDs
https://www.heise.de/preisvergleich/inter-tech-4u-4410-88887203-a1532665.html?hloc=at&hloc=de 240 €

4HE 16 HDDs
https://www.heise.de/preisvergleich/inter-tech-4u-4416-88887120-a1536890.html?hloc=at&hloc=de 350 €

4HE /24 HDDs
https://www.heise.de/preisvergleich/fantec-src-4240x07-1873-a1620796.html?hloc=at&hloc=de 420 €



Ergänzung zum Thema AMD
(Nur angerissen, da ich seit zig Jahren keinen AMD mehr hatte - der letzte war noch ein Athlon XP - daher möglicherweise Infos nicht vollständig oder Marke "Holzweg")

Im Format Mini-ITX gibt es jetzt tatsächlich das https://www.heise.de/preisvergleich/asrock-rack-x570d4i-2t-a2221442.html?hloc=at&hloc=de für Schlappe 420 €
zzgl dem billigsten Ryzen3. Gen sind das schlappe 550 € ohne RAM bei einer Leistung, die vermutlich tendenziell eher auf Xeon-Level liegt, hier müßte man dann abwägen / vergleichen!
Das Board würde bis zu 8 HDDs ausreichen, ohne einen zusätzlichen Controller einbauen zu müssen.

Im Format µATX gibt es jetzt das https://www.heise.de/preisvergleich/asrock-a520m-hdvp-dash-a2363244.html?hloc=at&hloc=de für wirklich schmale 70€
Remote KVM erfordert allerdings einen Ryzen Pro (ab ca 180 €) - nachdem was ich auf die Schnelle rausgefunden habe!
Das wäre in Summe folglich nicht wesentlich Preiswerter zu realisieren bei vergleichsweise deutlich mehr Leistung (eher Xeon Niveau?) und einem kolportierten höheren Stromverbrauch der Platform.

Ansonsten habe ich nur noch teuere Boards im ATX Format gefunden (Ryzen, TR oder EPYC)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Pillendreher

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2009
Beiträge
589
So, bevor das Jahr um ist hier mein System, welches seit ner guten Woche hier läuft:

CPU: Intel Core i3-10100 + be quiet! Pure Rock 2
Mainboard: Gigabyte B460M D3H
RAM: Crucial DIMM 16GB, DDR4-2666, CL19-19-19
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 4
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 CM 400W

6xSATA, 2xNVMe, 2x PCI-Express auf dem Mainboard. Wie man sieht ohne ECC, also eher nicht für diejenigen, die auf absolute Datensicherheit aus sind.

Festplatten und SSDs habe ich keine dazugekauft, denn die hatte ich schon hier. Ebenfalls bereits hier waren die beiden Noctua NF-S12A, die vorne und hinten als Gehäuselüfter laufen bzw. still stehen, bis die Temperauten ein Anlaufen erforderlich machen.

Ich habe versucht das System möglichst simpel zu halten, da meine Anforderungen daran ebenfalls recht simpel sind: Mich hat es genervt, ständig Festplatten durch die Gegend zu tragen und alles auf verschiedenen Platten und Systemen verteilt zu haben. So habe ich im Moment meine Film und Seriensammlung sowie zwei übrig gebliebene 4TB Platten drinnen, die ich etwa für Datensicherungen verwende. Damit nicht mehrfach am Tag die Serien-HDD anläuft, habe ich auch zwei NVMe SSDs eingebaut, auf die ich die Seiren spiegele, die ich im Moment schaue, damit der Rest des Systems weiterhin schläft. Angebunden wird das Ganze im Moment (nur) über 1GBit, aber das reicht mir bisher locker.

Als "System" habe ich mir Unraid besorgt. Da gefällt mir v.a. die Docker Unterstützung bisher sehr gut. Da läuft dann bei mir etwa Grafana+Influxdb+Telegraf um ein paar Daten zum System schön illustrieren zu können. Meinen Nextcloud Server habe ich ebenfalls vom Raspberry Pi auf mein NAS verlegt, sodass ich darüber meine Kontakte, meinen Kalender und Dokumente zwischen PC und Laptop synchronisiere bzw. sichere. Im Moment laufen 10 Docker Container , die Festplatten schlafen und laut Unraid Übersicht habe ich eine Prozessorauslastung zwischen 1 und 10 % und eine RAM Belegung von 21 % :)

Bezüglich des Stromverbrauchs bin ich mir nicht sicher, ob mein Messgerät hinreichend genau ist. Im absoluten Idle jedenfalls schwank das ganze zwischen 17 und 20 W.
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.765
"Bauvorschlagsanregung" für 4 & 6 HDDs überarbeitet!
So1151 v2 ist immer noch "die" Platform, da für So1200 noch nix in Mini-ITX in Sicht ist - zumindest nicht im Servergrade Bereich mit ECC und IPMI (Fernwartung) - zumal beim i3 hier ja auch ECC gestrichen wurde (zumindest nicht offiziell dokumentiert)

"Bauvorschlagsanregung" für 8 HDDs das kleine System überarbeitet!

Ergänzung zu einer möglichen AMD Platform angerissen und aktualisiert!!
Es hat sich was getan, es wird spannend, zumindest wenn man da ein gewisses mehr an Leistung haben will - z.B. für Virtualsierung!
Ich bitte um Korrekturen und / oder Ergänzungen von AMD Affinen Foristen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten