MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio 10G im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.190
msi-geforce-rtx-3080-gaming-trio.jpg
Nach und nach erreichen uns weitere Partner-Karten der GeForce RTX 3080. Heute im Test sehen wir die MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio 10G. Um sich von der Founders Edition abzusetzen, bleibt den Herstellern ein kleines Leistungsplus sowie eine effektivere Kühlung. Da aber auch NVIDIA hier mit der Founders Edition einen Schritt nach vorne gemacht hat, wird es für die Partner immer schwieriger.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Man sieht kaum Mehrleistung zur FE :d
 
140 euro aufpreis isr ja saftig.

Jeder der ei e aht und sich darüber freut, super, freue mich total für euch.

Ich warte bis Mama Su abliefert.

Alles in allem gute karten, keine frage.
 
Eine solide Custom, wo das maximale Powertarget niedriger ist als bei der FE?:stupid:
 
Was ist denn da mit den FPS bei Death Stranding in FullHD los?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Man sieht kaum Mehrleistung zur FE :d
Es geht auch nicht darum mit einer Custom deutlich mehr Leistung zu bekommen sondern vor allem eine leisere und Kühlere Karte.
Die 1-2% Mehr Leistung durch mehr Takt ist eh nicht der Rede wert.
 
Aha, man zahlt mehr und bekommt heut nur die bessere Kühlung?

Dazu sag ich nein Danke.
 
Ich muss auch noch warten....
Bestellt, bezahlt und etwas Geduld aufbringen.
 
Bin grade etwas verwirrt, irgendwie widerspricht sich hier etwas.
1. Die Backplate, ist die jetzt doch aus Alu? Andere meinten Plastik
2. Die Lüfter, 85mm, 95mm oder doch gar 100mm?
3. Der mittlere Lüfter dreht sich bestimmt nicht rechtsrum, macht doch gar keinen Sinn.

wie genau werden jetzt die Speicherchips gekühlt. Das mit dem directtouch ist ja eigentlich eher so naja, wobei bei den eckigen Heatpipes das bestimmt besser ist als damals bei ASUS. Jedenfalls, ist die Platte der RAM Chips fest mit den heatpipes verbunden?
 
Aha, man zahlt mehr und bekommt heut nur die bessere Kühlung?

Dazu sag ich nein Danke.

Ja, das war bis Pascal so. Seit Turing kaum noch und jetzt seit Ampere sind Customs so unattraktiv wie noch nie. Wer es kühl will, kauft dennoch eine 699 Euro GPU und regelt das Powertarget halt auf 95% (inkl. UV). Kaum Leistungsverlust dafür kühler.
 
Nee, die Ventus ist Plastik

Nee, bei CB wird eine Pseudo Graphen Backplate erwähnt? Hat MSi sein Design geändert?

"Die zwei Kühler sind mittels fünf Heatpipes verbunden. Abgerundet wird der Kühler durch eine Graphen-Kunststoff-Verbundmaterial-Backplate, die sich durch ihre hohe Stabilität und Wärmeleiteigenschaft auszeichnen soll."
 
Bin grade etwas verwirrt, irgendwie widerspricht sich hier etwas.
1. Die Backplate, ist die jetzt doch aus Alu? Andere meinten Plastik
2. Die Lüfter, 85mm, 95mm oder doch gar 100mm?
3. Der mittlere Lüfter dreht sich bestimmt nicht rechtsrum, macht doch gar keinen Sinn.

wie genau werden jetzt die Speicherchips gekühlt. Das mit dem directtouch ist ja eigentlich eher so naja, wobei bei den eckigen Heatpipes das bestimmt besser ist als damals bei ASUS. Jedenfalls, ist die Platte der RAM Chips fest mit den heatpipes verbunden?

Einige Korrekturen unsererseits:

1. Fühlt sich an wie Plastik, ist aber wohl etwas neues
2. Die Lüfter haben einen Durchmesser von 90 mm
3. Die Lüfter drehen alle in eine Richtung

Die Heatpipes verlaufen durch die Bodenplatte, aber ich würde bezweifeln, dass da viel Abwärme an die Heatpipes übergeben werden kann.
 
Sollte jetzt aber langsam jeder begriffen haben, das Ampere ziemlich auf Kante genäht ist.

Die hoffen scheinbar noch auf die Greta-Edition ?
Eine schon leise Karte untervolten ist mein Geschmack.
Ich persönlich hab nur ein Game (WQHD) - und die 3080 haut da fast doppelte FPS raus (vs meiner 2070S) .
Da kann ich gerne noch 10 (?) Tage warten, die 3090 war bei 1500+ nie Option.
 
3. Der mittlere Lüfter dreht sich bestimmt nicht rechtsrum, macht doch gar keinen Sinn.

Das macht wirklich keinen Sinn wenn man sich die Lüfterblätter mal anschaut.
Da scheint der Autor was falsches geschrieben zu haben.
 
Ich habe bei Mindfactory eine abbekommen und diese ist heute eingetroffen. Zuerst einmal ist der Unterschied zur GTX 980 immens was die FPS je Spiel angeht. Auch die Ladezeiten sind signifikant gesunken. Gibt noch vieles zum probieren wie Gsync was vorher nicht lief, 144 Hz klappen auch nicht was ggf. am Kabel lag.

Vieles ist ja bekannt zur Karte und ich bin nur Anwender. Nach 6 Jahren gab es einen Ryzen 3700x mit einem BeQuiet Dark Rock Pro 4. Das ganze auf einem B550 Board mit 32 GB Arbeitsspeicher und einem BeQuiet 500dx. Netzteil ist ein 750 Watt beQuiet. Was schon sehr heftig ist sind die Temperaturen. Meine MSI kommt auf 77 Grad dazu ist es richtig warm an der Scheibe sowie hinten und oben am Lüfter. Habe das Power Limit auf 85% gesetzt da meine ersten Test mit allen Reglern rechts noch genug Luft lassen. Hatte ich vorher eine Auflösung von 2560x1440 mit Details niedrig bis hoch so sind es jetzt 3440x1440 mit allem an was vorhanden ist. (Control, Horizon Zero Dawn, Metro Exodus) Zu mehr bin ich noch nicht gekommen, Frames haben sich trotz der höheren Auflösung und Details etwa verdreifacht.

Im Idle liegt die Karte bei knapp unter 50 Grad. Wenn die Lüfter anspringen höre ich das aber geht vom Geräusch her in Ordnung. Muss dazu sagen der steht auf dem Tisch neben mir.

Negativpunkte. Von der Karte kommt ein störendes Geräusch zum Beispiel bei Metro Exodus im Menü. Bin gerade an Portal 2 nochmal dran, FPS weit über 150 da ist es nicht. Keine Ahnung ob das ein Spulenfiepen ist. Die Hitzeentwicklung ist sportlich, wie gut das der Winter vor der Tür steht.
 
Einige Korrekturen unsererseits:

1. Fühlt sich an wie Plastik, ist aber wohl etwas neues
2. Die Lüfter haben einen Durchmesser von 90 mm
3. Die Lüfter drehen alle in eine Richtung

Die Heatpipes verlaufen durch die Bodenplatte, aber ich würde bezweifeln, dass da viel Abwärme an die Heatpipes übergeben werden kann.

Zu 1.: Ja, es ist was neues, eben diese mit Graphen Material
,beschichtete Kunststoff Backplate! Das wurde im Vorfeld von MSi erwähnt.
 
Hab gerade mal die Hand auf die Backplate gelegt, nachdem ich 5 Minuten vorher das Spiel beendet hatte. Spannend, ich werde mal den Abschlag beim Stromanbieter erhöhen.
 
Also ich kann mir nicht helfen, aber irgendwie wirkt dieser Kühler im Vergleich zu dem auf meiner 2080 wie ein Rückschritt.. kleinere Lüfter, keine Metallbackplate, hinten sogar offen, keine Basisplatte sondern directtouch..
wollte Eigentlich zur trio greifen, aber ich glaube ich warte mal auf die ASUS Strix Testergebnisse.

auch finde ich eine Powerlimit Erhöhung von nur 10W einfach nur daneben, besonders bei 3 8Pin ports
 
Im Review schreibt ihr:
"Alles unter 80 °C ist hier ausreichend."
Wie warm werden denn die VRM´s?
Habt ihr das auch gemessen?
 
Wir beziehen uns ausschließlich auf die GPU-Temperatur.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh