Aktuelles

Mittelklasse-Board mit DDR4: ASUS ROG Strix Z690-A Gaming WiFi D4 im Test

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.230
Zu Release damals gab es eine gute Cashback Aktion bis Weihnachten, hab für mein Board effektiv 24x € bezahlt. Die 350 € wäre es mir aber trotzdem Wert, alleine aufgrund des guten BIOS-Supports durch shamino und des Q-Release Latches. Nur, wie Iron schon sagte, eine POST-Digit Anzeige samt Power on-off Button auf dem PCB hätten Sie dem Board schon noch spendieren dürfen...
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Watercoolio

LuXXer
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
3.052
Ort
Ruhrpott.de
Die Post Anzeige ist das einzige was mir auf dem Board fehlt, die Buttons brauche ich nicht, habe dafür switches
die auf das board aufgesteckt werden, inklusive reset button, kostenpunkt max. 10€.

um die Post Anzeige zu ersetzen, kam ich auf die Idee einen 5" Sytemmonitor / Lcd im Case einzubauen,
dann kann man sogar viel mehr Werte vom live Pc auslesen mit Aida64 or Rasperry Pi usw, aber noch nicht
realisert, hat jmd. damit erfahrungen gemacht?

P.S. So ein Sammelthread für das Board wäre sehr interesant und wünschenswert! (y)
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.567
Ort
Lübeck
350€ Mittelklasse.. das EVGA SR-2 hat zu Release gerade Mal 200€ mehr gekostet. :fresse:
Oder ein aktueller Vergleich:
Ein "Highend" Mainstream-Sockel-Board wie das Z690 Hero kostet so viel, wie ein H11DSi Dual Sockel Epyc Board von Supermicro.
"aber ddr5, aber pcie5" Aber zwei Riesensockel, aber zwei mal Octa Channel Ram, aber unzählige PCIe Lanes...
Eines haben sie jedoch gemeinsam: Kein 10gig Lan. :p

Ja, man muss solche Boards zu absolut lächerlichen Preisen nicht kaufen, aber die Sinnhaftigkeit der Preisgestaltung kann man ja trotzdem mal in Frage stellen.
btw: "Günstiges" Sockel 1700 Board mit Postcode und Flashback: fast 400€. Hat mein Maximus VII Ranger 2014 für 140€ auch schon gehabt. Das Hero hat seinerzeit etwa 160€ gekostet.
 

Woozy

Lesertest-Fluraufsicht
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.10.2009
Beiträge
8.855
Ort
127.0.0.1
Oder ein aktueller Vergleich:
Ein "Highend" Mainstream-Sockel-Board wie das Z690 Hero kostet so viel, wie ein H11DSi Dual Sockel Epyc Board von Supermicro.
"aber ddr5, aber pcie5" Aber zwei Riesensockel, aber zwei mal Octa Channel Ram, aber unzählige PCIe Lanes...
Eines haben sie jedoch gemeinsam: Kein 10gig Lan. :p

Ja, man muss solche Boards zu absolut lächerlichen Preisen nicht kaufen, aber die Sinnhaftigkeit der Preisgestaltung kann man ja trotzdem mal in Frage stellen.
btw: "Günstiges" Sockel 1700 Board mit Postcode und Flashback: fast 400€. Hat mein Maximus VII Ranger 2014 für 140€ auch schon gehabt. Das Hero hat seinerzeit etwa 160€ gekostet.
Ja ich versteh es langsam auch nicht mehr. Solange die Leute das Geld aber Zahlen ...
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.538
Ort
Oberbayern
Wenn es bei den Grafikkarten klappt, warum dann nicht auch bei den Mainboards? Die Verkaufszahlen sprechen da (leider) dafür. Ich kenne jedoch auch noch die Zeiten, wo ich mit dem ASUS A8N-SLI Premium (Sockel 939) noch im High-End-Segment unterwegs war, das auch lediglich 140 Euro gekostet hat. :haha:
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.117
Fast 400 € für "Mittelklasse"... Die Mainboardpreise sind bei AMD deutlich besser. Am DDR5 kann es hier nicht liegen.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.230
Fast 400 € für "Mittelklasse"... Die Mainboardpreise sind bei AMD deutlich besser. Am DDR5 kann es hier nicht liegen.
Die werden bei AM5 definitiv auch bei AMD anziehen...sind ja immerhin dieselben Hersteller. Hat nix mit dem CPU-Hersteller zu tun.
 

Watercoolio

LuXXer
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
3.052
Ort
Ruhrpott.de
Lag das nicht an der Chip Krise das die Preise so explodiert sind, und z690 wurde inmitten corona und der Chip krise angekündigt, oder haben die Hersteller sich wieder mal raffiniert abgesprochen Or Intel Vorgaben?! :unsure:

Können wir für dieses Mainboard ein Sammelthread bekommen, weil das ja bereits viele im Forum haben Würde es Sinn machen!
 
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
51
Hallo zusammen,

ich habe diese beiden da.
Strix F
Strix A

beide bretter haben 4 m2 drin, Die PCH Temps sind bei beiden zum Kotzen.

Idle 64 bis 67° grad
Last bis zu 79° grad

ansonsten bin ich ehrlich gesagt sehr zufrieden.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.117
Die werden bei AM5 definitiv auch bei AMD anziehen...sind ja immerhin dieselben Hersteller. Hat nix mit dem CPU-Hersteller zu tun.
Möglich, da die Kunden es ja scheinbar mitmachen. Bei den Preisen hätte man früher CPU + Board + RAM für dasselbe gekauft.
 

dragn09

Profi
Mitglied seit
24.09.2020
Beiträge
428
Hallo zusammen,

ich habe diese beiden da.
Strix F
Strix A

beide bretter haben 4 m2 drin, Die PCH Temps sind bei beiden zum Kotzen.

Idle 64 bis 67° grad
Last bis zu 79° grad

ansonsten bin ich ehrlich gesagt sehr zufrieden.
liegt an der kleinen heatsink aufm chipset. hatte auch 80-90grad. mein master zb ist immer unter 50grad mit 5x m.2
 

Watercoolio

LuXXer
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
3.052
Ort
Ruhrpott.de
Hallo zusammen,

ich habe diese beiden da.
Strix F
Strix A

beide bretter haben 4 m2 drin, Die PCH Temps sind bei beiden zum Kotzen.

Idle 64 bis 67° grad
Last bis zu 79° grad

ansonsten bin ich ehrlich gesagt sehr zufrieden.

Keine Probs. Bei mir max. 60-61 grad unter Last obwohl nur ein Mini Case! habe aber gute Kühlung im Case, z.B. unten im
Boden 3x Fans und dazu seitlich im Case noch 2x 140 Fans, das entlastet die Temperatur des Pch wenn die seitlichen Lüfter
blasen, fällt die Temperatur deutlich und Pch profitiert hiervon.
 

micki70

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2006
Beiträge
3.973
Ort
Ruhrgebiet
Ich habe mir das ASUS ROG Strix Z690-A Gaming WiFi D4 jetzt bestellt. Dazu noch ein Intel Core i7-12700K mitsamt Noctua NH-U9S chromax.black und Samsung SSD 980 PRO 1TB.
Alle anderen Komponenten verwende ich weiter.
Ein Grund war, dass ich meine Dominatoren DDR4 noch behalten wollte und ich nicht eingesehen habe, noch mehr Geld fuer ein DDR5 mobo mitsamt RAM auszugeben.
 
Oben Unten