Aktuelles

Microsoft möchte in Zukunft SSD-Upgrade-Module für das Surface Pro 7+ anbieten

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.880
microsoft_2.png
Erst im Januar stellte Microsoft das Surface Pro 7+ offiziell vor. Neben Intels Tiger-Lake-Prozessoren der 11. Generation bietet das Convertible ein weiteres, inzwischen eher unübliches Feature an: Eine vom Nutzer austauschbare SSD. Bisher ist das Tablet allerdings lediglich für Bildungs- und Business-Kunden zu haben. Ob und wann das Gerät für Endverbraucher zur Verfügung steht, ist bisher noch unklar.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.761
Wow, so innovativ. Als Nächstes kommt noch proprietäre, austauschbarer RAM.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
39.759
Ort
Hessen
man könnte ja auch einfach in jedes surface 1tb einbauen und die preise realistisch gestelten.....
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.133
Wenn es doch nur einen Standard für kleine, flache, stabförmige SSDs gäbe. Dann müssten die so etwas gar nicht erfinden.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.549
Ort
Im sonnigen Süden
Ja, es ist eine normale SSD; nur die von MS hat noch eine Plastichülle. Es gibt aber schon ein Video davon wie eine gewöhnliche M.2 SSD in der passenden größe sich genauso einbauen lässt.

Also recht ordentlich von Microsoft. Haben nicht viele Tablets. Natürlich wäre es noch toller wenn die Aufpreise gleich den Retailpreisen von solchen SSDs entsprechen würden, aber was solls.
 

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.761
Ja, es ist eine normale SSD; nur die von MS hat noch eine Plastichülle. Es gibt aber schon ein Video davon wie eine gewöhnliche M.2 SSD in der passenden größe sich genauso einbauen lässt.

Also recht ordentlich von Microsoft. Haben nicht viele Tablets. Natürlich wäre es noch toller wenn die Aufpreise gleich den Retailpreisen von solchen SSDs entsprechen würden, aber was solls.
Na das ist gut. Trotzdem ist es nicht innovativ. Microsoft ist im Tablet/Notebookbereich auch nicht in einer übermächtigen Position und muss daher auch solche Schritte gehen, welche Apple nie freiwillig gehen wird.
 

bendor

Experte
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.388
Austauschbare SSD´s für Jedermann werden es bei dem Schlankheitswahn wohl erst wieder in die Geräte schaffen, wenn die die Größe von Micro SD Karten erreicht haben :/
 

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
194
Ich hab beim 7+ den i5 mit 8GB RAM und 128er SSD gekauft und für einen schmalen Taler auf 512 GB selbst umgebaut. Image mit Windows-Boardmitteln gemacht, alles super. Bin total zufrieden. Für MS Office dürfte die Konfiguration die kommenden Jahre reichen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wow, so innovativ. Als Nächstes kommt noch proprietäre, austauschbarer RAM.
Wenn man keine Ahnung hat....
 

Floppy

Enthusiast
Mitglied seit
31.01.2004
Beiträge
585
Ich verstehe nicht, was MS hier veranstaltet. Sie greifen auf eine Standard Schnittstelle zurück und ich kann problemlos "fremde" SSDs dort einsetzen. Gleichzeitig kann ich das Gerät mit LTE nur mit 256gb ordern und soll dann auch darauf festgenagelt sein. Bin gespannt, ob hier noch via Firmware Update ein Abgleich mit der Konfiguration nach Seriennummer eingebaut wird und dann bei zu großer SSD das Booten verweigert wird. Wie sollen sie sonst diese künstliche Beschränkung durchsetzen.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.549
Ort
Im sonnigen Süden
Ich verstehe nicht, was MS hier veranstaltet. Sie greifen auf eine Standard Schnittstelle zurück und ich kann problemlos "fremde" SSDs dort einsetzen. Gleichzeitig kann ich das Gerät mit LTE nur mit 256gb ordern und soll dann auch darauf festgenagelt sein. Bin gespannt, ob hier noch via Firmware Update ein Abgleich mit der Konfiguration nach Seriennummer eingebaut wird und dann bei zu großer SSD das Booten verweigert wird. Wie sollen sie sonst diese künstliche Beschränkung durchsetzen.
Hmm, tatsächlich. Seltsam dass man keine >256Gb zusammen mit LTE auswählen kann. Unternehmerische Gründe dafür kann ich mir nicht so vorstellen. Oder hat MS ein Konkurenzprodukt im eigenen Haus das man nicht sabotieren möchte? Die Surface Books haben kein LTE soweit ich das sehe.
 
Oben Unten