Aktuelles

[Sammelthread] Kodi - open source Mediacenter

-DDD-

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
4.824
VDR und TvH bestehen beide aus Server und Client. Beide können aber auch auf einem PC gleichzeitig laufen, müssen aber nicht.
Ist das KabelTV verschlüsselt, weist du das? Hast du schon eine KabelTV Karte um das Kabel Signal abzugreifen? Oder wie kommt das zum HTPC?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

LehmannE

Experte
Mitglied seit
23.09.2012
Beiträge
456
Ort
Spremberg
Das normale Kabel TV ist nicht verschlüsselt, nur die Private HD Sender. Haben eine Private Fritzbox 6590. Da können wir mit den Handy und Tablet und FritzboxTV app schauen. Jetzt möchte ich das auf Kodi auch sehen. Am PC schaue ich über VLC Player.
Kann man TvH auch als Client laufen lassen und er zieht sich die TV Client aus mein Netzwerk raus.

Gruß Enrico
 

Daemonicus

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2009
Beiträge
272
Hallo zusammen. Ich habe mein Problem mit dem Samba-Zugriff beim RasPi über Ostern gelöst, nachdem ich mich seit meinem letzten Beitrag hier erst mal nicht mehr darum gekümmert habe. Aber kurz zurück zum Anfang:

Hallo zusammen!

Ich hoffe, ich bin hier richtig mit meinem Problem und ihr könnt mir helfen.

Ich habe Kodi mit OpenELEC auf meinem RasPi2 installiert. Seit einem Update bzw. einer Neuinstallation neulich von OpenELEC 6 mit Kodi 15.2 auf OpenELEC 8 mit Kodi 17.1 funktioniert der Zugriff auf meine Filmdateien über Samba nicht mehr. Zum Testen habe ich nochmal das alte OpenELEC 6 installiert, wo sich die Filmordner ohne Probleme einbinden lassen, mit OpenELEC 8 jedoch nicht. Hat jemand eine Idee, was dafür die Ursache ist?

Der Aufbau sieht so aus, dass die Filme auf einer externen HDD liegen, die per USB an meinem Router (Asus RT-N66U) angeschlossen und dort über Samba freigegeben ist. Der RasPi hängt mittels Kabel am Router und im Netzwerk.

Da OpenELEC nicht mehr weitergeführt wird, habe ich die neuste Version von LibreELEC (9.0.1 mit Kodi 18.1) installiert, wo mein Problem ebenfalls autrat. Dort gibt es zwar auch die von joinski beschriebene Einstellung für die SMB Version, das alleine brachte allerdings nichts. joinskis nächster Tipp war eigentlich schon der richtige und über den bin ich auch damals gestolpert. Allerdings war mir nicht klar, wo ich diese Befehle eingeben sollte, die beschriebenen Ordner und die user.conf existierten auf meinem RasPi nicht. Bei weiterer Suche an Ostern fand ich dann den richtigen Hinweis.

1. In LibreELEC den SSH-Zugriff erlauben und über putty vom PC aus auf den RasPi zugreifen
2. Mit dem nano-Editor den user.conf öffnen; falls sie, wie bei mir, nicht vorhanden ist, wird sie automatisch erstellt
Code:
nano .kodi/.smb/user.conf
3. Dann folgende Zeilen eingeben
Code:
client lanman auth = yes
lanman auth = yes
client use spnego = no
client ntlmv2 auth = no
4. Einträge mit STRG+O und ENTER abspeichern
5. nano mit STRG+X schließen und den RasPi rebooten

Danach konnte ich meine Filmordner wie gewohnt einbinden und auf die Dateien zugreifen.

Vielleicht habe ich mich auch nur dumm angestellt, aber für die, denen es auch so geht wie mir, wollte ich meine Lösung hier dokumentieren :wink:
 

MichaelHTPC

Experte
Mitglied seit
15.11.2014
Beiträge
168
Das normale Kabel TV ist nicht verschlüsselt, nur die Private HD Sender. Haben eine Private Fritzbox 6590. Da können wir mit den Handy und Tablet und FritzboxTV app schauen. Jetzt möchte ich das auf Kodi auch sehen. ...
Mit dem DVBViewer und dem DVBViewer Media Server kannst Du sogar Prima über Kodi TV-Aufzeichnen anstatt nur ansehen. Kostet ein paar Euro, die sind es Wert.
 

Zeppelin

Enthusiast
Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
3.528
Ort
München
Hat Kodi auf einem FireTV 4k irgendwelche Nachteile?

Oder kann man alles machen, also auch NFS, repositories installieren, etc.?

Schöne Grüße
 

Frankenheimer

╬Bruderschaft ALC╬
Mitglied seit
30.09.2003
Beiträge
13.255
Ort
in einer Wohnung
Also ich habe Kodi auf dem Firetv 4k drauf. Läuft alles ziemlich geschmeidig.

Ich habe allerdings das Problem, dass Kodi keine Formatumschaltung macht. Ich hätte gerne, dass Kodi bei 720p auf 720p umstellt und bei 24p, 50 und 60hz ebenfalls. Ich habe mal einmal HDR (im FireTV Menü) ausgeschaltet, dann war es in Kodi plätzlich möglich auch unterschiedliche Auflösungen und FPS Raten einzustellen. Nach einem Neustart ist aber wieder alles ausgegraut und er dümpelt bei 1080p und 60hz in seinen Default Settings. Hat jemand einen Tipp was ich anstellen kann/muss um das Problem loszuwerden?
 

8ykrid

Enthusiast
Mitglied seit
24.01.2010
Beiträge
361
Ort
Bielefeld
Hey

Hardware

65 Zoll Philips 65PUS6703
Gigabyte GT1030 2GB

Problem über Kodi 18 bekomme ich kein HDR Bild meiner digitalisierten UHD BD. Die Daten sind ohne Komprimierung. Was kann ich tun?

Alternativ ne deutsche Anleitung zu Kodi mit DS Player und MadVR.

Danke
 

golem1989

Enthusiast
Mitglied seit
11.07.2009
Beiträge
243
Ort
Hamburg
Hi Leute,

hab letztens Kodi zum ersten mal ausprobiert.
Ich hab erwartet, dass er sich bei meinen Serien merken wuerde, in welcher Staffel ich welche Folge als letztes gesehen habe.
So automatisch hat Kodi das aber nicht gemacht. Kann es das denn irgendwie - ggf mit dem richtigen Addon?
 

snoopyx

Enthusiast
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
1.815
Ort
Zagreb, HR
Eventuell mal in den Settings schauen? Soweit ich mich erinnere, macht dies Kodi schon automatisch.
 

HardwareFreaky

Legende
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
13.640
Ort
Dortmund
Jup macht es normal automatisch. Du hast bestimmt keine Datenbank erstellt sondern einfach irgendwelche Files abgespielt.

Gesendet von meinem Mi 9 SE mit Tapatalk
 

golem1989

Enthusiast
Mitglied seit
11.07.2009
Beiträge
243
Ort
Hamburg
Jup macht es normal automatisch. Du hast bestimmt keine Datenbank erstellt sondern einfach irgendwelche Files abgespielt.

Gesendet von meinem Mi 9 SE mit Tapatalk

jau, ich habe bei Kodi eine funktion gefunden, wo er meinen ganzen Serien ordner gescannt hat.
Danach hab ich einfach eins der ganzen Files abgespielt...

Mal schauen ob ich das mit der Datenbank hinkriege. Wird wohl halb so wild sein. Danke :)
 

MichaelHTPC

Experte
Mitglied seit
15.11.2014
Beiträge
168
Hallo, ich würde gern TV-Aufzeichnungen, so wie unter Windows 7 Media Center, mit einer Geschwindigkeit "größer als 1" mit Ton wiedergeben. Hier (Link) steht das dies bis Geschwindigkeit 1,5 funktioniert.
Wie nutzt man dies nun in Kodi?
Ich habe nur "Schneller Vorlauf 2x" als Option gefunden also Geschwindigkeit 2,0!

Grüße!

MichaelHTPC
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelHTPC

Experte
Mitglied seit
15.11.2014
Beiträge
168
Danke -DDD-! Hier steht (Link) wie es funktioniert. Leider hört man selbst bei nur 1,3 facher Geschwindigkeit schon eine "unschöne" Tonausgabe, d.h. das Ganze funktioniert wesentlich schlechter als damals beim Windows Media Center, Schade.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
5.993
Ort
Ubi bene, ibi patria
Ich nutze ein FreeNAS System mit 2x 8TB Platten im Software Raid, das System wird nur als Datengrab genutzt, Plex bekomm ich darauf leider nicht ordentlich eingerichtet, würde aber sowieso lieber Kodi nutzen.

Kann ich Kodi irgendwie dazu bringen, Netzwerkshares anzunehmen, für die Bibliothek? Oder bekomm ich am FreeNAS irgendwie eine Kodi DB eingerichtet? Was wäre die optimale Variante?
 

AG1M

Experte
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
4.379
Hallo,

ich habe ein seltsames Problem mit Kodi 18.5 mit meinem 4K TV, sobald ich die automatische Anpassung der Bildschirmwiederholfrequenz aktiviere hängt sich Kodi komplett auf, egal was für ein Video oder Quellmaterial ich abspiele.

Windows 10 wurde schon komplett frisch installiert, Kodi ebenfalls, alle Einstellungen probiert, nur die eine Option mit der Bildschirmwiederholfrequenz sorgt für das Problem. Stelle ich Kodi von 2160p auf 1080p um, geht es ohne Probleme auch mit der aktiveren Option der Bildschirmwiederholfrequenz Anpassung, irgendwie logisch für mich.

Hardware vom HTPC ist ein Intel Core i3-9100F + GeForce GT 1030, Treiber und Co. alles auf dem neuesten Stand. Falls jemand eine Idee was ich noch probieren kann ist wirklich merkwürdig.
 

MichaelHTPC

Experte
Mitglied seit
15.11.2014
Beiträge
168
1) Schade das Dein Core i3 keine Grafikeinheit hat, denn die würde ich nun bezüglich App-Crash oder nicht testen, d.h. die GT 1030 1) deinstallieren und 2) ausbauen. So brauchst Du eine andere GraKa zum testen ...
2) Versuche auch einmal einen anderen TV oder Monitor. Evtl. stimmt etwas mit den EDID-Eigenschaften Deines Displays nicht.
"Stelle ich Kodi von 2160p auf 1080p um, geht es ohne Probleme auch mit der aktiveren Option der Bildschirmwiederholfrequenz" Was hat die Auflösung mit der Wiederholfrequenz zu tun? Oder soll das aussagen, das bei 1080p alles i.O. ist und nur bei 2160p das Problem existiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

AG1M

Experte
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
4.379
Hi,

danke,

1) Ich hatte den Test auch mit einem Intel Pentium G5600 mit der iGPU getestet exakt gleiches Verhalten, bei 2160p und dieser Option aktiviert = Kodi friert ein, wenn ich Kodi am gleichen TV angeschlossen nur auf 1080p umstelle ist kein Problem und nichts friert ein.

2) Ich habe keinen anderen Bildschirm mit 4K Display, nur 1080p und das geht ja Fehlerfrei. Es liegt nur an der Option "Automatisch Bildschirmwiederholfrequenz anpassen" in Kodi in Verbindung mit 2160p.

Zusammengefasst nur bei 2160p gibt es das Problem und bei 1080p nicht, das geht immer Problemlos. Habe sogar einen anderen Rechner schon getestet mit dem gleichen Ergebnis.
 

-DDD-

Enthusiast
Mitglied seit
17.01.2007
Beiträge
4.824
Dafür muss man aber Englisch beherrschen ;) Da wäre dann kodinerds die Alternative.
 

Larry

Semiprofi
Mitglied seit
11.11.2005
Beiträge
1.659
hi
habe kodi-18.5-Leia auf mehreren Geräten, FireTV Box, FireTV 4k und Windows Rechner.
Habe das Problem auf allen Geräten das ich keine Youtube Trailer oder auch sonst kein Youtube mehr schauen kann.
Bekomme da immer eine Fehlermeldung die aber recht schnell verschwindet, kann die kaum lesen.
Haben die irgend etwas geändert, weil das auf allen Geräten ist
 

HardwareFreaky

Legende
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
13.640
Ort
Dortmund
Habe auf mein Server ein neues Betriebssystem installiert. Ich bin von Windows 10 auf Windows Server 2019 gegangen. Grund war der Windows 10 Pool war dermaßen langsam das ich wieder ein RAID 5 wollte.

An KODi hab ich nichts verändert und es ist die aktuelle Version 18.6. Client ist eine Nvidia Shield TV 2019

Am Server habe ich für KODi wieder ein Benutzer angelegt wie vorher auch. Ergebnis Operation not permitted. Hab dann folgendes versucht.

In KODi die Daten neu eingetragen.
In KODi die Daten von den Administrator eingetragen.
Auf den Server die passwortgeschützte Freigabe deaktiviert.
Gast Account aktiviert.

Hat nichts gebracht. Mit meinen anderen Rechner im Haus komm ich Problemlos auf den Server.

Muss also was an der Kommunikation zwischen Server und KODi sein.

Ich hoffe jemand hat noch eine Idee.
 
Zuletzt bearbeitet:

HardwareFreaky

Legende
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
13.640
Ort
Dortmund
Sorry hab oben noch Mal editiert Fehlermeldung ist Operation not permitted.

Hab Mal versucht smb1 zu aktivieren. Dann geht es aber das kann ja so nicht korrekt sein. Windows 10 hat ja auch kein smb1 aktiv.
 

MichaelHTPC

Experte
Mitglied seit
15.11.2014
Beiträge
168
Wenn der Zugriff vom Nvidia Shield TV (NSTV) zum Server (der Daten an NSTV liefern soll) erst funktioniert, wenn SMB1 aktiviert wurde, dann ist es ein Problem von SMB2. Paßt evtl. das (Link)?
 
Oben Unten