Aktuelles
  • Die besten Deals von Media Markt und Saturn haben wir für Euch in unseren News zusammengefasst. Viel Spaß beim Shoppen!

[Sammelthread] IPC getestet - Ryzen, Haswell-E und co.

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.047
Ort
50.969

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.047
Ort
50.969
Für CL ist es etwas mehr, das stimmt!
 

mastergamer

Semiprofi
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Laut CB15 hat nen Skylake nur 3,2% mehr Singlethread IPC als nen 2600X, ganz ordentlich.

Nun muss mit Ryzen2 "nur noch" der Takt hoch.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.047
Ort
50.969

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.858
Ort
SN
Also wenn ich das aus der ersten Tabelle richtig erkenne, hat Coffee Lake ca. 10% IPC Vorsprung gegenueber Ryzen 1?

In diesen Anwendungen (von der Startseite) mag das stimmen.
In anderen sieht das möglicherweise anders aus.

Stumpf x87 Legacy, bspw. SuperPI liegen ca. 20% zwischen nem CFL und nem Ryzen 2700X bei Taktgleichheit. Um so schärfer man dort den Uncore/RAM anziehen kann, desto mehr streut das nach oben (pro CFL)
Mit neueren Befehlserweiterungen steigt die Performance ebenso nochmals an pro Intel. Also AVX2 bspw. bügelt ein SKL-X (trotz Nachteilen, weniger Takt, weniger Cache, weniger Uncoreperformance, höhere Latenzen) einen Threadripper (also Zen1) um grob 20%.
Vereinzelte Messungen auf die Integer Performance gehen sogar noch höher - kullberg hier im Forum bspw. hat mal irgendwo die Tage Aussgen zu seinen Schachprogrammen rausgelassen. Int liegt dem Ryzen scheinbar ggü. Intel dort auch nicht.
Beim Cinebench R15 sind es grob 5-7%, die AMD da noch fehlen.



Untern Strich - nur weil IPC drüber steht meint man idR nicht das gleiche. IPC wären Instructions Per Cycle (/Clock) - hier wird aber reale Anwendungsperformance, speziell eben die von bekannten Benchmarks verglichen. Cinebench liegt dem Ryzen sehr gut. Für die breite Masse ist es aber wichtig, dass ihre Software gut performt. Die ganzen Reviews sind übel auf absolutes Multithreading ausgelegt. Findet man real aber eher sehr selten... Wer das hat, kann ja bedenkenlos auf MT gehen. Wer das nicht hat? Muss sich sein Bild irgendwo selbst zusammen suchen... Ryzen+ ist ein guter Schritt in die richtige Richtung zu mehr Alltagsperformance. Mehr Takt, besser geeignet zum Abfedern kurzer ST-Lastpeaks. Deutlich geringere Latenzen usw. Wenn das Ding jetzt noch 30% mehr Boost hätte wärs der quasi perfekte Prozessor... Mal gucken was in 7nm kommt.

Im Moment hat der Ryzen+ so bisschen was vom Phenom I - wenn man ihn "tritt", also so richtig in den Hintern rein, dann ärgerte der auch die meist teureren und in den Reviews schnelleren Intel Core2Quad CPUs. Das geht bei Ryzen+ im Moment auch - allen vorran dem 2700X. Aber ihm geht obenraus leider bisschen die Taktpuste aus, auch das war damals beim Phenom I nicht anders, so mit ach und krach 3GHz irgendwie 1:1 mit angezogener NB und das Teil rannte wie die Sau. Aber erstmal da hin für 24/7 im Alltag - der Core2 hat das im Topmodell gemacht (zzgl. Spielraum für OC mit 20% und mehr)

- - - Updated - - -

Laut CB15 hat nen Skylake nur 3,2% mehr Singlethread IPC als nen 2600X, ganz ordentlich.

Wenn ich die ~217 CB 1T Punkte des 5GHz 8086k vs. die ~175 CB 1T Punkte des 4,35GHz 2700X stelle, kommen da fast 10% Unterschied bei rum!
Welche Zahlen meinst du also?
Werte von hier: Intel Core i7-8086K: Die Limited Edition für Jäger und Sammler (Seite 2) - ComputerBase
 

mastergamer

Semiprofi
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Wenn ich die ~217 CB 1T Punkte des 5GHz 8086k vs. die ~175 CB 1T Punkte des 4,35GHz 2700X stelle, kommen da fast 10% Unterschied bei rum!
Welche Zahlen meinst du also?
Werte von hier: Intel Core i7-8086K: Die Limited Edition für Jäger und Sammler (Seite 2) - ComputerBase

Hab den 183 Punkte Wert @ 4,4Ghz des 2600X genommen (guru3d) und mit nem 4,4Ghz Skylake (189) verglichen, allerdings lief der RAM des SL noch auf 2133Mhz, sollte aber nicht so extrem viel ausmachen in CB.

Und ist überhaupt gesichert dass der 2700X die genannten 4,35Ghz dauerhaft halten konnte?
 
Zuletzt bearbeitet:

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.858
Ort
SN
OC vs. Stock - wenig Aussagekräftig...
 

croni-x

Enthusiast
Mitglied seit
28.06.2007
Beiträge
1.777
Ort
Oberbayern
Nein, es geht hier nur um Leistung bei gleichem Takt, also egal ob Stock vs OC..
 

hollomen

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
5.780
Ort
Hannover
Die IPC kann man nur vergleichen, wenn man bei gleichem Takt testet, das ist schon richtig.
Denn die Singlethread Performance ist abhängig davon, wie der Kern getaktet ist und wie viele Instructions per Cycle berechnet werden können.

Warum die IPC bei Ryzen aber nicht so relevant ist fragt ihr euch?

Weil jede Intel-CPU seit Sandy-Bridge architekturbedingt höher takten kann als jede Ryzen CPU.

Wenn man also eine 3,5 Ghz Intel CPU mit einem 3,5 Ghz Ryzen vergleicht, wäre es ungefähr so, als würde man einen Porsche nur bis zum 3. Gang ausfahren um ihn mit einem Golf vergleichen zu können.

Ergo völliger Blödsinn

Aber trotzdem erstaunlich, dass die Intel Architektur von 2013 die gleichen IPC hat wie die AMD Architektur von 2017.
Wurde aber schon direkt bei Release festgestellt, dass Haswell und Zen circa die gleichen IPC haben.

Genauso erstaunlich das Intel dann in 5 Jahren die IPC gerade mal um +-8% Steigern konnte.
Zu deinem Vergleich passend wäre dann zu erwähnen, dass es ja kein Sinn ergibt nur die Singelcore Leistung zu testen. Das wäre ja so als wenn man bei einem V8 nur 1 Zylinder nutzt damit der Intel-Golf nicht daran vorbeizieht. Sucht euch nicht immer die Rosinen raus bei euren Vergleichen;)

Klasse Idee diesen Beitrag zu eröffnen.
Ich freue mich auf die Ergebnisse vom R2 im Vergleich.
 
E

elcrack0r

Guest
C2D E8600 gefällig ?

ipc.jpg
 

iamunknown

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
4.938
@shaderfetischGTxXx
Anbei noch die Ergebnisse meines 3700X.

Setup​

Speicher (da bei mir 8GB im DualChannel nicht möglich sind habe ich gar nicht erst umgebaut)4C/4T6C/12T:Default mit RAM @XMP 3200 MHz
cpuz_memory.png4c_4t_cpuz_overview.png6c_12t_cpuz_overview.pngdefault_cpuz_memory.png

Cinebench R15​

Single Thread4C/4T6C/12TDefault mit RAM @XMP 3200 MHz
165-1666231394206 | 2063 (Single-Thread | 8C/16T)
4c_4t_cb15_single_thread.png6c_12t_cb15_single_thread.png4c_4t_cb15_multi_thread.png6c_12t_cb15_multi_thread.pngdefault_cb15.png

CPU-Z 1.83.0 (nur für Benchmarks, die Version ist zu alt und kennt Zen2 noch nicht)​

Single Thread4C/4T6C/12TDefault mit RAM @XMP 3200MHz
426-43016823549522 | 5473 (Single-Thread | 8C/16T)
4c_4t_cpuz_bench.png6c_12t_cpuz_bench.pngdefault_cpuz_bench.png

Die Benches @ default sind mit dabei um einen Referenzwert zu bekommen, damit sollte klar sein dass der Turbo aus war :).
 

<oo>

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2006
Beiträge
156
Hab die Grafik von LemoNade777 mal um Zen3 erweitert. 2994 Mhz lagen an, 3 Durchläufe 3x 162 Punkte. Speicher 3333 Mhz. CL16.
Unglaublicher Abstand. 8-).
 

Anhänge

  • cbr15-ipc-comparison-3ghz-scores.jpg
    cbr15-ipc-comparison-3ghz-scores.jpg
    223,2 KB · Aufrufe: 37
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.047
Ort
50.969

Youngtimer

Experte
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
342
Gerade mal neben dem Browser durchlaufen lassen.

CB R23
(Single Core) 1630 pts
(Multi Core) 15226 pts

cb23.JPG
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
22.047
Ort
50.969
Sehr gut hol dir die Krone hier :bigok:
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
1.662
Zum Glück gibts mit Zen3 ja auch endlich Takt...
Takt ist nur nicht alles. Schon Zen 2 war IPC-mäßig überlegen (darum geht es ja wohl in diesem Thread). Zen 3 hat so viel Vorsprung da braucht AMD gar keine 5 GHz mehr um einen Intel mit 5+ GHz einzuholen. Aber das wird sich mit Rocket Lake wohl ändern, dann gibt es auch endlich PCIe 4.0 auf Intel-Plattformen. Für den Kunden bedeutet dass ein erneuter Preiskampf.
 

iamunknown

Enthusiast
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
4.938
Zum Glück gibts mit Zen3 ja auch endlich Takt...
Das ist aber nicht Thema des Threads sondern sogar komplett daran vorbei ;).
Takt ist nur nicht alles. Schon Zen 2 war IPC-mäßig überlegen (darum geht es ja wohl in diesem Thread).
Richtig, es geht um die Vergleichbarkeit der IPC. Was das dann mit einem höheren Takt bedeutet kann man recht einfach ausrechen und Benchmarks wie meine CPU xyz mit xyz mehr Takt ist aber schneller sind hier Spam.
 
Oben Unten