Intel Core i9-14900KS im Test: Mit aller Gewalt an die Spitze

Naja wenigstens bin ich zufrieden mit den Tests:) bestätigt weiter welcher Unsinn die komplette 14 Generation ist und bestätigt die Firmen Philosophie der letzten Jahre von meinem 9900k bis zum 11900k. Dann kurze Innovation mit e cores und dann wieder der gleiche Mist vom 12900k-14900ks
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Es ist schon beindruckend was technisch möglich ist und auch für mich als Privatperson dann auch erwerbar ist.

In der Benchmarkliste vermisse ich aktuelle Einstiegsprozessoren oder Low End. Bitte falls es möglich ist den Ryzen 7600X bzw. 7600 in die Liste mitaufnehmen. Ein Mehrwert wäre für mich dann zu sehen wie weit meine Plattform dann von der Plattform von den Testern dann abweicht.

Nur mit der 7zip Liste kann ich etwas reininterpretrieren für den Alltag.
 
Übrigens sieht sich Intel bis zu 26% in Front beim Gaming ggü. den bekannten CPUs von AMD im Mittel der getesteten Spiele, hier im Stock v. Stock Vergleich:

Edit:
Sind natürlich Titel, die von Intels APO Technik profitieren aber die werden ja auch nicht weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Argument bezüglich des Spitzenprodukts zieht hier aber auch nicht. Der KS kann sich ja nicht mal im eigenen Haus absetzen. Spieleleistung ist damit mehr. Preis und Verbrauch gehen dann Richtung lächerlich. Das Argument jenseits der Spiele zieht auch nicht, dafür gibt es auch bessere Lösungen. Der KS ist einfach ein komplett nutzloses Produkt.
 
Joa, schade das der KS immer so einen obszönen Aufpreis hat sonst würd ich auch direkt mit nem frischen DDR5 Kit die Sau raus lassen.

Übrigens sieht sich Intel bis zu 26% in Front beim Gaming ggü. den bekannten CPUs von AMD im Mittel der getesteten Spiele, hier im Stock v. Stock Vergleich:
Führst du auch Test's durch mit reduziertem Powerlimit Holzi ? Die Stock bzw. unlocked Power Limits sind für die Intel's sachlich gesehen ne Katastrophe.
 
Der KS kann sich ja nicht mal im eigenen Haus absetzen

Naja kommt darauf an was man erwartet:

ks vs ks.png

Führst du auch Test's durch mit reduziertem Powerlimit Holzi ? Die Stock bzw. unlocked Power Limits sind für die Intel's sachlich gesehen ne Katastrophe.
Nein aber für einen "objektiven" Vergleich wird man sich hier an die eigenen Vorgaben gehalten haben, um so schöner ist ja was dann mit OC und vor allem Ram OC noch drauf gesetzt werden kann ....
 
Übrigens sieht sich Intel bis zu 26% in Front beim Gaming ggü. den bekannten CPUs von AMD im Mittel der getesteten Spiele, hier im Stock v. Stock Vergleich:

Edit:
Sind natürlich Titel, die von Intels APO Technik profitieren aber die werden ja auch nicht weniger.

Der Computerbase Artikel sieht den ganzen APO Part nicht ganz so euphorisch wie Intel selbst.
Alte Spiele, BIOS und Software Gefummel und noch nicht mal eine Liste seitens Intel, welche Spiele es unterstützen.

Und die Benchmarks der gängigen Seiten zeigen ja, dass der 14900KS nicht ganz vorne an der Spitze bei den Spielen ist im Mittel.
 
Was war für Tau eingestellt? Wenn der im Betrieb runter geht auf 150W, dann ist das nicht richtig eingestellt.
Sorry, wir haben das entsprechende Gaming-Ergebnis korrigiert. Hier waren tatsächlich die falschen Power-Limits eingestellt. Es gilt für die Diagramme:
  • Core i9-14900KS: PL1 = 253 W, PL2 = 253 W, DDR5-5600 CL40
  • Core i9-14900KS (Offen) DDR5-7600 CL36: PL1 = 320 W, PL2 = 4.096 W, DDR5-7600 CL36
 
Da die e-cores und der mc nicht gebinnded werden verwässern die das Bild.

Kein Reviewer im Netz hat die p-cores eines 14900k und 14900ks verglichen @6.0 ohne HT und e-cores.

Der Ks sollte damit unter der 200 Watt Grenze bleiben und 8x 6.0 Ghz allcore on-air kühlbar sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
8x 6 GHz mit Luft kühlen? Na, viel Spaß dabei.

Ich habe nur den 14900K und wenn ich den Allcore auf 5,8 GHz stelle, bin ich instand an der 95-97°C Grenze (2x 420er Radi, 1x 360er, 1x 240er Radi).
 
Für den Alltagseinsatz spielt das Overclocking-Potential aber keinerlei Rolle. Man darf sich aber auch fragen, ob der Core i9-14900KS überhaupt ein Prozessor für den Alltagseinsatz ist. Ein Plus von 200 MHz im Boost und 100 MHz unter Verwendung aller Kerne gegenüber dem Core i9-14900K lassen sich durch den Mehrverbrauch eigentlich nicht rechtfertigen.
Ein selektierter Chip, etwas mehr Takt – das alles lässt sich Intel sicherlich sehr gut bezahlen. Intel macht wie immer nur Angaben zu den US-Preisen. 689 US-Dollar soll der Core i9-14900KS nun kosten. Für den Core i9-14900K nennt Intel 589 US-Dollar. Der Core i9-13900KS startete mit 750 Euro, ein Core i9-13900K war damals 130 Euro günstiger. Aktuell kostet ein Core i9-14900K etwa 600 Euro, wir gehen daher davon aus, dass ein Core i9-14900KS ebenfalls ab 750 Euro zu haben sein wird.

Deutliche Fakten für ein No Go Kauf !!
Deutlich höherer Leistungsverbrauch , Zu Teuer und wer heute noch auf Single Threading Wert legt ist Old School oder besser Urban Legend.
Auch die Fakten im Bereich weisen sehr Deutlich es aus wie schlecht die neuen von Intel sind.
Auch diese CPU Serie passt in die Kategorie Intel --> is shit !
Heutzutage läuft das meiste eh schon auf Multithreading und in dem Bereich kann Intel eben AMD nicht das Wasser Reichen, noch nicht.
Man will auf biegen und brechen in den Medien bleiben und versuchen die Krone AMD abzuluchsen , mit den Versuchen die Intel gerade Unternimmt wird das definitiv NICHT gelingen !
Ich Denke mal das Intel 2025 es schaffen wird AMD Ebenbürtig zu sein . Bis dahin ist AMD schon längst auf 3nm im Consumer Bereich Vorgestoßen . Dann hat Intel immer noch dran zu knabbern an die Leistungsbereiche von AMD heranzukommen . Ganz zu schweigen welche Fehler wieder mal in der CPU zu finden sind die dann die Entwickler ausbügeln müssen.
Wir erinnern uns ? Meltown, Spectre & co. Zwar war AMD nicht ganz verschont worden aber die Fehler die AMD hatte hatten keinen Einfluss auf die Leistung wobei bei Intel man bis zu 50% Leistungseinbußen befürchten musste ( je nach Anwendung).
Intel war mal gut bis AMD mit Zen Intel Überholte und danach stetig weiter den Vorsprung gehalten hat bis heute und es wird noch ne weile dauern bis Intel das verarbeitet hat.
 
Mir doch egal. Ich kaufe das, was ich möchte.

Und wenn ich mir einen 14900KS kaufen wollen würde, dann einfach nur um des "Habens" willen. Mein i9-10980 XE war damals auch sinnbefreit, aber gekauft habe ich ihn trotzdem (genauso wie den fast 900 Euro teuren AMD 5950X damals).
 
8x 6 GHz mit Luft kühlen? Na, viel Spaß dabei.

Ich habe nur den 14900K und wenn ich den Allcore auf 5,8 GHz stelle, bin ich instand an der 95-97°C Grenze (2x 420er Radi, 1x 360er, 1x 240er Radi).
Brauche keinen Heizofen im Zimmer . Will keine Spiegeleier drauf Backen nur weil es ein einfacher Nutzer nicht Hinbekommt selbst mit Überdimensionalen Kühlkörpern einen Intel Hitzkopf zu kühlen. Aus meiner Sicht ein Armutszeugnis für Intel. Vor Zen hatte AMD das Problem die Bulldozer Architektur war nicht die beste.
Selbst mein alter AMD 1800X mit 125 W TDP (OC auf 8X4.0GHZ) wird mit einem einfachen Be Quiet Dark Rock Pro 3 (Vorläufer von dem Nachfolger dem 4er) nur ca 50°C warm und das unter Vollast (Mathematische Berechnungen) . Die beiden Lüfter drehen noch im nicht hörbaren dB Bereich und das sind noch die Originalen aus 2017 !
Wer also eine Zocker Kiste haben will die Leise sein soll und deutlich weniger Kühlleistung braucht um korrekt zu arbeiten ist mit einem AMD deutlich besser Bedient !
 
Mir doch egal. Ich kaufe das, was ich möchte.

Und wenn ich mir einen 14900KS kaufen wollen würde, dann einfach nur um des "Habens" willen. Mein i9-10980 XE war damals auch sinnbefreit, aber gekauft habe ich ihn trotzdem (genauso wie den fast 900 Euro teuren AMD 5950X damals).
Puuu der Ryzen 9 5950X hat ja wirklich mal so viel gekostet.
1710500427872.png

Jetzt kostet er 337€ :eek:
 
Da die e-cores und der mc nicht gebinnded werden verwässern die das Bild.

Kein Reviewer im Netz hat die p-cores eines 14900k und 14900ks verglichen @6.0 ohne HT und e-cores.

Der Ks sollte damit unter der 200 Watt Grenze bleiben und 8x 6.0 Ghz allcore on-air kühlbar sein, oder?
Alles über 125W ist sinnlos . Braucht keine sau auch nicht im Consumer Bereich .
Wenn mehr Power willst --> AMD Threadripper oder noch mehr Power --> AMD EPYC.
Wer Bereit ist ca. 6000 US Dollar oder mehr für eine CPU auszugeben, der wird sich auch eine GK für 1000€ oder mehr sich leisten können. Die dazu passende Kühlung ( meist Vollkupfer oder Wasserkühlung) fällt in der Preisklasse nicht mehr ins Gewicht. Die Leistung reicht dann Garantiert für die nächsten 10-15 Jahre völlig aus.
 
Brauche keinen Heizofen im Zimmer . Will keine Spiegeleier drauf Backen nur weil es ein einfacher Nutzer nicht Hinbekommt selbst mit Überdimensionalen Kühlkörpern einen Intel Hitzkopf zu kühlen. Aus meiner Sicht ein Armutszeugnis für Intel. Vor Zen hatte AMD das Problem die Bulldozer Architektur war nicht die beste.
Selbst mein alter AMD 1800X mit 125 W TDP (OC auf 8X4.0GHZ) wird mit einem einfachen Be Quiet Dark Rock Pro 3 (Vorläufer von dem Nachfolger dem 4er) nur ca 50°C warm und das unter Vollast (Mathematische Berechnungen) . Die beiden Lüfter drehen noch im nicht hörbaren dB Bereich und das sind noch die Originalen aus 2017 !
Wer also eine Zocker Kiste haben will die Leise sein soll und deutlich weniger Kühlleistung braucht um korrekt zu arbeiten ist mit einem AMD deutlich besser Bedient !
Ja durch die hohen Temperaturen und Watt zahlen wird das Gehäuse außerdem unnötig warm und alle anderem Komponenten werden dadurch langsamer. Einfach nicht mehr up to date. 250w im gaming ist eine Ansage:)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

:)

Er ist bei baldusgate und vielen anderen scores sogar langsamer wie der 14900k
 

Anhänge

  • Screenshot_20240315_124714_YouTube.jpg
    Screenshot_20240315_124714_YouTube.jpg
    181,4 KB · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:
Einfach nicht mehr up to date. 250w im gaming ist eine Ansage:)
Komisch, hab ich jetzt auch nicht. Wenn ich spiele dann in 4K und da liegt mein 14900K im ~ 60-70 Watt (Diablo 4, Anno 1800). Da verballert die 4090 erheblich mehr als die CPU.
 
Komisch, hab ich jetzt auch nicht. Wenn ich spiele dann in 4K und da liegt mein 14900K im ~ 60-70 Watt (Diablo 4, Anno 1800). Da verballert die 4090 erheblich mehr als die CPU.
Ja versuchs mal bei cyberpunk oder starfield in 4k. Im Bild cyberpunk in uhd. 150w
 

Anhänge

  • Screenshot_20240315_125136_YouTube.jpg
    Screenshot_20240315_125136_YouTube.jpg
    133,8 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet:
ich habe nur den 14900K und wenn ich den Allcore auf 5,8 GHz stelle, bin ich instand an der 95-97°C Grenze (2x 420er Radi, 1x 360er, 1x 240er Radi).
Aber auch nur in Cinebench. Carlyle will 6ghz auf 8 cores, ohne HT, ohne Ecores. Das sollte im Gaming beim KS eigentlich schon fast machbar sein, schätze ich.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ja versuchs mal bei cyberpunk oder starfield in 4k
Du verstehst aber schon, dass die 200 Watt vom 14900K nur im CPU Limit vorkommen?
Was willste da dann Starfield oder Cyberpunk in 4K Testen und sehen?


Weit weg von deinen 250W. Und das bei 6,3Ghz.
 
Heutzutage läuft das meiste eh schon auf Multithreading und in dem Bereich kann Intel eben AMD nicht das Wasser Reichen, noch nicht.
Stimmt, Intel sieht schon ziemlich alt aus gegen den 7950X 🤦‍♂️

Screenshot 2024-03-15 125336.png


Weit weg von deinen 250W. Und das bei 6,3Ghz.
Der Test ist dahingehend Quatsch weil er in 4K und somit im GPU Limit lief. Hatte mit meinem 13900KS das Experiment gemacht die E-Cores abzuschalten und die P-Cores auf 5,8 GHz zu betreiben in Cyberpunk. Das ganze dann mit max. Details und dafür die Auflösung soweit runter wie möglich. Resultat: 100% Load auf den 8C/16T und 180-190 Watt Leistungsaufnahme. Ein 14900KS mit 6,3 GHz im CPU Limit wird deutlich mehr saugen als 180-190 Watt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Test ist dahingehend Quatsch weil er in 4K und somit im GPU Limit lief. Hatte mit meinem 13900KS das Experiment gemacht die E-Cores abzuschalten und die P-Cores auf 5,8 GHz zu betreiben in Cyberpunk. Das ganz dann mit max. Details und dafür die Auflösung soweit runter wie möglich. Resultat: 100% Load auf den 8C/16T und 180-190 Watt Leistungsaufnahme. Ein 14900KS mit 6,3 GHz im CPU Limit wird deutlich mehr saugen als 180-190 Watt.
Lies doch bitte die ganzen Beiträge, und nicht nur rausgepicktes zeug.
Das Video ist genau so quatsch, wie ihn Nuestrass wollte. Ich hab nur ein Video dazu geliefert.
 
Komisch, hab ich jetzt auch nicht. Wenn ich spiele dann in 4K und da liegt mein 14900K im ~ 60-70 Watt (Diablo 4, Anno 1800). Da verballert die 4090 erheblich mehr als die CPU.
dann brauchst du aber auch diese cpu nicht wenn du mit dem gpu limit eh weit unter dem cpu limit des 14900k/s bist.

man kauft sich die cpu ja nicht um im gpu limit zu spielen. das verstehen die leute einfach nicht

derjenige, der die leistung der cpu will (aus welchem grund auch immer), wird auch einen entsprechenden verbrauch haben.
 
Ich sitze hier schon mit fertig gepackten Koffern. Es geht zur GTC von NVIDIA.
War doch nur ein Scherz, alle CPUs so noch einmal zu Testen, sprengt glaube den Rahmen, guten Flug wünsche ich dir.
 
  • Danke
Reaktionen: Don
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh