Aktuelles

Intel Alder Lake soll ein weiteres IPC-Plus von 20 % bieten

Tigerfox

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.789
Ort
Bad Bentheim
Das ist Mumpitz und AMDs X370, X470 und B450 widerlegen die Aussage die zu belegen du dich weigerst. Und was hat das mit der PCIe-SIG zu tun? In den Chipsätzen sind intern mehrere PCIe Lane Switch verbaut, der mit PCIe 3.0 ist direkt am Upstream und daran hängt neben den SATA und USB Host Controllern noch ein zweiter PCIe Lane Switch der eben nur PCIe 2.0 unterstützt. Wo ist das das Problem, außer dass du dessen Aufbau gar nicht kennst?
Die PCIe-SIG habe ich jetzt nur herangezogen um zu zeigen, auf welchem Level ich Insider sein müsste, um eindeutige Belege dafür zu finden. Wie ich mehrfach dargelegt habe und wie Du fortwährend ignorierst, kann nicht nicht den Beweis erbringen, dass etwas nicht funktioniert, nur Du könntest den Beweis erbringen, dass es funktioniert.

Deine Geschichte von mehreren PCIe-Lane-Switches unterschiedlicher Generationen in den AM4-Chipsätzen ist auch frei erfunden und unbelegt, Du kennst den internen Aufbau ebensowenig wie ich, sie ergibt auch überhaupt keinen Sinn.
Deine Beispielboards sind allenfalls Indizien, bei denen dieser Umstand ja wie gesagt mit deiner eigenen Theorie erklärbar wäre, dass die Lanes der 300er- und 400er-Chipsätze eigentlich alle Gen3 beherrschen, dafür aber nicht zertifiziert wurden oder nur teilweise.
Mein Indiz hierfür, neben dem oben zitierten Artikel: Bei vielen X470-Boards von Asus, z.B. dem Prime X470-Pro heisst es:
AMD X470 chipset
1 x PCIe 2.0 x16
(max at x4 mode) *1
3 x PCIe 2.0 x1

AMD X470 chipset :
1 x M.2 Socket 3, with M Key, type 2242/2260/2280 storage devices support (SATA & PCIE 3.0 x 2 mode)*2
6 x SATA 6Gb/s port(s)

*1 The PCIe x16_3 slot shares bandwidth with PCIe x1_1 and PCIe x1_3
*2 The M.2_2 socket shares PCIe clock with PCIe x1_1. When PCIe x1_1 or PCIe x1_3 is occupied, the M.2_2 socket can only support SATA mode.

Also, die selben Lanes dürfen im M.2_2-Sockel Gen3 sein, als PCIe-Slots aber nur Gen2. Warum das so ist weiss der Geier, es zeigt aber, dass es nicht um unterschiedliche Lanes geht, sondern um die selben. Vielleicht hat es was damit zu tun, wie Gen3-Lanes als Slots aufs Board gebracht werden, ich weiss es nicht, für mich sagt das aber eindeutig, dass es nicht zwei separate Gen3-Lanes gibt, sondern theoretisch alle vorhandenen Lanes Gen3 sein könnten, aber nicht dürfen.

Den internen Aufbau der 300er und 400ern stelle ich mir so vor, wie er beim B550 vermittel wurde, der technisch wohl nach dem gleichen Prinzip aufgebaut ist, also fast genau so wie bei Intel: Ein Haufen Multi-purpose-Lanes (bei Intel HSIO-Lanes), die USB3.x, SATA und PCIe/NVMe sein können und sich als PCIe/NVMe von x1 bis x16 (nur theoretisch beim X570, bei allen anderen maximal x8 oder nur x4) zusammenschalten lassen. Nicht ganz ersichtlich ist für mich, ob die USB-Ports bei AMD wirklich nur USB sein können und auch wirklich nur zwei 10Gbps können, 2-6 weitere 5Gbps und 6 480Mbps, Bei Intel ist ja auch so, dass eine gewisse Zahl (6 bei den Z-Chipsätzen AFAIK) fest als USB3.x gesetzt ist und einige HSIO-Lanes auch USB sein können, wobei je nach PCH auch nur ein Teil der USB3.x-Ports auf 10Gbps geschaltet werden kann, was für mich andeutet, dass eigentlich alle HSIO-Lanes es können, die Anzahl aber von Intel festgelegt wird, vielleicht sogar in Hardware beschränkt wird.

Zur PCIe5.0-Überlegung: Ich gebe Dir recht, dass das ein Problem sein könnte, aber ich halte es dennoch für ausgeschlossen, dass Alder Lake wirklich in Hardware nur 16x Gen5 und 12xGen4 (4x für M.2, 8x für DMI) enthält. Wenn überhaupt wird das auch wieder nur eine Vorgabe von Intel sein, dass die M.2-Lanes nur mit Gen4 ausgeführt werden, also entsprechende Switches, Muxes, Retimer oder was auch immer da nötig ist haben.
so recht Du aber hast, dass der Energiehunger und die Abwärme von PCIe5.0 für M.2-SSD ein großes Problem werden, und so gering auch der Nutzen einer weiteren Bandbreitenverdopplung von SSD in der Realität ist - wo ist der Bedarf nach mehr PCIe-Bandbreite den bitte mehr gerechtfertigt, als bei SSD, die von Gen4 schon wieder ausgebremst werden? Bei Grafikkarten sehen wir doch, AFAIK auch jetzt mit SAM, dass Gen4 eigentlich nichts bringt, höchstens bei auf x8 oder x4 beschnittenen Karten wie die Radeon 5500XT.
Man kann das auch nicht damit begründen, dass neue PCIe-Generationen schon immer erst bei der Anbindung der Grafikkarte eingesetzt wurden, weil SSD erst per PCIe angebunden wurden, als es schon Gen3 gab. Bei Z97 und X99 hat man schnell gemerkt, dass es für SSD immer die schnellstmögliche Anbindung sein sollte, PCIe2.0x2 war von Anfang an Müll. Beim Wechsel zu Gen4 auf X570 und jetzt bei Rocket Lake auf S1200 hat man immer auch die SSD gleichschnell angebunden, schon vorher hat erst AMD, dann bei Comet Lake auch Intel eingesehen, dass wenigstens ein SSD mit möglichst hoher Bandbreite direkt an die CPU gehört.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.929
Deine Geschichte von mehreren PCIe-Lane-Switches unterschiedlicher Generationen in den AM4-Chipsätzen ist auch frei erfunden und unbelegt, Du kennst den internen Aufbau ebensowenig wie ich
Doch den kenne ich aus der Textausgabe von HWInfo64 und ab jetzt packe ich dich auf meine Igno, da es sinnfrei ist weiter zu diskutieren und dann gibt es noch ein Angry für meinen letzten Beitrag, obwohl ich da sogar zwei passende Boards rausgesucht habe. Außerdem habe ich nie behauptet "dass die Lanes der 300er- und 400er-Chipsätze eigentlich alle Gen3 beherrschen", lies noch mal genau was ich geschrieben habe. Aber solche Unterstellungen man hätte etwas behauptet um diese angebliche dann zu wiederlegen, sind für Trolle typisch und die landen bei mir auf der IL.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.762
Ort
dieser thread
#picard facepalm#
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.134
Ort
SN
Wieso hält er sich nicht an seiner Signatur ^^
Weil er in den Anderen Foren wo er bis dato noch unterwegs war, raus geflogen ist :haha:
Doppelmoral, Uneinsichtigkeit, keine Eingeständnisse der eigenen Fehler usw. usf. Hier ist er ja freiwillig gegangen und kam dann nach Monaten wieder. Fängt aber auch schon wieder an mit der gleichen Leier wie seinerzeit. Und seine "Freunde" springen drauf an - so nahm damals auch der OT Blödsinn jedesmal seinen lauf.
Mal davon ab, dass seine Geschichte da in der Sig. erfunden ist, denn mein Freund dtx hatte nach der Aktion für paar Wochen Urlaub. Hatte ich mich schon mal dazu geäußert. Will ein Holt aber nicht akzeptieren oder glauben oder verstehen oder was auch immer...

Dennoch kommt mal wieder zum Thema zurück
Das PCIe Lane Geraffel von AMD interessiert hier nicht wirklich und spielt auch keine Rolle, da es nur noch ums Recht behalten geht. Wartet doch einfach was kommt, dann könnt ihr gucken wer recht hatte und gut ist...
:btt:
 

Sassicaia

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
4.405
Ort
Fränkische Toscana
mein Freund dtx hatte nach der Aktion für paar Wochen Urlaub
8-)

Osterlockdown und Hardwareluxx Urlaub @same time


Papillion.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Gunmarine

Enthusiast
Mitglied seit
09.10.2003
Beiträge
172
Ort
Bonn
Ja.. genau Letzteres bedeutet auf seinen Lorbeeren ausgeruht" eben.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Man konnte z.B. den Leuten nicht mehr als 4 Kerne verkaufen, für horrende Preise..
Alle unterliegen den Regeln des Kapitalismus .. blahblahblah.. man kann es sich schon leicht machen - wie sehr man Schwein ist, ist dennoch eine individuelle Entscheidung.

das ist halt auch quatsch der 5820K war nicht viel teurer als ein 4790K, das board hat halt 70€ mehr gekostet, aber wenn man 30% Aufpreis bei CPU+Board für 50% mehr Kerne hat, war es günstig. Redet nicht immer so einen Stuss nur weil es HEDT ist, es war mehr als bezahlbar.
 

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.344
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
Wartet doch einfach was kommt, dann könnt ihr gucken wer recht hatte und gut ist...
Geduld war eine Tugend, oder? :giggle:

Hab noch kein Forum erlebt, wo eine Info/Ankündigung abgewartet wurde und in der Zwischenzeit nichts dazu geschrieben oder diskutiert/spekuliert wurde. Liegt evtl auch in der Natur der Sache, dass man darüber spekuliert. Intel freuts, das Forum freut es, hauptsache man redet drüber und beschäftigt sich damit.

Ich bleibe dabei. PCIe5.0 ist in meinen Augen da, wenn auch nur von der CPU ausgehend absolut hoch gegriffen und sehr waage. Da zumindest jetzt PCIe4.0 absolut ausreichend ist und nicht ausgereizt wird, teilweise die Chipsätze das nicht mal können, ist der nächste Schritt bei PCIe in meinen Augen noch 3-4 Jahre entfernt und nicht der nächsten CPU Generation zuzutrauen. Will Intel wirklich zig Baustellen gleichzeitig aufmachen?

PCIe5.0 Support, DDR5 Support, neuer Sockel, neue Chipsätze, neue Fertigungsverfahren bei den CPUs? Die Risiken multiplizieren oder potenzieren sich, dass da böse Fehler reinkommen. Ich fand im nachhinein das Tic-Toc Prinzip der ersten 5-6 Core i Generationen wesentlich risikobewußter und angenehmer, zumindest aus Sicht des Herstellers.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.285
Ort
Koblenz
PCIe5.0 Support, DDR5 Support, neuer Sockel, neue Chipsätze, neue Fertigungsverfahren bei den CPUs?
Wird aber wohl genau so kommen. Wobei Alderlake angeblich DDR4 und DDR5 sowie PCIe 4.0 (zum Chipsatz und für eine M.2 SSD) als auch PCIe 5.0 (Gpu) beherrscht.


1616753352223.png

 
Zuletzt bearbeitet:

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.344
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
Wird aber wohl genau so kommen.
dann wollen wir mal hoffen, dass Intel da nicht so rumstolpert und überhastet unausgereifte UEFIs und CPUS auf den MArkt wirft. Den Spaß kennen wir ja schon, als man sich von Zen1 unvorbereitet und panisch gezeigt hat. Für die USer war das echt übel und ne harte Beta Phase der Hardware @Home .
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

derSpalter

Banned
Mitglied seit
16.06.2019
Beiträge
473
Geduld war eine Tugend, oder? :giggle:

Hab noch kein Forum erlebt, wo eine Info/Ankündigung abgewartet wurde und in der Zwischenzeit nichts dazu geschrieben oder diskutiert/spekuliert wurde. Liegt evtl auch in der Natur der Sache, dass man darüber spekuliert. Intel freuts, das Forum freut es, hauptsache man redet drüber und beschäftigt sich damit.

Ich bleibe dabei. PCIe5.0 ist in meinen Augen da, wenn auch nur von der CPU ausgehend absolut hoch gegriffen und sehr waage. Da zumindest jetzt PCIe4.0 absolut ausreichend ist und nicht ausgereizt wird, teilweise die Chipsätze das nicht mal können, ist der nächste Schritt bei PCIe in meinen Augen noch 3-4 Jahre entfernt und nicht der nächsten CPU Generation zuzutrauen. Will Intel wirklich zig Baustellen gleichzeitig aufmachen?

PCIe5.0 Support, DDR5 Support, neuer Sockel, neue Chipsätze, neue Fertigungsverfahren bei den CPUs? Die Risiken multiplizieren oder potenzieren sich, dass da böse Fehler reinkommen. Ich fand im nachhinein das Tic-Toc Prinzip der ersten 5-6 Core i Generationen wesentlich risikobewußter und angenehmer, zumindest aus Sicht des Herstellers.


PCIE4 war von vornherein nur ein Lückenfüller und ne Wixvorlage für die AMD Fans. Nichts von Bedeutung.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.762
Ort
dieser thread

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.929
PCIe5.0 Support, DDR5 Support, neuer Sockel, neue Chipsätze, neue Fertigungsverfahren bei den CPUs?
Die Fertigung dürfte 10nmSF wie bei Tiger Lake sein, ggf. eine Fertigung die schon eine Evolutionsstufe weiter ist, aber 10nm ist für Intel nicht mehr ein wirklich neues Fertigungsverfahren.

Wobei Alderlake angeblich DDR4
Das war ja schon bei Skylake so, die als erstes DDR4 im Mainstream Segment gebracht haben, nur war dies damals durch den Einsatz in Servern und Intels HEDT Plattform schon weiter verbreitet. Wenn Alder Lake wirklich noch dieses Jahr kommt, wäre es wohl die erste Plattform mit DDR5 RAM und auch PCIe 5.0. Außer Intel wird uns bei der offiziellen Vorstellung der Ice Lake Xeons im April noch so richtig überraschen, wovon ich aber eher nicht ausgehe.
 

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.344
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
PCIE4 war von vornherein nur ein Lückenfüller und ne Wixvorlage für die AMD Fans. Nichts von Bedeutung.
Läuft bei Dir .... :ROFLMAO:

PCIe 4.0 ein Lückenfüller, ok

nur meine Vermutung:
ist wohl das gleiche wie -

RAM Controller in der CPU
Chiplet Bauweise in CPU
Grafikkerne in CPU



Könnte dem User mal bitte jdm eine PCIe4.0 unterstützende Graka wegnehmen und ein Verbot für PCIe 4.0 Hardware jeglicher Hersteller aussprechen?
Mal schauen wie der Herr mit eloquenter Wortwahl ohne Lückenfüller die nächsten Jahre zurecht kommt.

Ich würde sogar ne


in Form eines "Schmuddelblättchens ab 16" als Beschäftigung spenden, weil Gaming ohne PCIe dann doch optisch stark nachlassen wird. :LOL:
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.842
Läuft bei Dir .... :ROFLMAO:

PCIe 4.0 ein Lückenfüller, ok

nur meine Vermutung:
ist wohl das gleiche wie -

RAM Controller in der CPU
Chiplet Bauweise in CPU
Grafikkerne in CPU



Könnte dem User mal bitte jdm eine PCIe4.0 unterstützende Graka wegnehmen und ein Verbot für PCIe 4.0 Hardware jeglicher Hersteller aussprechen?
Mal schauen wie der Herr mit eloquenter Wortwahl ohne Lückenfüller die nächsten Jahre zurecht kommt.

Ich würde sogar ne



in Form eines "Schmuddelblättchens ab 16" als Beschäftigung spenden, weil Gaming ohne PCIe dann doch optisch stark nachlassen wird. :LOL:
Im Desktopsegment hat er doch Recht ?! Das bringt gerade so 1-2%, was in der Messtoleranz liegt. Wow...
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.762
Ort
dieser thread

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.344
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
Ich raffe es aber dennoch nicht, was der Spass soll. nen 16x PCIe5.0 braucht die nächsten 2 Jahre keiner mangels Karten dafür ...

Im Desktopsegment hat er doch Recht ?! Das bringt gerade so 1-2%, was in der Messtoleranz liegt. Wow...
Was glaubst Du, wo dann PCIe5.0 liegt? 0,5% ? War das jetzt dein Argument?

Ich meine, PCIe4.0 wird nur in seltenen Fällen, wenn Grafikkarte zu langsam angebundenen RAM für Ihrer Performance bieten, wirklich spürbare Auswirkungen haben.
Das sind aber wie z.B bei der AMD RX55xx und RX56xx Reihe nur wenige Karten, die dann von unter 30 FPS auf flüssige 50FPS kommen, eben dank PCIe4.0 die Games spielbar werden.

PCIe5.0 wäre an sich ja keine schlechte Sache, wenn man dann der Grafikkarte 8xPCIe5.0 zuweisen könnte und so 16xPCIE4.0 Speed erreicht, was die Karten dann auch hoffentlich so verstehen würden.

Restliche 8 Lanes von PCIe5.0 könnte man viel besser nehmen , um das nervige Lane Sharing zuvermeiden, weil diese 8 Lanes ja nun mal 16 Lanes PCIe4.0 entsprechen würden.
2x PCIe5.0 Lanes für M.2. Slots , ordentlich viele schnelle USB3.2 und USB 4.0 Ports, LAN mit10 Gb/s usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.842
Aha und warum hat es dan Intel jetzt auch gebracht?
Gute Frage, Druck aus der Marketingabteilung ?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich raffe es aber dennoch nicht, was der Spass soll.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Was glaubst Du, wo dann PCIe5.0 liegt? War das jetzt dein Argument?
Du hast von einem Zeitraum der nächsten 2-3 Jahre gesprochen, selbst die erst released RTX3000er und AMD BN profitieren gar nicht davon. Die nächste große GPU Generation kommt erst in knapp 2 Jahren, und selbst da ist es noch lange nicht in Stein gemeiselt, ob die dann von einer schnelleren Busanbindung profitieren.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.762
Ort
dieser thread
Gute Frage, Druck aus der Marketingabteilung ?

Naja im storage Bereich bringt es eben schon was, da ist es auch spürbar, insofern denke ich hat PCIe 4.0 schon seine Berechtigung, eben auch in Bezug auf den Entwicklungsprozess hin zu 5.0 ...
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.285
Ort
Koblenz
Ich finde es ebenfalls interessant, das man mit PCIe 5.0 eine SSD locker via x1 anbinden kann und trotzdem massiv Bandbreite erhält. Was Gpus angeht, da sieht man ja an der RTX 3090 sehr gut, das die mit PCIe 3.0 x16 noch fast identisch zu PCIe 4.0 rennt - sprich dort braucht man PCIe 5.0 (noch) nicht.

Für dieses Jahr sollte übrigens bereits die PCIe 6.0 Spec auf dem Plan stehen... Die 5.0 Spec ist nun 2 Jahre alt. Sprich unter Umständen steht bereits 2023/24 PCIe 6.0 ins Haus ;)
 

Strikeeagle1977

Experte
Mitglied seit
02.09.2019
Beiträge
1.344
Ort
42xxx, wo die U-Bahn an der Decke hängt
Für dieses Jahr sollte übrigens bereits die PCIe 6.0 Spec auf dem Plan stehen... Die 5.0 Spec ist nun 2 Jahre alt. Sprich unter Umständen steht bereits 2023/24 PCIe 6.0 ins Haus
Specs sind Specs und auch da kann man, je nachdem viel Mist machen, der in der Praxis dann irgendwie ausgebadet werden muss, siehe USB3.x

Wie beim DDR5 werden wir erst weit nach den Specs sehen, wohin die Reise geht, Ich halte das Bild oben dennoch für ein Fake, guter Fake, aber Fake mit Fehlern.
PCIe5.0 kann von mir aus kommen, aber ich sehe die Flaschenhälse nicht im Bereich Grafikkartenanbindung, sondern z.Zt. zumindest woanders.

Intel soll erst mal Erfahrung mit PCIe4.0 sammeln und das auch seinen Chipsätzen beibringen. Zu welchem Zeitpunkt die Grafikkarten PCIe5.0 benötigen, das wird man sehen., sollte aber noch dauern.
Bei Nvidia und AMD arbeiten ja auch keine Schwachköpfe. Die wissen auch um die 2 Jahre alte PCIe5.0 Spec und bauen dennoch bisher weiterhin High End Grafikkarten mit PCIe4.0 😉
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.896
Ort
HH
Intel soll erst mal Erfahrung mit PCIe4.0 sammeln und das auch seinen Chipsätzen beibringen. Zu welchem Zeitpunkt die Grafikkarten PCIe5.0 benötigen, das wird man sehen., sollte aber noch dauern.
Bei Nvidia und AMD arbeiten ja auch keine Schwachköpfe. Die wissen auch um die 2 Jahre alte PCIe5.0 Spec und bauen dennoch bisher weiterhin High End Grafikkarten mit PCIe4.0 😉
Dass GPU-Hersteller keine Vorreiter bei der PCIe-Entwicklung sind, liegt vor allem mangelnden Benefit für GPU. Die leistungsstärkeren GPU sind so konzipiert, dass eine Limitierung durch das Interface möglichst nicht auftritt.
Dass Intel Gen4 weitgehend auslässt, ist m. W. schon seit längeren so geplant. Besondere techn. Risiken erwarte ich nicht. Wären diese vorhanden, hätte die PCIe-SIG, die ja im wesentliche eine Intel-Initiative ist, keine Spezifikation herausgegeben.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Y0sHi

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.189
Ort
Österreich
Im Desktopsegment hat er doch Recht ?! Das bringt gerade so 1-2%, was in der Messtoleranz liegt. Wow...
einer muss doch damit anfangen damit es vorwärts geht oder ?

aber anscheinend ist dir ein stillstand lieber ^^
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.842
einer muss doch damit anfangen damit es vorwärts geht oder ?

aber anscheinend ist dir ein stillstand lieber ^^
Nö, im Desktop wirds halt erst wieder in 3-4 Jahren relevant, solange bis es GPUs signifikant ausbremst.
 
Oben Unten