Aktuelles

Intel Alder Lake soll ein weiteres IPC-Plus von 20 % bieten

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
39.798
intel-2020.jpg
Offenbar ist Videocardz an einige offizielle Marketing-Folien von Intel gelangt, die sich mit der nächsten Core-Generation Alder Lake beschäftigen. Wir wissen bereits, dass Alder Lake ein Hybrid-Ansatz aus schnellen und sparsamen Kernen sein wird.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.446
20%. Na wenn Intel das sagt, dann werden es ja mindestens 120 % sein. :p
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
9.962
Ort
Exil
Liest sich ja zumindest mal gut, von PCIe 3.0 direkt auf 5.0 wechseln hätte was :xmas:
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
31.585
Ort
dieser thread
Weitere 20% oh Mann langsam werde ich nervös :oops:
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.934
Aufeinmal kann Intel mehr als nur 5% rausholen 🤔
Zwischen Fertigung und Entwicklungsabteilung ist ja nen Unterschied, aber bis jetzt war ja das Potential beim RamOC der Vorteil.
Wenn das jetzt aber so wie beim Rocketlake ist, denke ich wird das da auch auf nen 2:1 Modus hinauslaufen.
Dann ist das quasi wie nen AMD bloß mit weniger potente Kerne.

Das was schneller ist wird gekauft und das sieht derzeit eher nach AMD bei der nächsten Gen aus.
Aus Gewohnheit kauf ich garantiert keinen Intel^^.
 

bit64c

Urgestein
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
2.370
Intel, oh Intel! Du hast dich all die Jahre gehen lassen und dich auf deinen Lorbeeren ausgeruht. Aber jetzt bist du einfach nur noch fett und hast ein Anlkoholproblem. Auch deine 20% Botox werden das nicht richten können. Da ist es kein Wunder, daß die Jungs lieber am Busen von AMD nuckeln.
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
18.016
Ort
Winterlingen
Jaja, die AMD Jünger wieder :lol:

AMD macht nix anders als Intel.
Nur hat Intel die next Arch, AMD
nur Aufguss. Probleme gibts immer
wieder bei der Fertigung. Zu behaupten
Intel hat sich auf Lorbeeren ausgeruht, ist
falsch. Bis 2016 gab keine richtige Konkurrenz und das was angeboten wurde, haben alle gekauft. 2022/23
wird kaum einer mehr AMD kaufen.
 

odtl

Profi
Mitglied seit
19.01.2020
Beiträge
78
So lange AMD mir keine stabile USB Verbindung für meine Audio Hardware bietet, dafür aber schlechte Latenzen, werde ich leider weiterhin an Intels fetten, alkoholgetränkten Silikon-Zitzen zuzeln müssen... und ich sag's ja nicht gerne, aber in Punkto PCI und Virtualisierung könnte bei AMD langsam auch gerne mal etwas Verbesserung Einzug halten, oder bin ich der einzige der damit immer nur Probleme hat?

Wie dem auch sei, ich würde mich wirklich freuen wenn ich irgendwann mal wieder von Intel los käme ;(
 

pkoenig

Experte
Mitglied seit
03.06.2014
Beiträge
195
Jaja, die AMD Jünger wieder :lol:

AMD macht nix anders als Intel.
Nur hat Intel die next Arch, AMD
nur Aufguss. Probleme gibts immer
wieder bei der Fertigung. Zu behaupten
Intel hat sich auf Lorbeeren ausgeruht, ist
falsch. Bis 2016 gab keine richtige Konkurrenz und das was angeboten wurde, haben alle gekauft. 2022/23
wird kaum einer mehr AMD kaufen.
Du willst also andeuten, dass AMD mit den nächsten beiden Generationen keine Verbesserungen im Petto hat, ganz entgegen bereits bekannter Infos?
Mutig.
Intel hat sich nicht auf Lorbeeren ausgeruht, die Konkurrenz,, die es 2016 nicht gab, wurde aus der Zukunft hierher teleportiert. Schon klar. :-D
 

Sassicaia

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
4.524
Ort
Fränkisches Saaletal
Hier transpirieren tatsächlich die verstrahlten und assimilierten AMD Jünger.
Der Faktor AMD versus Intel beim Umsatz liegt weiterhin bei 10 Mrd./ 75Mrd. in Zeiten des Allzeithochs von AMD und Intels technologisch dunkelste Zeiten.

Auf die Frage hin ob es nicht denkbar gewesen wäre, die integrierte Grafikeinheit wegzulassen und somit einen Chip mit zehn oder gar zwölf Cypress-Cove-Kernen zu realisieren, verwies Intel auf die Abwägung in der weiteren Nutzung der Rocket-Lake-S-Prozessoren. So sei die integrierte Grafikeinheit für den meisten Spieler zwar nicht wichtig, im OEM-Geschäft hingegen schon und die RKL-S-Dies kommen eben nicht nur im Gaming-Segment zum Einsatz. Insofern hat man sich in der Auslegung des Chips auf acht Kerne plus integrierte Grafikeinheit festgelegt.
Quelle

AMD hat zurzeit 3 APUs im Sortiment und Lieferprobleme für diese Produkte. Deshalb kann man den OEM Markt auch nicht nachhaltig bedienen. Zudem fehlen Human Ressourcen für das OEM Geschäft.
Ich vermute, gerne wäre AMD im OEM Geschäft und würde auch gerne Umsätze mitnehmen und bevorzugt im Office Bereich fette OEM Kunden (Banken, Wirtschaft, Pharma, Chemie, eCommerce etc.) und deren Mitarbeiter überzeugen und so profitieren als ein paar Gaming-süchtige DIY Schrauber und auf das Kundensegment der preiselastischen Tommy Tellerlift und Fangzauner Schneebrunzer und deren irrelevantes Rating im Mainstream angewiesen zu sein. 8-)
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
31.585
Ort
dieser thread
@pkoenig
Zudem dürfte zen4 mehr als ein Aufguss sein, auf den zen3 Refresh dürfte es allerdings zu treffen.
 

Sweetangel1988

Experte
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
4.901
@pkoenig
Zudem dürfte zen4 mehr als ein Aufguss sein, auf den zen3 Refresh dürfte es allerdings zu treffen.

Ist auch so.

Von Zen 3 Refresh kannste vlt <10% Mehr IPC als Zen 3 (Im höchstfall).,erwarten.

Alderlake wird logischerweise besser als der Zen 3 Refresh sein.. außerdem mit ddr5,pci express 5.0 was zusätzlich noch nen kaufargument mehr sein wird für intel.

Zen 4 und.. was dann im Q3/Q4 von Intel kommt.. ist intersannter (ich meine für 2022).
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.032
Ort
Porzellanthron
Eventuell schaut ja Jim Keller wieder vorbei und entwirft eine neue Architektur wenn Intel wieder vorne weg ist. Hat beim Athlon geklappt, hat bei Zen geklappt, kann ja wieder klappen. ;)
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
31.585
Ort
dieser thread

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
31.585
Ort
dieser thread

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
31.585
Ort
dieser thread

Googlespoon

Experte
Mitglied seit
23.03.2014
Beiträge
809
20% sind jetzt gar nicht so unrealistisch.
Die Sprünge von etwa 5% pro Gen war halt dem geschuldet, dass sie immer nur die Skylake Arch weiter verfeinert haben. Jetzt ist ne neue Generation da, da geht auch mal mehr.
AMD hat das auch geschafft (Excavator auf Zen, Zen auf Zen2, Z2 auf Z3) mehr als 5% zu bekommen.
 

DerGoldeneMesia

Enthusiast
Mitglied seit
21.05.2007
Beiträge
4.406
20% sind jetzt gar nicht so unrealistisch.
Die Sprünge von etwa 5% pro Gen war halt dem geschuldet, dass sie immer nur die Skylake Arch weiter verfeinert haben. Jetzt ist ne neue Generation da, da geht auch mal mehr.
AMD hat das auch geschafft (Excavator auf Zen, Zen auf Zen2, Z2 auf Z3) mehr als 5% zu bekommen.
Weil sie alle Verbesserungen nach und nach bringen um immer wieder ein Produkt zu verkaufen, das machen mittlerweile alle so
 

Richard88

Experte
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
965
Eventuell schaut ja Jim Keller wieder vorbei und entwirft eine neue Architektur wenn Intel wieder vorne weg ist. Hat beim Athlon geklappt, hat bei Zen geklappt, kann ja wieder klappen. ;)
War jim keller nicht für die SMT implementierung zuständig?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Also Rendering?
Das ist beispielsweise ein Bereich, welcher durch die Verwendung von AVX512 profitieren kann.
Oder gpu's die sowohl amd, als auch intel (bald) anbieten werden.
 

drakrochma

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.416
Ort
Mainz-KH
Intel soll einfach Mal liefern und dann schauen wir was dabei rum gekommen ist.

Intel hat schon so oft Quatsch zusammenfantasiert, die sollen erst Mal zeigen, dass die 20% nicht auf irgend einen Atom bezogen sind...
 

Balzon

Enthusiast
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
805
Aufeinmal kann Intel mehr als nur 5% rausholen 🤔


Wenn man sich ein wenig auskennt, wüsste man, dass Intel aufgrund der 10nm Verzögerungen lange nichts neues bringen konnte und auch RKL-S gehandicapt ist mit 14nm. Sunny Cove selber ist alt, das ist ein Design aus dem Jahr 2017. Eine 20% Steigerung der ST Leistung ist alles andere als überraschend. Für Intel ist die MT Steigerung der große game changer. Besonders wichtig finde DDR5, weil für ADL-P deutlich mehr Bandbreite für die iGPU zur Verfügung steht.
 

Infi88

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
1.116
Bin mal gespannt, wird langsam Zeit für mich.
 
Oben Unten