[FAQ] IDLE Super Temps und VOLLAST Katastrophe? Hilfe für NEWBEE

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Guten Morgen in die Runde,

das ist mein erster Beitrag so wie meine erste Custom Wakü. (Siehe Foto)
Kurz zu mir:
- Ich habe mich der Thematik selber eingelesen und stehe derzeit noch vor ungeklärten fragen.
- Technisches Verständnis gut vorhanden (nein es soll keine Bewerbung sein :d)

Mein System:
  • Case: Corsair ICUE X465RGB (Midi ATX)
  • CPU Ryzen 7 3800X
  • GPU Radeon RX 6800XT
  • MB MSI B450 A Pro Max
  • RAM Gskill Ripjaws 32GB (Erhöhter "Kühlkörper")
  • Corsair LL Lüfter derzeit verbaut 6 Stück.
Mein WaKü Setup:
  • EK Quantum Kinetic Combo unit FLT 240 PWM
  • EK Quantum Vector Radeon
  • EK CoolStream PE 360 Radiator (NICHT VERBAUT unten mehr)
  • EK CoolStream SE 240 Radiator
  • EK Quantum Velocity CPU Waterblock
  • EK loop connect temperature sensor
  • Hard Tubing
  • Coolant: Corsair Hydro X XL5
Mein Dilemma:

Ich habe vorher mein System mit der AIO von Corsair gekühlt und hate auf der CPU Max Temps bei Vollast von ca. 45-60 Grad (Soweit ich mich erinnern kann). Meine GPU ist das Reference Modell von AMD und hatte bei vollast Temps von 70-89/90 Grad. Das war auch der Grund warum ich mich dazu entschieden habe eine Custom Wasserkühlung einzubauen, da ich die Karte sehr beanspruche mit rendering, aufnehmen und streamen.

30 Youtube Videos, 20 Forenbeiträge und 100 Google Anfragen haben mir dann das quentchen Wissen vermittelt und ich habe mich der Thematik mal angenommen. Kurz zum Hintergrund: Die WaKü habe ich geschenk bekommen und war nicht von mir geplant.
Während des prozesses ist mir aufgefallen das Corsair echt gute Cases macht. ABER das Case welches ich besitze ist einfach vieeeel zu klein. Auf der Website ist angegeben, dass ich ein 240er und ein 360er Radiator inklusive Lüfter verbauen kann. Leider keine Spur von dieser "Werbung" Der 360er passt theoretisch allerdings ohne Lüfter. der 240er passt nur vorne und nicht Oben wie angegeben. So habe ich gelesen und gehört, dass man pro Komponente als Minimum 120er Radiator bräuchte..
In meiner Weisheit und Eitelkeit habe ich den 240er SE Radiator vorne verbaut und rest des Cases mit Lüfter beschmückt. Hola die Waldfee war das ein Krampf mit dem Cable Management, da ich die RGB Themen über insgesamt 3 Corsair Controller spiele. (Andere Controller sind m.ea. nicht so gut und nein ich bin kein Corsair Fanboy)

Nun habe ich im IDLE ca. 30 Grad im Loop, 40 Grad bei der CPU und 29 Grad bei der GPU.
Ich habe gelesen, dass man PWM Pumpen wohl auch schneller drehen lassen kann. (Keine Ahnung wie)
Bei der Corsair Software wird mir die Pumpe als Hydro X angezeigt obwohl das eine EK ist und ich könnte theoretisch die RPM hochsetzen. (Ob das was bringt) Hier habe ich auch bedenken, dass ich etwas falsch mache und die Pumpe sich verabschiedet.

Wie könnte ich die Pumpe am besten ansteuern?

Wenn ich Zocke und auf Vollast gehe bleibt die Pumpe bei ca 930 RPM. (Ist das OK?) Ich will ja auch kein Hubschrauber iim Case haben..

Insgesamt ist es sehr tight fit und es scheint eine echt Kühle Lösung zu sein.
Jetzt zum eigentlichen Problem:
Unter Vollast erreiche ich bei der GPU wie bei dem Stock Lüfter ca. 88-91 Grad ebenso die CPU die vorher diese Temperaturen garnicht gerochen hat.
Dadurch erhitzt sich mein Loop natürlich auf ca. 65/70 Grad nach einiger Zeit (ca. 1 Stunde).
Als ich das gesehen habe sind alarmglocken bei mir geleutet. Kurz Tante Google aufgerufen.
MAX Wasser TEMP bei der Pumpe 60 Grad angegeben. Ich habe dan weiter in Foren mal über andere WaKü Berichte gelesen und festgestellt, dass die meisten WESENTLICH unter meinen Gradzahlen natürlich auch mit anderen Komponenten liegen und das Temps höher als 55 ca. im Wasser das Set-Up beschädigen kann u.a. die Pumpe.

Nun sitze ich hier im IDLE und weiß nicht was ich machen soll.
Der Loop scheint i.o. zu sein. habe mich an alles gehalten und das Ergebnis ist nicht wie erwartet.
Ich bin echt ofen für vorschläge und hilfen..

Mehr Kohle in die Handnehmen möchte ich auch ungerne. Genauso habe ich auch keine Lust die GPU wieder auf Airforce umzurüsten.
Ich habe ca. 2 Tage damit verbracht alles nach plan zu basteln. Die Luft ist etwas raus tatsächlich.
Als Plan hatte ich mir gedacht, dass ich mein Case Ändere und Tubes einfach nachbiege. Dadurch könnte ich den 360er Radiator mit verbauen. Ob das mein Problem löst? Wie seht Ihr das?

Eine weiterer Option wäre, dass ich die CPU luftkühle und die GPU im Loop lasse. Dass ist aber m.e.a. nicht schön, da ich von AIO auf Luftblock umsteigen würde. Solte schon iwie stimmig sein.

ACHJA und Loop reihengfolge soll ja generell nicht so viel ausmachen...

Danke im vorfeld für eure Unterstützung und entschuldigt etwaige Rechtschreibfehler.
Liebe Grüße
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2022-03-29 at 09.21.47.jpeg
    WhatsApp Image 2022-03-29 at 09.21.47.jpeg
    161 KB · Aufrufe: 112
  • WhatsApp Image 2022-03-29 at 09.22.05.jpeg
    WhatsApp Image 2022-03-29 at 09.22.05.jpeg
    161,2 KB · Aufrufe: 111
  • WhatsApp Image 2022-03-29 at 09.22.19.jpeg
    WhatsApp Image 2022-03-29 at 09.22.19.jpeg
    138,3 KB · Aufrufe: 98
  • WhatsApp Image 2022-03-29 at 09.22.27.jpeg
    WhatsApp Image 2022-03-29 at 09.22.27.jpeg
    170,7 KB · Aufrufe: 108
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Brighton

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
492
Ort
Mannheim
So habe ich gelesen und gehört, dass man pro Komponente als Minimum 120er Radiator bräuchte..
Die Frage ist, wie alt diese Information war. :fresse: Als Faustregel kann man 100W Abwärme pro 120mm nehmen, und das ist dann nicht silent. :fresse:
Du willst eine aktuelle CPU (140W) und GPU (300W) unter Last aktuell mit einem 240er kühlen, dass kann nichts werden. Die meisten hier im Forum gehen nicht umsonst bei modernen Grafikkarten auf externe Radiatoren wie einen MoRa.
Ob es all zuviel Sinn macht, das System so in der Form intern mit einem weiteren Radiator auszustatten, wage ich zu bezweifeln (vgl. hier im Forum (vergebliche) Versuche ordentliche Temperaturen in ähnlichen Gehäusen wie zum Beispiel dem O11 bei ähnlicher Hardware mit 2 Radiatoren hinzukriegen). Bei den zu kühlenden Komponenten und dem Wunsch das Case zu behalten, rate ich dir zu einer externen Lösung.
 

G3nna

Profi
Mitglied seit
15.12.2020
Beiträge
224
Ich kann es auf den Bildern nicht erkennen aber, sind auf dem Radiator Lüfter montiert?
 

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Ich kann es auf den Bildern nicht erkennen aber, sind auf dem Radiator Lüfter montiert?
Ja 3 outtakes und im hinteren und oberen Teil intakes. Also Vorne: Reservoir Combo + Radiator + 2 Lüfter an dem Radiator und 1 unter dem Radiator.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die Frage ist, wie alt diese Information war. :fresse: Als Faustregel kann man 100W Abwärme pro 120mm nehmen, und das ist dann nicht silent. :fresse:
Du willst eine aktuelle CPU (140W) und GPU (300W) unter Last aktuell mit einem 240er kühlen, dass kann nichts werden. Die meisten hier im Forum gehen nicht umsonst bei modernen Grafikkarten auf externe Radiatoren wie einen MoRa.
Ob es all zuviel Sinn macht, das System so in der Form intern mit einem weiteren Radiator auszustatten, wage ich zu bezweifeln (vgl. hier im Forum (vergebliche) Versuche ordentliche Temperaturen in ähnlichen Gehäusen wie zum Beispiel dem O11 bei ähnlicher Hardware mit 2 Radiatoren hinzukriegen). Bei den zu kühlenden Komponenten und dem Wunsch das Case zu behalten, rate ich dir zu einer externen Lösung.

Ok ich hätte nicht gedacht, dass ein weiterer Radiator nicht aushelfen wird (Kann). Würde es den was ändern, wenn ich mein Case austausche und den zweiten Radiator mit reinpacke? Also ich bin sehr Flexibel was das Case angeht. Beim Mora hätte ich auf dem Tisch keinen Platz dafür... In einem Geschlossenen Kasten ist es auch m.e.a. schöner. Ich wünschte nur, dass die Temps dementsprechend stabil wären.

Danke für deine Antwort! Wie wäre es denn, wenn ich die Graka auschließlich mit dem Radiator im Loop lasse und die CPU anderweitig kühle? Würde das einen unterscheid machen? Habt ihr da Erfahrungen?
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2022-03-29 at 11.17.06.jpeg
    WhatsApp Image 2022-03-29 at 11.17.06.jpeg
    168,4 KB · Aufrufe: 54

Brighton

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
492
Ort
Mannheim
Ich denke schon, dass du die Grafikkarte mit einem 360er und die CPU mit einem 240er kühlen kannst, auch unter Last, aus meiner Sicht wird das aber ähnliche Lärmemissionen verursachen, wie eine Luftkühlung. Ich schätze mal, dass du bei Last schon in Richtung Wassertemperatur 40 Grad haben wirst, wenn du den zweiten Radiator verbaust. Wirkliche Reserven wirst du dann im Sommer aber nicht haben.
Auch ist fraglich, wie du diese dann verbaust, wenn du sozusagen 2 Radiatoren nacheinander im Luftstrom hast, also vorne rein oben raus zum Beispiel, verwendest du "vorgewärmte" Luft beim zweiten Radiator, weshalb dieser unbedingt seine volles Potential bei der Wärmeabführung entfalten kann.
Meine persönliche Meinung ist, dass aktuelle High-End Grafikkarten nicht mehr in Midi-ATX Gehäusen gekühlt werden können, wenn man es kühl und leise haben will.
Um unsere MoRa-Jünger hier zu zitieren: Radiatorfläche ist durch nichts zu ersetzen.

Wie regelst du denn aktuell deine Lüfter, laufen die schon auf Vollast? Ich ging jetzt gerade schon davon aus. :fresse:
Zur Pumpe: Alles über 60 l/h ist aus meiner Sicht absolut ausreichend für einen Kreislauf.
 

AlsterwasserHH

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
1.358
Ort
Hamburg
Auch wenn ich hier keine Eigenwerbung betreiben will, guck Dir mal mein Setup an:


Du brauchst mehr Radiatorfläche. Auch solltest Du dich mal ins Thema undervolting ein wenig einlesen, das kann eine Menge bringen. Weiss nicht wie das bei AMD Karten aussieht.
 

MerXsteWaT

Einsteiger
Mitglied seit
28.02.2022
Beiträge
51
Servus grüße dich,

ein zusätzlicher Radiator würde Abhilfe schaffen, aber den bekommst du nicht unter, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. Wenn ein Mora nicht in Frage kommt bleibt dir nur die Option ein anderes Gehäuse zu wählen was für Airflow ausgelegt ist. Durch die Front wirst du niemals ein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen, egal ob die Lüfter jetzt schon auf Anschlag drehen oder nicht. Ich hatte mal den großen Bruder des Gehäuses und wäre niemals auf die Idee gekommen da eine intere Lösung zu verbauen, dass Gehäuse blieb tatsächlich auf Luft bis der Sommer kam. Ich weiß es ist aber ein wirklich schickes Gehäuse, leider aber ein Brutkasten und für WAKÜ absolut ungeeignet.

Ich würde die 6800XT wieder auf Luft zurück bauen und dann nur die CPU mit einem Kreislauf versehen. Oder aber du bist wirklich bereit zu investieren und kaufst dir ein auf Airflow basierendes Gehäuse mit insgesamt mehr Radiatorenfläche. Für Ruhe im Gehäuse (also Lüfter und Pumpe) empfehle ich ein Gehäuse wo mindestens 2 x 420mm Radis platz finden. Die günstigste Variante ohne Geld ausgeben bleibt aber der Rückbau auf Luft auf der GPU.

Zu deiner Pumpe die hängt wahrscheinlich an einem Commander Pro oder Commander Core XT oder? Die Icue Software erkennt fast ausschließlich nur Ihre eigenen Komponenten. Sprich in dem Fall "denkt" die Software es wäre Corsairs eigene HydroX AGB Pumpenkombi. Du kannst den Durchfluss trotzdem ohne Probleme hochfahren da wird nix passieren. Dein Problem wird sich dadurch trotzdem nicht lösen lassen. Ideal wäre aber die Pumpe am Mainboard anzuschließen, da musst du mal im Handbuch nachsehen welcher Anschluß die höchste Ausgangsleistung hat, an diesen muss die Pumpe angeschlossen werden. Und danach im Bios die gewünschte Drehzahl/Lautstärke einstellen. Auf 60 Liter solltest du aber minimum kommen, besser wären eher Richtung 100L.

Loopreihenfolge ist in deinem Fall völlig uninteressant und egal, du möchtest sicher keine Rekorde brechen.

Noch hinzufügen möchte ich das die LL Lüfter auf Radiatoren keine besonders guten Lüfter sind. Als Gehäusefans defintiv eines der schönsten Lüfter welche ich auch schon oft verbaut habe. Aber durch Radiatoren kommt kein vernüftiger Airflow in Verbindung mit Ruhe zu Stande.
 

DavChrFen

Enthusiast
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
474
Den MoRa muss man nicht auf den Tisch stellen. Der kann auch sonstwo stehen. Das Geld, was man in ein neues Gehäuse steckt, kann man auch in einen MoRa stecken.

Falls MoRa immer noch rausfällt: Es gibt schon Big-Tower bei denen 3x360-er auf einmal gehen. Und bitte keinen O11-Brutkasten.
 

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Meine persönliche Meinung ist, dass aktuelle High-End Grafikkarten nicht mehr in Midi-ATX Gehäusen gekühlt werden können, wenn man es kühl und leise haben will.
Um unsere MoRa-Jünger hier zu zitieren: Radiatorfläche ist durch nichts zu ersetzen.
Also ich bin echt so weit das ich mich von dem Midi ATX Verabschiede. Es war auch beim Einbau unheimlich lästig alles reinzufriemmeln... Ich kenne mich mit Mo-Ra überhaubt nicht aus. Also ist das Quasi laut Google ein Senkrecht stehender Radiator mit Lüfter verbaut und silikon schläuchen zum Gehäuse?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Du brauchst mehr Radiatorfläche. Auch solltest Du dich mal ins Thema undervolting ein wenig einlesen, das kann eine Menge bringen. Weiss nicht wie das bei AMD Karten aussieht.
Bist du mit deinem Gehäuse zufrieden? Auch was das arbeiten mit Tubes angeht? Mit Fractal habe ich bisher kein Kontakt gehabt. Deine Temps scheinen ja echt cool zu sein. Ich könnte theoretisch meine Graka undervolten. Spiele aber mit dem Gedanken tatsächlich nicht.
 

AlsterwasserHH

Enthusiast
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
1.358
Ort
Hamburg
Ich bin mit dem Setup momentan absolut zufrieden. Aber unter 2x360er Radiatoren würde ich garnicht anfangen intern. Auch steht bei mir der Sommertest noch aus bzgl. Lautstärke.

Mit dem Gehäuse bin ich auch sehr zufrieden. Vorne kommt ordentlich Luft rein und oben ordentlich raus. Das ist bei heutigen Komponenten mit viel Verbrauch das A und O, also Airflow. Aber basteln muss man schon können um das alles da rein zu bekommen. Ganz ohne Probleme ging das tatsächlich nicht.

Ein MoRa ist ähnlich wie ein Radiator, der Aufbau ist wohl ein wenig anders aber das Prinzip ist das selbe. Kann man stellen, legen oder hängen. Die Teile schaffen aber deutlich mehr Wärme abzutransportieren als ein oder zwei Radiatoren.

Undervolten kann ich Dir wirklich nur empfehlen, ob Du willst oder nicht 😄
Du hast dadurch Null Nachteile aber entscheidende Vorteile: weniger Stromverbrauch, weniger Wärme, mehr Leistung wegen weniger Wärme.
 

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Servus grüße dich,

ein zusätzlicher Radiator würde Abhilfe schaffen, aber den bekommst du nicht unter, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. Wenn ein Mora nicht in Frage kommt bleibt dir nur die Option ein anderes Gehäuse zu wählen was für Airflow ausgelegt ist.
Ist es im Sommer grundsätztlich mit MoRa besser? Welches Gehäuse würdest du mir empfehlen? Nicht in Frage kommen ist relativ hauptsache es macht Optisch etwas her und ich kann mit meinen Temps zufrieden sein. Wie du schon sagst ob ich ein neues Gehäuse hole oder eine Mora macht ja Preislich laut Internet nicht viel aus..

Ich würde die 6800XT wieder auf Luft zurück bauen und dann nur die CPU mit einem Kreislauf versehen. Oder aber du bist wirklich bereit zu investieren und kaufst dir ein auf Airflow basierendes Gehäuse mit insgesamt mehr Radiatorenfläche. Für Ruhe im Gehäuse (also Lüfter und Pumpe) empfehle ich ein Gehäuse wo mindestens 2 x 420mm Radis platz finden. Die günstigste Variante ohne Geld ausgeben bleibt aber der Rückbau auf Luft auf der GPU.
Die GPU würde ich tatsächlich gerne im Kreislauf halten wollen. eine weitere Lösung wäre ein größeres Case und den 360er Rad mit anschließen... Aber es darf halt kein Brutkasten sein.
Gibt es denn eine Art Halterung für Radiatoren die man extern halten könnte? Also sprich mein 360er welches ich als MoRa "Umbastle" ist so etwas möglich?
Zu deiner Pumpe die hängt wahrscheinlich an einem Commander Pro oder Commander Core XT oder? Die Icue Software erkennt fast ausschließlich nur Ihre eigenen Komponenten. Sprich in dem Fall "denkt" die Software es wäre Corsairs eigene HydroX AGB Pumpenkombi. Du kannst den Durchfluss trotzdem ohne Probleme hochfahren da wird nix passieren. Dein Problem wird sich dadurch trotzdem nicht lösen lassen. Ideal wäre aber die Pumpe am Mainboard anzuschließen, da musst du mal im Handbuch nachsehen welcher Anschluß die höchste Ausgangsleistung hat, an diesen muss die Pumpe angeschlossen werden. Und danach im Bios die gewünschte Drehzahl/Lautstärke einstellen. Auf 60 Liter solltest du aber minimum kommen, besser wären eher Richtung 100L.

Ja genau ich habe die Pumpe am Commander Pro und Corsair erkennt wie du es schon beschrieben hast als Hydro X an klar kann ich das als "Lüfter" abspeichern die Frage ist nur, ob ICUE auch entsprechend vernünftig die drehzahl hochschraubt bei Dauerlast. Ist es denn überhaubt notwendig die Pumpe Temperatur bedingt zu steuern? Weil wen du sagst 60l reichen theoretisch, dann kann ich diese ja voreinstellen und gut ist oder liege ich hier Falsch?
Noch hinzufügen möchte ich das die LL Lüfter auf Radiatoren keine besonders guten Lüfter sind. Als Gehäusefans defintiv eines der schönsten Lüfter welche ich auch schon oft verbaut habe. Aber durch Radiatoren kommt kein vernüftiger Airflow in Verbindung mit Ruhe zu Stande.
Ja die LL sind echt schick. Ich weis, dass die ML besser sind aber in dem Fall ist das echt persönliche präferenz. Ggf. upgrade ich die in einigen Monaten/paar Jahren, da die noch "Neu" sind. Ich hatte auch mal mit dem gedanken gespielt, mein System auf Non RGB umzurüsten einfach weil es schön ist.
 

Brighton

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
492
Ort
Mannheim
Also ich bin echt so weit das ich mich von dem Midi ATX Verabschiede. Es war auch beim Einbau unheimlich lästig alles reinzufriemmeln... Ich kenne mich mit Mo-Ra überhaubt nicht aus. Also ist das Quasi laut Google ein Senkrecht stehender Radiator mit Lüfter verbaut und silikon schläuchen zum Gehäuse?
Mit einem MoRa kannst du ohne Probleme dein Gehäuse behalten. Du musst halt nur für die Durchführungen sorgen. Alternativ dazu sind eigentlich nur noch Gehäusemonster wie zum Beispiel das Core X9 (Level 20XT) mit internen Radis geeignet. Für das richtige MoRa Setup hilft dir in jedem Fall der MoRa Sammler weiter.
 

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Den MoRa muss man nicht auf den Tisch stellen. Der kann auch sonstwo stehen. Das Geld, was man in ein neues Gehäuse steckt, kann man auch in einen MoRa stecken.

Falls MoRa immer noch rausfällt: Es gibt schon Big-Tower bei denen 3x360-er auf einmal gehen. Und bitte keinen O11-Brutkasten.
O11 sieht echt schick aus.. Wird aber nichts für mich verbessern. Habe mir mal das Phanteks Enthoo Luxe 2 angeschaut aber für den Preis würde auch ne Mora was hinmachen und ich müsste die vorgebogenen Pipes nicht großartig umrüsten also insgesamt weniger Aufwand betreiben.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Mit einem MoRa kannst du ohne Probleme dein Gehäuse behalten. Du musst halt nur für die Durchführungen sorgen. Alternativ dazu sind eigentlich nur noch Gehäusemonster wie zum Beispiel das Core X9 (Level 20XT) mit internen Radis geeignet.
Also muss faktisch ein Mora her um ideale Temperaturen zu erreichen. Sind die dan laut Statistik erfahrungen und co. besser als bspw. zwei interne 360er wie @AlsterwasserHH beschrieben hat?
 

Brighton

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
492
Ort
Mannheim
Also muss faktisch ein Mora her um ideale Temperaturen zu erreichen. Sind die dan laut Statistik erfahrungen und co. besser als bspw. zwei interne 360er wie @AlsterwasserHH beschrieben hat?
Es ist in jedem Fall die Preis/Leistungstechnisch beste Lösung. Wäre ich nicht so irre in meinem getrennte Kreisläufewahn und hätte das Tower 900 nicht schon hier gestanden, hätte ich jetzt auch schon Herdentierchen. Aber noch bin ich so ein interner Irrer, einmal ein Core X9 mit 3 Radis, und der Tower mit 4 Radis.
 

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Es ist in jedem Fall die Preis/Leistungstechnisch beste Lösung. Wäre ich nicht so irre in meinem getrennte Kreisläufewahn und hätte das Tower 900 nicht schon hier gestanden, hätte ich jetzt auch schon Herdentierchen. Aber noch bin ich so ein interner Irrer, einmal ein Core X9 mit 3 Radis, und der Tower mit 4 Radis.
Scheint derzeit nur bei Alternate vorrätig zu sein das Core X9. Ich glaube ich verabschiede mich von dem Internen wahn. Ich muss mal nach Standfüßen für einen 360er Rad schauen. Vlt. Kann ich meinen "Internen" Rad zusätzlich hinterm Gehäuse aufstellen.
 

Brighton

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
492
Ort
Mannheim
Das Core X9 ist end of life, das Level 20 XT ist der inoffizielle Nachfolger, mit Glas und ner anderen Front, das Gerüst des Gehäuses ist das gleiche.
Über Kleinanzeigen oder hier durchs Forum (gut dauert bei dir ein paar Tage) kommst du eigentlich günstig und gut an gebrauchte MoRas oder Novas, wäre meine Empfehlung bei wenig Budget.
 

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Das Core X9 ist end of life, das Level 20 XT ist der inoffizielle Nachfolger, mit Glas und ner anderen Front, das Gerüst des Gehäuses ist das gleiche.
Über Kleinanzeigen oder hier durchs Forum (gut dauert bei dir ein paar Tage) kommst du eigentlich günstig und gut an gebrauchte MoRas oder Novas, wäre meine Empfehlung bei wenig Budget
Schau ich mir mal an scheint ja echt ein Kollos zu sein :d . Ist mein vorhaben mit meinem vorhandenen Radiator grundsätzlich möglich?
 

Brighton

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
492
Ort
Mannheim
Glaub mir, das Teil ist ein aus der Zeit gefallenes Monster. Und irgendwann schränkt es trotzdem deine Ambitionen ein. Zeichne dir mal wirklich auf wie gross das Teil ist, gefühlt vier Miditower.
Flexibler bleibst du mit etwas externem. Gerade wenn du das ganze irgendwann mal transportieren willst. Ich glaub mein Tower 900 wiegt aktuell 40 Kilo, da bist du hundertmal flexibler, wenn du das einzeln und getrennt transportieren kannst. Und du kannst auch immer noch im Midi-ATX beide Radiatoren verbauen, und kannst per Schnelltrenner den MoRa rausnehmen, und nur intern brücken, für den Officebetrieb sozusagen.
Bei dem Rechner, den ich im Core X9 betreibe, steckt eine Vega64 und ein 2700X, gekühlt von einem 240er, einem 360er und einem 480er. Das ganze ist sozusagen Resteverwertung, das Zeug war nach dem Bau meines neuen Rechners sozusagen über. Nach heutigen Massstäben mit den aktuellen Grafikkarten würde ich eigentlich nicht unter 9 120er Lüfter gehen. Daher ist das einfachste aus meiner Sicht ein MoRa 420 mit 4xA20ern oder halt 9xP14. Gebraucht kriegst du eigentlich gute MoRa 360 oder Nova 1080 bzw 1260 für nen schmalen Taler.
 

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Glaub mir, das Teil ist ein aus der Zeit gefallenes Monster. Und irgendwann schränkt es trotzdem deine Ambitionen ein. Zeichne dir mal wirklich auf wie gross das Teil ist, gefühlt vier Miditower.
Flexibler bleibst du mit etwas externem. Gerade wenn du das ganze irgendwann mal transportieren willst. Ich glaub mein Tower 900 wiegt aktuell 40 Kilo, da bist du hundertmal flexibler, wenn du das einzeln und getrennt transportieren kannst. Und du kannst auch immer noch im Midi-ATX beide Radiatoren verbauen, und kannst per Schnelltrenner den MoRa rausnehmen, und nur intern brücken, für den Officebetrieb sozusagen.
Bei dem Rechner, den ich im Core X9 betreibe, steckt eine Vega64 und ein 2700X, gekühlt von einem 240er, einem 360er und einem 480er. Das ganze ist sozusagen Resteverwertung, das Zeug war nach dem Bau meines neuen Rechners sozusagen über. Nach heutigen Massstäben mit den aktuellen Grafikkarten würde ich eigentlich nicht unter 9 120er Lüfter gehen. Daher ist das einfachste aus meiner Sicht ein MoRa 420 mit 4xA20ern oder halt 9xP14. Gebraucht kriegst du eigentlich gute MoRa 360 oder Nova 1080 bzw 1260 für nen schmalen Taler.
Hast du mal ein Bild von deinem Set-Up würde mich mal mega interessieren.
Ich habe bereits auf E-Bay geschaut. Ich denke ich werde das mit dem Externen Rad versuchen. Falls es dan widererwartet nichts ändern sollte, dann werde ich womöglich auf ein größeres Case gehen müssen. Reicht eigl. meine Pumpe für einen 420er zusätzlich aus?
 

MerXsteWaT

Einsteiger
Mitglied seit
28.02.2022
Beiträge
51
Klar kannst du die Pumpe vernüftig hochregeln lassen. Du erstellst dir in der ICUE entsprechende Profile. Eines vllt für den Idle Betrieb (Office, Youtube,etc) maximal auf Silent ausgelegt mit den niedrigsten Drehzahlen und eines fürs zocken,usw. Je lauter die Lüfter werden desto weniger Pumpengeräusche nimmst du wahr. Auf keinen Fall solltest du ICUE das selbst regeln lassen!

Ich habe mein aktuelles Build im Corsair 7000D Airflow gebaut. Aktuell sind intern 3 Radiatoren verbaut 1 420er und 2 360. Ich werde aber wieder auf 2 420er umswitchen, da ich so noch ein bisschen mehr Frischluft ins Gehäuse bekomme. Die Temperaturen sind bei beiden absolut identisch.

Der Mora oder jede externe Lösung, ich habe zb noch einen Gigant 1680 mit dranhängen, sind sehr abhängig von deiner Raumtemeratur und wieviel Frischluft Sie bekommen. Klar kannst du einen Mora an die Wand hängen aber dort wird er nicht seine volle Leistung entfalten können außer er hängt im Keller oder außen an einem Gebäude. Am besten unter den Schreibtisch gestellt mit mind 10cm Abstand zu irgendwelchen Wänden und du hast gute Voraussetzung geschaffen. Am besten wäre aber im Raum freistehend, aber ich kenne deine Platzverhältnisse nicht. Über eine Lösung selbst den 360er außen als "kleinen Mora" zu betreiben wirst du nur mit einer selbstgebauten Lösung glücklich. Glaub mir alles schon versucht und wieder verworfen. Dann liegt irgendwo aufm Schreibtisch ein Radiator rum den du nicht mal eben irgendwo hinschieben kannst. Vom Staubproblem ganz abgesehen, denn das wirst du nach spätestens einer Woche bereuen. Als kurze Übergangslösung aber dennoch denkbar wenn du mit den 2 Nachteilen (Staub und freiliegender/stehender Radi) leben kannst.

Ich würde an deiner Stelle zum Mora greifen, du behälst dein Gehäuse (weniger Aufwand). Die Kosten bleiben definitiv überschaubarer als bei einem Gehäuse Neukauf, zusätzliche Radiatoren, und was da sonst noch alles anstehen könnte (und glaub mir es wird noch was anstehen 8-)). Klar du wirst mit einem Mora keine Rekorde aufstellen aber du hast genügend Reserven für einen leisen Betrieb auch wenn es im Sommer mal etwas wärmer wird. Aber das Sommer Problem haste intern sowie extern, beides ist abhängig von der Raumtemperatur. Noch nen Quadro von Aqua Computer mit am Mora angebracht und den dann über die Aquasuite einstellen. Wo wir dann beim Thema wären die LL Lüfter intern auch über einen Octo laufen zulassen. Splitty 4 von AC macht es möglich auch deine LL Lüfter weiter zu verwenden und ordentlich (!) zu steuern. ICUE ist für den Einstieg wirklich nicht schlecht aber zu systemhungrig. Aquasuite ist um einiges stärker für Wakü, zigfach besser für RGB Effekte, stärker als jede andere Software auf dem Markt. Und jetzt kommt der Witz daran, Ressourcenschonender fürs komplette System und dazu noch weniger anfällig für sämtliche Bugs. Und deine Pumpe kannst du auch wunderbar regeln lassen von der Aquasuite.

Also Mora + Lüfter + Quadro + Verlängerungskabel für extern. Vllt noch eine Frontblende für den Mora das es schick aussieht.
Octo für Pumpe + Lüfter + 2x Splitty 4 für internen Betrieb deiner LL Lüfter.
 

Brighton

Enthusiast
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
492
Ort
Mannheim
oeh, hier im Forum, ja ...
aktuell:
früher:

und wie du auf den früheren Fotos siehst, reicht eine DDC egal ob plus oder nicht auch für nen 1800er :fresse:
 

Golem123

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
10.02.2022
Beiträge
26
Klar kannst du die Pumpe vernüftig hochregeln lassen. Du erstellst dir in der ICUE entsprechende Profile. Eines vllt für den Idle Betrieb (Office, Youtube,etc) maximal auf Silent ausgelegt mit den niedrigsten Drehzahlen und eines fürs zocken,usw. Je lauter die Lüfter werden desto weniger Pumpengeräusche nimmst du wahr. Auf keinen Fall solltest du ICUE das selbst regeln lassen!

Ich habe mein aktuelles Build im Corsair 7000D Airflow gebaut. Aktuell sind intern 3 Radiatoren verbaut 1 420er und 2 360. Ich werde aber wieder auf 2 420er umswitchen, da ich so noch ein bisschen mehr Frischluft ins Gehäuse bekomme. Die Temperaturen sind bei beiden absolut identisch.

Der Mora oder jede externe Lösung, ich habe zb noch einen Gigant 1680 mit dranhängen, sind sehr abhängig von deiner Raumtemeratur und wieviel Frischluft Sie bekommen. Klar kannst du einen Mora an die Wand hängen aber dort wird er nicht seine volle Leistung entfalten können außer er hängt im Keller oder außen an einem Gebäude. Am besten unter den Schreibtisch gestellt mit mind 10cm Abstand zu irgendwelchen Wänden und du hast gute Voraussetzung geschaffen. Am besten wäre aber im Raum freistehend, aber ich kenne deine Platzverhältnisse nicht. Über eine Lösung selbst den 360er außen als "kleinen Mora" zu betreiben wirst du nur mit einer selbstgebauten Lösung glücklich. Glaub mir alles schon versucht und wieder verworfen. Dann liegt irgendwo aufm Schreibtisch ein Radiator rum den du nicht mal eben irgendwo hinschieben kannst. Vom Staubproblem ganz abgesehen, denn das wirst du nach spätestens einer Woche bereuen. Als kurze Übergangslösung aber dennoch denkbar wenn du mit den 2 Nachteilen (Staub und freiliegender/stehender Radi) leben kannst.

Ich würde an deiner Stelle zum Mora greifen, du behälst dein Gehäuse (weniger Aufwand). Die Kosten bleiben definitiv überschaubarer als bei einem Gehäuse Neukauf, zusätzliche Radiatoren, und was da sonst noch alles anstehen könnte (und glaub mir es wird noch was anstehen 8-)). Klar du wirst mit einem Mora keine Rekorde aufstellen aber du hast genügend Reserven für einen leisen Betrieb auch wenn es im Sommer mal etwas wärmer wird. Aber das Sommer Problem haste intern sowie extern, beides ist abhängig von der Raumtemperatur. Noch nen Quadro von Aqua Computer mit am Mora angebracht und den dann über die Aquasuite einstellen. Wo wir dann beim Thema wären die LL Lüfter intern auch über einen Octo laufen zulassen. Splitty 4 von AC macht es möglich auch deine LL Lüfter weiter zu verwenden und ordentlich (!) zu steuern. ICUE ist für den Einstieg wirklich nicht schlecht aber zu systemhungrig. Aquasuite ist um einiges stärker für Wakü, zigfach besser für RGB Effekte, stärker als jede andere Software auf dem Markt. Und jetzt kommt der Witz daran, Ressourcenschonender fürs komplette System und dazu noch weniger anfällig für sämtliche Bugs. Und deine Pumpe kannst du auch wunderbar regeln lassen von der Aquasuite.

Also Mora + Lüfter + Quadro + Verlängerungskabel für extern. Vllt noch eine Frontblende für den Mora das es schick aussieht.
Octo für Pumpe + Lüfter + 2x Splitty 4 für internen Betrieb deiner LL Lüfter.
Wow also ich glaube besser Planen könnte ich das nicht :d Aber nimmt der Mora nicht auch Staub auf? Und das wäre ja dann auch unmittelbar in der Umgebung des gehäuses also wahrscheinlich auch aufm schreibtisch. Also ich habe hier ein ca 120cm Schreibtisch wo ich echt minimalistisch alles organisiert habe. Ich glaube kaum, dass ich bei egal welcher Variante bleiben werde. Umzug ist am Ende des Jahres geplannt und ich würde sicherlich noch mehr am Set-up Basteln. Ich schau mal wie ich das als Übergangslösung hinkriege.
Beitrag automatisch zusammengeführt:






UPDATE:



Guten Tag zusammen, ich glaube ich habe eine Übergangslösung gefunden bis ich mir einen Mo-Ra organisiere oder ggf. das System Komplett umrüste.
Ich hatt eja eingangs beschrieben, dass ich eine Corsair AIO habe. Diese habe ich bei der CPU verbaut und die GPU im Loop alleine gelassen. Dadurch habe ich im Idle ca. 22Grad (8 Grad weniger als vorher) und die Cappellix AIO läuft aktuell nur mit einem Lüfter, da ich wegen RAM den nicht zus#tzlich verbauen kann. Ich frage mich ernsthaft was corsair da auf der Website angegeben hat von wegen Rad + 2Lüfter gehen...

Habe natürlich wie Ursprünglich beschrieben den selben Test vollzogen: Gaming Streaming und Aufnahme gleichzeitig und siehe da auch nach 2 Stunden intensivem "Arbeiten" hatte ich als GPU Temperatur an der Spitze ca. 60Grad übergangstemperatur. Meine WaKü Flüssigkeit ist bei maximal 40Grad angelaufen. War aber im Median bei ca. 36/38.

Die CPU hingegen hatte auch nur mit einem Lüfter auf dem 240er Rad eine Temperatur in der Spitze von ca. 68Grad wobei auch im Idle diese bei ca. 48/51 Grad Läuft.
DIe AIO Coolant Temperatur lag im schnitt an der Spitze bei ca. 38/40 Grad.

Also für mich sieht das aktuell nach einem fortschritt aus, bis ich eine andere Lösung implementiere (MoRa/Case Tausch). Was ist Eure Meinung?
Ich muss auch sagen, das es eigl. Stimmig aussieht im Kasten außer das dieser eine Lüfter fehlt. Die Frage ist ob RAM Tauschen sinn machen wird. Verlust von ca. 50/80€ für mehr Kühlung der CPU?

Schaut euch gerne mal die Bilder an. Ja die ICUE wird noch abgelöst ist aber aktuell das Medium womit ich gut zurecht komme. Die Aquasuite habe ich mir noch nicht besorgt. Werde ich die Tage testen. Ich habe auch Profile eingestellt, dass ich ab 60Grad GPU temps bei 1500 RPM lande bei der Pumpe. Start RPM liegt auch hier bei ca. 980 RPM. ICh glaube damit fahre ich gut. Der langzeit Test wird natürlich entscheident sein. Vorallem wärmere Temperaturen.

Vorerst Danke an alle für die Mühen und Tipps!! :)
 

Anhänge

  • Brutkasten 1.jpeg
    Brutkasten 1.jpeg
    156,1 KB · Aufrufe: 64
  • Brutkasten.jpeg
    Brutkasten.jpeg
    194 KB · Aufrufe: 65
  • 2022-03-30 10_53_52-Window.png
    2022-03-30 10_53_52-Window.png
    21,9 KB · Aufrufe: 69
Zuletzt bearbeitet:

Tom Tornado

Experte
Mitglied seit
12.04.2021
Beiträge
450
Ort
Schwoabaländle
Verglichen mit deiner Ausgangssituation, sieht das ja erstmal nach ner guten Zwischenlösung aus, würd das erstmal so lassen.
Auch im Hinblick auf den Sommer, (schätze jetz mal du hast so 20°C +-2°C Raumtemperatur) sollte das Setup erstmal sein Dienst erfüllen.
Die CPU hingegen hatte auch nur mit einem Lüfter auf dem 240er Rad eine Temperatur in der Spitze von ca. 68Grad wobei auch im Idle diese bei ca. 48/51 Grad Läuft.
Hmm, rein für Idle finde ich die Temps schon bissle hoch, würde vielleicht nochmal den Kühler neu montieren mit ner ordentlichen WLP, zb. MX-4, Kryonaut, Noctua NT-H1, und dann schauen ob´s besser geworden ist. Wenn nicht, hast zumindest die Gewissheit, dass du nochmal sauber den Kühler montiert hast + gute, neue WLP, dann ist das als Fehlerquelle schonmal raus, und dann liegt´s halt an den Umständen (AIO) oder ned so toll verlöteter Heatspreader.
Die Frage ist ob RAM Tauschen sinn machen wird. Verlust von ca. 50/80€ für mehr Kühlung der CPU?
Denke nicht, denn so wie es auf den Bildern aussieht, sind deine Ram-slots ned von der Höhe das Problem, sondern von der Länge, d.h da bringen dir neue nix, da nur die Höhe anders ausfällt, aber die Länge ja gleich bleibt. Oder sieht das nur so aus auf den Bildern? Bin ned 100% sicher , da nach oben beide Fotos spiegelungen drinhaben..
 

MerXsteWaT

Einsteiger
Mitglied seit
28.02.2022
Beiträge
51
Das sieht doch erstmal gut aus mit deinen Temperaturen. Natürlich sind 68 Grad auf der CPU nicht das nonplus Ultra aber auch noch weit entfernt davon kritisch zu sein. Mir ist allerdings nicht eindeutig klar warum da kein 2. Lüfter drauf passt. Mach bitte mal ein Foto mit offenem Gehäuse ohne Glas. :-) Falls es wirklich nicht funktioniert, solltest du die Temps aber an den warmen Tagen im Sommer auf jeden Fall im Auge haben. Den RAM tauschen würde ich nicht zwingend.

Die GPU Temperatur sieht auf alle Fälle gut aus. Die hast du mit dem 240er verbunden oder ? Besser wäre da der 360er falls du die Chance hast den zu verbauen, nutze besser den. Für den Sommer wird es da bei den momentanen Wassertemps auf jeden Fall etwas kritischer.

Ziehst du in eine andere Wohnung oder meinst du den Umzug in ein anderes Case? Falls Umzug in eine andere Wohnung geplant ist, würde ich den Umbau im Zuge dessen, auf dahin verschieben. Nochmals grundlegend von vorne anfangen mit Mora und Co. Ein anderes Case ist wie gesagt bei einem Mora nicht zwingend erforderlich da du ja die Kühlleistung von außen zuführst. Auf interne Lösungen könntest du dann verzichten nur für die Optik und etwas Luft im Gehäuse.

Klar würde ein Mora ebenso Staub aufnehmen aber dafür gibts entsprechende Filter und mit ein bisschen Druckluft ist das schnell wieder sauber. Ohne die Komponenten von Aqua Computer nutzt dir die Aquasuite nicht soviel. Teste das dann ruhig wenn du das System dann umbaust. :giggle:

Viele Grüße
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten