Aktuelles

[Sammelthread] Hynix 8Gbit DDR4 CJR "C-Die" (H5AN8G8NCJR) + DJR/JJR [03/2022]

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
Hynix 8Gbit DDR4 CJR "C-Die" (H5AN8G8NCJR)

attachment.php




F.A.Q.

Q: Was sind "CJR"?
A: CJR entsprechen Hynix C-Die und sind damit die dritte 8Gbit Die Generation nach MFR und AFR. Die Produktseite und das PDF Datenblatt findet ihr hier:
Produktseite: H5AN8G8NCJR @ SK Hynix

Q: Auf welchen Modulen kann ich CJR finden?
A: Bisher gibt es dazu noch keine umfassenden Informationen. Es scheint aber ganz so als würden die ICs seit Q2/2108 von verschiedenen Hersteller auf Midrange Kits mit Spezifikationen von DDR3-3200 16-18-18 unf einigen DDR4-3600 Modellen verwendet. Beispele für bestätigte Ktis findet ihr in der SPD Datenbank. Darüber hinaus gibt es auch noch Original Hynix DIMMs:

Hynix
HMA851U6CJR6N-VK | 4GB DDR4-2666 19-19-19 1.20V | 1Rx16 | Preisvergleich
HMA851U6CJR6N-VKN0 | 4GB DDR4-2666 19-19-19 1.20V | 1Rx16 | Preisvergleich
HMA81GU6CJR8N-UH | 8GB DDR4-2400 17-17-17 1.20V | 1Rx8 | not listed
HMA81GU6CJR8N-UHN0 | 8GB DDR4-2400 17-17-17 1.20V | 1Rx8 | not listed
HMA81GU6CJR8N-VK | 8GB DDR4-2666 19-19-19 1.20V | 1Rx8 | not listed
HMA81GU6CJR8N-VKN0 | 8GB DDR4-2666 19-19-19 1.20V | 1Rx8 | not listed
HMA81GU7CJR8N-VK (ECC) | 8GB DDR4-2666 19-19-19 1.20V | 1Rx8 | Preisvergleich
HMA82Gu6CJR8N-VKN0 | 16GB DDR4-2666 19-19-19 1.20V | 2Rx8 | not listed
HMA82GU6CJR8N-VK (ECC) | 16GB DDR4-2666 19-19-19 1.20V | 2Rx8 | Preisvergleich

Allgemeine Hynix Speed Bins:

-UHDDR4-2400 17-17-17
-VKDDR4-2666 19-19-19
-WMDDR4-2933 21-21-21
-XNDDR4-3200 22-22-22

Q: Welches OC Potenzial kann ich von den original Hynix Modulen oder Retail CJR erwarten?
A: Naturgemäß gibt es bei den praktisch ungebinnten original Hynix Modulen große Qualitätsschwankungen...

Einer der ersten Tests eines Retail Kits bescheinigt diesen durchaus beachtliches OC Potenzial:
DDR4-4000 18-22-22-42 1.40V​
DDR4-4500 19-25-25-45 1.45V​

Q: Wie verhalten sich CJR beim übertakten?
A: Ausgehend von den ersten Tests, die Reous mit seinen F4-3600C19D-16GSXJW durchgeführt hat, gilt folgendes:

  • CL: Reagiert relativ gut auf Spannung.
  • tRCD: Reagiert begrenzt auf Spannung.
  • tRP: Reagiert nur noch sehr begrenzt auf Spannung.
  • Dadurch ist bei höheren Frequenzen/Spannungen ein größeres Offset nach folgendem Schema notwendig:
    CL(n) / tRCD (n+2|3) / tRP (n+2|3|4)
  • Command Rate: Mit einem guten Kit auch bei hohem Takt noch echtes 1T auf AM4 möglich.
  • Einstellungen mit hohen Taktraten und/oder Spannungen können temperaturempfindlich sein. Eine gute Kühlung der Module kann also helfen solche Einstellungen zu stabilisieren.

Achtung: Ältere Programmversionen von Thaiphoon Burner vor 12.1 lesen die ICs fälschlicherweise als Hynix 8Gbit MFR aus ("M-Die").

WWW Reviews


Bonus: AMD Ryzen 3000 DDR4 Scaling - Part II - Samsung B-Die vs Micron E-Die vs Hynix CJR @ lab501



OC-Ergebnisse aus der Community

Das ganze wurde bei fest eingestellten 1.35v Ram Spannung getestet (nicht ausgelotet).
tRP und tRCDRRD sind sehr zickig und führen zu spontanen Fehlern, wenn sie zu niedrig eingestellt sind. Beide Werte reagieren nicht auf Spannung.
Je nach Situation könnte man einige Subtimings noch weiter reduzieren aber ich wollte es nicht übertreiben.

Zu den F4-3600C19D-16GSXWB: Das Kit ist mit einem AMD 2700X bootbar bis auf DDR4-3800 (Windows) und DDR4-3933 (Bios). Getestet auf Asus Prime X470-Pro und Asus Strix B450-I Gaming.

Zu den F4-3600C19D-32GSXKB: Die ersten drei Ergebnisse wurden auf dem X470-Pro gemacht und der DDR4-3600 auf dem B450-I Gaming. Ich hab diesmal nur den TM5 Test genommen, um Zeit zu sparen. Höhere Taktraten als DDR4-3600 sind dann nur noch über BCLK Erhöhung möglich.

DDR4-3200
DDR4-3333
DDR4-3466
DDR4-3600
DDR4-3733
DDR4-3800
CL14-16-17-26 1.35VCL14-17-18-26 1.35VCL15-18-18-26 1.35VCL15-18-19-26 1.35VCL16-20-20-30 1.35VCL16-21-21-34 1.35V
G.Skill SniperX
Urban Camouflage
2x8GB DR4-3600
CL19-20-20-40
CL14-16-17-22 1.35VCL16-18-18-22 1.35VCL16-18-18-34 1.35VCL16-19-19-34 1.35V
G.Skill SniperX
Digital Camouflage
2x16GB DDR4-3600
CL19-20-20-40
ShoreLooser schrieb:
Intel Core i7-10700K | MSI Z490I Unify | G.SKILL Trident Z RGB F4-3600C17D-32GTZR

Hier ist mein finales Ergebnis.
final-4k-cl17-14141414-jpg.742418


Meine Anmerkung dazu:
-CL17/4000mhz*2000 = 8.5ns
-10700k auf 5GHZ mit HT On und einer Vcore von 1.285 mit LLC6 (sehr droopi)
-Uncore/Ring ist auf 4300mhz reduziert um Stress auf den IMC und somit WHEA Error zu vermeiden in Verbindung mit RamOC + Cpu OC + L3 (Hyperthreading)

-tREFI ist NICHT auf 65k ausgereizt da beim Gaming mehr Wärme im Gehäuse ist und somit mehr Wärme auf die Dimms wirkt was zu schwer diagnostizierbaren Fehler führen kann oder leiser Datenkorruption (65k ist dennoch auf 500% stabil getestet wurden - rein zur Sicherheit)
-tRFC bekomme ich ebenfalls stabil auf 575 aber auch da habe ich Temperaturbedingt etwas federn lassen und somit 600.
Dimm Temperatur während MemStresstest = 38-42 C
Dimm Temperatur
während GamingSession (mehr CPU /GPU/Netzeil Wärmeeinfluss) = 48-55 C (deswegen kritisch mit tRFC/tREFI)

-ab einer VDimm von etwa 1.44v bekomme ich auch 4000 CL16 stabil nur ist mir das als daily driver ohne zusätzliche Lüftung zuviel.
-die maximal getestete RAM Frequenz bisher war 4133mhz mit 1.41vdimm (nicht weiter verfolgt da ich nicht auf Kante mit dem MC gehen will)
-tRDWR_sg/dg/dr/dd geht bis auf 11 stabil aber der Gewinn ist mir zu mager von daher SAFE 14.

-tRRD_s / tRRD_l /tFAW = 4 + 4 + 4 (tRRD_short) + 6 (tRRD_long) = 20 + (tFAW 24 ) = 4 ns delay . Alle AVX beinhaltenden Stresstests sowie Gamingtitel wie Battlefield 2042 mit AVX Instruktionen bedeuten deutlich mehr CPU Temperatur , mehr Vcore , mehr Stress ABER auch mehr Performance.
tFAW 4/6/24
Battlefield2042 = Packgagepower max 154 Watt. CPU Temperaturspitze bis 86 C / CPU Stromstärke 102A / Total DramPower 6,8 Watt
tFAW 9/11/60
Battlefield2024 = Packgagepower max 133 Watt. CPU Temperaturspitze bis 73 C / CPU Stromsträke 120A / Total DramPower 5,4 Watt
(Bessere Kühlung kann dieses Ergebnis ganz klar beschwichtigen !!!)


-bei meinem MSI z490 Board bedeutet eine Anhebung der vDimm immer auch schärfer trainierte Subtimings (RTL / IOL ) = gleiches Setting mit angehobener Vdimm können plötzlich instabil sein
-manuel angepasste RTL / IOL führen bei mir grundsätzlich zum non boot. ( Einstellung AUTO ist relaxter und FIXED sorgt für schärfere Timings)

-mit dem Tool MSI Dragon Ball ( für z690 konzipiert) kann man mit aktivierter "Intel Real Time Control" Timings on the fly ändern welches auf meinem Z490 wunderbar funktioniert hat und
ein paralleles benchen mit AIDA komfortabel macht. ACHTUNG : On the fly eingestellte Werte müssen nicht zwangsläufig booten je nach durchgeführten RAM Training beim Boot.

742421


Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis(sen). Ich hoffe meine geteilten Erkenntnisse können auch anderen helfen.

Intel Core i7-7700K | ASRock Z170M OC Formula | G.SKILL SniperX F4-3600C19D-16GSXWB @ DDR4-4000 16-21-21-38 2T

SA 1.192v, IO 1.216v, Vdram 1.464v
Anhang anzeigen 449298

I tried several combinations and found the most suitable one at present.
With so much background, the current bandwidth of Win8.1 isn't great.
Enter a customized, depth streamlined system, you will get a HUGE performance improvement.

Anhang anzeigen 449299

Max: Read Write Copy Latency
555xx 615xx 529xx 38.2

Ambient temperature 22℃
SA 1.240v, IO 1.224v, Vdram 1.464v
HCI Memtest 250%

Anhang anzeigen 448682

Ultimate Tweak (Ideal value, not recommended)

Anhang anzeigen 448684

Can pass HCI Memtest 300%, Failed RAM Test between 270-350%.
This is NOT a final PERFECT tweak.

AMD Ryzen 7 2700X | ASUS ROG Strix B450-I Gaming | Patriot Viper 3733C17 @ DDR4-3733 16-20-20 1.4V

Anhang anzeigen 457640

AMD Ryzen 5 2600 | MSI B450-A Pro | 2x8GB Patriot Viper4 PV416G320C6K @ DDR4-3400 15-18-18 1.36V


AMD Ryzen 7 2700 | ASUS ROG Crosshair VI Hero (X370) | 2x8GB G.SKILL F4-3600C18D-16GTZRX @ DDR4-3533 16-19-19 1.375V


AMD Ryzen 9 3900X | ASUS Prime X570-Pro | 2x8GB Patriot Viper Steel PVS416G373C7K @ DDR4-3733 16-19-19 1.4V


Intel Core i7-8700K | ASRock Z170 OC Formula | G.Skill Trident Z Royal F4-3200C16D-8GTRS @ DDR4-3866 14-20-20 / DDR4-4000 15-21-21



Additional stability testing
HCI Memtest Pro 6.3 850% (4h+)
RAM Test 10000% (3h+).
Memtest86 Pro 8.2 4cycles (2h+)
Current maximum frequency, limited by motherboard (ambient temperature: 15~16℃)

1usmus schrieb:
Hynix CJR single rank presets collection(beta 1)

Memory : G.skill Sniper X 3600C19

These presets are rough, they are Safe, when compared to Reous presets https://www.hardwareluxx.de/community/f13/hynix-8gbit-ddr4-cjr-c-die-h5an8g8ncjr-1206340.html, in the near future I will try to improve performance.

Key features of this memory:
1) best procODT +RTT : 60 + 40 , 53 + 34 , 53 + 40 (thanks [MENTION=536659]Reous[/MENTION])
2) best SOC voltages 1.0125-1.025 for ZEN + and 1.025 , 1.1 for ZEN 1
3) best CAD_BUS 24 24 24 24 or 20 20 20 20
4) best DRAM training voltage 1.5v
5) best tRFC 262ns
6) best stable tRRDS tRRDL tFAW , 6 8 34
7) best preset in my opinion is 3600 and 3733
8) best fast tRAS tRC 28 42 (there are no jerks in games)

3200CL14
6WpS5WW.jpg

3266CL14
9k9JeKw.jpg

3333CL14
YqDuPMy.jpg

3400CL14
7a5bxAQ.jpg

3467CL14
Attention! Safe voltage exceeded! Additional cooling required!
zwjlc3U.jpg

3467CL16
Geth9d3.jpg

3533CL16
coming soon

3600CL16
DRAM Voltage 1.39-1.42
3f5hV9N.jpg
7cdyskK.jpg

3666CL16
DRAM Voltage 1.44
IffhYYD.jpg
IsYDXEg.jpg

3733CL16
DRAM Voltage 1.45-1.46
cx6VBDc.jpg
jYUwaVC.jpg
J4HgQwq.jpg

3800CL16 1
DRAM Voltage 1.42-1.44
suOxF4w.jpg
Uv6zQBq.jpg
72SpwMM.jpg

3800CL16 2
DRAM Voltage 1.42-1.44
o15oYIy.jpg

3867CL16
Not fully stable. Draft
1IQHRYk.jpg

Source: DRAM Calculator for Ryzenâ„¢ 1.4.0.1 (overclocking DRAM on AM4) - Page 182 - Overclock.net - An Overclocking Community


Hynix 8Gbit DDR4 DJR "D-Die" (H5AN8G8NDJR)

WWW Reviews


G.Skill Ripjaws V 2x8GB DRR4-4000 CL18-22-22-42

DDR4-3200
DDR4-3600
DDR4-3800
DDR4-4600
CL13-17-16-28 1.50VCL14-19-18-30 1.50VCL15-20-19-32 1.50VCL18-24-24-38 1.50V
3200-13-17-16-5000-2-png.508497
3600-14-14-19-17-10000-2-png.508494
3800-15-15-20-19-10000-2-png.508495
4600-18-18-24-24-10000-2-png.508496

AMD Ryzen 5 3600
ASUS ROG Strix B550-I Gaming
2x16GB Corsair LPX CMK32GX4M2Z3600C18 Ver5.33 @ DDR4-3800 16-21-21-38 1.42V



Hynix 8Gbit DDR4 JJR "J-Die" (H5AN8G8NJJR)



Reous DDR4 tRFC Tabelle (inklusive CJR & DJR):

 

Anhänge

  • Hynix 8Gbit CJR DDR4 - HMA82GU6CJR8N-VK.jpg
    Hynix 8Gbit CJR DDR4 - HMA82GU6CJR8N-VK.jpg
    94,9 KB · Aufrufe: 35.474
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Ich hab nächste Woche wieder ein paar freie Tage, dann kann ich mit meinen Tests weitermachen.

Ist es sinnvoll die Info in den Startpost einzufügen, dass CJR erst ab Thaiphoon Burner Version xy richtig erkannt werden?
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
Ja, das ist wahrscheinlich sinnvoll. Kannst du mit deinen Modulen mal testen ob sie mit irgendeiner Verson vor 14.0 erkannt wurden?

Ich kann dir die 12.1 und 12.0 schicken, wenn du willst.
 

curious

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
613
Mist! Ich hab erst vorgestern meine ganzen angesammelten TB Versionen gelöscht. :rolleyes:
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
Also alle habe ich natürlich nicht da, aber ein paar schon (bis Ver3.2 aus 2007).

Edit: theoretisch könnte ich auch Vitaliy selbst danach fragen^^
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Ich nehme alles was ich kriegen kann :d

Wenn du natürlich noch mehr bekommst kannst du sie auch durchtesten. Dump ist ja vorhanden.
Ich hab damals mit Version 10.0 getestet wo eben noch MFR angezeigt wurde.

Btw was bedeutet es wenn ein ? mit aufgeführt wird zb "?FR". Unbekannte ICs?
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
Wenn du natürlich noch mehr bekommst kannst du sie ja auch durchtesten. Dump ist ja vorhanden.
Ich hatte es zwar schon mal grob angetestet, hab es nun noch mal ausführlicher gemacht. CJR werden ab Version 12.1 richtig erkannt.

Edit: Der ältere Ripjaws V 3600 Dump aus der SPD Datenbank wird auch mit der aktuellen Version noch als MFR ausgelesen. Es hängt also unter Umständen auch davon ab, mit welcher Version der Dump ausgelesen wurde.

Btw was bedeutet es wenn ein ? mit aufgeführt wird zb "?FR". Unbekannte ICs?
Ich gehe davon aus, dass in diesem Fällen das entsprechende Bit im SPD nicht programmiert ist. Die restlichen Informationen werden mehr oder weniger automatisch generiert, aus Organsiation und DRAM Hersteller. Wenn auch der Hersteller fehlt, steht dort statt dessen "Not determined". Bei kleineren Retail Marken gibt es das leider noch immer regelmäßig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Thanks for testing. Kannst mir die Version 12.1 trotzdem gerne zukommen lassen :d


Bei den ?FR handelte es sich auch um die Sniper X, allerdings um die 2666 Version.
attachment.php


Edit: Der ältere Ripjaws V 3600 Dump aus der SPD Datenbank wird auch mit der aktuellen Version noch als MFR ausgelesen. Es hängt also unter Umständen auch davon ab, mit welcher Version der Dump ausgelesen wurde.

Nope. Hatte das auch mit meinen getestet. Dump mit Ver.10 erstellt und diesen dann mit Ver.14 geöffnet. Wurde korrekt als CJR ausgelesen. Bei den Ripjaws scheinen wirklich MFR verbaut zu sein.
 

Anhänge

  • FRfragez.png
    FRfragez.png
    13,4 KB · Aufrufe: 25.797

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
Thanks for testing. Kannst mir die Version 12.1 trotzdem gerne zukommen lassen :d
Schicke mir deine Email Adresse per PM (sollte eine sein die gezippte EXE Dateien im Anhang nicht automatisch herausfiltert^^).

Bei den ?FR handelte es sich auch um die Sniper X, allerdings um die 2666 Version.
Lad mir das SPD mal irgendwo hoch, dann schau ich es mir mal in HEX an.

Nope. Hatte das auch mit meinen getestet. Dump mit Ver.10 erstellt und diesen dann mit Ver.14 geöffnet. Wurde korrekt als CJR ausgelesen. Bei den Ripjaws scheinen wirklich MFR verbaut zu sein.
Danke fürs testen, dann ist das immerhin in einer Richtung konsistent.
 

curious

Enthusiast
Mitglied seit
20.02.2003
Beiträge
613
@Reous

Darf ich die CJR auch mal testen? :wink:
Bekommst so lange ein Retail B-die oder OEM C-die Kit von mir.
 

even.de

Ram-Mogul
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.303
Ort
Hannover
Ich würde auch mal Interesse anmelden :p
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Anbei mal erste Ergebnisse von mir.

Das ganze wurde bei fest eingestellten 1.35v Ram Spannung getestet. Je nachdem könnte sogar weniger Spannung ausreichend sein.
tRP und tRCDRRD sind sehr zickig und führen zu spontanen Fehlern, wenn sie zu niedrig eingestellt sind. Diese beiden Werte reagieren auch überhaupt nicht auf Spannung.
Je nach Situation könnte man einige Subtimings noch weiter reduzieren aber ich wollte es nicht übertreiben.

Das Kit ist mit einem AMD 2700X bootbar bis auf DDR4-3800 (Windows) und DDR4-3933 (Bios).
Getestet auf Asus Prime X470-Pro und Asus Strix B450-I Gaming.
Später werde ich das ganze auch noch mit meiner R5 2400G APU testen (eventuell auch noch 1600X).




G.Skill SniperX Urban Camouflage 2x8GB
DDR4-3600 CL19-20-20-40 (F4-3600C19D-16GSXWB)
Takt
V-Dimm
Timings
Bild (Karhu RAMTEST ~5000%)




DDR4-3200





1.35v​




CL14-16-17-26-30 1T




DDR4-3333





1.35v​




CL14-17-18-26-30 1T




DDR4-3466





1.35v​




CL15-18-18-26-30 1T




DDR4-3600





1.35v​




CL15-18-19-26-30 1T




DDR4-3666





1.35v​




CL16-19-20-26-30 1T
 
Zuletzt bearbeitet:

Atlan1980

Enthusiast
Mitglied seit
17.08.2004
Beiträge
1.875
Für so preiswerten Ram auf jeden Fall gute Ergebnisse. Im 3466 Setting kommt ja die Latenz auch schon in brauchbare Bahnen.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Für den günstigsten Preis bin ich mit den bisherigen Ergebnissen mehr als zufrieden. Macht sogar mehr Spaß als B-Die zu takten. Rein vom Gefühl her sind sie im Grenzbereich auch nicht so zickig wie meine B-Die. Jetzt werden sogar die Dual Rank CJR irgendwie interessant.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
Danke Reous, habe deine Ergebnisse in den Startbeitrag eingetragen. Ich bin mir nicht sicher, ob sie auf Grund der harten tRCD/tRP Walls ähnlich wie auch Samsung 8Gbit C-Die eine wirkliche Empfehlung für AMD sind, aber für die Intel Plattformen haben sie in jedem Fall Potenzial, gerade wenn sich heraus stellt dass auch günstigere Kits so gutes OC Potenzial besitzen.

Könntest du eventuell noch testen, ob/wie die CAS Latency mit Vdimm skaliert?
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Vdimm hat Einfluss auf die CAS aber in einem sehr kleinen Bereich. Beim 3200er Setting konnte ich nicht mit CL13 @1.45v booten, beim 3466 und 3600er Setting hingegen war CL14 @1.45v möglich. Ob das dann auch stabil ist, ist wieder eine andere Frage.
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.056
3600 CL14? Das schaffen doch nicht mal Samsung B-Dies.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

L!ME

Urgestein
Mitglied seit
26.06.2006
Beiträge
2.828
Ort
Bodensee
Doch 3600 cl14 mit 1,45v sind mit guten bdies auch bootbar und benchbar. Aber die Ergebnisse sind wirklich sehr gut!
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.056
Mhm ok ^^

Nur Bootbar und Benchbar heisst nicht alttagsstabil?

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
3600 CL14? Das schaffen doch nicht mal Samsung B-Dies.
Doch, recht problemlos sogar und vor allem mit besserer tRCD/tRP.

Denn der Hauptvorteil ist eben die gute Skalierung der Haupttimings mit Spannung, der zumindest den bisherigen Ergebnissen nach sowohl Samsung 8Gbit C-Dies und Hynix 8Gbit CJR abgeht. Samsung 8Gbit C-Die brauchen auch sehr große Vdimm-Sprünge um von einer CL zur nächsten zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Ich bin mir nicht sicher, ob sie auf Grund der harten tRCD/tRP Walls ähnlich wie auch Samsung 8Gbit C-Die eine wirkliche Empfehlung für AMD sind...

Denke es kommt immer auf die Wünsche an. Rein vom Aida Bench verglichen sind die Hynix ca 3% langsamer bei gleichem Takt. Dafür aber um die 40 Euro günstiger als Samsung B.
Was wäre denn noch ein anderer guter Ram Bench um Hynix und Samsung zu vergleichen?
Preis/Leistung = Hynix CJR
Max Leistung = Samsung B
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
Was wäre denn noch ein anderer guter Ram Bench um Hynix und Samsung zu vergleichen?
Gute Frage. Aida64 ist schon ein relativ guter erster Anhaltspunkt. 32M, 3DMark Physics, 7zip, Realbench und das eine oder andere Spiel können auch Unterschiede in der Speicherperformance aufzeigen, mal mehr und mal weniger präzise.

Preis/Leistung = Hynix CJR
Max Leistung = Samsung B
Das würde ich so unterschreiben.

Interessant dürfte daher vor allem der Vergleich mit Samsung 8Gbit C-Die werden, die ja der andere Low Budget Kandidat sind.
Leider müsste man dazu aber auf Original Samsung Module zurückgreifen, weil es noch immer keine anständigen Retails gibt...

Aber curious hat sich ja ein paar ziemlich gute selektiert, das sollte den Vergleich halbwegs fair machen :d
 

even.de

Ram-Mogul
Mitglied seit
15.01.2005
Beiträge
23.303
Ort
Hannover
Ist auch interessant ob die IMCs mit beiden Chips gleich klarkommen. Wenn z.B. die der IMC im Grenzbereich arbeitet kann es ja durchaus mal passieren, dass z.B. die CJR Chips leichter zu trainieren sind, sei es auch bei schlechteren Timings. Das wäre noch interessant rauszufinden.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
An DDR4-3733 hab ich mich nun mehrere Stunden die Zähne ausgebissen. Zwei mal ist ein 5000% Run durchgelaufen aber nach einen Reboot kam dann nach 7% sofort ein Fehler.
Nachdem ich jetzt sämtliche Möglichkeiten durchgetestet habe, gebe ich auf.

Höchst möglichstes Ergebniss ist damit DDR4-3666 - zumindest auf dem B450-I Gaming



DDR4-3666

1.35v​
CL16-19-20-26-30 1T
Höhere Taktraten nicht stabil möglich
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.025
Ort
Nehr'esham
Danke, dass du für uns das Versuchskaninchen gespielt hast. Ergebnis ist nachgetragen :wink:

Irgendwelche Besonderheiten zur Skalierung für den Startbeitrag außer:

- CL: Vdimm hat einen begrenzten Einfluss (+/- 1).
- tRCD/tRP: Harte Walls bei bestimmten Frequenzen, regieren nicht auf Vdimm.
- Schema für die primären Timings: CL(n) / tRCD (n+2|3) / tRP (n+2|3|4). Bei höheren Frequenzen, abhängig von der verwendeten Vdimm, größeres Offset für tRCD/tRP notwendig.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Passt soweit.

Folgendes vielleicht noch für AMD interessant. Reines 1T Command Rate scheint auch bei hohen Taktraten problemlos zu gehen.
Hätte ich ein besseres Board/CPU wäre das sicher auch bei 3733/3800 möglich.
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
Da es nun wieder etwas kühler war habe ich nochmal getestet. DDR4-3733 ging nun ohne Probleme.
Schade dass die Rams keine Sensoren für die Temperatur haben. Wäre interessant ab welcher Temperatur es zu Instabilitäten kommt.

DDR4-3800 war immerhin auch TestMem5 stabil. Karhu wollte aber noch nicht bzw es war dann schon wieder einige Grad wärmer im Zimmer.

Allgemein lässt sich noch sagen, dass Hynix CJR nicht so "zickig" ist wie Samsung B-die. Mit meinen Samsungs muss ich schon ab DDR4-3466 die Spannung erhöhen und schaffe es immer noch nicht sie auf DDR4-3666 stabil zu bekommen.
Hynix dagegen fühlen sich mit 1.35v bisher ganz wohl und ich peile sogar die DDR4-3800 an.

Frage. Der Copy und Latenz Wert ist ab DDR4-3666 ziemlich gleich oder auch schlechter bei höheren Werten. Kann das an zu scharfen Subs liegen? Hab jetzt am Ende nur auf die Haupttimings geachtet.



DDR4-3733[SUP]*1[/SUP]

1.35v​
CL16-20-20-30-36 1T

DDR4-3800[SUP]*1[/SUP]

1.35v​
CL16-21-21-34-42 1T
[SUP]*1[/SUP] Bei höheren Außentemperaturen können Instabilitäten auftreten
 
Zuletzt bearbeitet:

abui1806

Neuling
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
1
Hallo, hat jemand es auf Intel-Plattform getestet? scheint nicht so niedrig wie B-sterben interm Latenz, aber die Stichprobengröße immer noch zu klein zu sagen. Vielen Dank!
 

L!ME

Urgestein
Mitglied seit
26.06.2006
Beiträge
2.828
Ort
Bodensee
@ reous hast du auch mit höheren spannungen getestet?
Ist 3733 c15 / c14 evtl mit möglich?
 

Reous

Mr AMD
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
9.638
@abui1806 So far i know not yet. Only the linked review in the starting post. Emissary42 will test my kit someday on his Intel platform.

@L!ME Eben mal kurz getestet. CL14 wäre maximal bis 3600 möglich. Ab 3666 gibt es trotz 1.45v kein Boot mehr. Für 3733 muss ich GDM einschalten um das System stabil zu bekommen. Deshalb fällt CL15 auch weg.
 
Oben Unten