Aktuelles

[Sammelthread] HP ProLiant N36L/N40L/N54L Microserver

b0ns4i

Neuling
Mitglied seit
11.01.2008
Beiträge
11
Ich und Flexstarr haben das selbe Problem. 7,99 GB sind nur nutzbar. Mod-BIOS ist bei mir drauf. Es werden 16GB auch im BIOS angezeigt.

Plattform ist Win Server 2008R2.

Also bei mir zeigte er gerade mal 16GB im Bios an, dann hab ich nochmal neugestartet und es waren wieder nur 8GB... leicht verwirrend!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Nacrana

=/\=
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
6.123
Ort
Da wo andere Urlaub machen
Also bei mir zeigte er gerade mal 16GB im Bios an, dann hab ich nochmal neugestartet und es waren wieder nur 8GB... leicht verwirrend!

Im BIOS steht immer brav 16GB. Auch unter Windows. Jedoch mit dem Zusatz "(7,99GB verwendbar)"...

€: LOL, muss mich korrigieren. Mein Win Server 2008R2 erkennt nun 16GB. Der Zusatz dass nur 7,99GB verwendet werden können, fehlt. Auch der Taskmanager zeigt 16GB an. Verstehe wer will... Werde heute Abend eh noch paar mal booten, vllt ändert sich ja wieder was...
 
Zuletzt bearbeitet:

b0ns4i

Neuling
Mitglied seit
11.01.2008
Beiträge
11
Im BIOS steht immer brav 16GB. Auch unter Windows. Jedoch mit dem Zusatz "(7,99GB verwendbar)"...

€: LOL, muss mich korrigieren. Mein Win Server 2008R2 erkennt nun 16GB. Der Zusatz dass nur 7,99GB verwendet werden können, fehlt. Auch der Taskmanager zeigt 16GB an. Verstehe wer will... Werde heute Abend eh noch paar mal booten, vllt ändert sich ja wieder was...

Komische Sache... Offenbar kommt es je nach Boot-Laune darauf an, wie viel Ram erkannt werden?!

Dann habe ich noch ein weiteres Problem:
Ich benutze regulär als OS WHS 1 also die 2003er Variante wegen dem schönem Software-Raid System.
Jetzt ist es natürlich nur ein 32-Bit System und ich kann also nur 4GB Ram benutzen, was natürlich für Virtualisierung sehr ungünstig ist.

Jetzt war meine Idee, dass ich über VMWare direkt boote und den WHS 1 virtualisiere und somit dann hoffentlich bald meine 16GB Ram
voll nutzen kann, um noch weitere virtuelle Maschinen aufsetzen zu können.

Die Frage ist jetzt, was ich da am besten für ein Produkt von VmWare benutze und wie ich dann WHS 1 auf der Standardplatte virtualisieren kann und meine zwei 2TB Datenfestplatten einfach wieder in den WHS intergrieren kann?
Hat da wer schon Erfahrungen gemacht oder kann mir Tipps und weiter Hilfe geben?!

Grüße,
b0ns4i
 

AG1M

Experte
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
4.162
Brauchen die zwei 8 GB RAM Module mehr Strom als zwei 4 GB Module? Was für 8 GB Module setzt ihr alle ein, die 16 GB für ihren HP Microserver nutzen? Danke.
 

Asa

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2004
Beiträge
2.348
Ort
Oldenburg
kommt drauf an ob du auf meine Frage antworten möchtest, oder einfach nur blöde Kommentare zu meiner Frage stellen möchtest.
 

hppmsfan

Experte
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.062
Ort
Niedereschach, Deutschland
16 GB mit ECC funktioniert hier

So, mal was zum 16 GB Thema: Ich habe mir 2x 8GB ECC gekauft, mit denen es funktioniert. Ich habe jetzt meinen N36L damit ausgerüstet, 10x gebootet: Jedesmal 16GB, sowohl im BIOS als auch WS2012 Essentials.

Diese Module sind es: Kingston KTH-PL316E/8G
 

Anhänge

  • ecc_geht.jpg
    ecc_geht.jpg
    56,8 KB · Aufrufe: 129
  • n36l_16gb_ecc_ws2012_essentials.jpg
    n36l_16gb_ecc_ws2012_essentials.jpg
    66,2 KB · Aufrufe: 125
Zuletzt bearbeitet:

Booman989

Neuling
Mitglied seit
28.12.2012
Beiträge
6
Hi@alle hier im Forum.

Bin ein absoluter Frischling. Lese mich jetzt aber seit mehreren Tagen durchs Forum. Klasse was es alles an Infos gibt.

Nach vielem Lesen denke ich, dass für meine Zwecke ein HP n36L ausreichend sein sollte.

Folgendes möchte ich mit dem Microserver anstellen:
-Daten sicher (2x2TB, gespiegelt)
-Dlna HD Filme streamen (Recodieren von SD Material sollte bei der CPU wohl nicht klappen oder?)
-Über das Internet per PC oder Smartphone auf Daten zugreifen.

Oder emfiehlt ihr mir den n40L? (Bzw. sollte bei n36L der Ram erweitert werden?)


Allgmein auch als Tipp, könnt ihr mir ins Stichworten sagen wie ich dann beim Aufbau/Installation vorgehe?
Also: Erst Win2008 Server aufspielen, danach ... usw. über die Stichworte kann ich mir dann im Forum die Threads zusammen suchen.

Vielen Dank schonmal im Vorraus. Viele Grüsse!
 

babba

Neuling
Mitglied seit
27.12.2012
Beiträge
7
Servus! Weiß jemand ob es passende Festplattenrahmen gibt um eine 2,5" SSD in den 3,5" Schacht zu stecken? Die meisten nehmen ja anscheinend einen Adapter 5,25" auf 2,5" für den freien 5,25" Schacht.
 

hppmsfan

Experte
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.062
Ort
Niedereschach, Deutschland

dergago

Neuling
Mitglied seit
12.03.2006
Beiträge
14
Problems Fixed:
- Resolved an issue with uploading new Security Certificate using Web-GUI of Proliant MicroServer Remote Access card.
- Resolved an issue where the HP ProLiant Remote Access Card becomes inaccessible via Http, SSH or remote KVM sessions from client systems over LAN interface and pings time out.

HP ProLiant MicroServer * RECOMMENDED * Firmware Upgrade for HP ProLiant MicroServer remote access card

Na toll...habe meine zurückgeschickt, weil ich dachte, dass HP die Karte nicht mehr betreut....dann geb ich ihr wohl doch nochmal eine Chance...

Thx für den Hinweis
 

Nacrana

=/\=
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
6.123
Ort
Da wo andere Urlaub machen
Na toll...habe meine zurückgeschickt, weil ich dachte, dass HP die Karte nicht mehr betreut....dann geb ich ihr wohl doch nochmal eine Chance...

Thx für den Hinweis

:fresse2: Hat aber auch lang gedauert.

An die 16GB non-ECC Fraktion: Habt ihr den Onboard-Controller auf AHCI oder RAID ?

Habe mittlerweile beides getestet. Mein OS Raid habe ich aufgelöst, Image erstellt. Auf AHCI gestellt, Image aufgespielt. Der RAM wird immer noch nur sporadisch komplett erkannt.
Somit haben wir die Theorie schonmal widerlegt, dass es mit dem Controller zusammenhängt.
Im heutigen Boot laufen derzeit wieder nur 8GB...
 

bigghost

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2004
Beiträge
3.616
Ort
Düren
seit ihr 16gb nutzer alles nur mit windoof server unterwegs.wäre mal interessant ob linux auch nur 8gb ram dann hat.evtl eine windows macke ?????
macht doch mal eine test installation mit ubuntu z.b.
 

MadRobot

Neuling
Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
840
Ort
::1
Bei mir läuft 16GB non ECC mit WinServer 2008R2 seit längerm ohne Probleme und wird immer erkannt.
Schon mehrfach neu installiert da Testmaschine, an Win liegts nicht.
Auch Win7 und Server 2012 haben es immer erkannt.
Eine Frage: Habt ihr bei eurer Installation die 100-350MB Partition drauf die Win automatisch anlegen will beim Setup?
Ich hatte mal einen Client der deshalb Probs mit dem nutzbaren Speicher gemacht hat....

PS: Mit Mod-Bios
 
Zuletzt bearbeitet:

Nacrana

=/\=
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
6.123
Ort
Da wo andere Urlaub machen
seit ihr 16gb nutzer alles nur mit windoof server unterwegs.wäre mal interessant ob linux auch nur 8gb ram dann hat.evtl eine windows macke ?????
macht doch mal eine test installation mit ubuntu z.b.

Im BIOS werden teilweise 8 oder 16GB erkannt. Dann wirds in einer Linux Umgebung nicht anders sein.

Interessant zu wissen wäre, wer alles auf ein Mod. BIOS setzt. (So wie ich)
 

old-papa

Enthusiast
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
541
Problems Fixed:- Resolved an issue with uploading new Security Certificate using Web-GUI of Proliant MicroServer Remote Access card.- Resolved an issue where the HP ProLiant Remote Access Card becomes inaccessible via Http, SSH or remote KVM sessions from client systems over LAN interface and pings time out.HP ProLiant MicroServer * RECOMMENDED * Firmware Upgrade for HP ProLiant MicroServer remote access card

Hmmm....
Ich habe das jetzt über das WebGUI der RAC geupdatet, bzw. er ist noch dabei. So langsam werde ich aber unruhig, denn das rödelt nun schon gut 20 Minuten.....
Wat nu, einfach das WebGUI neu starten?

Old-papa

---------- Post added at 11:11 ---------- Previous post was at 10:44 ----------

So, große Pleite!
Nachdem das Rödeln nicht beendet wurde habe ich den Admin ausgeloggt. Das ging noch und dann wurde die "WebSeite nicht gefunden".
Ok du Knalli, Server runter gefahren und Stecker aus Dose (die RAC bleibt sonst an) Kurz gewartet und Stecker wieder rein.
WebGUI wieder gestartet, WebSeite nicht gefunden!

Mein Nackenhaar steigt!

Also erstmal in die FritzBox (mein Router und DHCP-Server), die IP steht noch richtig drin, also nochmal WebGUI gestartet. W
ebSeite nicht gefunden.....Die Hände werden feucht.... :motz:
In der FritzBox unter den Eigenschaften der IP-Adresse kann man noch WoL einstellen (ist natürlich aus) aber auch den "Rechner" händisch strarten. Draufgedrückt und die WebGUI öffnet sich wieder! :d
Es wird aber weiterhin die alte Firmware der RAC angezeigt (besser als nix ;) )
Erstmal durchatmen und vielleicht später mit der direkten Updatemethode flashen.

Old-papa
 
Zuletzt bearbeitet:

MadRobot

Neuling
Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
840
Ort
::1
Einfach abwarten. Hat bei mir auch lange gedauert auf einem. Es steht aber da daß das schließen der Sitzung nicht den Updateprozess abbricht. Da hätte ich zuerst mal nicht den Stecker gezogen, hast ja aber Glück gehabt.
Einfach nochmal von Anfang an und dann warten... Browser schließen da man sich nicht aus der gleichen Session neu anmelden kann. Nach ca. 10-15 Minuten einfach nochmal in neuer Sitzung nachsehen. So hat es bei mir auf beiden Karten funktioniert.
 

MadRobot

Neuling
Mitglied seit
26.04.2011
Beiträge
840
Ort
::1
Warum? Bei mir hat es auf beiden geklappt.
Ob es was bringt weiß ich noch nicht, das kann ich eventuell nächste Woche sagen wenn sich dann nicht wieder eine der Karten tot gestellt hat ;-)
 

XN04113

Semiprofi
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
3.639
Ort
Mühlheim am Main
Wer es lieber per Command Line flashen will nutze aber bitte die aktuellen Tools von APEED und nicht das veraltete Zeug von HP was unter Windows erst einmal die Treiber Signierung komplett abgeschaltet haben will.
Ich nutze aber gerade auch das WEB Interface. Da gibt es auch einen Fortschrittswert in Prozent. Ok, der springt stark, 10, 30, 70 und dann fertig. Aber es geht.
Gerade ist die zweite Maschine dran, zwei noch offen.

Habe eben mal schnelle alle Seiten v1.2 mit v1.3 verglichen => absolut gleich
 
Zuletzt bearbeitet:

hppmsfan

Experte
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.062
Ort
Niedereschach, Deutschland
Im BIOS werden teilweise 8 oder 16GB erkannt. Dann wirds in einer Linux Umgebung nicht anders sein.
Interessant zu wissen wäre, wer alles auf ein Mod. BIOS setzt. (So wie ich)

Geht, geht nicht, geht, geht nicht ist für mich nicht kompatibler Speicher.
Und ja, ich habe ein modifiziertes BIOS drauf.

Wenn HP sagt, das ECC rein soll ... verbaue ich eben ECC.

Zwecks Firmware 1.3: Alle vier die ich geflasht habe haben es ohne zu Murren gefressen, aber es dauert seine Zeit.
Ich habe es über die Weboberfläche geflasht, also Methode 1 gemäß BMC_12072012.txt:

Code:
How to Upgrade:

Note: 	1. "method 2" will set the BMC setting to default. 

(1) Update firmware(Phrixus.bmc.20121207) through Web-GUI by LAN.
Step1. Please login to BMC Web-GUI.(USERNAME:admin, PASSWORD:password )
Step2. Find out the update page from menu tree and click it.
Step3. Please select the firmware image "Phrixus.bmc.20121207" and upgrade it by this page.

(2)Update firmware(all.xxxxxxxx.bin) via "socflash.exe". Please follow the below steps to upgrade the BMC firmware. 
    (##The Utility will update FW via PCIE. The FW configuration will be reset to default.)
FW can be updated via "socflash.exe" under DOS, Windows and Linux. Please enter into the folder "socflash" to get details from Readme.txt in each folder (DOS, Windows,Linux).
 
Oben Unten