[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

fard dwalling

Experte
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
643
Beide würfel auf dem gleich Updatestand? Also gerade BIOS? Bei mir ging es auch ohne Probleme.
Hast du Mal einen anderen USB Port probiert?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Gen8Newbie

Neuling
Mitglied seit
22.05.2018
Beiträge
2
Beide würfel auf dem gleich Updatestand? Also gerade BIOS? Bei mir ging es auch ohne Probleme.
Hast du Mal einen anderen USB Port probiert?

Hallo - ja, identische Ausstattung und Bios, Firmware etc. - bei allen USB 2.0-Ports das gleiche Phänomen:
Erster Anlauf keine Reaktion - raus und rein - Stick blinkt kurz auf und leitet weiter...
Inzwischen Test mit WIN-Boot-Stick USB - bootet auch nicht, an keinem USB-Port - raus & rein - bootet...was soll das?
Macht es Sinn, dass Bios irgendwie zu resetten?

- - - Updated - - -

Ach so - Notlösung: PCIe-Karte mit SATA-Anschluss z.B. https://www.amazon.de/dp/B00BI4Z51Q/ref=psdc_1626220031_t3_B00E0M2MW8?th=1 - würde die SSD davon primär booten?
 

TobiErnst

Neuling
Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
6
Ich habe gestern abend noch etwas am Würfel rumgemacht! Die SSD im ODD wird als Slit 5 erkannt! Die anderen Platten laufen zwar - werden aber nirgends angezeigt! Das kann ja meiner Meinung nach nicht stimmen! Oder bin ich da auf dem Holzweg?
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Das ist wohl das letzte für die Gen8 Reihe, neuere SPP sind für >=Gen9 !

- - - Updated - - -

@TobiErnst:
wie sind die 4 HDs denn angeschlossen ? Direkt ohne extra Controller ?
Steckt der SAS-Stecker auf dem Board richtig ?
Hatte ich auch mal, da war der Stecker einfach nicht fest...
 

upt0zer0

Enthusiast
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
3.080
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage, da könnt ihr mir eventuell mit etwas Erfahrung weiterhelfen.
Mein Gen8 Server lief bisher mit 2 WD REDs 1 TB und das sehr ruhig. System liegt auf einer SSD. Aus Speicherplatzgründen habe ich jetzt 2 WD REDs 4 TB nachgerüstet.
Seither ist der Server viel lauter.

Schrauben sitzen alle, Standort ist der selbe, keine zusätzlichen Vibrationen möglich - außer durch die neuen HDDs.

Frage daher: Ist der Server mit 4 Platten in allen Slots einfach lauter als mit nur 2 oder sind die 4 TB Platten lauter oder woran kann das noch liegen.

Es klingt nicht ungesund laut, sondern einfach das selbe Geräusch wie vorher, nur mehr davon!
 

Cyberratchet

Neuling
Mitglied seit
01.01.2015
Beiträge
2
Hallo zusammen,

Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt einen kleinen FreeNAS Server für Storage, 1-2 VMs und paar kleinere Services zu bauen. Gestern habe ich für einen vernünftigen Preis einen HP Microsever G8 mit einem Xeon E3-1230V2 und 16GB ECC gekauft, der in den nächsten Tagen ankommen sollte.

In das Thema FreeNAS habe ich mich schon ein wenig eingelesen, allerdings habe ich vor allem auf der Hardware Seite noch ein paar Unklarheiten.

1) Das FreeNAS Bootmedium werde ich über den internen USB Header laufen lassen, in den Laufwerkslot soll eine SSD für VMs und ein paar Dienste die ständig laufen und den ev. Spindown der HDDs nicht blockieren sollen.
Soweit ich herausgefunden habe hat das Motherboard 2x SATA 3 und 3x SATA 2 (2 für die HDDs, eine für ODD). Ich lese immer wieder das Leute hier Raidkarten einbauen. Brauch ich dies wenn ich 1 SSD und 4 HDDs einbaue oder werden die Karten primär für Hardware RAID oder zum Booten von der SSD verwendet?
Kann man die SATA Kabel bei den HDD Einschüben ausstecken und zB SATA3 im ODD Bay, SATA3 im Slot1 und Rest SATA2 fahren? SATAII Speeds sollten für den Einsatzzweck für die SSD reichen, aber es kann ja nie schnell genug sein :) .

2) Gibt es Empfehlungen zum Einbau der SSD in den ODD Slot? Dieser sieht in Ordnung. Ok der Adapter wird im ersten Beitrag erwähnt.

3) Thema Festplatten. Da ich im Raid5 Verbund in ZFSs die Anzahl der Festplatten nicht vergrößern kann, spiele ich momentan mit dem Gedanken all-out zu gehen und 4x4TB Festplatten einzubauen. Favorit sind momentan WD Reds, allerdings habe ich im PC noch eine 4TB WD Green. Da ich bald auf mitx umsteige habe ich dafür eigentlich dann keinen Platz mehr, spricht viel dagegen diese in den Raid einzubinden? Bei den aktuellen Preisen ist zwischen 4x2TB und 3x4TB nicht viel Unterschied, würde sich anbieten.

4) Man liest hier und da, dass Leute die HDDs in ihrem NAS mit iSCSI Volumes ersetzen, die Erfahrungsberichte sind sehr durchwachsen. Hat hier jemand Erfahrungen, vor allem in Spielen mit mehreren kleinen Files? Falls ich meine WD Green ins NAS baue muss ich diese Programme irgendwo ablegen, momentan schwanke ich zwischen einer 2.5“ (Hybrid) Festplatte, die ich in einem SFF Gehäuse einbauen kann, oder einem iSCSI Target. Ev. mit 2x HP Mellanox ConnectX-2 (Microserver und PC), also 10Gbe.

5) Eine Kleinigkeit noch; hat jemand Erfahrungen wie der Stromverbrauch der CPU mit der Anzahl aktivierter Kerne skaliert? 8 Threads werde ich wohl vorerst nicht brauchen, 4 sollten locker reichen. Lohnt sich das deaktivieren im Bios?
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankyfour

Neuling
Mitglied seit
28.05.2018
Beiträge
1
Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir helfen.

Ich habe meinen Mircoserver einen 1270 v2 spendiert. Leider erreiche ich in Passmark nur 8200 Punkte.
HP Power Profile: Balanced Power and Performance
Power Regulator Settings: Dynamic Power Savings Mode

Leider hatte meine Vorläufer, I3 3240 und XEON 1265L die selben Probleme.
Hier jedoch war der Unterschied nicht so groß und habe ihn vernachlässigt.

Habe auch manuel mit den Werten rum gespielt, ohne Erfolg. Es wurde nur weniger.

Hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Teoden

Neuling
Mitglied seit
10.04.2018
Beiträge
5
Ich habe ein ernsthaftes Problem mit meinem Microserver (G1610T, 8Gb Ram). Die derzeitige Konfiguration ist folgende:
1 x IBM 1015M crossflashed zu 9211-8i IT mit P19 Firmware u. ROM. Daran hängen vier SATA-Platten (2 x Velociraptoren, 1 x WD Red, 1 x Hitachi) sowie am anderen SAS-Channel nur eine Crucial MX500 SSD. Auf der SSD ist das Debian 9.4 root u. home Verzeichnis installiert. Auf einer Sata Platte habe ich temp, var u. swap angelegt.

Da ich gerne ZFS einsetzen möchte, habe ich die entsprechende Kernel-Erweiterung installiert (Ein Pool ist noch nicht konfiguriert).
Jetzt habe ich das Problem, das der Rechner beim Aufschalten nach längerer Nichtnutzung total langsam wird bzw. fast nicht mehr reagiert.
Als Fehlermeldung erhalte ich mehrere "blk_update_request: I/O error" Fehler (hier auf /dev/sdc). An den Sata-Platten selbst liegt es nicht. Diese habe ich schon mehrfach getauscht.

Hat jemand ähnliches erlebt oder kann mir weiterhelfen?
Wie kann ich die Fehlerursache eingrenzen?

Hier mal der entsprechende log (smartctl auf /dev/sdc/ zeigt aber keine fehlerhaften Sektoren):
20:57:42 LX-HPSERVER systemd[1]: Started User Manager for UID 1000.
May 27 21:01:35 LX-HPSERVER kernel: [175531.375930] sd 0:0:2:0: timing out command, waited 180s
May 27 21:01:35 LX-HPSERVER kernel: [175531.376530] sd 0:0:2:0: [sdc] tag#0 FAILED Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_OK
May 27 21:01:35 LX-HPSERVER kernel: [175531.376533] sd 0:0:2:0: [sdc] tag#0 CDB: Read(10) 28 00 74 70 6d 00 00 00 08 00
May 27 21:01:35 LX-HPSERVER kernel: [175531.376535] blk_update_request: I/O error, dev sdc, sector 1953524992
May 27 21:02:27 LX-HPSERVER kernel: [175583.082828] sd 0:0:2:0: timing out command, waited 180s
May 27 21:05:27 LX-HPSERVER kernel: [175763.087005] sd 0:0:2:0: timing out command, waited 180s
May 27 21:05:27 LX-HPSERVER kernel: [175763.087624] sd 0:0:2:0: [sdc] tag#0 FAILED Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_OK
May 27 21:05:27 LX-HPSERVER kernel: [175763.087627] sd 0:0:2:0: [sdc] tag#0 CDB: Read(10) 28 00 00 00 00 00 00 00 08 00
May 27 21:05:27 LX-HPSERVER kernel: [175763.087629] blk_update_request: I/O error, dev sdc, sector 0
May 27 21:08:07 LX-HPSERVER kernel: [175923.463605] sd 0:0:2:0: timing out command, waited 180s
May 27 21:08:27 LX-HPSERVER kernel: [175943.479181] sd 0:0:2:0: timing out command, waited 20s
May 27 21:08:27 LX-HPSERVER kernel: [175943.479778] sd 0:0:2:0: [sdc] tag#0 FAILED Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_OK
May 27 21:08:27 LX-HPSERVER kernel: [175943.479781] sd 0:0:2:0: [sdc] tag#0 CDB: ATA command pass through(16) 85 06 2c 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 e5 00
May 27 21:11:27 LX-HPSERVER kernel: [176123.491372] sd 0:0:2:0: timing out command, waited 180s
May 27 21:13:37 LX-HPSERVER systemd[1]: Stopped target Timers.
May 27 21:13:37 LX-HPSERVER systemd[1]: Stopping User Manager for UID 1000...
May 27 21:13:37 LX-HPSERVER systemd[13253]: Stopped target Default.
May 27 21:13:37 LX-HPSERVER systemd[13253]: Stopped target Basic System.
May 27 21:13:37 LX-HPSERVER systemd[13253]: Stopped target Sockets.
May 27 21:13:37 LX-HPSERVER systemd[13253]: Closed GnuPG cryptographic agent (ssh-agent emulation).
May 27 21:13:37 LX-HPSERVER systemd[13253]: Closed GnuPG cryptographic agent and passphrase cache.
May 27 21:13:37 LX-HPSERVER systemd[13253]: Stopped target Timers.
 
Zuletzt bearbeitet:

QuisaZaderak

Enthusiast
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
97
Für die iLO ist Version 2.60 erschienen: iLO4_260.bin. Als Datum zeigt er den 23. Mai 2018 an.

Eine gute Übersichtseite über alle Firmwares von iLO1 bis iLO5 findet sich unter: Latest HP ILO Firmwares

Gruß
Quisa
 
Zuletzt bearbeitet:

crazycreator

Experte
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
132
In der Übersicht sieht ma auch eine iLO5_130.bin vom 04.06.2018 ... Ist die jetzt noch aktueller, oder wäre das eine falsche für den HP8
 

crazycreator

Experte
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
132
Mal noch ne Frage an die xpenology User, oder auch die die sich damit auskennen ... Wenn ich iLO aktualisiere, kann/hat das irgendeinen Einfluß auf die Nutzung von DSM?
 

carcharoth

Enthusiast
Mitglied seit
06.03.2007
Beiträge
485
Ort
Schweiz
Für die iLO ist Version 2.60 erschienen: iLO4_260.bin. Als Datum zeigt er den 23. Mai 2018 an.

Eine gute Übersichtseite über alle Firmwares von iLO1 bis iLO5 findet sich unter: Latest HP ILO Firmwares

Gruß
Quisa


Falls sich jemand fragt, ob er das Update installieren sollte: Yep, sollte man.
Leicht verständlich: Hector Martin auf Twitter:
Paper: https://airbus-seclab.github.io/ilo/SSTIC2018-Slides-EN-Backdooring_your_server_through_its_BMC_the_HPE_iLO4_case-perigaud-gazet-czarny.pdf
HP Security Bulletin: HPE Support document - HPE Support Center
 

crazycreator

Experte
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
132
Also kann ich das Update auch auf dem ProduktivSystem machen!? Gibt es dafür eigentlich irgendwo eine Anleitung?

P.S. Das BIOS könnte bei mir bestimmt auch ein Update vertragen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

ClearEyetemAA55

Experte
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
2.543
Ort
FFM
Am einfachsten dürfte es sein, die Updates für ILo, Bios (extrshieren/hochladen) und Intelligent Provisioning (mounten/booten) über iLo direkt einzuspielen
 
Zuletzt bearbeitet:

crazycreator

Experte
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
132
Da ich das aber noch nie gemacht habe, hätte ich mir das gerne mal vorher irgendwie angeschaut.
Hat da jemand mal ein YouTubeVideo oder so gefunden/gesehen?
 

ThomasH

Experte
Mitglied seit
06.10.2014
Beiträge
198
Hallo,

habe dieser Tage noch 2 voll bestückte Gen8 vom Händler bekommen (16GB, 3x1TB Enterprise HDDs, Smart Array 512MB) für 335€ Netto.

-Wo in iLO erkennt man, das Original Memory verbaut ist? Drin ist Kingston: KTH-PL316E/8GB
-RAID ist: HP P410? Controller 512 MB: ist das ein Originalteil für diesen Server?

thanx
 
Zuletzt bearbeitet:

MicroCane

Experte
Mitglied seit
06.05.2016
Beiträge
959
Ort
Braunschweig
Hallo,

habe dieser Tage noch 2 voll bestückte Gen8 vom Händler bekommen (16GB, 3x1TB Enterprise HDDs, Smart Array 512MB) für 335€ Netto.

-Wo in iLO erkennt man, das Original Memory verbaut ist? Drin ist Kingston: KTH-PL316E/8GB
-RAID ist: HP P410? Controller 512 MB: ist das ein Originalteil für diesen Server?

thanx

Im ILO steht unter Memory und beim booten irgendwas mit "Smart Memory". Wenns kein Original ist kommt folgendes:
"POST Information: Processor 1, DIMM 1 could not be authenticated as genuine HP SmartMemory. Enhanced and extended HP SmartMemory features will not be active."
"POST Information: Processor 1, DIMM 2 could not be authenticated as genuine HP SmartMemory. Enhanced and extended HP SmartMemory features will not be active."

Kingston KTH ist definitiv kein HP original. Laufen aber auch.

P410 ist nicht für den Server vorgesehen. Der P410 ist auch eine Generation älter.
Der einzige freigegeben Raidcontroller ist der P222.
 

fard dwalling

Experte
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
643
Überlege gerade evtl meinen MS Gen8 abzugeben.

Was haltet ihr denn für folgende Ausstattung realistisch?

16GB RAM
Xeon 1230v2 4x 3,3Ghz mit HT
ILO4 Advanced Lizenz
HPE P212 mit 512MB Cache und FBWC
Mini SAS auf 4x SATA
= 400€?

ggf 4x 3TB WD Red je 40€?
 

ThomasH

Experte
Mitglied seit
06.10.2014
Beiträge
198
ja, das ist ein guter Preis. Habe aber gerade 2 Stück in der Art gekauft vom Händler für den gleichen Preis mit 3 x 1TB Enterprise HDD aber dafür nur Celeron und P410.

- - - Updated - - -

danke @MicroCane
 

ThomasH

Experte
Mitglied seit
06.10.2014
Beiträge
198
ILO NIC

Frage:
Bei allen Nachteilen: Wenn man einen ILO Shared Netzwerkport benutzt, wird dann der NIC 3 mit dem ehemals dedizierten ILO zu einem normalen NIC, so dass man 3 x 1GBit + shared ILO hat? Oder wird er einfach deaktiviert?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten