Aktuelles

[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

linuxartist

Neuling
Mitglied seit
30.11.2004
Beiträge
856
Ort
Peoples Republic of Ireland
Das HP Image fuer 5.5 hat nicht alle Treiber fuer die HW.
Trick: 5.1 Image installieren und auf 5.5 upgraden :)

Ob Du fuer das Vorhaben wirklich einen Xeon brauchst, wuerde ich erst testen. Generell sollte der Celeron fast schon reichen. Wichtiger sind die 16GB RAM.
(Von den passthrough sachen mal abgesehen).

Bei der SSD: Wofuer moechtest Du die unter ESX verwenden? Als readcache (vSphere with Operations Management: vSphere Flash Read Cache | United States), oder doch als Datastore?
Verschwende die aber auf keinen Fall fuer die Installation des ESX. Dafuer kannst Du lieber nen einfachen 4GB USB Stick nehmen (USB 2.0).

Ich hoffe, ich konnte Dir hierzu ein wenig mehr Input geben, mal davon abgesehen, das ich ja zwei der Microserver verkaufe (und du ja interesse bekundet hast).
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
@therealJMC:
Die selbe Idee kam mir vorhin auch, als ich den Beitrag bezüglich des neuen Modells gelesen hatte (nur leider nicht mehr finde). Nur ist die Frage, wann dieser auf dem Markt kommt und wie viel der Kosten wird...

@linuxartist:
Intel Xeon ist meiner Meinung nach was für die Zukunft, da ich noch vorhabe den RAM später auf 16 GB zu erhöhen, um noch mehr VMs betreiben zu können. Windows Server sowie verschlüsselte Debian Maschinen brauchen sicher einiges an Leistung, daher würde ich gleich auf einen vernünftigen Xeon Prozessor setzen. Und wie bereits auch schon erwähnt, wegen VT-d.

Die SSD würde ich nie für ESXi selbst verwenden, dafür ist die MicroSD Karte mit 4 GB geplant. Die Verwendung war als Datastore gedacht, aber die "Flash Read Cache"-Funktion hört sich auch sehr verlockend an - muss ich mich noch etwas genauer darüber informieren. Vielleicht ist ja beides zugleich möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
Hello,

FYI ... ab Dezember gibt es ein neues Modell mit dem E3-1220L

HP ProLiant MicroServer Gen8 / 2.30 GHz Dual-Core Intel Xeon E3-1220Lv3 /
ohne Festplatten / 8 GB DDR3 UDIMM / Ultra Micro Tower / 1x CPU / Dynamic Smart Array B120i SATA RAID 0/1/10 Controller, 2x 1GB NICs, iLO4"

Den Kommentar hattet ihr glaube ich gesucht :)

Ich muss gestehen ich war auch am überlegen ob ich auf den Server warten soll, allerdings hab ich sonst nirgendwo was davon gefunden.

Ist die Frage woher diese Info eigentlich kam.
 

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Genau, den Beitrag meinte ich. Habe ebenfalls kurz danach gesucht, aber nichts darüber gefunden. Könnte ja sein, dass ein Shop oder eine Privatperson vorab die CPU getauscht und verkauft hatte. Zudem finde ich den 2.3 GHz Xeon-Prozessor nicht so verlockend, wie einen Xeon E3 1230v2 Quad-Core mit 3.3 GHz.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.672
Naja also ich hab nen 1260L verbaut und sobald da auf der CPU was los ist dann gehts ordentlich ab mit den Temps im Gehäuse... Das dürfte bei nem 1230v2 dann noch ordentlicher sein
 

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
Ich hätte bezüglich der Temperaturen schon bedenken.

Mein Server kam heute allerdings ist mein P222 noch unterwegs. Diesen werde ich zusätzlich alleine schon wegen der Lüfterproblematik mit einem Lüfter versehen.

Die Tage hatte ich schon einen Server zum Testen zu Hause und 30% Lüftergeschwindigkeit ist echt zuviel fürs Wohnzimmer.

Ich kann mir vorstellen, dass bei einem Xeon und einer P222 es in dem kleinen Würfel echt kuschlig wird :d

- - - Updated - - -

Hello,

FYI ... ab Dezember gibt es ein neues Modell mit dem E3-1220L

HP ProLiant MicroServer Gen8 / 2.30 GHz Dual-Core Intel Xeon E3-1220Lv3 /
ohne Festplatten / 8 GB DDR3 UDIMM / Ultra Micro Tower / 1x CPU / Dynamic Smart Array B120i SATA RAID 0/1/10 Controller, 2x 1GB NICs, iLO4"


Update!!!!!

Der Server ist bei einem unserer Distributoren schon im System gelistet!

Der Empfohlene VK inkl MwSt liegt bei 743€

Verbaut ist ein E3-1220Lv2. Der Rest lässt sich leider noch nicht ablesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Blöde Frage: Was ist der großartige Unterschied zwischen dem OnBoard-RAID und dem P222 RAID, welches etwa 350 Euro kostet?

//edit
@Hunter4ever: ~740€ ist schon einiges... Da finde ich Preis/Leistung bei Kauf des G8 und eines eigenen Xeon's besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
Das B120i kann kein RAID 5 und hat keinen eigenen Cache. Der P222 hat ein 512MB Modul verbaut.

Sehe ich genauso. Ich hab meinen für 410€ inkl. einer 1TB und 4GB Ram bestellt.

#Offtopic: benötigt jemand ein 4GB RAM Modul? :fresse:
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.672
Hmm, bleibt abzuwarten für wieviel der Xeon wirklich auf der Straße gehandelt wird. Aber dafür muss er erstmal da sein :d

Edith: Damit meine ich nicht die CPU. Die ist ja auch nicht neu. Damit meine ich den Server...
 
Zuletzt bearbeitet:

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Okay, vielen Dank. Daher für mich uninteressant. Möchte sowieso RAID10 verwenden und nur der Cache ist mir keine ~350 Euro wert.
Hoffentlich erkennt später der ESXi meine USV...
 

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
Also bei Alternate läuft der E3-1220L v2 unter 177€

- - - Updated - - -

Okay, vielen Dank. Daher für mich uninteressant. Möchte sowieso RAID10 verwenden und nur der Cache ist mir keine ~350 Euro wert.
Hoffentlich erkennt später der ESXi meine USV...

Ach was ich vergessen habe... der Onboard bietet dir nur auf BAY 1&2 SATA III auf den Restlichen hast dann nur SATA II
 

f0rtkN0x

Neuling
Mitglied seit
21.11.2013
Beiträge
9
Das B120i kann kein RAID 5 und hat keinen eigenen Cache. Der P222 hat ein 512MB Modul verbaut.

Sehe ich genauso. Ich hab meinen für 410€ inkl. einer 1TB und 4GB Ram bestellt.

#Offtopic: benötigt jemand ein 4GB RAM Modul? :fresse:

UND der Cache vom B120i wird erst ab 4GB RAM "interessant", bei 2GB RAM kommt eine Warnung/Fehler das kein schreib cache zugewiesen ist. Es Funktioniert zwar trotzdem aber evtl. erwähnenswert.

P222 beansprucht keine CPU, ist leistungsfähiger und mit dem Sunonlüftermod einfach klasse.

Es ist teuer aber jeden Cent wert!
 

Danixx

Neuling
Mitglied seit
29.06.2013
Beiträge
180
Mal ne Frage, gibt es einen Grund warum du dir nicht den P420 gekauft hast ? der ist ja noch günstiger.
Oder ist der nicht für die Microserver geeignet?
 

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
preislich schenken die zwei sich nicht wirklich was. Der P420 hat einen größeren Cache, allerdings kannst du dort auch nur Intern Platten anschließen. Beim P222 könntest du noch Extern welche anschließen

Bei mir war nun "leider" auch ein DVD Laufwerk dabei und daher habe ich im Gehäuse auch keinen Platz mehr
 

ErnieSHG

Neuling
Mitglied seit
02.07.2013
Beiträge
54
Interessant wäre auch eine Liste wie beim G7 welches System läuft und welches nicht.

Ich würde FreeNAS 9.1.1 64bit, MiniDLNA- und OwnCloud-Plugins beisteuern.
System: G8 G1610T, 4GB, 4x2TB WD Red an internen Controller (Raid im Bios eingestellt aber KEIN Laufwerk erstellt), System auf 16GB MicroSDHC-Karte

... nur was mache ich mit meinem G8 G2020T, 16GB, 4x2TB WD Red an P222 mit 512MB FBWC ???
 

fatbastard

Neuling
Mitglied seit
15.12.2013
Beiträge
14
Ort
Berlin
Netzwerkkarten?

Moin!

Gibt's schon Berichte, welche Netzwerkkarten funktionieren (ausser denen, die von HP direkt für dieses Modell freigegeben sind)?
Die freigegebenen Karten sind ja nicht gerade günstig, daher wären Alternativen toll ;)

Gruß,

FatBastard
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.679
Ort
Bayern
gibt es wirklich Systeme wo die
Intel Gigabit CT (single)
oder
INTEL PRO 1000 PT Dualport aka HP NC360T aka Sun xxx (dual) nicht laufen ? (zu massen in Ebay)


Moin!

Gibt's schon Berichte, welche Netzwerkkarten funktionieren (ausser denen, die von HP direkt für dieses Modell freigegeben sind)?
Die freigegebenen Karten sind ja nicht gerade günstig, daher wären Alternativen toll ;)

Gruß,

FatBastard
 
Zuletzt bearbeitet:

Patschi1

Neuling
Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
71
Ort
Österreich
Soweit ich mitbekommen habe, nur bei Karten, die nicht irgendwie von HP zertifiziert / speziell im BIOS angepasst sind. (Bin mir aber nicht sicher!)
 
Zuletzt bearbeitet:

fatbastard

Neuling
Mitglied seit
15.12.2013
Beiträge
14
Ort
Berlin
Soweit ich mitbekommen habe, nur bei Karten, die nicht irgendwie von HP zertifiziert / speziell im BIOS angepasst sind. (Bin mir aber nicht sicher!)

Genau das meinte ich.
Und zertifiziert für die Kiste sind ja nur wenige Karten, die von Pumuckl o.g. jedenfalls nicht.
Wenn die laufen ohne das die Kiste gleich die Lüfter auf 100% dreht, ist ja alles supi, das war ja die Frage :)
 

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
Das mit der Lautstärke war bei den Raidcontrollern! Der Lüfter dreht hoch sobald der Onboardcontroller im AHCI Modus läuft. Warum auch immer übergibt der Controller im AHCI Modus keine Daten an iLO
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.679
Ort
Bayern
Bei vielen der genannten Karten handelt es sich um PCI-X, welche nicht im G8 laufen. Lediglich PCIe funktioniert.
Also prinzipiell laufen die selben NICs, die auch im G7 liefen.

mal evtl nachgucken vorm posten ^^

- - - Updated - - -

Genau das meinte ich.
Und zertifiziert für die Kiste sind ja nur wenige Karten, die von Pumuckl o.g. jedenfalls nicht.
Wenn die laufen ohne das die Kiste gleich die Lüfter auf 100% dreht, ist ja alles supi, das war ja die Frage :)

1. ist ne HP 360T sicherlich zertifiziert und 2. sieh post bei den AHCI Controllern ^^
 

Hunter4ever

Neuling
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
137
ich hab jetzt bei mir im Übrigen 16GB Kingston verbaut (KVR1333D3E9SK2/16G) und läuft :)
 
Oben Unten