[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

Fr3@k

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2007
Beiträge
3.816
Ort
Perg, OÖ
@Fr3@k oder Interessenten
Falls du ein M1015 brauchst. Ich habe noch einen fast neu (3 Wochen alt) hier liegen, welchen ich dir gleich flashen könnte. Habe mich doch für einen anderen Controller entschieden.
Ich wollt den HP Controller wegen Raid 5. Kann der IBM das überhaupt? Hab nur was von 0/1/10 gelesen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Dr.-Dragon

Neuling
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
27
Ich wollt den HP Controller wegen Raid 5. Kann der IBM das überhaupt? Hab nur was von 0/1/10 gelesen.

1.)
Wenn du den G8 zu diesen guten Preise abgeben willst - herzlich gerne :d
2.)
Ja der M1015 kann nur 0/1/10 und ist rein softwarebeschränkt durch IBM. Flasht man diesen Controller mit den Orginalhersteller-Image von LSI, kann der auch Raid 5/50.
Die Karte ist eigentlich eine LSI 9211-8i. Fairerweise muss man aber sagen, das dieser Controller keinen eigenen Cache hat, trotzdem alle mal besser als die Build-in Controller auf den Serverboards.
Selbst LSI Controller mit Cache sind dann bei 400-500 Euro, während der M1015 bei 100 Euro liegt und gebraucht nochmals günstiger.
 

Fr3@k

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2007
Beiträge
3.816
Ort
Perg, OÖ
Ok Danke für die Infos.
Ich sag dir morgen Bescheid ob ich noch einem zu dem Preis bekomme.
Ich denke für mich wird es der HP P410 werden der kostet mit 256MB Cache so um die 80€ muss mir dann noch eine Batterie besorgen aber bin ich mit 50€ ca. dabei.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
Hmm, hat hier jetzt eigentlich schon einer ne SSD/HDD statt dem ODD verbaut? Da meiner ja auch diese Woche ankommen sollte fehlt mir noch der passende Adapter auf normalen SATA-Stromstecker

(hab nur den Weg über 2 Adapter gefunden, einmal SATA + FDD Stecker auf den slimline-power-sata Stecker der an den Laufwerken ist und dann ein Adapter der daraus wieder normalgroße SATA und Stromstecker macht)
 

solfolango

Enthusiast
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
534
Ort
Stuttgart, BW
Hmm, hat hier jetzt eigentlich schon einer ne SSD/HDD statt dem ODD verbaut? Da meiner ja auch diese Woche ankommen sollte fehlt mir noch der passende Adapter auf normalen SATA-Stromstecker

(hab nur den Weg über 2 Adapter gefunden, einmal SATA + FDD Stecker auf den slimline-power-sata Stecker der an den Laufwerken ist und dann ein Adapter der daraus wieder normalgroße SATA und Stromstecker macht)

Diese Adapter soll wohl funktionieren:
New Dell MX714 Floppy FDD to SATA Power Converter Cable | eBay

Mich stören die shipping costs, die den Wert des Kabelchens bei weitem übersteigen. Die zwei-Adapterlösung habe ich auch schon gesehen, jeder elektrische Kontakt ist halt einer zuviel für mich ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
Den hab ich auch gesehen ist aber wie bei dir auch wegen shipping eher uninteressant
 

fricki

Experte
Mitglied seit
17.09.2013
Beiträge
11
Hat jemand von euch es schon geschafft die HDD oben im ODD Schacht als Bootlaufwerk zu verwenden?

Ich habe den Raid Controller ausgeschaltet und nur AHCI verwendet, hierbei war es mir nicht möglich vom Laufwerk zu booten.
Sobald im Schacht unten eine HDD eingeschoben wurde war es vorbei .... Bios wollte immer vom Schacht booten.

Erst mit Raid ging es, mir persönlich wäre jedoch AHCI lieber ...... konnte im Bios leider dazu nichts finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
Kein Ding henne, hauptsache überhaupt mal nen Tip in die richtige Richtung bekommen :)

@fricki: Oh, das klingt ja mal uncool... Ich muss wenn auch vom 5. Port booten und nicht von 1-4... Und ich wollte ebenfalls eigentlich AHCI nutzen weil Snapraid da drauf soll...
 

solfolango

Enthusiast
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
534
Ort
Stuttgart, BW
Hat jemand von euch es schon geschafft die HDD oben im ODD Schacht als Bootlaufwerk zu verwenden?

Hier hat es jemand mit einem Hack geschafft, scheint wohl wirklich problematisch zu sein. Auf der nächsten Seite des Threads erklärt er detailliert, wie man vorgehen muss. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich ESXi ohnehin auf microSD laufen lassen werde und die SSD nur ein Datastore unter vielen sein wird... vielleicht/ hoffentlich gibts dafür irgendwann mal nen BIOS Fix!
 

fricki

Experte
Mitglied seit
17.09.2013
Beiträge
11
@therealJMC:

Es gibt zwei Ansätze:

a) "Hardware"Raid vom Server nehmen und von Port 5 booten können. Temperaturen der HDDs werden durchgereicht und der interne Lüfter regelt auf ca. 6% herunter.
b) AHCI verwenden mit einem SD Boot Workaround, Temperaturen werden nicht durchgereicht und der interne Lüfter läuft auf 36-40%, dafür aber Software Raid möglich.

Alles in allem beide Lösungen nicht wirklich optimal .....

Ich werde mal was anderes probieren ... einen "kleinen" Sata PCIe Controller einbauen und schauen ob ich dann von dem booten kann. Vorteil wäre das ich dann wieder eSata habe.
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
Hmm,

Wobei ich mich ja immer noch frage warum bei AHCI der Lüfter so hochdreht... Das "Hardware" Raid vom Server ist für mich vollkommen uninteressant. Entweder richtiger Controller oder Snapraid mit Pooling.

Vielleicht geb ich meine Kiste dann doch wieder ab... Der N40L hats ja auch nicht lange gemacht. Mal schauen wenn er ankommt :)
 

fricki

Experte
Mitglied seit
17.09.2013
Beiträge
11
Meine Vermutung ist das er die Smart Daten nicht zu 100% weitergibt bei AHCI und somit nicht runterregelt.

Ich habe mich gestern damit abgefunden, nutze nun den onboard Raid und boote über die Intel SSD im Port 5. Habe mir Raid 1 gemacht und sichere extern über USB3.0.

So ist der G8 schon lässig, kann viel mehr als der G7 finde ich. ILO, USB3.0 usw. ist alles on Board was ich beim N36L extra kaufen musste. Wenn ich zusammenrechne kommt mich der G8 (vom CrazyDay) sogar günstiger als der N54L + RemoteCard + USB 3.0 Karte.
Edit: was mir fehlt ist die vConsole im BS ... die muss man beim G8 als extra ILO Lizenz erwerben. Im Bios und beim Startup funktioniert sie jedoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
Wenns ja schonmal im DEV ist dann lebe ich wohl erstmal weiter damit im AHCI Modus falls er bleiben darf :d
 

kmxak

Experte
Mitglied seit
25.09.2013
Beiträge
555
Wie sieht es aus mit den Festplatten in meinem N40 laufen 3x 4tb ohne Probleme und eine 2tb. Die Spezifikationen vom G8 besagen ja nur 4x3tb geht da auch 4x4tb rein? benutze aktuell kein raid

was für ne grafikkarte passt in den g8 rein?
 
Zuletzt bearbeitet:

LichtiF

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
1.364
Ort
Kleinniedesheim
Für den N40L waren zb nur 2 TB Platten von HP freigegeben weil sie nur 2 TB getestet hatten als der N40L raus kam. Es sollten ohne Probleme im neuen G8 auch 4 TB gehen soweit ich weiß hatten welche das auch schon laufen hier.
 

MaVeRiCk (AUT)

Semiprofi
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
1.984
HP410 hatte ich bisher noch nicht auf den Schirm. Muss ich mir mal anschauen.
Bevor ich aber 50€ in eine Controller Batterie stecken würde, würde ich gleich eine USV holen, dann kann man gleich noch andere Geräte versorgen.
Diese habe ich gekauft. APC Back UPS ES 700VA 230V: Amazon.de: Computer & Zubehör
Die kann den Server auch via USB bei leeren Akku herunterfahren.


Entschuldige, aber da verstehst du das falsch. Die Controller Batterie ist bei einem P410 nicht nur für den Stromausfall gut sondern schaltet auch zusätzliche Funktionen frei die ich zb. nicht missen möchte.

Beispiel: Raid Migration im laufenden Betrieb usw.

Anbei ein Auszug aus dem QuickSpecs Datenblatt des Controllers

Online array expansion (with BBWC/FBWC upgrade)
Online Advanced Capacity Expansion (with BBWC/FBWC and Smart Array Advanced Pack upgrade)
Online logical drive extension (with BBWC/FBWC upgrade)
Online RAID level migration (with BBWC/FBWC upgrade)
Online strip size migration (with BBWC/FBWC upgrade)
Offline Mirror splitting and recombining (with BBWC/FBWC and Smart Array Advanced Pack upgrade)
Unlimited global online spare assignment
User selectable expand and rebuild priority
User selectable RAID level and stripe size
User selectable read and write cache sizes
 

Mountainbiker

Neuling
Mitglied seit
02.10.2013
Beiträge
6
Hallo,

habe mir ebenfalls den G8 Microserver gekauft, weil ich ihn gerne als NAS benutzen möchte. Bisher habe ich OpenMediaVault (Debian) auf "normaler" Hardware eingesetzt - allerdings erkennt der Installer beim Microserver die beiden Broadcom Netzwerkkarten nicht. Kann mir jemand helfen, wie ich diese Kartentreiber einbinden kann?

Gruß,
MBiker
 

Nacrana

=/\=
Mitglied seit
12.05.2006
Beiträge
6.260
Ort
Da wo andere Urlaub machen
Ich benötige mal euren Rat.
Ich bin mir unschlüssig ob ich einen ML310e oder den G8 mit dem 1610T kaufe.
Würde den MicroServer auf den Xeon aufrüsten wollen. Dann wäre das allerdings schon ein teurer Spaß.

Den Server möchte ich als Datengrab nutzen. ESXi soll drauf laufen mit 2-4 VMs. Eine mit WinServer 2012 R2 produktiv, die anderen nur zum testen und experimentieren.

Zusätzlich kommt die Lautstärkenkomponente dazu. Er soll nach möglichkeit im Wohnzimmer stehen :fresse: Ggf. kann ich den Server aber auch auslagern...

Was denkt ihr?
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
HP ProLiant G8 G1610T/G2020T MicroServer

Ich hab mich wegen dem 249€ Angebot für den G8 entschieden und werde von HWRaid auf Snapraid/Flexraid umsteigen mit 4 HDDs im G8 und 2 USB3 Platten für Parity (geschaltet über USB Steckdose bevor ein Update/Check vom Snapraid läuft). Werde evtl wegen AES-NI auf ne andere CPU umsteigen wenn die Performance nicht passt oder baue den vorhandenen 1260L ein... Aber dafür muss die Kiste erst mal hier sein und ich muss mich noch für neue Platten entscheiden, denke an WD Red statt der RE4 mit der gleichen Größe...
 

solfolango

Enthusiast
Mitglied seit
12.06.2006
Beiträge
534
Ort
Stuttgart, BW
@Nacrana: Zur Lautstärke kann ich wohl bald mal was sagen, wenn es bei dir nicht so eilig ist. Bei mir werden vier Platten drin werkeln und ein E3-1265Lv2, mal schauen, was der Lüfter dazu sagt. Falls jemand ein Schallpegelmessgerät zu verleihen hat, kann ich dann damit auch subjektiv messen. (hint hint, würde mich selbst auch interessieren, aber nur dafür ist mir das Geld dann doch zu schade).

@therealJMC: Ich habe mich jetzt mal ganz gegen den Mainstream gestellt und keine WD RED gekauft, sondern Seagate NAS, 3TB. Drehen bissle schneller und dennoch ein wenig leiser sein. Bin gespannt.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten