Gigabyte B650 E Aorus Master bootet nicht

RaceDontPlay

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
20.04.2022
Beiträge
628
Ich habe ein B 650 E von Gigabyte versucht vorab zu testen, ehe es im neuen System zum Einsatz kommt.

Dafür habe ich es auf den Testbench montiert und alles angeschlossen, jedoch bootet es nicht:

Beim Booten leuchtet die CPU Led permanent rot
Das Display für Fehlercodes bleibt aus
Das Board reagiert nicht auf CMos Reset, den Power- oder den Resetbutton - es muss die Stromversorgung getrennt werden, sonst läuft es dauerhaft
Q-Flash funktioniert nicht, da hier Lüfter und co. kurz anspringen, danach bleibt die RGB Beleuchtung an.
RGB Beleuchtung der GPU leuchtet dauerhaft rot.

Komponenten:
7800x3D
4070 TI

Gerade das nicht auf Reset und Powerswitch reagiert wird kommt mir sehr komisch vor, auch das Verhalten beim QFlash. Das Board aber war neu, daher wundere ich mich, aber für mich wäre nur ein Defekt am Board noch die Erklärung.

Fällt wem ggf. noch etwas ein?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein wenig verwirrend hier die Bezeichnung vom Board
Entweder ist es ein B650i Aorus Ultra oder ein B650 E Aorus Master . Das Ultra hat aber keine Q-Leds
Vom Bios sollte es aber normal passen denke ich .
Vielleicht auch ein Problem mit dem Ram oder aber am Netzteil was vergessen ,wenn es modular ist .
Mit Q-Flash plus sollte ein Bios Update eigl. immer klappen auch ohne CPU und Ram .Der PC muss dafür nur Strom haben
 
Es ist natürlich ein Aorus Master - mein Fehler.

Ich habe das Board nun mit einem zweiten Netzteil geprüft, selbes Bild. Steckverbindungen sind alle in Ordnung.

Am meisten irritiert mich, dass das System kurz anläuft, wenn man den Q-Flash Button betätigt. Lüfter vom Netzteil läuft kurz an, ehe er wieder verstummt.

Selbst mit Ram, GPU und CPU ausgebaut das selbe Bild.
 
Okay einen Defekt kann man aus der Ferne nie ausschließen .
CPU debug LED kann leuchten wenn die Stromversorgung nicht gewährleistet ist wie mit dem 8 Pol. EPS oben am Board oder halt ein Kabel am Netzteil fehlt . Bei diesen modularen Netzteilen teilt sich der 24 Pol Kabel ja in zwei Stecker Richtung Netzteil wo gerne mal der kleinere Stecker vergessen wird was auch zum Fehlerbild passt .
Ram könnte noch eine Rolle spielen,auch wenn es die CPU LED ist die leuchtet .
Anspringen sollte das System normal nicht wenn man ein Bios Update per Q-Flash Plus Taste macht . Hab ich noch nie gehört . Da sollte allenfalls die Status LED leuchten . Kann sein das der nach dem das Update fertig ist startet.
Ist das Board eigl. in ein Gehäuse verbaut? Sonst mal nackt testen

EDIT:
Funktioniert das Bios Update denn auch nicht ? Sonst kann da schon ein Defekt vorliegen.
1.USB stick muss Fat32 formatiert sein
2.Richtigen Port am Board wählen
3.Bios Datei muss umbenannt werden in "Gigabyte.bin"
 
Zuletzt bearbeitet:
In diesem Thread hier wird ein ähnliches Problem geschildert. Leider ohne Auflösung.

Man betätigt den Q-Flash Button und das Netzteil wird in diesem Momemt aktiviert… wie wenn man den Power-Button betätigt.

Ein Q-Flash kann daher gar nicht initiiert werden…

Stecker wie erwähnt alle korrekt.
 
Dann wird es bei Dir wohl auch auf eine Reklamation hinauslaufen denke ich . Klingt ja ähnlich der andere Fall wie bei Dir .
Ohne verbaute Hardware sollte das zumindet klappen mit dem Bios Update .
Die erste Bios Version sollte sowieso reichen für die CPU .
Wie sah der Sockel denn aus vom Board ? Alles heile ?
 
Denke auch, dass das Board einen weg hat! Vielen Dank für die Unterstützung!
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh