Aktuelles

G.SKILL Trident Z Royal Elite stellt DDR4-4000 mit niedrigen Latenzen vor

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Duke_Nukem_71

Enthusiast
Mitglied seit
01.08.2009
Beiträge
331
Ja aber lassen sich die Kühler da leicht entfernen? Alle neuen G-Skill Kits die ich in letzter Zeit in der Hand hatte, waren alle so hart verklebt, das man die Dinger echt ungern entfernt...

Und so ganz das Binning von dem Kit kann ich jetzt auch nicht ausfindig machen, unter den Ripjaws

Aber das ist natürlich meckern auf hohem Niveau ;)

Stimmt ... beim Entfernen des HS von meinen Ripjaws war auf der Rückseite (wo keine Speicherchips sind) ein sehr stark klebendes Wärmeleitpad reingepampt. WTF.
Den HS dabei zu entfernen ... da muss man verdammt gut aufpassen.

Wäre nice, wenn GSKILL Kits ohne jeglichen HS anbieten würde bzw. wo die HS verschraubt und leichter zum entfernen sind.

Noch schlimmer sind die Trident HS ...
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread
So habe mir Mal das F4-4000C14D-32GTES bestellt

Sehr gute Wahl @L!ME !

Ein kleiner Schritt für dich, ein großer für die Bench Szene hier. (y)

Ich und all deine Fans freuen sich schon, dich wieder an der Spitze der 6000er Rangliste zu sehen.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.855
Okay, ich muss teilweise revidieren, 4000@15-15-15-32 booten mit 1,5V VDIMM problemlos, 14-15-15-32 wollen nicht.
Trotzdem bleibt hier für mich die Frage, was die Dinger bringen ? Hat das jetzt mal einer auf CML-S (oder CFL-S/R) getestet ?
Der oben genannte Bin von @Grumbl dürfte da noch (viel) besser sein und etwa das Gleiche kosten.

AIDA64_4000-15-15-15-32.png

Mit den Benchmark-Werten gewinn ich natürlich keinen Blumentopf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread
Das ist schon beeindruckend für das Kit (y)
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
@sch4kal naja der Preis ist "ca." der gleiche. Das Kit kostet inkl. Steuer und Lieferung aus China ca. 420 EUR ... allerdings für 16GB :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
Okay, ich muss teilweise revidieren, 4000@15-15-15-32 booten mit 1,5V VDIMM problemlos, 14-15-15-32 wollen nicht.
Trotzdem bleibt hier für mich die Frage, was die Dinger bringen ? Hat das jetzt mal einer auf CML-S (oder CFL-S/R) getestet ?
Der oben genannte Bin von @Grumbl dürfte da noch (viel) besser sein und etwa das Gleiche kosten.

Anhang anzeigen 645282
Mit den Benchmark-Werten gewinn ich natürlich keinen Blumentopf.
4000CL15-15 bei 1,5V oder weniger packen auch gute andere Bins, mein altes Kit hat das bei 1,45V gepackt.
der 4000CL14-15 schafft wesentlich härtere Schaltzeiten und das auch bei weniger Spannung, da kommt mein altes Kit nicht einmal annähernd ran, auch wenn das schon extremst gut war.
4000CL15-15@1,5V ist generell für nen B-Die Kit schon verdammt gut. Das Kit ist halt einfach nochmal ne ganze Ecke besser.

Hier damit du siehst was 2 gute Sticks von dem Bin können, sprich das ist kein einzelnes Kit, bei hoher Frequenz müssen die extrem gleich sein.
Im Daily fahr ich aber 4600CL17-17@1,48V,möglich wäre auch 4666CL16-17 bei 1,58V, da meine CPU auch GSat stable sein muss.
Mich begrenzt halt mein IMC.4000CL14-14 brauch ich 1,51V Bios.

2x16GB 4000C14Bin
Also das ist schon mehr als nur verdammt gut.;)
2x16GB@4700CL16-17@1,59V
4700.jpg


4666CL17-17@1,465V
4666.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.855
4000CL15-15 bei 1,5V oder weniger packen auch gute andere Bins, mein altes Kit hat das bei 1,45V gepackt.
der 4000CL14-15 schafft wesentlich härtere Schaltzeiten und das auch bei weniger Spannung, da kommt mein altes Kit nicht einmal annähernd ran, auch wenn das schon extremst gut war.
4000CL15-15@1,5V ist generell für nen B-Die Kit schon verdammt gut. Das Kit ist halt einfach nochmal ne ganze Ecke besser.

Hier damit du siehst was 2 gute Sticks von dem Bin können, sprich das ist kein einzelnes Kit, bei hoher Frequenz müssen die extrem gleich sein.
Im Daily fahr ich aber 4600CL17-17@1,48V,möglich wäre auch 4666CL16-17 bei 1,58V, da meine CPU auch GSat stable sein muss.
Mich begrenzt halt mein IMC.4000CL14-14 brauch ich 1,51V Bios.

2x16GB 4000C14Bin
Also das ist schon mehr als nur verdammt gut.;)
2x16GB@4700CL16-17@1,59V
Anhang anzeigen 645494

4666CL17-17@1,465V
Anhang anzeigen 645496
Mir ist schon bewusst, dass das im Artikel erwähnte Kit ein besserer Bin ist als meiner. Ich sehe nur abseits von Benchmark Balken und Aida64 Scores keinen Mehrwert mehr für mich fürs Gaming. Mein ganzes System hat vermutlich ohne GPU weniger gekostet als deine selektierte CPU ^^

Ich finde es aber natürlich trotzdem schön wenn es hier Leute wie dich gibt, die einfach das Maximum ausloten möchten, was auf einer Plattform möglich ist. Für mich persönlich wär das nix, mein System verkörpert da noch eher (GPU mal ausgeschlossen) eine "Normalo" Plattform, der aber aus den vorhandenen Bauteilen trotzdem das Optimum rauskitzeln möchte. Denn XMP kann ja Jeder :)
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
Mir ist schon bewusst, dass das im Artikel erwähnte Kit ein besserer Bin ist als meiner. Ich sehe nur abseits von Benchmark Balken und Aida64 Scores keinen Mehrwert mehr für mich fürs Gaming. Mein ganzes System hat vermutlich ohne GPU weniger gekostet als deine selektierte CPU ^^

Ich finde es aber natürlich trotzdem schön wenn es hier Leute wie dich gibt, die einfach das Maximum ausloten möchten, was auf einer Plattform möglich ist. Für mich persönlich wär das nix, mein System verkörpert da noch eher (GPU mal ausgeschlossen) eine "Normalo" Plattform, der aber aus den vorhandenen Bauteilen trotzdem das Optimum rauskitzeln möchte. Denn XMP kann ja Jeder :)
Die CPU hab ich von mynx damals abgekauft, die hat mich eigtl. nur nen kleinen Aufpreis gekostet.^^
4000CL15-15@1,5V ist wie gesagt schon verdammt gut, ich hatte bei den 3200CL14-14Kit´s z.B. eines bei das konnte kein CL16-16@1,5V mehr über 3600Mhz, da war CL16-18 angesagt.

Generell muss man auch Unterscheiden zwischen VDimm und max. Frequenz, das 4000C14 ist ein Kit, das enorm wenig VDimm brauch bei krasser Schaltzeit, das du aber auch ne hohe Frequenz GSat stable dabei schaffst über 4500 ist nicht gesagt, da spielt die Gleichheit der IC´s eine grosse Rolle und darauf sind die nicht getestet.
Sprich ein Kit hat kein tRDRD_sg auf 6 gepackt war aber wenigstens GSat stable und eines hat es gepackt war aber bei 4600 nicht GSat stable.Da hilft dir dann auch die VDimm nix mehr, wenn die IC´s nicht sehr gleich sind auf den Modulen.
Mein altes Kit hat sehr gleiche IC´s drauf, da ist selbst 4666/4700CL17 noch GSat drin auch wenn es nicht ganz so stark in VDimm und Schaltzeiten ist.
Dieses Kit war aber wohlgemerkt hart selektiert^^.

Und klar ist es Hobby, der Leistungsunterschied rechtfertigt natürlich nicht den Preis, der Abstand zu einem günstigeren B-Die Kit beträgt vielleicht einige Prozente wenn man beides manuell einstellt.
Als Vergleich meine 4600CL17-17@1,48V ist ca. so schnell wie das 4666CL17-17@1,54-1,57V mit meinen alten Kit durch die strafferen Sub´s.
Das auch GSat stabile 4666CL16-17@1,58V Setting bringt nochmal 1-2% Mehrleistung, also was fahre ich natürlich 4600CL17-17@1,48V 1,33V IO/SA, da die Spannung niedrig sind und den
Unterschied merkt man ja eh nicht.;)

Was hab ich gewonnen, bei den anliegenden Spannungen ein Wohlgefühl das man quasi garnicht übertaktet, eigtl. fahr ich ja UV.😅
Ich hab hier mal kurz auch Prime smalls angeschmissen, Spannung und Temps sind einfach Top bei super Gaming Performance.
Vor allem das ist so stable, bevor ich nen Fehlboot/Fehler hab fällt eher der schiefe Turm von Pisa um.

Der 4000C14 Bin ist quasi das I-Tüpfelchen 🙌
1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

ExtremeandCrazy

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2010
Beiträge
1.689
Wie hoch ist der Leistungsunterschied zwischen DDR4-3733CL16 und einem von euren 4000 - 4666er Ram?

Ich frage, weil mir durch den Kopf geht evtl mit dem Upgrade 3900x auf 5950x mir besseren Ram zuzulegen, da ich eh zu 99% im CPU-Limit mich bewege.

danke schon mal
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
Das kommt drauf an wo du den Unterschied "messen" willst

In Games wirst du da kaum was davon merken - ob ich jetzt mit 4000 cl12 oder mit 3600 cl16 zocke merk ich während dem zocken nichtmal wenn ich drauf achte (höchstens wenn man nebenbei mitloggt und später die Daten vergleicht). In Benchmarks aber sehrwohl... da sind massig Punkte drin wenn so schnelle Ram sauber zum laufen gebracht werden.
 

ExtremeandCrazy

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2010
Beiträge
1.689
ich würde gerne, wenn machbar, mehr aus meinem System herausholen. Da RAM OC sich bei Ryzen mehr lohnt als CPU OC.

Ich hab den unterschied zwischen 3000CL16 (Stock) und 3733CL16 bei Spielen wie Blackdesert-Online schon sehr gemerkt, waren in dicht besiedelten Gebieten bis zu 15 FPS. daher mein gedanke, ob ich mit schneller als 3733CL16 noch mehr performance rausholen könnte. wobei mein 3900x über 3733cl16 nicht booten mag, daher der gedanke da ich eh auf den 5950x wollte zwecks streaming-power dass dann nochmal zu versuchen bzw. evtl ram zu kaufen, welcher schneller getaktet wäre. Für synthetische benchmarks brauch ich das nicht
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
Ja gut, ich sollte das vielleicht etwas eingrenzen... bei meinem System machts bei Games kaum einen Unterschied. Ob ich nun mit 180 oder 195 fps im schnitt zocke merk ich dann nicht wirklich... Wenn das System aber nur 60fps schafft und dann mit schnellem RAM 75 FPS kann das schonmal was helfen :)

Den Sprung von 3000 auf 3733 merkt man klar in der Leistung - aber ob du bei nem Update von 3733 auf 4000 nochmal 15fps im Schnitt rausholst kann ich nicht sagen, glaub ich aber eher nicht dran. Das werden dann eher so 2-5 FPS, das ist zumindest das was ich jetzt gefühlt von meinem System sagen würde ohne nachgemessen zu haben. Wie gesagt, während dem zocken merk ich wirklich nicht ob ich grad das 4000er Setting oder das 3600er Setting laufen hab. Wenn ich runtergeh auf <3000 droppt die Leistung aber dann doch "dramatisch" und spürbar.

Achja und und für 4000er RAM musste auch die CPU abbekommen, die den 2000er IF fehlerfrei mitmacht ;)
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.101
Ort
Hannover

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
Das kommt drauf an wo du den Unterschied "messen" willst

In Games wirst du da kaum was davon merken - ob ich jetzt mit 4000 cl12 oder mit 3600 cl16 zocke merk ich während dem zocken nichtmal wenn ich drauf achte (höchstens wenn man nebenbei mitloggt und später die Daten vergleicht). In Benchmarks aber sehrwohl... da sind massig Punkte drin wenn so schnelle Ram sauber zum laufen gebracht werden.
Das merkst du sehr wohl wenn dir bei 1,9-2V Ram Spannung die Hütte beim zocken abkackt:d
Bei ihm würde ich erstmal nur die CPU upgraden oder er wartet besser auf die Variante mit dem extra Cache, das lohnt sich das dann richtig.
Das wird wahrscheinlich der erste AMD werden, der dann mit OC wirklich schneller ist als der Intel@OC.
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
Haha ja gut - an den Temperaturen merkt man das natürlich auch... da brauchts auch keine 2V da reichen schon 1.6V um die Wassertemp merklich zu beeinflussen ;)
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
Haha ja gut - an den Temperaturen merkt man das natürlich auch... da brauchts auch keine 2V da reichen schon 1.6V um die Wassertemp merklich zu beeinflussen ;)
4000 cl12 da brauchst du schon richtig Saft^^, das ist reines Benchsetting glaub um die 1,9V sofern man Speicher hat die das packen.
Da reden ma aber ne von Memtest^^
Aber der Speicher macht kaum Abwärme das ist wayne bei ner Wakü, das ist max. um die 10W rum.4000CL14-14 wäre nen schönes Setup sofern man das stable kriegen würde auf´n AMD,
ist halt wie beim RKL möglich ja aber verdammt selten^^
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
Naja, mein Kit macht die 4000cl12 (nur so halb ausgelotet) für ca. ne halbe Stunde mit 1.6V mit. Mehr saft geben hab ich mich nicht getraut ist mir zu spooky. Wirklich stable hab ich das natürlich nicht bekommen, da fehlt mir die Muse dazu... aber für ne Runde zocken oder benchen reichts

edit* ist ja natürlich auch nicht so als hätt ich im Lotto gewonnen - mein WheaLog quillt bei IF2000 natürlich auch zusätzlich über

Und dann werden die (trotz WaKü) aber auch schon ziemlich warm - da gehen dann auch 50C° ins Wasser.... wenn man genau hinkuckt, sieht man das dann auch an der Wassertemperatur :d
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
aber das ist dann kein B-Die;)
Das booten die nicht einmal CL12-12 oder 12-11 bei 1,6V, da packen viele nicht einmal CL14.
Da wärst du glaub der erste in the World der nen Kit hat das das bei 1,6V packt.Das wäre in etwa so als ob dein AMD bei 1V die 5,5Ghz packt^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
uhf würd mich wundern wenn ich soweit rauf gegangen wär beim rumtesten.... aber kann mich da schon täuschen :rolleyes2:
kanns ja die Tage mal probieren
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
So um die 1,85V rum wenn man nen Top!!! Bin hat, aber ich wäre generell vorsichtig, ich tue meinem Speicher sowas ne an, Garantie das der jenseits der 1,9V ganz bleibt hat man nicht^^, auch wenn manche bis zu 2,1V geben unter guter Kühlung zum benchen.
Ich würde erstmal gucken ob du 3866cl13-13 bei 1,55V booten kannst, wenn nicht lass es.

Vielleicht hast du dich da etwas im CL vertan;)

4000CL11 oder 12 sind reine Benchsetting's die wie 4800/4900CL14 meist bei LN2 benches der CPU zum Einsatz kommen.
Und die Jungs haben nun wirklich mit Garantie das best mögliche was machbar ist und da läuft nix mit 1,6V^^.

P.S.
Bei 4000CL14-14@1,51V nachweislich!!! Memtest stable machen 99,9% der Kits nicht wahrscheinlich bis 1,55V nicht^^.
Unter 1,51V hab ich noch nirgends gesehen im www, das packen die besten der besten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
ja was ich an Zahlen nicht in ne Excel schreibe verdreh ich auch gernmal :fresse:

Also mit 1.9V bin ich grad kurz ins Windows gekommen, für 2 Klicks dann gabs n freeze (4000cl12)
kA was ich im BenchmarkWahn an V angelegt hab... weiter rauf gefällt mir auch wirklich nicht, es hat so schon knapp 30C° im Raum :haha:
 

ExtremeandCrazy

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2010
Beiträge
1.689
Den Sprung von 3000 auf 3733 merkt man klar in der Leistung - aber ob du bei nem Update von 3733 auf 4000 nochmal 15fps im Schnitt rausholst kann ich nicht sagen, glaub ich aber eher nicht dran.


danke, dann werde ich bei 3733 erstmal bleiben bzw. mit DDR5 schauen was möglich ist ;)
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.384
Ort
Nehr'esham
Wirklich stable hab ich das natürlich nicht bekommen, da fehlt mir die Muse dazu...
Ohne künstliche Begrenzung des Speichers mit maxmem bekommt man Spannungen von 1.8V+ mit S8B gar nicht stable. Deshalb werden solche Spannungen auch nur zum benchen genutzt. Ich würde generell davon abraten, so etwas nur zum Spaß einzustellen. Denn neben ausreichender Kühlung, sollten dabei auch noch ein paar andere Einstellungen entsprechend angepasst werden (um den Speicher nicht stupide zu degraden).
 

L!ME

Urgestein
Mitglied seit
26.06.2006
Beiträge
2.724
Ort
Bodensee
Mein 4000c14 bin ist auch angekommen, leider noch keine Zeit zum Testen gehabt

Bei AMD ist auch bei 1.75 - 1,85v je nach Riegel, zumindest beim x570 DH schluss mit stable ohne maxmem.
 

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.851
Ort
172.0.0.1
Ich würde erstmal gucken ob du 3866cl13-13 bei 1,55V booten kannst, wenn nicht lass es.

P.S.
Bei 4000CL14-14@1,51V nachweislich!!! Memtest stable machen 99,9% der Kits nicht wahrscheinlich bis 1,55V nicht^^.
Unter 1,51V hab ich noch nirgends gesehen im www, das packen die besten der besten.

genau so wie @Phoenix2000 sagt ist es,

hab hier 3866CL14 mit 1.5V im 24/7 laufen, 10000% Karhu stable.
ebenso laufen 3733CL13 mit 1.57V 10000% Karhu stable, hat die gleiche Latenz aber weniger read/write/copy mit AIDA gemessen.

mein RKL / IMC schafft 3866 was schon zu den sehr guten Chips zu zählen ist, die meisten erreichen nur 3733.
4000 ist fast schon wie ein 6er im Lotto bei der 11.Gen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
@xl_digit
Dein Kit gehört auf jeden Fall auch zu den besseren der 4000C14, das Kit was ich dir abgekauft hab hat 3800CL13-13@1,55V schnell Fehler geschmissen,
die selektierten Sticks nicht und mein altes selektiertes Kit bootet das nicht einmal, dafür aber 3733CL13-13@1,55V mit Fehler.

3800CL13-13@1,55V scheint auch absolute Kotzgrenze zu sein.Das ist auch etwas extrem^^
 

JHpaahshuah

Profi
Mitglied seit
02.05.2020
Beiträge
22
Hallo Mädels :alien:
Ich greif das hier einfach mal auf um keinen neuen Thread auf zu machen.
Habe das 2x16GB 4000C14 ins Auge gefasst. Möchte einfach von meinen 4x8GB 3600C16 weg und nur noch 2 Sticks haben. Denke mein IMC wird es mir danken :LOL:

Hab einen 5900X auf einem X570 Dark Hero.
Die Kernfrage die ich mir stelle ist: ist das andere Kit, das ich gefunden habe von GSkill nicht fast gleich gut? Konkret geht es hier um den Vergleich das besagten 4000er Kits mit C14-15-15-35 und 1.55V und des 4000er mit C16-16-16-36 und (nur) 1.40V
Ist das 16er aufgrund seiner niedrigeren Spannung nicht "besser" zum selbst takten oder hab ich da nen Denkfehler? Mein Gedanke war nämlich das ich das Kit doch auch durch anpassen der Spannung auf die 4000 C14 bekommen müsste oder nicht? Zudem ist das 16er Kit fast halb so teuer.

Ach und Wassergekühlt sollen sie auch noch in naher Zukunft werden. Da wollte ich @Phoenix2000 direkt mal fragen welche Blöcke er für seine RAMs verwendet und ob es da was empfehlenswertes gibt.

Euch einen schönen Abend und ein schönes Wochenende :giggle:
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
@JHpaahshuah
Ne der 4000c14-15 Bin ist ne ganze Ecke besser als der 4000c16-16.
Für den Ryzen tut es aber der 4000c16-16 genauso, du wirst eh kein 4000c14 da stable schaffen und für 3866-3900CL13-13 bis 1,6V brauchst du eh Wakü und ein wirklich gutes Kit der 4000c14.

Ich benutze die Monarchen Chrom, die würde ich auf jeden Fall empfehlen.Block hab ich Bykski da der EK EOL ist.Der Block spielt aber auch keine Geige bei den 10W sind die so alle gleich.
 

JHpaahshuah

Profi
Mitglied seit
02.05.2020
Beiträge
22
@JHpaahshuah
Ne der 4000c14-15 Bin ist ne ganze Ecke besser als der 4000c16-16.
Für den Ryzen tut es aber der 4000c16-16 genauso, du wirst eh kein 4000c14 da stable schaffen und für 3866-3900CL13-13 bis 1,6V brauchst du eh Wakü und ein wirklich gutes Kit der 4000c14.

Ich benutze die Monarchen Chrom, die würde ich auf jeden Fall empfehlen.Block hab ich Bykski da der EK EOL ist.Der Block spielt aber auch keine Geige bei den 10W sind die so alle gleich.
Also meinst du dass das 16er Kit auch mit mehr Spannung nicht rankommen würde?
Weil wenn wir im schlimmsten Fall mal davon ausgehen daß der IF nur bis 1900 gehen würde, wäre bei 3800 für den RAM ja eh Schluss. Und da dürfte man den 16er doch bestimmt auf 3800 14-14-14... bekommen oder nicht?
Aber im Umkehrschluss dürfte der 14er da bestimmt auch noch weiter runter gehen? Aber wahrscheinlich auch nur bis CL13?!? Wenn ja dann weiß ich nicht ob der eine Tick den Mehrpreis wert ist 😂
 
Oben Unten