Aktuelles

G.SKILL Trident Z Royal Elite stellt DDR4-4000 mit niedrigen Latenzen vor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
30.502
gskill.jpg
Mit der neu aufgelegten Trident Z Royal Elite-Speicherserie präsentiert uns G.Skill neue Low-Latency-Kits die wahlweise mit einer Taktfrequenz von DDR4-3600 oder DDR4-4000 in den Handel kommen. Die in den Größen 16 bis 32GB (DDR4-4000) und 16GB bis 128 GB (DDR4-3600) verfügbaren RAM-Kits sollen dabei mit einer extrem niedrigen CAS-Latenz bei DDR4-3600 mit CL14-14-14-34 respektive DDR4-4000 mit CL14-15-15-35 sicher und stabil ihren Dienst verrichten.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread
Wirklich sehr gute Kits habe ich wohl Glück gehabt noch eins zu bekommen sine scheinbar jetzt alle ausverkauft. :oops:
 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
Bin mal gespannt was dein Kit aufn AMD schafft.
Die sind aber noch verfügbar, der 4000'er.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread
Hab ich schon hier dokumentiert;)
 

n00kie85

Einsteiger
Mitglied seit
05.06.2021
Beiträge
32
Falls jemand dieses Kit später übrig hat würde ich die sofort gegen meine 2x16er 3200 CL 14 tauschen und entsprechend draufzahlen... :d
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
Ja aber lassen sich die Kühler da leicht entfernen? Alle neuen G-Skill Kits die ich in letzter Zeit in der Hand hatte, waren alle so hart verklebt, das man die Dinger echt ungern entfernt...

Und so ganz das Binning von dem Kit kann ich jetzt auch nicht ausfindig machen, unter den Ripjaws

Aber das ist natürlich meckern auf hohem Niveau ;)
 

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.851
Ort
172.0.0.1
habe am 01.06. als ich Sie im Handel endeckte habe direkt zugeschlagen.
das F4-4000C14D-42GTSE Trident Z Royal Elite läuft schon in meinem System :banana:

Beitrag automatisch zusammengeführt:

hier gibts Typhoon Screens:

 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.851
Ort
172.0.0.1
ja das Kit schafft CL13-14-14-28 bei 1.55V ;)
 

n00kie85

Einsteiger
Mitglied seit
05.06.2021
Beiträge
32
Uff CL 13... da bewegt man sich bei den Latenzen schon fast in den DDR3 Regionen :geek:
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread
Gskill führt die kits auf der qvl auch für einige 550/570 boards
Also tatsächlich auch für zen3 nicht uninteressant:)
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.420
Kommt eh bald DDR 5.

Kann man sich eigentlich schenken.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
Bis sich das stark absetzt wird bestimmt etwas dauern, DDR4 hat ja auch "klein" angefangen, aber 2 Neuerungen sollten der Latenz zuträglich sein, die doppelte Burstlänge und das eine Banke refreshen kann während ne andere Daten transferiert.Also kann man das quasi nicht direkt miteinander vergleichen,
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.384
Ort
Nehr'esham
Und so ganz das Binning von dem Kit kann ich jetzt auch nicht ausfindig machen, unter den Ripjaws
B-Die Liste checken?

 

Phoenix2000

Legende
Mitglied seit
07.01.2006
Beiträge
6.927
Ja aber lassen sich die Kühler da leicht entfernen? Alle neuen G-Skill Kits die ich in letzter Zeit in der Hand hatte, waren alle so hart verklebt, das man die Dinger echt ungern entfernt...

Und so ganz das Binning von dem Kit kann ich jetzt auch nicht ausfindig machen, unter den Ripjaws

Aber das ist natürlich meckern auf hohem Niveau ;)
Da sind sie auf jeden Fall leichter zu entfernen, von hebeln oder Zugkräfte auszuüben kann ich aber generell nur abraten, ich bin vorsichtig mit ner Cutterklinge dazwischen gegangen, ne Hauchdünne Anglerschnur würde auch gehen.So geht man kein Risiko ein, Kräfte auf den Lötstellen und PCB auszuüben.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
17.997
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
DDR4000 CL14 ist schon heftig

EDIT: Davon 4 Riegel@Wakü wäre mal genial
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
Ich hab mir ja 2x https://customxoc.com/collections/e...-oc-lab-gold-edition-ddr4-4400-mhz-16gb-b-die gegönnt :fresse2:

Aber irgendwie bin ich da nicht so 100%ig zufrieden. Die sind so hart zu tunen - da fehlt mir die Zeit dazu. Hab sie zwar schon ziemlich ausgelotet und die laufen auch, aber es muss halt echt jedes Timing und jede Spannung angepasst werden, sonst zicken die dermaßen hart rum das mir eigentlich bei jedem Bios-Reset durch ... irgendwas mit oc... das kotzen kommt weil alles wieder angepasst werden muss. Sobald bei dem Kit irgendwas auf Auto steht, crashen die wahnsinnig schnell.

Von daher muss ich mir mal die Ripjaws ankucken... und danke für die Erinnerung an die B-Die Liste @emissary42
 

Sladen

Experte
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
1.342
Ich hab mir ja 2x https://customxoc.com/collections/e...-oc-lab-gold-edition-ddr4-4400-mhz-16gb-b-die gegönnt :fresse2:

Aber irgendwie bin ich da nicht so 100%ig zufrieden. Die sind so hart zu tunen - da fehlt mir die Zeit dazu. Hab sie zwar schon ziemlich ausgelotet und die laufen auch, aber es muss halt echt jedes Timing und jede Spannung angepasst werden, sonst zicken die dermaßen hart rum das mir eigentlich bei jedem Bios-Reset durch ... irgendwas mit oc... das kotzen kommt weil alles wieder angepasst werden muss. Sobald bei dem Kit irgendwas auf Auto steht, crashen die wahnsinnig schnell.

Von daher muss ich mir mal die Ripjaws ankucken... und danke für die Erinnerung an die B-Die Liste @emissary42
Wollte mir das Kit damals nur wegen dem Block kaufen 😂 der sieht so gut aus.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.384
Ort
Nehr'esham
Die sind so hart zu tunen - da fehlt mir die Zeit dazu. Hab sie zwar schon ziemlich ausgelotet und die laufen auch, aber es muss halt echt jedes Timing und jede Spannung angepasst werden, sonst zicken die dermaßen hart rum das mir eigentlich bei jedem Bios-Reset durch ...
Je nachdem womit du unterwegs bist und was du versucht hast zu erreichen, könnte auch das MB Mitschuld daran sein. Es gibt in jedem Fall Unterschiede beim RAM-OC zwischen z.B. ASRock und ASUS oder MSI, was die "Anwenderfreundlichkeit" und die Leistungsfähigkeit des DRAM Trainings angeht.
 

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
Die sitzen auf nem MSI B550 Unify mit 5900X daneben. Da ist leider kein richtiges XMP Profil hinterlegt (für nen EasyMode wenn man mal keine Lust / Zeit hat) und mit Autosettings machen die Riegel einfach was sie wollen - und OC Settings will sich das Bios leider einfach nicht merken auch wenn ich ein Profil mit den Settings speichere.... verschwindet leider wenn ich nen CMOS Reset machen muss. Und dann jedesmal die Settings wieder reinklopfen nervt furchtbar

@Sladen Ja der Kühler ist mega - gibts auch sonst nicht zu kaufen soweit mir bekannt. Aber etwas teuer wenns nur um den Kühlblock geht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.384
Ort
Nehr'esham
Die haben gar kein XMP oder keines dass bei dir läuft? :fresse:

Kits mit solchen Timings sind generell nur für Intel Plattformen gedacht. Selbst wenn es ein XMP besitzen würde, brächte dir das mit einem B550 Mainboard nix. Die üblichen Ryzen B-Die Settings für 3800 sollten aber problemlos laufen, vor allem wenn du nicht unbedingt die schärfsten verwendest. Denn wie gut ein solcher Hersteller-Bin tatsächlich ist, darüber kann man durchaus streiten. Ich würde 4400 19-25-25 @ 1.4V für B-Die als sehr lasch bezeichnen. Solang du aber keinen völligen Mist einstellst, sollte das Unify nach ein paar Trainingsschleifen auch ohne CMOS Clear ins AUTO-Recovery gehen (Anzahl lässt sich sogar konfigurieren bei MSI?).
 
Zuletzt bearbeitet:

Grumbl

Profi
Mitglied seit
02.12.2020
Beiträge
855
Es ist nur eins mit 4000Mhz cl 19-25-25 hinterlegt. Kann ich nutzen - nur abgesehen von den Whea´s die dann aus der CPU gespuckt werden, läuft das Kit damit nicht stabil. Völlig egal wie lasch die Settings sind - ich muss die Sub und Subsubtimings setzen sowie die Spannungen anpassen damit das Ding stabil wird. Sobald da irgendwas auf Auto steht ploppen binnen ein paar Minuten Fehler in diversen Stresstests auf. Selbst mit zB 3000 Mhz cl 20-20-20-50 und den rest auf Auto

Allerdings läuft das Kit auch mit 4000mhz cl14 (hatte es auch schon auf cl12 runter)
soweit @1.6V stabil wenn mans drauf anlegt und wirklich alles durchgeht :haha:
Naja... schon ein geiler Kauf, ich mag die Dinger - aber eher was für Leute die wirklich gerne und viel dran rumspielen. Hab ich mir leichter vorgestellt! Drum liebäugle ich jetzt mit irgend nem strammen Kit, bei dem die Kühler leicht runter gehen
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.855
Was ist denn bei dem Kit auf einer CML-S Plattform drin ? Die Timings schaff ich hier mit 90 € Ripjaws auch, bei weniger VDIMM.
Da limitiert bei mir vorher der IMC.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.805
Ort
dieser thread
Oben Unten