Aktuelles

G.SKILL Trident Z Lighting Control - Software Releases (Update 04.12.20)

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE
Hallo, ich habe mir mal das Program für die Trident Z Royal angesehen. Die einstellungsmöglichkeiten sind viel besser als beim Programm für die Trident Z RGB. Aber die LED Anzahl ist bei beiden Rams gleich. Kann man mit dem Programm für die Trident Z Royal auch die norman Trident Z RGB steuern? Wenn ja wie, einfach das Program installieren funtioniert nicht, zumindest reagieren die Rams nicht darauf. Falls das nicht so mal eben geht, wird es so ein verbessertes Program auch für die Trident Z RGB geben?
Hallo Timbonade

Die Anzahl der LEDs unterscheidet sich zwar, Royal Lighting Control unterstützt die normalen Trident Z RGB aber trotzdem.

Bitte beachte, dass Trident Z RGB Control deinstalliert werden sollte bevor Royal Lighting Control installiert wird, und unsere allgemeinen Download-Hinweise.


Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.417
Ort
Nehr'esham
Habe den Titel angepasst und den Startbeitrag aktualisiert.
 

Comprende

Neuling
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
20
Kann man dauerhaft die LEDs deaktivieren? Weiter oben wurde zwar das geschrieben "Das Beleuchtungsschema wird nicht mehr direkt auf den Modulen gespeichert, da dies bei Mainboards verschiedener Hersteller zu Problemen und leider auch beschädigten Modulen führen konnte." aber gibt echt keinen Weg ohne diese Software extra aktiv haben zu müssen, nur um die LEDs zu permanent zu deaktivieren?
Mit der v1.00.16 beta ist es möglich die LEDs dauerhaft zu deaktivieren, dort werden die Beleuchtungsoptionen noch direkt auf dem IC gespeichert.
Aber wie bereits erwähnt ist das ganze mit großer Vorsicht zu genießen, scheinbar macht dieses verfahren auf manchen Mainboards Probleme die im schlimmsten Fall die Daten im SPD korrumpieren.
Am besten also sofort nach der Installation die LEDs deaktivieren und danach direkt wieder deinstallieren.
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE
Diese Möglichkeit besteht zwar, wir raten aber aus dem genannten Grund davon ab. Deshalb werden diese Versionen auch nicht mehr zum Download angeboten.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

DaKrampus

Neuling
Mitglied seit
13.02.2020
Beiträge
3
Hallo habe 2 Kits auf meinem neuen Asus Prime z390-P verbaut.
(G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit Arbeitsspeicher, F4-3600C18D-32GTZN, Trident Z)

da es ein reiner arbeits pc ist wollte ich das "leuchten" abschalten. Das MB geht im bios ohne problem, für die Rams habe ich auf https://www.gskill.com/downloads
die trident lightning control software herunter geladen.
Ich kann damit zwar die rams abschalten.. aber zwischen booten, bis windows anmeldung schalten sie sich immer wieder ein. Erst wieder aus wenn die software sich lädt...
Kann man das leuchten auch Permanent (dauerhaft) ausschalten????? Ohne andauernd eine software im tray zu haben????
es ist echt nervend...

Vielen dank für eventuelle tipps.

Luc
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.417
Ort
Nehr'esham
Genau das Thema ist in letzten Beiträgen erklärt wurden.
 

DaKrampus

Neuling
Mitglied seit
13.02.2020
Beiträge
3
ich dachte dass vielleicht es etwas neues gäbe.. hatte mich im datum verlesen..
kopfschüttel--
da dies die einzigen mit der geschwindigkeit waren, die an dem tag an dem ich alles gekauft habe, lieferbar waren.. sehe ich ein, dass ich sie auf willhaben verkaufen muss.. werde mir aber gleich andere bestellen und darauf acten dass kein licht dabei ist! ... konnte ja nicht ahnen, dass man das nicht abstellen kann..... Ist echt ein nogo für mich.
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE
Hallo DaKrampus,

An dieser Situation hat sich in der Tat nichts geändert. Ich würde dir daher statt dessen auch zu einem Kit ohne LED Beleuchtung raten.

Hier die Liste aller von uns mit dem ASUS Prime Z390-P als kompatibel getesteten Modelle:


Eventuell würden daraus die F4-3600C17D-32GTZ, F4-3600C17D-32GTZKW oder F4-3600C17D-32GTZSW für dich als Alternative in Frage kommen.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

DaKrampus

Neuling
Mitglied seit
13.02.2020
Beiträge
3
Danke super,
das KW kit war leider auf amazon nicht auf lager hab daher das 32GTZSW genommen..
vielen dank für den tipp!!!!
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE
Es steht eine neue Version v1.00.17 von Lighting Control zum Download bereit:


Changelog:

- Added Razer Chroma support.
- Updated internal LED driver.
- Bug fixes.

Ihr könnt direkt hier Feedback zur neuen Version geben oder den entsprechenden Thread im G.SKILL Forum dafür verwenden:

 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE
Es steht wieder eine neue Version (v1.00.18) von Trident Z Lighting Control zum Download bereit:

http://www.gskill.com/gskill-device/memory/G.SKILL-Trident-Z-Lighting-Control-v1.00.18.zip

Changelog:

- UAC prompt is no longer triggered.
- Installation of LED driver during installation is no longer a separate prompt.
- [Known Issue] Some antivirus programs may cause hid.exe (the application running in the background that controls the lighting) to increase CPU usage.

Ihr könnt direkt hier Feedback zur neuen Version geben oder den entsprechenden Thread im G.SKILL Forum dafür verwenden:

 

Datanette

Experte
Mitglied seit
14.12.2014
Beiträge
775
Erstmal ein Danke @emissary42 für den hilfreichen Thread.

Leider bin ich ein Opfer des RGB-Wahns und habe schon lange ein Trident Z RGB Ramkit. Einfach deshalb, weil dies einiges billiger war, als die Modelle ohne RGB. Soviel zum Thema "der Kunde will das ja".

Vor kurzem hatte ich wieder einmal den Versuch gestartet die LED`s vom RAM auszuschalten. Und siehe da, nach langem herumprobieren, hat es nun endlich mal geklappt.

Nun wird das Tool V1.00.08 beim Systemstart minimiert gestartet und 1min später per Aufgabenplang und taskkill beendet.
Somit ist es endlich so, wie ich es möchte und hoffe, dass es nicht bald schon irgendwelche Probleme bereitet.

Die V1.00.08 ist die einzige der letzten drei Versionen, die auf meinem System einigermassen verlässlich funktioniert. Stürzt nach längerer Aktivität aber gerne ab und verursacht dann jeweils eine sehr hohe Systemlast. Deshalb mitunter auch der taskkill.
V1.00.17 funktionierte nicht, da wurde der RAM nicht angesprochen und bei V1.00.18 funktionierte der Autostart nicht minimiert.

Mich wundert sehr, dass die Hersteller dieser Software, es nicht hinbekommen, dass das Tool vollständig deinstalliert werden kann.
Und man händisch Treiber deinstallieren muss, damit man das selbe Programm wieder zum Laufen bringt. Manchmal denke ich mir, dass es besser wäre, wenn die Hardwarehersteller keine Software machen würden. Denn egal welcher Hersteller, die Software von den allen macht meist nur Probleme und ganz oft solche vom Allerfeinsten. Und dass man damit sein System zerschiesst, ist keine Seltenheit.
Asrock hat im BIOS extra eine Bling-Bling App integriert, die GSkill RAM eigentlich direkt ansteuern können soll. Leider funktioniert das nicht, denn das wäre das einfachste gewesen.
Aber nun bin ich trotzdem froh, dass das Geblinke ein Ende hat.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.417
Ort
Nehr'esham
Leider bin ich ein Opfer des RGB-Wahns und habe schon lange ein Trident Z RGB Ramkit. Einfach deshalb, weil dies einiges billiger war, als die Modelle ohne RGB. Soviel zum Thema "der Kunde will das ja".
Dass das RGB Modell günstiger war, zeigt eigentlich sehr "schön", dass die Nachfrage (und der Umsatz) bei diesen (wesentlich) größer ist. Andernfalls wären sie nach wie vor teurer als vergleichbare Modelle ohne RGB Beleuchtung.

Die V1.00.08 ist die einzige der letzten drei Versionen, die auf meinem System einigermassen verlässlich funktioniert. Stürzt nach längerer Aktivität aber gerne ab und verursacht dann jeweils eine sehr hohe Systemlast.
Ich habe die letzten Versionen auch selbst etwas umfangreicher mit einem Maximus XI Gene und meinen Trident Z Royals getestet und konnte keinerlei Abstürze beobachten. Dies deutet, wie auch die steigende Systemlast, aber vermutlich auf einen Softwarekonflikt hin. Denn gerade wenn du die Beleuchtung nur deaktivierst, ist die CPU-Last durch Trident Z Lighting Control praktisch gleich Null (extrem gering).

Ein solcher Softwarekonflikt würde andererseits auch erklären, warum die 17er bei dir nicht funktioniert hat :unsure:
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE
Auch an dieser Stelle noch mal folgender Hinweis:

Für die Beleuchtungssteuerung ist bei Verwendung eines Ryzen 5000 Prozessor ein Update von Trident Z Lighting Control notwendig.
An diesen wird bereits mit Hochdruck gearbeitet. Sobald dieses verfügbar ist, werde ich euch hier im Thread darüber informieren.

Danke für euer Verständnis und eure Geduld.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
23.492
Ort
50.969

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
23.492
Ort
50.969
Die aktualisierte Version 1.00.22 von Trident Z Lighting Control mit Unterstützung der Ryzen 5000 Prozessoren kann ab sofort hier heruntergeladen werden:

Damit ist bei mir nun das RGB von einem Ram Baustein komplett aus gefallen, was soll ich jetzt machen?
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE
Hallo @Holzmann

Leuchtet das Modul beim Start des Systems und bevor Windows geladen wird noch normal im Regenbogen-Modus auf?

Die würde darauf hindeuten, dass ein Softwarekonflikt vorliegt und der Zugriff auf eines der beiden Module von einer anderen Anwendung blockiert wird.

Folgende Anleitung erklärt die Behebung der häufigsten Konflikte dieser Art:


Installiere im letzten Schritt bitte ausschliesslich die aktuellste Version von Trident Z Lighting Control.

Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

scryed

Experte
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
584
ist die CPU-Last durch Trident Z Lighting Control praktisch gleich Null (extrem gering).
ich klinke mich darauf mal ein , mein system ein i9 10900k sowie z490 itx gigabyte mainboard z490I Aorus Ultra
, habe 32gig auf 2 module verteilet F4-3600C16-16GTZR , installiert ist Trident Z Lighting Control 1.00.18 , windows 10 letztes update ..... recht neu installiert

problem direkt nach dem start immer 7% cpu auslastung bei dem programm durchgehend und das wo das programm nur die led auf aus geschalten halten soll , gleichzeitig bleiben bei aktiviertem programm alle kerne bei 4900mhz stecken ....... kein hoch oder runter takten natürlich bei der auslastung von 7 % an dem programm

abgesehen von icue ist kein anderes rgb tool installiert ........ auch scheinen viele andere im netz mit unötig hoher auslastung des tools zu hadern ?


soll ich das programm nun mal kicken und das vom gigabyte mainboard ausprobieren

Edit

Vergessen zu erwähnen sobald ich das programm schließe sind die unnatürliche läßt Werte weg und system taktet wieder wie es soll hoch und runter je nach Anforderung


Unbenannt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Datanette

Experte
Mitglied seit
14.12.2014
Beiträge
775
Bei mir schon seit langer Zeit das gleiche Problem. Die fehlerhaft hohe Auslastung geht aber erst nach ein paar Minuten hoch. Updates haben nicht geholfen.
Meine Lösung ist ein Eintrag unter Windows Aufgabenplanung. Da wird die böseh.exe automatisch gestartet und nach einer Minute gleich wieder beendet. So funktioniert es ganz gut.
 

scryed

Experte
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
584
Also du lässt starten das verhindert das die RAM Beleuchtung anspringt und dann per aufgabenplanung wieder ausschalten

Ich probiere mal meine Mainboard Software aus wenn das nicht geht dann deine Option
 

Datanette

Experte
Mitglied seit
14.12.2014
Beiträge
775
Das Programm wird per Aufgabenplanung bei jedem Systemstart gestartet und nach einer Minute wieder beendet. Das kannst du so konfigurieren, wie es für deine Ansprüche erforderlich ist.
Somit ist die Beleuchtung ab dem geladenen Bios so lange aktiv, bis das Programm gestartet wurde.

Mir persönlich ist das so viel lieber, als dass soche Tools tagein-tagaus im Hintergrund laufen. Besonders, wenn sie auch noch schlecht programmiert sind. Wer weiß, was die da sonst noch so alles anstellen.
Noch besser wäre es, den Kirmes nicht mitzukaufen. Leider gab es meinen RAM damals nur "mit".
 

Cody [G.SKILL]

Offizieller G.Skill-Account
Mitglied seit
16.06.2017
Beiträge
367
Ort
DE
Hallo @scryed

Die beobachtete hohe CPU Last könnte auf einen Softwarekonflikt beim Zugriff auf die entsprechenden Hardware-Ressourcen hindeuten.

Bitte teste daher für mich, ob die CPU-Last auch dann so hoch ist, wenn keine andere Anwendung zur LED Steuerung wie zum Beispiel iCue installiert ist. Denn das ist einer der Gründe, warum wir in Punkt 5 der Important Notes zum Download explizit darauf hinweisen.

Du kannst zur Bereinigung des Systems unseren Guide verwenden:


Gruß

Cody

G.SKILL Deutschland
Tech Support Team
 

scryed

Experte
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
584
ich kann am wochenende das mal testen aber ..... icue kann ich nicht weglassen das treibt die 240mm aio an ........................ was ja richtig super wäre wenn euer ram in icue mit drinne wäre das ist was noch fehlt , zb ein asus board was ich vorher hatte konnte ich fein mit icue steuern wenn nötig
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.417
Ort
Nehr'esham
Ich habe so meine Zweifel daran, dass Corsair großes Interesse daran hätte RAM anderer Hersteller in iCue zu unterstützen... möglich wäre es sicherlich problemlos ;)
 

scryed

Experte
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
584
Stimmt ja ganz vergessen das corsair RAM hat bzw im moment nicht daran gedacht.... Man sollte auch nicht vergessen das das problem bei zwei Programmen nicht das andere sein muss vielleicht hat ja das gskill programm irgendwo das problem, jedenfalls die aio brauch das Tool von corsair da führt nichts daran vorbei
 
Oben Unten