Aktuelles
  • Es ist wieder Zeit für unsere jährliche Hardware-Umfrage mit der European Hardware Association. In diesem Jahr verlosen wir unter allen Teilnehmern ein 1.500 Euro-Notebook Eurer Wahl. Wir würden uns über eine breite Teilnahme freuen - Danke!

externe soundkarte / dac / usb audiointerface gesucht

L_uk_e

Well-known member
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
4.942
Wenn man halt keine Ahnung hat....
Im LAden: Andere Quellen, anderer DAC, anderer KHV... Wie willst du da den Klang beurteilen? Oder hast du deine eigenen Kopfhörer mitgenommen und die auch dann an die gleichen Geräte angeschlossen?

Verarbeitung: Klar, die ist deutlich schlechter, irgendwoher muss der Kampfpreis ja auch kommen.
Und niemand hat behauptet, dass die Superlux GENAUSO klingen wie irgendein anderer Kopfhörer. Du solltest mal lernen zu verstehen was hier geschrieben wird! Das Niveau ist das Gleiche, allerdings sind die natürlich anders abgestimmt!
Aber ich sehe schon, bei dir redet man halt gegen eine Wand und Verständnis geht bei dir gegen 0.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

H3adex

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
346
Wenn man halt keine Ahnung hat....
Im LAden: Andere Quellen, anderer DAC, anderer KHV... Wie willst du da den Klang beurteilen? Oder hast du deine eigenen Kopfhörer mitgenommen und die auch dann an die gleichen Geräte angeschlossen?

Verarbeitung: Klar, die ist deutlich schlechter, irgendwoher muss der Kampfpreis ja auch kommen.
Und niemand hat behauptet, dass die Superlux GENAUSO klingen wie irgendein anderer Kopfhörer. Du solltest mal lernen zu verstehen was hier geschrieben wird! Das Niveau ist das Gleiche, allerdings sind die natürlich anders abgestimmt!
Aber ich sehe schon, bei dir redet man halt gegen eine Wand und Verständnis geht bei dir gegen 0.
... das erklärt auch die super tolle qualität ... Aber ich sehe schon, bei dir redet man halt gegen eine Wand und Verständnis geht bei dir gegen 0. (brauchte ich zum glück nur kopieren , hat mir 10sec Lebenszeit gespart) ... was nützt ein kopfhörer wenn er gut klingt aber nach 10x benutzen auseinander fällt ... aber okay ... ich hab halt keine ahnung ... und der typ im store dann wohl auch nicht (auch dieser hat mir davon abgeraten)

kann mir mal jemand erklären wieso die leute hier alle so toxic sind und versuchen jeden ihre Meinung aufzuzwingen ... ja ich bin kein Tontechniker ... allerdings kann ich sehr wohl von billig und hochwertig unterscheiden !
 
Zuletzt bearbeitet:

TheAbyss

Member
Mitglied seit
21.12.2016
Beiträge
162
... das erklärt auch die super tolle qualität ... Aber ich sehe schon, bei dir redet man halt gegen eine Wand und Verständnis geht bei dir gegen 0. (brauchte ich zum glück nur kopieren , hat mir 10sec Lebenszeit gespart) ... was nützt ein kopfhörer wenn er gut klingt aber nach 10x benutzen auseinander fällt ... aber okay ... ich hab halt keine ahnung ... und der typ im store dann wohl auch nicht (auch dieser hat mir davon abgeraten)

kann mir mal jemand erklären wieso die leute hier alle so toxic sind und versuchen jeden ihre Meinung aufzuzwingen ... ja ich bin kein Tontechniker ... allerdings kann ich sehr wohl von billig und hochwertig unterscheiden !
Zuerst einmal habe ich tatsächlich versucht dir zu erklären, warum deine Argumente keinem Vergleich dienlich sind, also auf Sachebene keinem Vergleich entsprechen, wenn das für dich Toxizität bedeutet, gerne, den Schuh zieh ich mir nicht an. Es geht primär darum, dass man dir auf eine Frage hin einen Rat gibt, den du ablehnst, mit Argumenten, die wie gerade gesagt aber keinen tatsächlichen Vergleich darstellen. Dass du immer nur auf die Materialbeschaffenheit eingehst, bei der dir jeder zugestimmt hat, hilft dir in der Argumentation nicht weiter, und zu dem Thema, dass der Mensch (der damit kaum Marge macht im Vergleich zu einem teureren Höhrer) dir vom Superlux abrät ist jetzt auch keine Überraschung. In diesem Sinne, ich habe leider nichts mehr beizutragen. Abschließend denke ich, du wurdest mit der G6 gut beraten, und kannst dir ja auch mal dein einen oder anderen KH der hier genannt wurde vergleichend zu deinen jetztigen anhören. Ich habe nur versucht zu helfen, und eine sachliche Diskussion zu führen.
 

L_uk_e

Well-known member
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
4.942
... das erklärt auch die super tolle qualität ... Aber ich sehe schon, bei dir redet man halt gegen eine Wand und Verständnis geht bei dir gegen 0. (brauchte ich zum glück nur kopieren , hat mir 10sec Lebenszeit gespart) ... was nützt ein kopfhörer wenn er gut klingt aber nach 10x benutzen auseinander fällt ... aber okay ... ich hab halt keine ahnung ... und der typ im store dann wohl auch nicht (auch dieser hat mir davon abgeraten)

kann mir mal jemand erklären wieso die leute hier alle so toxic sind und versuchen jeden ihre Meinung aufzuzwingen ... ja ich bin kein Tontechniker ... allerdings kann ich sehr wohl von billig und hochwertig unterscheiden !
Du kapierst es immer noch. Wahnsinn.
Wie kann man sich so dämlich anstellen? Es geht rein um den KLANG!!!!!!
Haptisch etc ist es klar, da sind die Superlux natürlich nicht so gut. Ich habe selbst einen HD 681B zu Hause. Seit ca...keine Ahnung 7 Jahren oder so? Der läuft tadellos. Da ist nichts gebrochen, abgeknickt oder was auch immer.
Ich weiß ja nicht wie du mit deinen Kopfhörern umgehst, aber meine Schmeiße ich nicht auf den Boden oder so.

Und nochmal. Die Verarbeitung ist schlechter bei den Superlux, hat nie jemand bestritten. Aber der Klang ist schon auf einem ordentlichen Niveau nur eben anders abgestimmt und du kannst im LAden halt NICHTS vergleichen mit dem was du zu Hause dann anhört, weil eben komplett anderes Equipment. Und da du das immer noch nicht verstanden zu haben scheinst, unterstelle ich dir einfach mal komplette Ahnungslosigkeit von der Materie.
 

olan

Member
Mitglied seit
19.12.2010
Beiträge
136
Hab mir den Thread jetzt nicht ganz durchgelesen, nur überflogen.

@TE:

Ich habe meinem Kollegen jetzt auch geraten eine externe Soundblaster X G6 zu besorgen. Er hat ja auch das Sennheiser GSP 600. Berichte bitte darüber wie die Kombi klingt, ich werde es in meinem Thread auch tun.
 

JackA

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.651
Ort
Oberbayern
lol ... mehr fällt mir dazu nichtmehr ein ...

ich habe mir nun den superlux 681 angeschaut (musikladen)... man muss schon extrem viel Drogen nehmen wenn man so ein scheiß mit einem dt770/990/mmx300 oder sonstigem vergleicht ... Verarbeitung gleich 0 ... ton klingt auch komplett anders ... bass ist nicht vorhanden ... könnt ihr mir mal bitte erklären wie ihr auf so einen trichter kommt das es das selbe sein soll ? - für mich sieht er nach einem fake akg kopfhörer mit schlechterem klang aus ...
Hier:
https://www.rtings.com/headphones/1-2/graph#329/2031/471 (wenn du da keinen Bass hörst, dann zitiere Ich dich mal selbst "hast du wohl zuviel Drogen genommen")
Und wenn du die Graphen nicht kapierst, was mich nicht wundern würde, bei deinem Verständnis im Klang, dann kannst du dich eigentlich bei der Diskussion ausklinken.
Zum Thema Auseinanderfallen: Meine Superlux HD668B habe Ich, seit sie auf dem Markt gekommen sind (vor 8 Jahren, wenn nicht noch länger), und da ist nichts gebrochen und alles so, wie am Anfang (außer dass Ich die Ohrpolster mal auf hochwertigeres und bequemeres Pleather gewechselt habe), und das sind eigentlich meine "in die Ecke werf"-Kopfhörer wo auch mein Kind sich dran austoben darf (Gassigehen, etc.). Aber so lange die noch funktionieren, bleiben sie, auch vergreift sich dann niemand an meine teuren Kopfhörer.
 
Zuletzt bearbeitet:

ColinMacLaren

Active member
Mitglied seit
28.01.2004
Beiträge
1.561
Ort
Chemnitz
ich glaube nicht das er irgendwas belegen kann ... ich habe echt noch nie so ein quatsch gelesen ... - klar bin ich jetzt nicht der super experte ... aber es wird schon nen Grund haben wieso etwas 150-300€ kostet und etwas nur 20€ ...

allein der unterschied von mmx300 und dt 770 sind für mich schon enorm ...
Es ist normal, dass für jemanden, der nicht so tief in die audiophile Welt eingestiegen ist (also 98% der Nutzer), gilt:

Viel Bass = guter Kopfhörer, wenig Bass = schlechter Kopfhörer.

Deswegen waren die Beats auch so erfolgreich. Das muss auch alles nichts schlechtes sein, man hat halt nicht Budget und Zeit für x verschiedene Hobbys. Die gängige Pop-Musik ist sowieso auf das eher minderwertige Equipment der Masse abgemischt, so dass das auch gar nicht unbedingt notwendig ist.

Wenn man aber z.B. nicht wahrhaben will, dass ein MMX300 ein DT770 + Mikro ist, dann macht man sich was vor, denn selbst Beyerdynamic gibt das zu.
https://support.beyerdynamic.com/hc/de/articles/202001791-Warum-ist-das-Headset-MMX-300-so-viel-teurer-als-ein-Kopfhörer-wie-z-B-der-DT-770-Pro-

Ich habe schon verschiedenste Hörer bis 1.000 EUR durchgetestet und auch zwei dieser Klasse daheim. Das ändert nichts daran, dass ein Superlux HD681 klanglich problemlos in der 120EUR+ Klasse klanglich mitspielt. Er trägt sich halt nur beschissen wie die Hölle.

Auch irgendwelche Unterschiede zwischen diversen Soundkarten zu hören bleibt halt Autosuggestion. Ich wette, bei gleicher Lautstärke könntest Du den Sharkoon nicht von einer G6 im Blindtest unterscheiden. Mit dem GSP600 schon gar nicht.
 

sonny2

Well-known member
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
3.897
Also ich betreibe seit einiger Zeit nun einen DT990 mit 250 Ohm an dem SpeaKa DAC (ohne Verstärker dahinter) und muss sagen, dass die Lautstärke absolut ausreichend ist.
Windows Gesamtlautstärke auf 80% und die einzelnen Programme teilweise auf 50-80%.
Wenn ich alles auf 100% stellen würde, würden mir die Ohren wegfliegen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

L_uk_e

Well-known member
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
4.942
Ich würde alleine schon wegen der externen Lautstärkereglung einen KHV dazu nehmen, bevor ich immer alles in Windows regeln muss.
 

sonny2

Well-known member
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
3.897
Ich würde alleine schon wegen der externen Lautstärkereglung einen KHV dazu nehmen, bevor ich immer alles in Windows regeln muss.
Muss ich ja nicht. 1x alles eingestellt und es läuft.
Wenn du im Hintergrund leise Musik laufen hast und gleichzeitig im Teamspeak bist und eine Person zu leise ist, bringt dir die externe Lautstärkeregelung auch nichts, da du damit ja alles lauter machst.
Wenn ich z.B. nur ein Youtube-Video schaue oder nur Musik höre, macht es keinen Unterschied, ob ich den Arm bewege und extern lauter drehe oder einfach im Browser bzw. iTunes/Spotify lauter mache.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

L_uk_e

Well-known member
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
4.942
Ja gut. Die Möglichkeit hast du dann ja trotzdem noch. Ich habe im Windows einfach alles auf 100% und einzelne Programme separat eingestellt. Aber so hat jeder seine Vorlieben ;)
 

Tohdgenahgt

Member
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
531
Gibt es nicht alleine einen klanglichen Unterschied durch die Bauweise der Hörer?

Hier wird ständig der Superlux HD 681 mit den Beyerdynamic 770 und 990 verglichen. Der Superlux ist ein halboffener Hörer und die Beyer sind geschlossen bzw. offen. Das alleine macht doch einen Unterschied in der Wahrnehmung.

@ Jacka$$

Es tut mir leid, ich kann deinen Graphen lesen. Aber verstehen kann ich dein Argument nicht. Natürlich spielt auch der Superlux Bass. Aber es macht eben und sehr wohl einen Unterschied, ob ein Hörer den Bass mit 92 db und der andere den Bass mit 88 db spielt. Der rechte Superlux geht sogar auf 86 db runter. Bei moderner Pop-musik ist der allermeiste Bass im Übrigen ab 90Hz angesiedelt. Insofern bestätigt dein Graph eigentlich den Eindruck des OP, dass der Superlux "weniger" Bass hat.

Was deutlich wird ist folgendes:

Der Bereich zwischen 2 und 4 kHz ist häufig der Präsenzbereich für die Stimmen in Pop-songs. Das menschliche Gehör ist hier besonders empfindlich. Hier fällt auf, dass der Superlux bei 2,2 kHz einen deutlichen Boost gibt.

Zwischen 4khz und 6 khz kann man die "Klarheit" "einstellen". Auch hier gibt der Superlux genau bei 5kHz einen starken Boost von fast 5db.

Daneben springt der fast schon extreme peak bei 10kHz ins Auge. Der Beyerpeak des 990 ist ja bekannt und von manchen gefürchtet. Wird in diesem Bereich geboostet klingt die Musik sehr "brilliant", kann aber zu einem "klingeln", Ermüdung etc. führen. Diesen "legendären" Peak des 990 überstrahlt der Superlux nochmals und gibt 104db bei einer Target response von 90 ab. Das ist mMn schlicht zu viel.

Unter dem Strich ist natürlich alles Geschmackssache. Der Graph macht aber deutlich, dass die Abstimmungen des Superlux und des 990 sich doch deutlich unterscheiden - auch wenn die Grundauslegung ähnlich ist.

Ich habe beide Hörer nicht gehört und kann deshalb nichts über die generelle Klangqualität sagen. Wenn ich von dem Graph ausgehe, würde ich meinen, dass der Superlux (noch) etwas präsenter ausgelegt ist. Vorallem im treble bereich. Dazu mehr Brillanz und (merkbar) weniger Bass. Das kann einem Gefallen - aber ich kann vollends verstehen, wenn jemand, der vielleicht den 990 schon nicht mag den Superlux als nochmal schlechter bezeichnet.

Unterschiede sind jedenfalls da und mit Sicherheit auch wahrnehmbar. Ob man das eine oder andere als besser oder schlechter bewertet, bleibt subjektiv.
 

L_uk_e

Well-known member
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
4.942
Niemand hat hier behauptet, dass der HD681 genauso klingt wie der DT 990. Sie spielen nur auf einem Niveau, das hat aber nichts damit zu tun, dass sie gleich klingen.
 

JackA

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.651
Ort
Oberbayern
Ich gebs echt auf hier noch was zu erklären...
Wie L_uke_e schon sagt, es geht nicht darum, dass ein HD 681 so abgestimmt ist wie ein DT 990!!!!!! waren das jetzt genug Ausrufezeichen?!
Der Graph soll die Unterschiede zeigen! und auch verdeutlichen, dass auch ein HD 681 Bass liefert und nicht wie behauptet...
Originalzitat:
bass ist nicht vorhanden
Es geht um ein Klang-Niveau, zu dem mehr zählt, als nur die Abstimmung! aber das ist anscheinend zu unverständlich für manche hier. Erst wenn man das begreift, weiß man, auf was man Wert legen muss, um einen Kopfhörer für sich selbst! als "gut" oder "schlecht" beurteilen zu können.
 

VorauseilenderGehorsam

Well-known member
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
4.114
Ort
Ubi bene, ibi patria
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 2400G
Mainboard
ASUS Prime A320I-K
Kühler
Arctic Alpine 12 Passiv
Speicher
gskill 16GB DDR4 3200
Grafikprozessor
Vega
Display
Philips Momentum 43"
SSD
Samsung 860 Pro 1 TB, Sandisk Ultra II 960GB
Gehäuse
Jonsbo U1 Plus Silber
Netzteil
Silverstone 650 SFX
Keyboard
Sharkoon PureWriter RGB
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Mehr Bass und mehr laut = gut
mehr teuer = guter

:bigok:
 

H3adex

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
346
ihr und eure Graphen und sonstigen Shit ...

wenn ich in nen laden geh ... und setze erst den ersten auf und höre ihn mir an und dann setze ich den zweiten auf und höre ihn mir an dann ist mir der Graph genauso egal wie ob nen sack reis in China umgefallen ist ...

und ich war in einem Musikfachgeschäft und habe euren super 20euro superlux mit einem dt770 (wie ihr ja wolltet) verglichen und mein fazit war das ding ist kein vergleich ...

da ist mir auch latte was ihr hier schreibt ... weil ich beide teile aufn Kopf hatte und mir selbst meine Meinung dazu gebildet habe.

aber macht hier mal weiter einen auf "besserwisser und graphenleser" ...





ps: der superlux ist aufjedenfall nicht schlecht für den preis aber mit sicherheit kein vergleich zu einem dt770 oder sonstigem ...
 
Zuletzt bearbeitet:

VorauseilenderGehorsam

Well-known member
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
4.114
Ort
Ubi bene, ibi patria
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 2400G
Mainboard
ASUS Prime A320I-K
Kühler
Arctic Alpine 12 Passiv
Speicher
gskill 16GB DDR4 3200
Grafikprozessor
Vega
Display
Philips Momentum 43"
SSD
Samsung 860 Pro 1 TB, Sandisk Ultra II 960GB
Gehäuse
Jonsbo U1 Plus Silber
Netzteil
Silverstone 650 SFX
Keyboard
Sharkoon PureWriter RGB
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Das Problem dabei ist, deine Autosuggestion.

Wenn du 2 Hörer in den Händen hältst und weißt, der Eine kostet 20€ der andere 200€, suggeriert dir dein Hirn schon, der 20€ kann nix sein.

Mach einfach wie du glaubst, wegen uns brauchst du nix hören oder vergleichen.
 

H3adex

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
346
Das Problem dabei ist, deine Autosuggestion.

Wenn du 2 Hörer in den Händen hältst und weißt, der Eine kostet 20€ der andere 200€, suggeriert dir dein Hirn schon, der 20€ kann nix sein.

Mach einfach wie du glaubst, wegen uns brauchst du nix hören oder vergleichen.
falsch - das spielt keine rolle ob das ding 20euro oder 200euro kostet ... wenn es gut ist nehme ich auch das 20euro ding

allerdings ist dies nicht der fall ...
 
Zuletzt bearbeitet:

VorauseilenderGehorsam

Well-known member
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
4.114
Ort
Ubi bene, ibi patria
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 2400G
Mainboard
ASUS Prime A320I-K
Kühler
Arctic Alpine 12 Passiv
Speicher
gskill 16GB DDR4 3200
Grafikprozessor
Vega
Display
Philips Momentum 43"
SSD
Samsung 860 Pro 1 TB, Sandisk Ultra II 960GB
Gehäuse
Jonsbo U1 Plus Silber
Netzteil
Silverstone 650 SFX
Keyboard
Sharkoon PureWriter RGB
Mouse
Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Ja, natürlich, als Übermensch bist du selbstverständlich dagegen gefeit.
 

H3adex

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
346
Ja, natürlich, als Übermensch bist du selbstverständlich dagegen gefeit.
... super antwort ... kann sein das es bei dir eine rolle spielt aber ich bin bereit für etwas gutes auch mehr geld auszugeben ... und wenn es weniger ist dann ist es auch gut ...

add:

(du hast ja das 1770)

du ja scheinbar auch - dt770 vs 1770 : https://www.rtings.com/headphones/tools/compare/beyerdynamic-dt-1770-pro-vs-beyerdynamic-dt-770-pro/714/440?usage=4997&threshold=0.1

"Der Beyerdynamic DT 1770 PRO ist dank seines abnehmbaren Kabels ein besserer Kopfhörer als das Modell Beyerdynamic DT 770, aber insgesamt ist der DT 770 preislich günstiger. Beide Klangsignaturen dieser Kopfhörer sind sehr ähnlich"

das ist nichts anderes als das superlux und dt770 ... und sind für dich nun beide Kopfhörer die selben ? (770 vs 1770) - hier behaupten ja alle das das 20-30€ superlux im grunde wie ein dt770 ist (klanglich ähnlich) und die super vergleichsseite behauptet das ein dt770 wie ein 1770 ist (klanglich ähnlich)
das bedeutet du hast ein 450€ kopfhörer und hättest ein 20-30€ teil kaufen könn und es wär (klanglich ähnlich)
 
Zuletzt bearbeitet:

Shorle

Member
Mitglied seit
12.05.2014
Beiträge
233
klanglich ähnlich
Du musst mittlerweile den Unterschied zwischen Klangqualität und Klangsignatur (Das ist das Grafenbild, das dich so interessiert wie n Sack Reis) kennen, um mitreden zu können.

Alles mit Autosuggestion zu begründen ist aber auch daneben. Klar ist das ein Fakt, und man muss darauf aufmerksam machen/ davor warnen.
Wenn jemand für dich aber sicher ist, dass das nicht der Grund für den Unterschied ist, dann lasst es ihm doch.
 

JackA

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
7.651
Ort
Oberbayern
@H3adex: Du noch viel lernen musst, junger Padawan.
Ich weiß nicht, ob Ich dir jetzt noch viel erklären soll, denn scheinbar ist es dir zu viel zum verstehen...
1. Hast du mit dem DT 770 und HD 681 einen geschlossenen mit halboffenen Kopfhörer verglichen, was allein schon so eine unterschiedliche Bassdarstellung bewirkt, dass das, Laien wie dir, nur zur Verwirrung führt, was es auch getan hat.
2. Zeigt der Graph an, wie ein Kopfhörer abgestimmt ist. Das ist eine grobe Richtung, wenn man seinen Geschmack kennt, um schon mal abschätzen zu können, ob einem der Kopfhörer gefallen könnte oder nicht. Das wurde jetzt aber schon oft genug gesagt.
3. Ist ein weiterer Punkt das Imaging, was man gut raus hört und da ist z.B. ein DT 1770 > DT 770 (das ist der Vorteil von Tesla). Und so ist das eben bei teurem Hifi, glaubst du, dass sich da noch Welten im Klang auftun werden? nein! es sind marginale Unterschiede, für die Leute viel Geld hinlegen.
4. Wird Klang von dir als Person wahr genommen, ja wirklich, wir sind keine Maschinen sondern Menschen, d.h. unter Stress, im Laden, wenn jemand zusieht, stehend oder sitzend, momentane körperliche Verfassung, unter Rauschmitteln, etc. etc. jedes mal nimmt man den Klang anders wahr. D.h. wenn du einen DT 770 im Geschäft hörst, hört er sich anders an, als wie wenn du zu Hause mit nem Glas Rotwein im Leder-Stuhl liegst und das selbe Quellmaterial genießt (mal die verschiedenen Kopfhörerverstärker außer acht gelassen) (und ja, der Punkt trifft auf deinen Vergleich nicht zu, weil du beides direkt vergleichen konntest, aber Ich will dich nur aufklären, wie der Mensch tickt). Darum glaube Ich auch keinem, der vor Wochen mal nen Kopfhörer oder Headset gehört hat, dass er noch detailliert weiß, wie sich der Klang angehört hat. Man weiß noch signifikante Merkmale (Bass-, Mitten- oder Höhenlastig), aber die Details kann sich das Hirn nur ein paar Sekunden merken, was z.B. auch einen direkten Equimentvergleich (Mehrere Kopfhörer, DACs, Verstärker) extrem schwierig macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

L_uk_e

Well-known member
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
4.942
Vergiss es. H3adex ist glaube nicht willens das zu verstehen oder er kann es einfach nicht.

Glaube wieder jemand für Igno
 

Tohdgenahgt

Member
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
531
Ihr reitet aber auch extrem auf diesem Begriff des "Klangniveaus" rum.

Ja, man kann das Klangniveau von der Abstimmung trennen. Aber macht das Sinn? Ich kann mittels EQ einen 3000 € Hörer so einstellen, dass einem die Ohren bluten und man diesen nach wenigen Minuten als "Schrott" in die Ecke feuern möchte. Weil er klirrt und klingelt und dröhnt und überspitzt was auch immer macht.

Ja, man kann das begrifflich trennen. Und hat damit auch streng genommen recht. Aber: Für den Otto-normal klingt der Hörer ggf. trotzdem einfach schlecht...

Und ausgehend von den Graphen würde ich mich schon zu der Aussage hinreißen lassen, dass der 990, aufgrund seiner Abstimmung, 1. dem Hifi-Ideal etwas näher kommt und 2. für einen Großteil der Bevölkerung "besser" klingen wird als der Superlux. Das wird dieser Großteil der Leute laienhaft als besseres "Klangniveau" bezeichnen...
 

Squall2010

Well-known member
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
2.608
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
be Quiet Pure Rock
Speicher
16GB G.Skill Aegis 3200Mhz
Grafikprozessor
Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G SE
Display
Iiyama G-Master GB2788HS 144Hz
SSD
500GB Samsung 850, 1TB Intenso High Performance
HDD
1TB WD Blue, 2TB Seagate Desktop
Soundkarte
SoundBlaster Z, Logitech G Pro X
Gehäuse
Nanoxia Deep Silence 3
Netzteil
650W be quiet! Straight Power 11 Platinum
Keyboard
Logitech G410, Microsoft Natural Ergnomic Keyboard 4000
Mouse
Logitech G502, Logitech G602
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox, Chrome
Sonstiges
LS: Wavemaster Cube Mini Neo Black. KH: Sennheiser HD 598. Konsole: Nintendo Switch Lite
Und ausgehend von den Graphen würde ich mich schon zu der Aussage hinreißen lassen, dass der 990, aufgrund seiner Abstimmung, 1. dem Hifi-Ideal etwas näher kommt und 2. für einen Großteil der Bevölkerung "besser" klingen wird als der Superlux. Das wird dieser Großteil der Leute laienhaft als besseres "Klangniveau" bezeichnen...
Und genau da drauf kommt es doch an.

Im Laden gehen und testen. Und was einem gefällt wird gekauft. Da brauchst es wirklich keine Graphen zu.
 

MasterBade

Member
Mitglied seit
22.05.2010
Beiträge
980
Ort
Wendland
System
Laptop
Dell 15R SE
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K @ 5Ghz
Mainboard
ASUS ROG STRIX Z390-F
Kühler
cuplex kryos
Speicher
32GB Crucial Ballistix Sport LT
Grafikprozessor
Gainward 1080TI
Display
Dell 2715UH
SSD
WD Black NVMe SSD 1 TB
Soundkarte
Creative G5X
Gehäuse
Fractal Define R5
Netzteil
BeQuiet Dark Power 10 550W
Keyboard
Logitech G910
Mouse
Logitech G9
Betriebssystem
W10
Webbrowser
Chrome
Oder bestell dir die Dinger von Thomann nach Hause und teste in Ruhe, wenn für dich die teuren Hörer besser klingen, kannst du die ja einfach kaufen. Die allgemeine Empfehlung ist immer, dass zu kaufen , was für Einen am besten klingt.

Die Leute haben nur darauf aufmerksam gemacht, dass es objektiv keinen großen Unterschied zwischen den genannten Hörern gibt. Wenn du das anders siehst, dann ist es ja okay. Solltest nur nicht versuchen, deinen "Glauben" den Leuten hier als wahr zu erklären.

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
 

H3adex

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
346
Soundblaster x g6.
ich hab nur noch Probleme mit dem g6 - mikrofon stellt sich immer wieder zurück auf 68% (hatte das mal 2-3 tage behoben aber mittlerweile wieder das selbe Problem) ...

youtube , magentaTV , zatoo , netflix , teilweise auch twitch ist der sound asynchron

ka wie ich die Probleme beheben soll ... wenn ich den Spaß Google findet man wohl auch mehrere die genau dieselben Probleme habe ...

lösung dazu hab ich bisher nicht gefunden - treiber und firmware sind aktuell
 
Zuletzt bearbeitet:

owlmaTh

Well-known member
Mitglied seit
26.05.2013
Beiträge
3.273
Windows fastboot deaktiviert? Dass der Sound asynchron ist tritt recht häufig auf, allerdings nicht SB x g6 exklusiv, die Ursache ist meist Windows fastboot.

Bezüglich der Veränderung der Lautstärke wäre interessant wann das passiert.
 

H3adex

Member
Thread Starter
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
346
Windows fastboot deaktiviert? Dass der Sound asynchron ist tritt recht häufig auf, allerdings nicht SB x g6 exklusiv, die Ursache ist meist Windows fastboot.

Bezüglich der Veränderung der Lautstärke wäre interessant wann das passiert.
ich stell im treiber oder in windoof 10 die mikro lautstärke auf 95-97% , mach den pc aus - warte 5 min - mach den pc an - und die mikro lautstärke ist wieder auf 68%

fastboot hab ich schon probiert - bringt nix

- - - Updated - - -

ich vermute langsam das es am windoof 10 liegen könnte
 
Oben Unten