Aktuelles

[Guide] Einkaufsführer Headsets und Kopfhörer

ToxDwarf

Enthusiast
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
2.078
Ort
Rhein-Main-Gebiet
In-Ears hab ich momentan die EP630.. aber mir kommt es so vor, dass die Kopfhörer doch nochmal einen besseren Klang haben. Daher, wenn es was in dem Preissegment gibt, was ähnlich klingt wie die 681, gerne her damit ;)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

MaverickM

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2002
Beiträge
1.403
Ort
Bergen, im schönen Bayern
Je nachdem welche Variante Du vom 681 hast... Evtl. die Koss The Plug, auch einige der AKGs (K324P, K333) oder Ultimate Ears 200vi.
 

rhinoz91

Experte
Mitglied seit
16.09.2011
Beiträge
7.691
Ort
Schweiz
Der Ue200 hat deutlich weniger Bass als der 681B. Der Klipsch S4 würde gut passen, jedoch sind dessen Preise in unverhälnismässige Höhen gestiegen.

Von The Plug halte ich nichts.
 

rhinoz91

Experte
Mitglied seit
16.09.2011
Beiträge
7.691
Ort
Schweiz
Der CAL ist nicht schlecht. Jedoch dichtet er für einen geschlossenen ziemlich schlecht ab, weshalb er für unterwegs nicht wirklich geeignet ist.
 

zauber600

Neuling
Mitglied seit
10.03.2013
Beiträge
1
Bin ganz neu bei den Kopfhörern. Danke für den informativen Beitrag :)
Es ist also -wie im richtigen Leben- nicht alles unter einen Hut bzw KH zu bringen.
Ich habe aus Platzgründen in der neuen kleinen Wohnung eine Yamaha Pianocraft 320 + Sub und dachte ich könnte mit nem guten KH den etwas mickrigen Klang der LS ausgleichen und ihn beim Walken auch am Handy Samsung GT-S5230 nutzen. Bin bei Saturn mit nem B&W P5 rausgelaufen..der klingt gut am Handy und an der Anlage..aber die geschlossene Bauart ist nix für mich. Morgen muß er wieder zurück..denke, ich schaue nach nem offenen KH von Koss Porta Pro oder AKG 540MkII zum Walken und teste für die Anlage mal den Beyerdynamic 880 .. wenn jemandem was anderes dazu einfällt freu ich mich über Repost.
LG aus Stuttgart Bernd
 
Zuletzt bearbeitet:

christian8672

Kapitän zur Spree
Mitglied seit
12.11.2006
Beiträge
4.973
Hi freunde sorry wen ich mich hier einmische , aber habe zurzeit das PC360 und seit heute eine Phoebus Soundkarte. Möchte daher auf Madz seine Weißheit hören und mir ein Stereo Kopfhörer kaufen zum zocken und Musik hören, welcher stereo Kopfhörer ist deutlich besser als mein 360 er? Geld habe ich nur max. 60€ zur Verfügung. Was könnt ihr mir empfehlen?

Ist dieses besser als mein 360 er: SUPERLUX Kopfhörer HD-681
 

ThRaKaTTacK

Neuling
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
252
Ort
Norderstedt
Ich hab' den Vergleich zwar nicht mehr so vor Ohrgen, aber ich meine, dass der HD-681 mir beim Bass besser gefiel. Mein PC360 ging kaputt (Drehregler rechts am Ohr), hab's zurückgeschickt und mit dem HD-681 von meiner Mutter verglichen - daher der Vergleich. Allerdings hat dieser mir eine Spur zu viel Bass, aber sie hat auch die Standardvariante genommen, welche die bassigste der drei HD-681er ist.
Am besten selbst vergleichen. Verkaufen würde ich das PC360 sowieso - für 150 Euro ist es einfach zu anfällig für Defekte und man bekommt keine Ersatzteile usw.
Da haste allein unter diesem Gesichtspunkt mehr von 'nem Superlux. Vielleicht ist aber nach dem Verkauf noch 'ne Mark über und du kannst dir gleich einen Kopfhörer aus der 150-Euro-Klasse holen - da haste dank Verarbeitung und Ersatzteilservice über viele Jahre noch was von deinem Geld, vom Klang mal ganz abgesehen.
Allerdings beruht mein Wissen hier nicht auf Erfahrung, sondern auf dem, was man so liest und mitkriegt.
Hab' nach langem Lesen mein PC360 einfach gegen 'nen DT 880 getauscht. :fresse:

Wegen Verkauf/Rückerstattung: Wie lange haste das Headset schon?
 

jack2jack

Neuling
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
502
Ort
Münster
Hallo, bin auch auf der suche nach einem Headset .... oder so was.
Habe noch von vor ein paar jahren 2 HD25 (die ersten für 180 DM, gute alte Zeit) vom auflegen, die sind ja eigentlich sehr gut obwohl als DJ eigentlich nur die Lautstärke zählte, da diese ja lauter als die Monitore im Club sein mussten (manchmal haben sogar die nur voll aufgedreht und dann aufs Ohr gepresst gereicht).
Aber die Soundquali ist bei diesen eigentlich nicht schlecht und man kann ja Kabel, Polster usw tauschen. Ein Kabel mit Mikro welches an der Zugentlastung mit befestigt ist gibt es dafür nicht, oder? Hab leider keines gefunden.
Ansonsten vielleicht ein zusätzliches Mikro mit Arm welches an der Zugentlastung mit befestigt werden kann?

Die Piloten usw benutzen diese oder sehr ähnliche doch auch und haben da ein Mikro am arm mit dran.

Wenn einer eine Idee hat wo man diese bekommen kann ...

Grüße
 

ty_ascot

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
4.041
Ich brauch dringend neue Kopfhörer/Headset für unterwegs und am Laptop (mobil und daheim).
Ich will auf jeden Fall einen guten Klang haben. Im moment hab ich 20 Euro Billigtröten und die nerven ein wenig.
Im Optimalfall kann ich damit auch telefonieren (Headset im kabel oder so) / annehmen von Telefonaten.
Was könntet ihr mir empfehlen?

- maximales Budget?
circa 100
- offen oder geschlossen?
on ear sollte optimal sein denk ich (auf jeden fall keine in ears!!!)
- Soundkarte bereits vorhanden?
am pc ja aber sollte auch am laptop und handy eingesetzt werden.
- Anwendungsbereich? (Filme, Spiele, Musik? möglichst genau in %)
50% Filme 40% Musik 10% Telefonie (Spielen später vllt auch aber ist mir total unwichtig)
- Musikgeschmack? (möglichst genau in % pro Genre)
Kein Rock/Metal/Klassik sonst alles => 100% Radio/Top100

Ich hatte mal Bose on ears früher:
BOSE® Mobile On-Ear Headset / Kopfhörer für Mobiltelefon OE / MADOOMA Kopfhörer
aber ich suche sowas eig nur billiger wenns geht. Hab sie verloren/vergessen oder sonst was und das bereu ich immer noch ;)
 

eppic

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge
2.455
Ort
im Osten (TF)
Bei Bose und "Top 100" wurde mir ein wenig schlecht, aber naja...

Guck dir mal die Pioneer HDJ-500K und Sony XB600 an.
 

ty_ascot

Enthusiast
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
4.041
hihi dass ich kein geschmack hab und nicht audiophil bin ist mir klar :d
ach was mir noch vllt wichtig wäre ist einseitige kabelfühung. da fallen die Sony XB600 raus.
die Pioneer HDJ-500K sehen nicht schlecht aus. sie haben aber leider keine funktionen fürs handy wie damals die bose. gibt es solche auch?
 

jinz9

Experte
Mitglied seit
08.03.2013
Beiträge
1.149
Ort
Kernelbasis
hallo,

ich bin auf der suche nach einer stereosoundkarte im preisrahmen bis 60€.

frage:

gibt es eine möglichkeit sowohl soundkarte als auch onboardchipsatz zu nutzen? mein 5.1 system hängt am onboard (was völlig ausreicht für mein 100€-logitech-system) allerdings besitze ich ein recht hochwertiges stereoheadset das ich gerne benutzen möchte. derzeit hängen headset und boxen an einem y-kabel am audioausgang des onboardchipsatzes. möchte ich nur sound auf dem headset schalte ich die boxen ab - funktioniert soweit prima.

nun ist aber der ton auf dem headset eher bescheiden, ich denke eine soundkarte könnte hier bessere ergebnisse abliefern. die boxen würde ich aber gerne weiterhin am mainboard betreiben, während das hs dann an die soundkarte kommen würde. ist ein dualer betrieb möglich? (zu ac97-zeiten war das ja sehr sehr problematisch und glücksspiel - gibts hier ne entwicklung?)

grüße

edit:

sehe grad das es hier nur um headsets und kopfhörer gehen soll. ich bitte um nachsehen. insofern eine sammelthread zum thema soundkarten existiert, kann auch gern verschoben werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

jinz9

Experte
Mitglied seit
08.03.2013
Beiträge
1.149
Ort
Kernelbasis
ich besitze ein sennheiser pc350 und ein siberia v2. das siberia klingt ein wenig matschig (aber insg. sehr basslastig, vermutlich daher). was hier aber viel mehr stört ist, dass meine "kombi" anscheinend töne verschluckt. aufgefallen ist mir das schon ein paar mal:

ich spiele cs im team, und in manchen situationen sagen mir meine mitspieler im teamspeak "steps rechts" und das ist zutreffend. ich hingegen konnte keine steps vernehmen. das abstruse hierbei ist, das besagte person auch ein siberia v2 nutzt. das hd350 ist vlt. eine kleine ecke besser in akustik, allerdings sitzt es unbequemer. (bin brillenträger)

daher würde ich am liebsten das siberia betreiben, da es ja "bei anderen" auch zu funktionieren scheint. audioconfig von cs haben wir schon abgeglichen, ist identisch.

könnte der y-stecker schuld sein? war ein 3€ kabel von ebay - möglicherweise gibts hier ja qualitative unterschiede?

beste grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

rhinoz91

Experte
Mitglied seit
16.09.2011
Beiträge
7.691
Ort
Schweiz
Das mit dem Y-Adapter kannst du recht einfach testen, indem du das Headset direkt anschliesst. ;)

Das PC350 dürfte etwas über den Siberia platziert sein. Von Siberia habe ich noch die Version V1 (mit getrennten Mic.). Besonders toll klingt dieses nicht. Einen Unterschied zwischen OnBoard und meiner externen Lösung kann ich zwar klar hören, jedoch würde ich für den Unterschied wohl nicht den Gegenwert einer Einsteiger-SK investieren.
Je nach OnBoard-SK kann es jedoch grössere Unterschiede geben, weshalb sich die Aussage oben nicht übertragen lässt. Als SK würde ich dann die Xonar DGX oder das UAC202 einwerfen.
 

jinz9

Experte
Mitglied seit
08.03.2013
Beiträge
1.149
Ort
Kernelbasis
ja das siberia steckt hinter dem sennheiser klar zurück, aber wie gesagt: es sitzt halt so bequem und ist angenehm leicht.

hab auch ein bisschen recherche betrieben und bin auf folgendes gestoßen:

ESI - Prodigy X-Fi NRG PCIe Soundkarte : Audio Interfaces

in verbindung mit

LME49720 NA 2x HiFi-Audio-Op-Amp 55MHz 20V/us | eBay

wäre jetzt natürlich eine 7.1 lösung. hieraus ergibt sich kein problem hinsichtlich eines 5.1-systems?

diese idee stammt hier aus dem forum und klingt zumindest recht interessant. läge gut im budget und zumindest nach dem was ich gelesen hab, soll das besser als eine x-fi titanium oder ähnliches klingen. gut finde ich an der karte die 2 audioausgänge - ich kann mir also das ykabel sparen. das es hierbei um keine echte x-fi handelt (es werden rechenoperationen über die cpu gesteuert) stört mich nicht weiter. mein cpu packt das schon.

die treiber sollen auch nicht so buggy sein wie bei creative. die xonar sprengt meinen preisrahmen ein wenig - dennoch bevorzuge ich eine interne lösung. eine "dem budget entsprechende" räumliche darstellung ist mir wichtig. ich recorde weder musik noch kodiere ich sonderlich viel. tatsächlich geht es mir primär um die verbesserung des klangbildes und räumlicheren sound.
 
Zuletzt bearbeitet:

wiesel1

Experte
Mitglied seit
18.04.2011
Beiträge
269
Hallo,

ich bin aktuell auf der suche nach einem neuen Headset und habe mich eigentlich schon für die Variante Audiokopfhörer in Verbindung mit einem AntLion Modmic entschieden. Es soll der Beyerdynamic DT 990 Pro werden, weil der eine offene Bauweise hat und der AKG K601 mit etwas zu teuer ist.
Nur habe ich noch eine Frage: Hat jemand diesen Kopfhörer und kann mir was über das Kabel sagen? In der Beschreibung steht 3,0m Wendelkabel. Ist das Kabel jetzt voll ausgezogen 3,0m lang oder wie kann ich das verstehen? Da mein Rechner doch relativ weit weg vom Sitzplatz steht und ich das Kabel auch hinter dem Tisch lang lege.

Ich hoffe mir kann da jemand von euch helfen ;)

Danke und Gruß
 

eppic

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2008
Beiträge
2.455
Ort
im Osten (TF)
Jap. Im normalen Zustand ist das Kabel zwischen 1m und 1,5m. Wenn der Rechner also weiter weg steht, hast du also permanent Zug an einer Seite. Abhilfe schafft da nur ein Verlängerungskabel oder, falls du noch keinen hast, ein KHV.
 

wiesel1

Experte
Mitglied seit
18.04.2011
Beiträge
269
Jap. Im normalen Zustand ist das Kabel zwischen 1m und 1,5m. Wenn der Rechner also weiter weg steht, hast du also permanent Zug an einer Seite. Abhilfe schafft da nur ein Verlängerungskabel oder, falls du noch keinen hast, ein KHV.

Danke für die schnelle Antwort.

Genau diesen Zug am Kabel wollte ich vermeiden. Was ist denn ein KHV? Und das Kabel etwas ausleiern ist auch keine gute Idee oder? ^^
 

Tankard

Neuling
Mitglied seit
04.05.2012
Beiträge
714
Wenn du schon für 150€ ein Kopfhörer kaufst, dann kannste dir auch noch für 5€ eine verlängerung dazu holen.

KHV = Kopfhörerverstärker. OnBoard Soundkarten haben i.d.R. keinen Verstärker für den Kopfhörer. Auch nicht jede richtige Soundkarte hat einen.
 

wiesel1

Experte
Mitglied seit
18.04.2011
Beiträge
269
Ja mit der Verlängerung hast du wohl recht ;)
Noch habe ich das gute Stück ja nicht bestellt, daher kann ich die ja noch dazu ordern. Bestellt wird erst wenn des Mic aus der USA da ist, das kann ja einige Tage/Wochen dauern mit Zoll usw.

Als Soundkarte habe ich eine Creative X-Fi Titanium Fatality Pro, das sollte doch ausreichen oder?
 

Risikofaktor

Experte
Mitglied seit
18.11.2010
Beiträge
2.257
Ort
Kiel
Jap das reicht :)
 

ThRaKaTTacK

Neuling
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
252
Ort
Norderstedt
Ja mit der Verlängerung hast du wohl recht ;)
Noch habe ich das gute Stück ja nicht bestellt, daher kann ich die ja noch dazu ordern. Bestellt wird erst wenn des Mic aus der USA da ist, das kann ja einige Tage/Wochen dauern mit Zoll usw.

Als Soundkarte habe ich eine Creative X-Fi Titanium Fatality Pro, das sollte doch ausreichen oder?

Allerdings hat die Fatality Pro keinen KHV, wenn ich das richtig sehe. Bei mir geht es von der Lautstärke in den meisten Fällen sogar noch halbwegs mit nem DT 880 600 Ohm an einer Xonar DX (ebenfalls kein KHV), aber ein KHV in Form einer STX, oder so, kommt bei mir auf jeden fall noch nach.

Wichig: Wenn man einen externen KHV zwischen Soundkarte und Hörer hat, kann man nichtmehr die Raumklangsimulationen der Karte nutzen, weil der KHV das Signal nicht übernimmt. Falls ich hier jetzt, zumindest partiell Schmarn erzähle, bitte korrigieren.
Ich spiele zwar bisher auch nur ohne Raumklangsims, aber es nutzen zu können oder nicht ist trotzdem eine Überlegung wert, meine ich.
 

rhinoz91

Experte
Mitglied seit
16.09.2011
Beiträge
7.691
Ort
Schweiz
Wichig: Wenn man einen externen KHV zwischen Soundkarte und Hörer hat, kann man nichtmehr die Raumklangsimulationen der Karte nutzen, weil der KHV das Signal nicht übernimmt. Falls ich hier jetzt, zumindest partiell Schmarn erzähle, bitte korrigieren.

Was für ein Schmarn. :p

Ein KHV verstärkt ein analoges Signal 1-zu-1.
 

ThRaKaTTacK

Neuling
Mitglied seit
11.08.2011
Beiträge
252
Ort
Norderstedt
Arrgh... aber danke, wieder was dazu gelernt. :) Ich meine nur mal irgendetwas deratiges gelesen zu haben, vielleicht auf den Fiio E11 oder E17 bezogen. Vielleicht verwechsel ich da auch irgendwas, aber gibt es da absolut nichts zu beachten?
 

Tankard

Neuling
Mitglied seit
04.05.2012
Beiträge
714
Der E17 ist auch ein DAC. Wenn man ihn per USB anschließt, dann kann man keine Softwarefeatures der Soundkarte nutzen. Aber per SPDIF und vor allem wenn man ihn analog anschließt sollte das kein Problem sein.
 

rhinoz91

Experte
Mitglied seit
16.09.2011
Beiträge
7.691
Ort
Schweiz
Ich kenne nur den normalen Major. Rein vom Klang hat der mich nicht überzeugt und ich würde das Modell nicht empfehlen. Unterm Strich ist es ein einfaches OEM Produkt in Marshall Optik (für den Minor gilt das gleiche).
 
Oben Unten