[Sammelthread] Die HWLuxx 3D Druckerkolonne....

Der Originale von atclabs hat sowas in der Art ja:
1701706786495.png

Aber 0,01mm Abweichung ist m.E. für den Sensor mehr als übertrieben.

Ich hab nen Clone (Geetech 3D Touch) die geben in ihrem Marketingmaterial 0,05mm an.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Läuft, hab damit keine Beschwerden :fresse: So krumm wie das Bett ist bekomm ich 0.05 gar nicht hin.
Ne, das heißt die Probe die gleiche Stelle mehrmals misst und wenn da dann eine Abweichung von mehr als 0,05mm ist brichts mit Fehlermeldung ab. Ins Mesh fließt dann ein Mittelwert bspw als Messung ein.

Mein Bett ist laut aktueller Messung 0,4mm von Tiefpunkt zu Hochpunkt abweichend xD
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich glaube genau diesen Fake BLtouch habe ich auch.
Meiner spinnt aktuell rum und kann nicht immer die Spitze ausfahren.

Ein paar mal mit der Pinzette rein und raus und der flutscht wieder...... ähm..... dass liest sich jetzt irgendwie komisch :lol:
Ne das läuft super bei mir. Sind nur die Messunterschiede.
 
Ne, das heißt die Probe die gleiche Stelle mehrmals misst und wenn da dann eine Abweichung von mehr als 0,05mm ist brichts mit Fehlermeldung ab. Ins Mesh fließt dann ein Mittelwert bspw als Messung ein.
Aaaah verstehe, danke :d Mh muss ich mir mal überlegen ob ich das mit aufnehme.
 
Aber 0,01mm Abweichung ist m.E. für den Sensor mehr als übertrieben.

Ich hab nen Clone (Geetech 3D Touch) die geben in ihrem Marketingmaterial 0,05mm an.
Also 0,05 hab ich mal getestet und lief auch durch.
Hab es aber aus "angst" wieder rausgenommen, da ich mir bei diesen Kunststoffspitzen einfach unsicher bin. Die wackeln etc. und da ist dann 0,05 einfach nichts.
Mit 0,08 bin ich bisher ganz gut gefahren.
 
Man kann mit dem Befehl PROBE_ACCURACY die Abweichung auch mal testen.

Ich würde aber auch lieber etwas mehr puffer holen. ^^ Ob das jetzt 0,01mm mehr oder weniger ist...
 
Ich hab da jetzt teilweise brutale Schwankungen drin, bei 3 Samples:
Code:
probe at 245.000,115.000 is z=2.412573
probe at 245.000,115.000 is z=2.415073
probe at 245.000,115.000 is z=2.420073
 
Man kann mit dem Befehl PROBE_ACCURACY die Abweichung auch mal testen.
Das hab ich vor Ewigkeiten mal gemacht, keine Ahnung mehr was da exakt für ein Wert raus kam, aber war voll im Rahmen der Doku. Ist n CRTouch mit Metallprobe
 
Hast recht, sieht im ersten Moment mehr aus, als es ist
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ähm..... die Option mit den 3 Samples hat ja super geklappt :LOL:

Screenshot_20231204_175138.png
 
Also 0,05 hab ich mal getestet und lief auch durch.
Hab es aber aus "angst" wieder rausgenommen, da ich mir bei diesen Kunststoffspitzen einfach unsicher bin. Die wackeln etc. und da ist dann 0,05 einfach nichts.
Mit 0,08 bin ich bisher ganz gut gefahren.
Hab jetzt keinen Bock auf 0,08 testen gehabt. 0,1 und Feuer 😁 ist nen halber layer. Mein Gott...
 
Sagt mal,
gibt's eine Möglichkeit die selbst erstellten PrusaSlicer Profile auf zwei Systemen zu synchronisieren?

Oder brauche ich dafür ein extra Tool?

Ich hätte gerne auf dem Notebook und dem PC alles gleich.
 
Also zumindest unter Linux müsste der afaik alles in .config ablegen. Hab mir die in Windows auch raus gezogen aus der Linux SSD, Klappt wunderbar :d Bei zwei Clients hätte ich gesagt leg das am NAS ab und sync die mit dem Weg deiner Wahl rüber
 
Ah ok, dann kann ich das ja mit Syncthing synchronisieren 🤔
Vorteil, es gibt direkt ein Backup auf dem NAS mit stündlichen ZFS Snapshots 👍

@KurantRubys
Hast recht, es liegt alles in /home/User/.config/PrusaSlicer:
Screenshot_20231204_205733.png
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@KurantRubys
Mit Syncthing hats direkt funktioniert (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wird schon seit Jahren im prusa Forum gefordert. Aber bisher keine cloudsync.
 
Ich sag ja auch net, dass es nicht mit Synchthing klappt; war nur die Info, das prusa das hoffentlich auf dem Schirm hat weil schon ewig gefordert (als Programminternes Feature)

Edit: War bisher auch nen Grund noch keinen Slicer auf meinem PC im Atelier zu installieren :-)
 
Theoretisch kann der Bltouch genauer als 50um. Ich hab meinen mit 30um laufen.

Hast Du mal geschaut, was Deiner ausspuckt, wenn du den 10x die gleiche Position messen lässt?

Edit: bei mir: original bltouch, keine Ahnung, ob das relevant ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab nicht mal ein Atelier 😆
Jetzt hab ich dort auch nen FDM Slicer installiert und gesynct.

Theoretisch kann der Bltouch genauer als 50um. Ich hab meinen mit 30um laufen.

Hast Du mal geschaut, was Deiner ausspuckt, wenn du den 10x die gleiche Position messen lässt?
In der Bettmitte:

probe accuracy results: maximum 2.300000, minimum 2.268750, range 0.031250, average 2.288125, median 2.290625, standard deviation 0.009036

Das Problem taucht ja nicht immer auf, und auch nicht an der gleichen Stelle, sondern eher Random.
 
Mir kommt das etwas hoch vor.
Zum Vgl:
....
// PROBE_ACCURACY at X:60.000 Y:100.000 Z:5.000 (samples=10 retract=10.000 speed=7.0 lift_speed=7.0)
// probe at 60.000,100.000 is z=1.696250
// probe at 60.000,100.000 is z=1.696250
// probe at 60.000,100.000 is z=1.696250
// probe at 60.000,100.000 is z=1.690000
// probe at 60.000,100.000 is z=1.696250
// probe at 60.000,100.000 is z=1.696250
// probe at 60.000,100.000 is z=1.696250
// probe at 60.000,100.000 is z=1.696250
// probe at 60.000,100.000 is z=1.696250
// probe at 60.000,100.000 is z=1.702500
// probe accuracy results: maximum 1.702500, minimum 1.690000, range 0.012500, average 1.696250, median 1.696250, standard deviation 0.002795


Edit scheint in Ordnung zu sein, die microprobe ist wesentlich schlechter als der Bltouch


PROBE_ACCURACY at X:45.000 Y:80.000 Z:2.127 (samples=10 retract=2.000 speed=5.0 lift_speed=5.0)
// probe at 45.000,80.000 is z=0.095000
// probe at 45.000,80.000 is z=0.112500
// probe at 45.000,80.000 is z=0.128125
// probe at 45.000,80.000 is z=0.135000
// probe at 45.000,80.000 is z=0.141250
// probe at 45.000,80.000 is z=0.138750
// probe at 45.000,80.000 is z=0.146250
// probe at 45.000,80.000 is z=0.157500
// probe at 45.000,80.000 is z=0.153750
// probe at 45.000,80.000 is z=0.150625
// probe accuracy results: maximum 0.157500, minimum 0.095000, range 0.062500, average 0.135875, median 0.140000, standard deviation 0.018514
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal ne Frage bezüglich Voron.
Was ist das eigentlich genau? Ist das so ein Ding wie Jacuzzi und Whirlpool.
Es gibt nur ein Original Jacuzzi und alles andere sind nachbauten?

Weil es gibt ja Voron als Hersteller und dann gibt es Voron Kits für eine Art umbau, oder wie muss ich das verstehen?
 
Was ist das eigentlich genau?
Ein OpenSource Projekt für einen CoreXY 3D Drucker

Es gibt nur ein Original Jacuzzi und alles andere sind nachbauten?
Voron ist meines Wissens kein Hersteller, sondern das Projekt selbst.

Dieses arbeitet mit LDO (ein Kit Lieferant) zusammen, aber auch andere Hersteller erstellen auf Basis dieses Projektes eigene Kits.

Weil es gibt ja Voron als Hersteller und dann gibt es Voron Kits für eine Art umbau, oder wie muss ich das verstehen?
Voron ist kein Hersteller.
Voron ist entwickelt nur die Drucker und stellt die Dokumentation zusammen, bzw. stellt die 3D Daten zur Verfügung.

Ich glaube hier ist das ganz gut beschrieben:

Hier ist es nochmal ausführlicher beschrieben:
 
Hat jemand diesen Calilantern gekauft?
Ist der gut aufgebaut oder gibt es alternativen?
Edit: Link vergessen
 
Was willst du exakt erreichen?
Natürlich gibt es alternativen zum Kalibrieren des Druckers.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh