Aktuelles

[Sammelthread] Die Drucker- & Multifunktionsgeräteberatung! - Startpost lesen / "querlesen"

Luke_Skywalker

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
62
moin,
bin eben auch auf der suchen nach nem anderen Drucker, ,mein fast neuer Drucker Canon pixma MG5650 (Dez 1014) hat ne latte, das Drecksteil spinnt vor sich hin, meckert oft kein Papier in der Kassette, nimmt nur ab und an mal das Papier, und hat letztens gleich an die 8 Blatt eingezogen und gerattert, bin ansonsten zufrieden damit , druckt aber sehr schöne Fotos aus.

hab nun einige drucker im auge.
1. Epson Expression Premium XP-720
2. EPSON WorkForce Pro WF-5110 DW
3. Epson WorkForce WF-4630DWF

wobei mir letzterer etwas zu groß für mich vorkommt.

vorallem was will ich machen, einfach Texte Drucken mit Grafiken, und Fotos in guter qualität, das teil muss aber stabil sein.
wie oft drucke ich, gelegentlich, 2x im Monat, vll ab und an mal mehr, bin kein Dauerdrucker, druck sollte nicht zu teuer sein.
Die Epson WorkForce gefallen mir wegen der großen Tinten Patronen.
lassen sich damit auch 10x15 Fotos in ca 30 Sekunden Drucken ?

bzw wie sieht es mit nachbau Batronen aus ? 4 kompatible YouPrint Patronen für Epson Workforce Pro http://www.amazon.de/dp/B00NWJ1708/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_ttl?_encoding=UTF8&colid=32PZ7KEURUCML&coliid=I1ABFZV6HHUC0V&psc=1

lg
Luke
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Expression Premium XP-720
+ Multififunktion (Drucker, Scanner, Kopierer)
+ Randlosdruck
+ DyeTinte = gute bis sehr gute Fotoqualität
- DyeTinte = nicht Markerfest / Wasserfest
- relativ hohe Druckkosten, dafür geringere Anschaffungskosten
- Kein ADF/DADF Scanner
- gemässigte Druckgeschwindigkeit (ist das im Privatbereich überhaupt relevant?)

EPSON WorkForce Pro WF-5110 DW
+ Sehr geringe Druckkosten
+ relativ hohe Druckgeschwindigkeit (ist das im Privatbereich überhaupt relevant?)
+ Durabrite Pigmenttinte = nahezu sofort Markerfest / Wasserfest
- Durabrite Pigmenttinte = Fotodruck "nur" gut
- Nur Drucker
- kein Randlosdruck

Epson WorkForce WF-4630DWF
+ Multififunktion (Drucker, Scanner, Kopierer)
+ DADF Scanner (Voll-Duplex)
+ Sehr geringe Druckkosten
+ relativ hohe Druckgeschwindigkeit (ist das im Privatbereich überhaupt relevant?)
+ Durabrite Pigmenttinte = nahezu sofort Markerfest / Wasserfest
- Durabrite Pigmenttinte = Fotodruck "nur" gut
- kein Randlosdruck


Thema Fotoqualität:
Ich habe einen direkten Vergleich von meinrm Expression Photo 750 und meinem Workforce Pro 4535 gemacht.
Höchste Druckqualität auf "Photo Quality Inkjet Paper" bzw. "Matte Paper" eingestellt.
PAPIER : Tetenal Spectra Jet OFFICE Duo Print 130 (ein qualitativ relativ hochwertiges Papier mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis, es gibt natürlich noch besssere)
Ich habe mit Blossem Auge keinen gravierenden Unterschied feststellen können. Ich bin mir allerdings sicher, daß bei Hochwertigen (semi-) Glossy Papieren dafür der Unterschied umso krasser sein wird - also beim richtigem Fotodruck wo Laborqualitat gefordert ist-, da wird Erfahrungsgemäss der Workforce den immer noch guten 3. Platz machen - in der Reihenfolge Expression Photo Serie, Expression (Premium) Serie, Workforce (Pro) Serie.

Zum Thema Druckgeschwindigkeit 10*15 auf dem Workforce (WP-4535)
in höchster Druckqualität hat es bei mir rund 1:25 Minuten gedauert, ist halt kein Fotodrucker. wobei der Expression Foto 750 auch nicht deutlich schneller sein dürfte (ich habe es nie nachgemessen)

Von Nachbau - bzw. Refill halte ich aus diversen Gründen gar nix, daher kann ich da auch keine Bewertung im Speziellen abgebeben. Für mich hängt die Latte da zu hoch, was Farbverbindlichkeit, UV-Beständigkeit etc. angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luke_Skywalker

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
62
Hi Digi-Quick.

das mit Sehr geringe Druckkosten ist Musik in meinen Ohren ^^ zum Thema Fotodruck "nur" gut müsste ausreichend für mich sein (Laborqualität hatten meine alten Canon nie), ich hatte damals so einige FarbTintenKisten, HP Oldtimer Deskjet300 oder 600 glaub ich, dann später einen Epson Stylus 740, der war klasse, hab die Fotos noch immer im Ordner, meine letzten Drucker waren alle von Canon, der Pixma IP3000, und der IP3600, wobei letzterer war nach kurzer zeit Defekt Mechanik Fehler, und ich Vollkoffer hab den IP3000 meinen neffen geschenkt, der druckt immer noch damit ^^ sind zwar beide keine echten Foto Drucker, nutzen nur 4 Patronen, aber bin mit der Qualität höchst zufrieden gewesen.
Das mit keinen Randlos druck, hmm naja kann damit leben, somit wird auch weniger Tinten verschwendet...

welche Fotopapiere hast du bei deinen beiden Epson verwendet ? ich selber hab noch viel Papier herumliegen, Glossy und Semiglossy von Canon Photo+, AgfaPhoto Premium, Epson Premium Glossy, Peach Premium Glossy und auch von HP und Pelikan, mein damaliger Epson konnte nicht alle HP Papiere nutzen, nur bei einer bestimmten HP Papier Serie ging der druck sehr gut ohne zu verrinnen, meine Canon´s Druckten auf alle sehr gut.
Hab locker nen Bananen Karton voller Druckpapiere gehortet, waren damals in aktion und dann noch oben drauf 1+1 Gratis.

Dank dir für die infos.

Edit: werde mich mal mit Amazon in Verbindung setzen, der Canon hat ja noch Garantie, es sind sogar noch die Setup Patronen drinn, aber fast leer, vll bekomme ich mit Glück das Geld retour..
Edit2: hast du vll ein Foto(Glossy) bei der hand das du mit deinen beiden Epson ausgedruckt hast, wenn ja könntest du die vll irgendwie abfotografieren und hochladen, nur wenns keine Umstände macht ^^ Danke erstmal und schönen abend :)

lg
Luke
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Die guten alten IP3000er und 4000er Drucker von Canon - nahezu unverwüstlich (obwohl es auch da Kandidaten gab, die dem Druckkopf den Hals umgedreht haben).

Diese Papiere verwende ich seit Jahren!
Normalpapier: Clairefontaine DCP (Digital Color Printing) 100g für Inkjet und Laser geeignet
Das Papier ist "hochweiss" und nicht so labberig wie 70 oder 80g "Billigpapier)
https://www.otto-office.com/de/arti...HYZzzm60QxS&pid=BAG14-001-na-010-021004-32001

Das "Bessere" Papier für Layouts die Fotos enthalten wie z.B. CD-/DVD-/BD-Cover:
Tetenal Spectra Jet OFFICE Duo Print 130g oder 176g.
Das Papier ist ebenfalls "hochweiss" und beidseitig spezialbeschichtet (für beidseitigen Druck)
TETENAL Spectra jet Office Duo Print, 130g, A4, 200 Blatt - PHOTOTEC - Ihr Spezialist für analoges Fotomaterial

Glossy bzw. Semi-Glossy oder Seidenmatt:
Seit Jahren verwende ich fast ausschliesslich die Zweckform Papiere mit mindestens 240g eher 270g bis 350g (die 350g gibt es aber schon länger nicht mehr).
Espon Papiere verwende ich schon lange nicht mehr, da diese schlichtweg grottig in der Haptik sind - sie sind zu leicht.
Die Glossypapiere von tetenal, Illford oder Hahnemühle sind natürlich immer einen Blick Wert, aber meist teurer.

Thema Epson Workforce und Fotodruck auf Glossy: ich hatte ja vorhin mal ein Testfoto ausgedruckt (das mit den 1,5 Minuten).
Die Qualität ist auf den ersten Blick schonmal wirklich gut, aber....
... im Gegenlicht ist (noch?) eine deutliche Struktur erkennbar, die dem Umstand geschuldet ist, daß es Pigmenttinte ist
... Der Druck ist auch jetzt nach gut 8h noch nicht Kratzfest (Fingernagel), mal schauen wie's Morgen aussieht

Apropos Kratzfest, Anekdote am Rande: Das geilste Papier war vor gut 25 Jahren das Glossypapier von Staples in Verbindung mit dem Stylus 600, da konnte man die Farbe fast wie ein Abziehbild vom Papier runterziehen.

Fotos zum Vergleichen habe ich derzeit nicht, müsste ich sonst mal ausdrucken und einscannen - mañana.
 

amila

Neuling
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
847
Huhu

ich brauche eine Multifunktionsdrucker mit ADF aber es gibt da ein paar Schwierigkeiten:

Bisher war ich der Meinung es wird ein Laser sein, denn ich drucke recht wenig aber wenn dann doch dann soll es schon Ordentlich aussehen. Meist sind es dann Dokumente, wenig Fotos (die lasse ich dann für ein paar € drucken das ist meist besser). Dafür soll es wenn schon Papier nötig ordentlich ausschauen und auch Markerfest sein.

Eintrocknungsgeschichten höre ich genug von meinem Bruder, er hat ein Tinten mufu und ähnliches druckverhalten. Immer wenn er drucken will ist es eingetrocknet und es muss gereinigt werden, oder die Patrone ist mal wieder alle....

Nun bin ich mir gar nicht mehr sicher ob es ein Laser sein muss... ?

Aktuell versuche ich auch das restiche Papier aus dem Haushalt zu verbannen. Also es soll der gesammte Posteingang gescannt werden. Dazu kommt noch das ein paar Rechner unter Linux laufen und die sollen natürlich auch mit dem Neuen funktionieren.

Welches ist das richtige Drucker für mich?
 

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Tendentiell würde ich vom Höhrensagen vermuten, daß du bei Linux mit nem Postscriptfähigem Laserdrucker am besten aufgehoben bist!
Problem: die Kosten richtig Geld, vor allem als MuFu!

Ich weiss, daß zumindest für Debian und Ubuntu Treiber für 'ne ganze Menge Epson Drucker (und ander Hersteller) existieren
Printer List | OpenPrinting - The Linux Foundation

Wie gut oder schlecht das ganze tatsächlich Funktioniert, da sage ich erstmal nichts dazu, da ich da selber noch am Testen bin (wenn ich mal Dazu komme).
Ich habe bislang nur den Epson Workforce Pro WP-4535 DWF unter Ubuntu eingebunden.


Zitate aus meinen Posts in anderen Threads zum Thema Eintrocknen usw.:

"Mein Epson Expression Photo XP 750 hat gerade ca. 5 Wochen ohne Druck gestanden.
Vorgestern 8 Fotos gedruckt, keine Streifen, alles OK.
Der Drucker ist natürlich am Stromnetz angeschlossen und im Standby."

"Im Übrigen ist mir in den letzten 20 Jahren nicht ein Druckkopf wegen eingetrockneter Tinte über den Jordan gegangen.
und 'ne Druckkopfreinigung habe ich in den 2,5 Jahren des Workforce Pro WP 4535DWF noch keine durchführen müssen, auch wenn der Drucker mal 2 Wochen gar nicht druckt (3 Wochen oder mehr Urlaub kann ich mir nicht leisten *fg*). "



Hier ging es um die Epson 4000er Serie und die HP Officejet 8000er Serie:
"Haltbarkeit der Patronen..... oder wie lang ist ewig

Von den Druckkosten her gesehen, nehmen sich die beiden Geräte nicht wirklich viel - ausgehend vom Grundgerät ohne Scanner etc.
Man darf hier also getrost die Features und Unterschiede entscheiden lassen, für den einen ist Randlosdruck wichtig (HP)
, der andere bewertet den zusätzlichen Multifunktionsschacht (Epson) höher.

Ich habe seit 2,5 Jahren einen Epson WP 4535DWF im Einsatz (das war die vorherige Serie, für die auch noch die XXL- / Pyramid-Patronen verwendet werden können)
Die Einstiegspatronen haben zwischen 10 und 15 Monaten gehalten, die schwarze war natürlich als erstes leer. seitdem habe ich einen Satz XL-/ Eifelturm-Patronen im Einsatz, die Schwarzpatrone ist jetzt noch etwa 1/3 - 1/4 voll, die Farben zwischen ca. 90% und ca. 75%, sofern man die
grafische Anzeige überhaupt irgendwie bewerten kann.

Gedruckt habe ich 2183 Seiten, davon 1322 in Farbe. Da sind auch durchaus mal vollflächig gestaltete Farbseiten mit Fotos etc. dabei.
macht 2183 Seiten / 30 Monate = ca. 73 Seiten / Monat.
Das ist für diesen Drucker gar nichts, ausgelegt ist er für eine monatliche Seitenleistung von 20.000 Seiten.... (der Nachfolger sogar 30.000 Seiten/Monat)

Für deinen 4630 gäbe es ebenfalls XL Patronen, nur wird hier nicht mehr nach Motiv unterschieden, es bleibt der Pisaturm, hängt halt nur ein XL dran.

Eigentlich darf ich gar keine XXL Patronen kaufen, das MHD läuft ab, bevor die aufgebraucht sind "


Letztendlich empfehle ich dir einfach mal diesen Thread durchzulesen / Querzulesen, da steckt 'ne Menge Info drin. Auch daß es in meinem direktem Umfeld jemanden gibt, bei dem die Düsen regelmässig eintrocknen und der daher über die Hälfte der Tinte zum Reinigen verbrät, der hat aber auch in 1,5 Jahren gerade mal 30 Seiten oder so gedruckt (genaue Zahl weiss ich grad nicht mehr).
Bei solchen Leuten macht ein s/w Laserdrucker der 30 € Klasse Sinn, wenn der nach 4-5 Jahren leergedruckt ist, kauft man halt 'nen neuen Drucker, da der Toner teurer ist :)

Ich persönlich drucke tatsächlich was aus, was ich u.U. 10 Minuten später durch den Reißwolf jage, ohne mir Gedanken über zu hohe Druckosten machen zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dannyl2912

Experte
Mitglied seit
18.07.2012
Beiträge
2.682
Ich habe uns vor kurzem ein MuFu-Gerät (MC342dn) von OKI gekauft, auch wegen dem aktuellen Cashback, weil wir bei unserem HP-Mufu-Drucker nun schon den 3. Patronen-Satz in diesem Jahr verwerfen durften.

Ich weiß, dass die Druckkosten gerade bei den Einsteigergeräten etwas höher sind, aber absolut gesehen rechnet sich das trotzdem. Da ich den Drucker als Inventar in meinem Arbeitszimmer vorhalte, kann ich auch die Verbrauchsmaterialien von der Steuer absetzen.
 

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Ich habe uns vor kurzem ein MuFu-Gerät (MC342dn) von OKI gekauft, auch wegen dem aktuellen Cashback, weil wir bei unserem HP-Mufu-Drucker nun schon den 3. Patronen-Satz in diesem Jahr verwerfen durften.
Nach Cashback oder sonstigen Aktionen sollte man immer Ausschau halten. Dadurch könne eigentlich kostentechnisch unattraktive Geräte attraktiv werden - zumindest annähernd.
Was heisst verwerfen genau? eingetrocknet oder "leergereinigt"? Originalpatronen oder Nachbau/Refill?

Ich weiß, dass die Druckkosten gerade bei den Einsteigergeräten etwas höher sind, aber absolut gesehen rechnet sich das trotzdem.
Dann solltest du dir mal die Kostenrechnungen in diesem Thread ansehen, Du kannst den Thread auch gerne um die Kostenrechnung für dein Gerät ergänzen, würde ich mich drüber freuen.
Da ich den Drucker als Inventar in meinem Arbeitszimmer vorhalte, kann ich auch die Verbrauchsmaterialien von der Steuer absetzen.
Hört sich im ersten Moment Toll an, bei genauer Betrachtung dürfte die Einsparung gemessen an den Ausgaben minimal sein.
Du reduzierst das zu Versteuernde Einkommen um diese Beträge - und zwar nur dann, wenn die Ausgaben nachweislich die entsprechenden Freibeträge bzw. Pauschalbeträge überschreiten und dann um den Betrag der Überschreitung.
Je Nach Höhe deines Jahreseinkommens und dem daraus resultierendem Steuersatz sparst du zwischen 0 € (wenn du eh keine Einkommensteuer mehr zahlst) und ca. 49% der Kosten (bei höchstem Einkommensteuersatz für den du allerdings schon zu dem Kreis der Multimillionäre gehören müsstest)
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Thema Epson Workforce und Fotodruck auf Glossy:
UPDATE: Das Foto hat jetzt etwas länger als 24h zum Trocknen gelegen.
Die leichte Struktur im Gegenlicht ist nach wie vor sichtbar, der Druck ist aber mittlerweile kratzfester - ein Laborabzug auf Hochglanz ist allerdings auch nicht 100%ig Kratzfest.
 

Luke_Skywalker

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
62
Thema Epson Workforce und Fotodruck auf Glossy:
UPDATE: Das Foto hat jetzt etwas länger als 24h zum Trocknen gelegen.
Die leichte Struktur im Gegenlicht ist nach wie vor sichtbar, der Druck ist aber mittlerweile kratzfester - ein Laborabzug auf Hochglanz ist allerdings auch nicht 100%ig Kratzfest.

hmm, naja besondere Fotos kommen dann ja so wie so in einen Bilderrahmen und ab auf die wand ^^ oder in dem Ordner.

Zwischen Bericht:
mein Canon MG5650 funzt wieder, habe heute 20 seiten gedruckt ohne das er rattert oder abgebrochen hat, hmmm :eek:
weiter testen kann ich nicht viel da die Patronen gleich alle sind :/

hab in meiner Auswahl nun auch noch den Epson Expression Premium XP-620, kleineres Display und etwas langsamer im Druck, aber nur 99€

aber weist was nun das geilste ist was ich heute entdeckt habe, den neuen Epson EcoTank ET-2500 !!! er wird mit 4x 70ml Tinte ausgeliefert, nen 2 jahre Vorrat. Link zu Epson

das geilste ist aber der Tintenpreis, pro Farbe nur 9,90€ (70ml) Link
Billiger geht der druck nun nicht mehr ^^
aber wie gut die Druckqualität ist, bzw bei Text oder vor allem bei Fotos würde mich brennend interessieren :)

lg und schönen Sonntag
Luke
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Die Epson Ecotank haben DyeTinte - nur der ganz Grosse soll Pigment Schwarz bekommen!
- nicht Markerfest (oder erst nach sehr vielen Stunden Trocknungszeit)

- dafür generell besser für Fotodruck geeignet als Pigment-Tinte, Ob das auch für DIESE Tinte gilt, bleibt abzuwarten. (Ausnahmen bestätigen wie immer auch hier die Regel - Epson Ultrachrome Tinte ist Pigmentiert und für einige der Grossformat-Fotodrucker ab A3).

- Man muss abwarten wo sich der Strassenpreis einpendelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Luke_Skywalker

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
62
Die Epson Ecotank haben DyeTinte - nur der ganz Grosse soll Pigment Schwarz bekommen!
- nicht Markerfest (oder erst nach sehr vielen Stunden Trocknungszeit)

- dafür generell besser für Fotodruck geeignet als Pigment-Tinte, Ob das auch für DIESE Tinte gilt, bleibt abzuwarten. (Ausnahmen bestätigen wie immer auch hier die Regel - Epson Ultrachrome Tinte ist Pigmentiert und für einige der Grossformat-Fotodrucker ab A3).

- Man muss abwarten wo sich der Strassenpreis einpendelt.

mit der ganz große meinst du wohl den Epson L555 Ecotank der um 350€ ?

hmm, was würdest du sagen welcher besser für Fotos ist, der Workforce Pro oder der Epson L355 Ecotank, bzw L555 ? der L355 kostet aktuell nur 229€, hmm

ich werde mal noch etwas abwarten, achja wollte eben bei meinen Canon die Patronen wechseln und was sehe ich da beim öffnen der Drucker klappe, ganz links bei den Zahnrädern hat sich ein abgerissenes A4 Blatt eingenistet ^^

gute Nacht :) und danke erstmals ^^
 

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Nein, ich meinte den neuen der jetzt auf den Markt kommt.
DC | News: Epson Ecotank ET-Serie › Neue Namen und Verbesserungen fr kommende Ecotank-Drucker

Zitat:
"Für den massenhaften Druck von Fotos auf Glanzpapier sind die eher etwas groß geratenen Drei-Pikoliter-Tintentropfen weniger das Problem als die Tatsache, dass man sich mit einem drei-Millimeter-Rand an allen Seiten begnügen muss. Randlose Fotos fallen bei den beiden Ecotanks also auch flach. Andererseits "
Quelle: DC | News: Epson Ecotank L355 und L555 › Nachfllbare Epson-Drucker ab Oktober in Deutschland

Ich habe halt 2 Geräte, den Workforce für alles mögliche, den Xpression Photo für den Fotodruck (auch randlos) in excellenter Qualität.


Achja, Nochmal zum Thema eintrocknenden Tindendrucker:
ich habe zuletzt am 19.7. auf meinem Expression Photo 750 gedruckt (könnte auch der 18.7 gewesen sein) - siehe Post:
http://www.hardwareluxx.de/communit...t-billigen-patronen-1080776.html#post23687158
Ich habe gestern mal wieder einige Fotos gedruckt, ohne vorherige Druckkopfreinigung oder die Tintendüsen zu überprüfen.
Der Druck war einwandfrei.
Sprich der Drucker hat rund 7 Wochen gestanden ohne zu Drucken, weder war irgendeine Düse verstopft, was sich in einem Streifigem Ausdruck bemerkbar gemacht hätte, noch war der Druckkopf eingetrocknet!
 
Zuletzt bearbeitet:

hubsball

Neuling
Mitglied seit
27.02.2010
Beiträge
285
Hi,

ich bitte auch mal um deine Hilfe.

Ich suche einen Drucker mit ähnlicher Ausstatt gleich dem HP OfficeJet Pro 8610 e-All In One aber mit zusätzlich A3 Format druckbar.

Fällt dir da was gutes ein?
Preislich wollte ich anfangs die 150 nicht übersteigen, weiß jetzt aber nicht was das A3 zsätzlich kosten würde.

Gruß
hubsball
 

hubsball

Neuling
Mitglied seit
27.02.2010
Beiträge
285
Super! Das ging ja echt fix! Danke Danke Danke!

Ich werde mir den WorkForce WF-7610DWF - Epson bestellen :)

Gruß,
hubsball
 

EvilMoe

Panzergrenadier
Mitglied seit
21.10.2005
Beiträge
4.185
Ort
不伦瑞克
Die guten alten IP3000er und 4000er Drucker von Canon - nahezu unverwüstlich (obwohl es auch da Kandidaten gab, die dem Druckkopf den Hals umgedreht haben).
.

Mein Ip4000 ist hin, bzw. mein Druckkopf wohl hinüber! Tausende Versuche den Druckkopf in Reiniger zu legen etc. sind fehlgeschlagen. Lohnt es sicher überhaupt noch, für das alte Gerät einen Druckkopf zu kaufen, oder doch lieber etwas neueres zulegen. Der Drucker ist jetzt auch schon 9 Jahre alt.
 

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
9 Jahre sind für einen Drucker schon ein recht stolzes Alter.
Der wird mit einem neuen Druckkopf sicherlich keine weiteren 9 Jahre überleben, da auch ein Alterungsbedingter Verschleiss dazu kommt - Gummiteile werden z.B. irgendwann porös.
Wieviel Zeit du gewinnst, kann dir wohl kein Mensch sagen.

Ein neuer Druckkopf kostet rund 65 € (nach kurzem Googlen), das ist die schon etwa die Häfte eines niegelnagelneuen HP Officejet 8610 MuFus (so lange es den noch gibt)

Die Entscheidung musst du selber treffen!
 

Luke_Skywalker

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
62
Moin, hab nen Epson Fotodrucker mit Ecotank gefunden, der Epson Inkjet Photo L800 mit Randlosdruck und 6 Farbsystem, kostet aber happige 354 € was sagst du zu den ?

hab nun mal den L355 und den L800 in meiner engeren Auswahl, mal sehen, die Farben mit der nachfüll Tinte (Octopus Fluid) bei meinen Canon gefällt mir nicht zumindest für Fotos.

mfg
Luke
 

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Der L800 scheint in Deutschland (Europa?) gar nicht offziell auf den Markt gekommen zu sein, genau wie die gesamte erste Ecotank Serie.
Der Preis ist natrürlich ein Stolzer und würde sich mMn nur lohnen, wenn man wirklich viele Fotos - auf professioneller Ebene - drucken will / muss.

Insgesamt sind die die Ecotank Drucker zur Zeit die absoluten "Druckkosten-Sieger", was sich insgesamt aber auch nur bei wirklich hohen Druckvolumen rechnet - so ab 1000 Seiten/Monat. Man darf halt nicht den Alterungsverschleiss vergessen, der unabhängig vom tatsächlichem Druckvolumen zuschlägt - nach 10-15 Jahren ist so ein Drucker auf, einzelne Ecxemplare halten auch mal 20 Jahre, was aber schon als Ausnahme anzusehen ist.
 

patsenriver

Neuling
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
572
Hallo zu sammen, wie man vermuten lässt bin ich auf der Suche nach einem Drucker, sollte nicht allzu teuer sein und am liebsten alles können :d
DIe einzigen Anforderungen die ich habe ist das er sich per Wlan "steuern" lässt, für Pc, und Smartphone ausdrucke.
Sollte auch ein Farbdrucker, bzw Multifunktionsgerät sein. EIn Fax brauche ich nicht, aber Scannen, Drucken, Kopieren sollte er können.

Habe mich bei Amazon mal ein wenig umgeguckt und 3 Brother geräte gefunden welche in etwa den ähnlichen Preis haben, weiss jetzt aber nicht welchen ich nehmen soll, oder gibt es vlt doch ganz andere welche empfohlen werden können ?
Brauch das Gerät hauptsächlich um Schulunterlagen zu drucken, also meistens Textdokumente, ab und zu aber dann auch mal ein Foto.

Es handelt sich um folgende Geräte.

Brother DCP-J552DW
Brother MFC-J4120DW
Brother MFC-J5320DW

Folgekosten sollten natürlich auch nicht allzu hoch sein.
 

Blizzi1984

Enthusiast
Mitglied seit
23.03.2007
Beiträge
1.217
Ort
H
Ich wollte jetzt nichts neues aufmachen wegen meiner Frage deswegen schreibe ich mal hier.
Es geht um ein Epson WorkForce WF-2660DWF bei Patronenwechsel ist was schiefgelaufen und iwas ist abgebrochen sodas die blaue Patronen nicht mehr genutzt werden kann.

Kann man dann trotzdem noch drucken ohne die Patrone? Das Gerät befindet sich nicht bei mir sonst hätte ich es ausprobiert.
 

Towelie97

Experte
Mitglied seit
10.04.2015
Beiträge
103
Ort
Köln
Hey,

ich wollte mir mal einen Drucker zulegen. Dabei wollte ich mal euch fragen, was ihr mir so empfehlen könnt

Der Drucker sollte Drucken, Scannen und Kopieren können.

Er kann gerne auf die 100€ gehen, wichtig ist mir nur, dass die Druckerpatronen hingegen billig sind in der Anschaffung!

Danke im Voraus!


Mit freundlichen Grüßen

Towelie97
 

Luke_Skywalker

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
62
@Blizzi1984
ich würde da auf keinen fall weiterdrucken, selbst wenn nur schwarz gedruckt wird, weil, der Drucker wird ab und an den Druckkopf reinigen, dabei wird bei fehlender Patrone der Druckkopf kaputt, würde da mal guggen vll lässt sich das provisorisch richten.

wie hast den das gemacht das da was abgebrochen ist ? mir ist noch nie was beim Patronen Wechsel abgebrochen, hmm

@Towelie97
also nen MuFu Drucker, aber mit billig Drucken geht meiner Meinung nach nur mit Nachbau Patronen, billig sind die Original Patronen nicht, mit so nen satz Patronen must schon mit bis zu 71€ rechnen und da sind nur 11ml pro Farbe enthalten, bei schwarz 22ml, zmb bei den Canon Druckern wie der Canon Pixma MG5650, der kostet aktuell 70€
den Drucker habe ich, es is halbwegs ok, nur mit dem Einzug happerts bei mir ab und an, ich drucke nun nur mit NachfüllTinte Octopus Fluids, kosten Punkt 4 Leerpatronen + Spritzen + 4x 100ml Tintenflaschen 50€
für Fotos naja könnte besser sein, mann muss viel mit den Farbeinstellungen herumschlagen, aber so gut wie mit den original Tinten is es nicht, aber für Text und normale Grafiken is ganz ok, aber wie lange der Druckkopf durchhaltet is ne andere frage, kann gut ausgehen oder Totalschaden...

Ich habe heute nen neuen Drucker bekommen, den Epson EcoTank L355, der kostet zwar 230€, ABER er hat im Lieferumfang 4x 70ml Tinte, und die Tinte kostet gesamt nur 40€ (Original Epson).
rechne mal, du kaufst nen drucker um sagen wir 100€, die beigelegten Patronen sind mager, haben meistens nur 4,5 ml Inhalt, du kaufst dir 2 Sätze Patronen nach, sind 140€ Tinte + 100€ Drucker =240€
mit den Epson hast du bis zu 7 Sätze Tinte inkludiert und Tolle Druckqualität.
mit Nachbau Tinte könntest du die Garantie Verlieren, deswegen bin ich nun umgestiegen auf Epson.

ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen, Billig ist nicht immer gut.

@Digi-Quick
auf 1000 Seiten pro Monat komme ich nicht ^^ denke aber das es sich dennoch lohnt, da ich ja öffters Foto drucke, und bei meinen alten Drucker meistens nach 130-150 Fotos die Tinte alle war.
zu den Fotodruck mit meinen neuen Epson L355, wow bin begeistert, gute Farben, so nen Foto ist in ca 20 sec Fertig bei Standard qualität, bei höchstqualitätmuss ich es mal testen, achja streifen vom Papier Transport sehe ich keine ^^
das beste ist, ich habe alle möglichen Fotopapiere getestet von Canon, HP, Pearl, Peach und Epson, er Druckt auf allen ohne Probleme :)

lg
Luke
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
@ Luke
hört sich doch gut an. Bitte berichte weiter, so in regelmässig/unregelmässigen grösseren Abständen.
Teste auch gerne mal die Markerfestigkeit - nach 5 Minuten und nach 2h / 24h.
Das Schöne an so einem Drucker ist ja, daß man sich um die entstehenden Druckkosten keine Sorgen mehr machen muss, die werden umso günstiger, je mehr man druckt - so paradox es klingt.
20s für ein Foto - in 10x15 nehme ich an - ist gar nichtmal so schlecht.
Die Druckqualität liegt in erster Linie im Auge des Betrachters.

@Towelie97
Ich halte von Rebuild/Refill nach diversen negativerfahrungen gar nichts. Letzehndlich muss das jeder für sich sekbst entscheiden.
als Budget Empfehlung mit Originalpatronen gilt mMn derzeit der HP Officejet 8610, dsso lange es den noch gibt.
 

Luke_Skywalker

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
62
@ Luke
hört sich doch gut an. Bitte berichte weiter, so in regelmässig/unregelmässigen grösseren Abständen.
Teste auch gerne mal die Markerfestigkeit - nach 5 Minuten und nach 2h / 24h.
Das Schöne an so einem Drucker ist ja, daß man sich um die entstehenden Druckkosten keine Sorgen mehr machen muss, die werden umso günstiger, je mehr man druckt - so paradox es klingt.
20s für ein Foto - in 10x15 nehme ich an - ist gar nichtmal so schlecht.
Die Druckqualität liegt in erster Linie im Auge des Betrachters.

ups, hab mich restlos verschätzt :eek: anfangs dachte ich aha er druckt schnell, ca wie mein Canon, jaja mann sollte nicht weglaufen und schätzen :wall: nach weiteren Drucks habe ich das mal genau beobachtet und er macht öfters pausen zwischendurch, vermute mal wegen der trocknungszeit..
sodele also Standard Druckqualität 1.04 Minute.
Agfa Fotopapier 10x15 240gramm, will er nicht, er zieht das Papier einfach durch und meldet Stau oder so, ok werd das Papier bei Libro.at wieder zurückbringen.
ca 400 stk Epson 10x15 habe ich noch und 160 stk HP 10x15, bei den ganzen Fotos der letzten Jahre komme ich nicht weit :heul:

@All
sollte jemand Fotopapier Aktionen (10x15) von Epson, Canon oder HP sichten, bitte melden ^^

schönen Abend :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Agfa Fotopapier 10x15 240gramm, will er nicht, er zieht das Papier einfach durch und meldet Stau oder so, ok werd das Papier bei Libro.at wieder zurückbringen.
Demnach hat der Drucker keinen Einzelblatt-Einzug / MF-Schacht hinten für "geraden Papierweg", habe auch gerade in die technischen Daten geschaut. Daran "kranken" so ziemlich fast alle aktuellen Drucker - an dem 180° Papierweg aus der unten liegenden Papierschublade.
Rühmliche Ausnahmen sind derzeit tatsächlich nur die Epson Workforce Drucker ab 3000er Serie (MF-Schacht) und einige Modelle der Epson Expression Premium / Photo.
Bei Laserdruckern gehört der MF-Schacht fast schon Standardmässig dazu, Ausnahmen gibt es allerdings auch da.

Die Papierschublade unter dem Drucker hat natürlich den Vorteil des Staubschutzes - für das darin liegende Papier, das Druckwerk und die Einzugsmechanik.
 

Luke_Skywalker

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2008
Beiträge
62
den MF hat er leider nicht, dieses blöde Papier ist einfach zu steif, naja was solls, 8 € für die Tonne.
werde mir über eBay das HP Advanced Glossy Foto Paper holen, 60 blatt um 3€ +porto is leider 15€ nach Österreich, also muss ich ne größere Stückzahl nehmen so an die hmm 12-15 Packungen, das Papier geht sehr gut.
so zum Thema Druckspeed, bei Foto 10x15 in Höchstqualität braucht er gerade mal 1min und 56 Sec.
 

tekken321

Enthusiast
Mitglied seit
24.04.2010
Beiträge
90
Hi,

also ich suche auch nen neuen Multifunktionsdrucker. Wichtig wären mir ein gutes Druckergebnis, d.h. es sollte später Markerfest sein. Hauptsächlich werden wohl Dokumente gedruckt,seltener Fotos. Habe jetzt mal an nen Epson WF-3640DTWF gedacht. Jemand hat jetzt in nem anderen Thread auch den WF-4630DWF in den Raum geworfen, aufgrund niedriger Druckkosten. Jetzt meine Frage ab wann lohnt sich denn das?
 

Digi-Quick

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.604
Die 3000er Serie ist nur als Sonderangebot interessant, da der normale Mehrpreuis der 4000 Serie sich bei den Druckkosten deutlich positiv auswirkt.
einfach mal im Thread die Druckkosten nachlesen

Nomenklatur von Epson:
D = Duplexdruck (Duplexscan kann, muss aber nicht: Gerätebeschreibung beachten)
T = Twin (2. Papierschublade)
W = WLAN (meist zusätzlich zu LAN: Gerätebeschreibung beachten)
F = Fax
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten