Aktuelles

Der EVIL-Stammtisch

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.046
Ort
Oberbayern
Glaubt ihr, Ich bekomme meine neuwertige X-H1 mit Power-Grip vom Februar 2020 für 650€ los?
Ich bin nen Schritt zurück gegangen auf die X-T200, weil mir die H1 einfach zuviel Profi war.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

N9neNTR

Enthusiast
Mitglied seit
29.12.2010
Beiträge
570
Prime lineup ist bei dir was? 23mm, 35mm und 56mm? :fresse:

Ähh, fast.. 16, 35, 56 und das 90er. Letztes Jahr war es ein harter Kampf ob 90 oder 56 und letzteres hat dann doch gefehlt. Das 90er ist doch speziell, wobei ich mich letztens gezwungen hab es mal wieder zu benutzen und jetzt weiß ich wieder warum ich es geholt hab. Geiles Teil 😍


Ich dachte jedenfalls, dass mein Prime Lineup erstmal vollständig ist, jetzt gibt es ein 50mm 1.0 😆

ja das 50er hat mich auch angefixt, aber glaub das brauch ich dann wirklich nicht 🙈
 

Kermit_t_f

Enthusiast
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
1.292
Glaubt ihr, Ich bekomme meine neuwertige X-H1 mit Power-Grip vom Februar 2020 für 650€ los?
Ich bin nen Schritt zurück gegangen auf die X-T200, weil mir die H1 einfach zuviel Profi war.
Mit Griff sollten 650 Euro locker drin sein, wenn mich meine Erinnerung zu den Angeboten im blauen Forum nicht komplett täuscht. Schau doch einfach mal die letzten Seiten im Biete dort durch, da kann man sich recht gut nen Überblick verschaffen, denke ich.
 

Swp2000

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
7.303
Ort
Baden-Württemberg
Kann mir jemand sagen wie ich den Speicherkartenslot messen kann mit welcher Geschwindigkeit er die Daten als Maximum auf die SD-Karte schreibt? Geht das überhaupt?
 

What9000

Urgestein
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.946
Pi mal Daumen kannste ja mal gucken, wie schnell der Buffer leer wird.
 

~HazZarD~

Enthusiast
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
3.055
Ort
Erlangen
Entweder das oder du guckst nach der Spezifikation des Speicherkartenslots. Das gibt dir zumindest nen Anhaltspunkt. Oder alternativ suchst du ob das schon jemand ausgemessen hat und orientierst dich daran.
 

Swp2000

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
7.303
Ort
Baden-Württemberg
Ich brauche mal eure Expertise.Ich besitze seit 2015 eine Olympus E-PL7 mit den Objektiven 12-40mm 2.8 Pro und 60mm Macro 2.8. Das System gefällt mir in Sachen Kompaktheit als auch vom Design sehr gut. Die Bilder die ich als Laie damit schieße erachte ich als gut bis sehr gut, natürlich in Anbetracht dessen das genügend Licht vorhanden ist. Da ich nun gerne mehr unsere kommenden Urlaubsreisen "vloggen" möchte (Olympus LS-P4 ist vorhanden) als auch die LiveComposite / Fokus Stacking Modi im Macro Bereich sehr spannend finde überlege ich mir die Kamera upzugraden.
Die 4k Aufnahme reizt mich schon sehr.

Fraglich ist nun nur ob ich besser bei dem mFT Formfaktor bleiben sollte da Objektive die ich benötige schon vorhanden sind. Oder ob sich in diesem Moment ein Umstieg auf Vollformat eher anbieten würde. Was mich am Vollformat abschreckt sind die immens hohen Kosten für Objektive. Die Kameras selbst befinden sich ja mittlerweile auch schon preislich auf einem Niveau einer Olympus OMD-EM1 MIII welche ich wenn ich bei mFT bleiben ins Auge gefasst habe.
Bei Vollformat habe ich mir die Sony A7III als auch Panasonic S1 angeschaut. Bei Sony sind die Objektive entsprechend teuer (gibt es auch noch andere Objektive die passend sind?)
Panasonic ist mit der S1 ja relativ frisch am Markt vertreten, soweit ich weiß seit 2018. Die Auswahl an Objektiven wäre wenn man nicht jene von Panasonic verwenden möchte ja aus dem Hause Leica und Sigma ebenso möglich.

Was würdet ihr mir hier empfehlen?
 

Swp2000

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
7.303
Ort
Baden-Württemberg
Ich dachte das diese in meinem Fall eine bessere 4K-Video Leistung bringt. Wobei mir das kompakte schon wichtig ist. Denn wenn etwas groß und unhandlich ist schleppt man es auch nicht mit.
 

Swp2000

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
7.303
Ort
Baden-Württemberg
Nicht falsch verstehen ich möchte von gewissen Situation (Strand, Berge, etc.) schon ein schönes Video haben. Ab wann benötige ich den deiner Meinung nach mehr? Wie kann ich mir das vorstellen?
Was sagst du zum Hersteller Olympus....hier noch in eine Kamera investieren?
 

What9000

Urgestein
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.946
Was du dann im Endeffekt genau brauchst, hängt natürlich auch davon ab, was du genau machen möchtest (und wie du "schöne Videos" definierst).
Wenn du Flieger nachts mit ISO >25.600 filmen willst, bringt KB schon was. Wenn es aber nur um Urlaubsvideos am Tag geht, reicht eine E-M5 oder E-M1.
 

KurantRubys

Experte
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
4.407
Ort
Bayern
Wie immer APSC nicht vergessen ;) Muss ja nicht immer gleich FF sein, für privat IMHO komplett drüber
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.297
Wie immer APSC nicht vergessen ;) Muss ja nicht immer gleich FF sein, für privat IMHO komplett drüber
Bei einem Hobby muss man aber nicht vernünftig sein, herrlich oder? 😊

allerdings würde ich mir zum vloggen keine KB Kamera kaufen. Alles so schwer, das muss man auch erstmal mit einem ausgestreckten Arm vor sich hertragen
 

Swp2000

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
7.303
Ort
Baden-Württemberg
Ich kenne die Marke Olympus eigentlich schon ein paar Jahre und verbinde diese mit hoher Qualität. Durch den Verkauf bin ich mir unsicher ob man hier noch viel Geld investieren soll. Auch was den Service angeht, sollte mal etwas kaputt gehen. Ich bin hin und her gerissen.
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.297
Ich kenne die Marke Olympus eigentlich schon ein paar Jahre und verbinde diese mit hoher Qualität. Durch den Verkauf bin ich mir unsicher ob man hier noch viel Geld investieren soll. Auch was den Service angeht, sollte mal etwas kaputt gehen. Ich bin hin und her gerissen.
Das kann ich verstehen. Aber es gibt Mut APS C eine viele passendere Alternative. Etwa Fuji X, bin ich restlos zufrieden mit
 

Swp2000

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
7.303
Ort
Baden-Württemberg
Das Olympus Macro 60mm 2.8 und das 12-40mm 2.8 Pro sind halt schon richtig gute Gläser. Damit ich nicht alles wieder neu kaufen muss wollte ich bei Oly bleiben. Mit dem Hintergrund weiß ich nun nicht.
 

B.XP

Urgestein
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
6.775
Ort
Bayern
Heute meine EOS M3 an nen Kumpel verliehen. Mal schauen ob er angesteckt wird 😉
 

What9000

Urgestein
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.946
Das Olympus Macro 60mm 2.8 und das 12-40mm 2.8 Pro sind halt schon richtig gute Gläser. Damit ich nicht alles wieder neu kaufen muss wollte ich bei Oly bleiben. Mit dem Hintergrund weiß ich nun nicht.
Warum nicht Pana? Da gibts auch welche mit IBIS.
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.046
Ort
Oberbayern
@Swp2000
Wie du selbst schon sagtest, kommts aufs Licht drauf an. Wenn du überwiegend mit normalen bis sehr guten Lichtverhältnissen filmst, dann bleib bei MFT, vor Allem hast du ja schon gute Gläser.
Was Vollformat auch noch für Nachteile hat: Hitzeentwicklung beim Filmen und Gewicht.
Die Kosten von Kamera und Objektiv bleiben ungefähr gleich, denn du musst den Crop-Faktor berücksichtigen. Wenn es für MFT die selbe Brennweite mit gleicher Blende wie bei Vollformat geben würde, wäre das Objektiv genau so groß und teuer.
Beispiel mit deinem 12-40mm F2.8 Pro. Das entspricht im Vollformat 24-80mm F5.6. Kosten 750€.
Gegenpartner von Sony -> Zeiss 24-70mm F4. Damit hast du sogar noch eine größere Blende, was den Umfang natürlich wieder größer und schwerer macht. Kosten 650€.

Wenn du kompakt bleiben willst, bleib bei MFT. Wieso Vollformat meistens nicht kompakt ist, liegt daran, dass man die große Blende ja nutze will z.B. für weiche Tiefenunschärfe und bessere LowLightPerformance. Du hast halt mit deinem 40mm F2.8 (80mm F5.6 umgerechnet) auch schon die Möglichkeit für Portraits mit Tiefenunschärfe.
Zum Filmen würde Ich dann noch eine Kamera mit IBIS nehmen und da sind die MFT Kameras auch welche von den am besten stabilisierten. Und schon hast du fast ruckelfreie Aufnahmen.

Ist halt immer eine persönliche Entscheidung. Olympus ist ja nicht grundlos verkauft worden. Smartphones kommen immer besser und das in kompakter Form. Vor Allem fürs Reisen und Immerdabei sehr attraktiv.
Beispiel:
Galaxy S20 FE:

Aktuelle und sehr gute Fuji X-T200 APS-C:
 
Zuletzt bearbeitet:

What9000

Urgestein
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.946
Vielleicht wäre ja noch eine G9/GH5(S) interessant. Gerade für Video.
 

flxmmr

Experte
Mitglied seit
15.01.2015
Beiträge
3.575
Smartphones kommen immer besser und das in kompakter Form. Vor Allem fürs Reisen und Immerdabei sehr attraktiv.
Beispiel:
Galaxy S20 FE:
Mit Gruselauflösung und schöner Randunschärfe. Ist ja schon cool, dass die Teile 4K ausgeben, aber mit dem Objektiv und dem Rauschen ist das eigentlich egal. Und so richtig kompakt sind die Flagschiffe ja auch nicht...
 

scrollt

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2013
Beiträge
12.297
Mit Gruselauflösung und schöner Randunschärfe. Ist ja schon cool, dass die Teile 4K ausgeben, aber mit dem Objektiv und dem Rauschen ist das eigentlich egal. Und so richtig kompakt sind die Flagschiffe ja auch nicht...
Äh, iPhone Videos stecken viele Systemkameras etc. in die Tasche, weil sie immer liefern. Mit großen Sensoren kann man ganz gruselige Videos machen wenn man nicht genau weiß was man tut.
 

PrettyFly

Enthusiast
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
6.264
Ort
~/
Ich überlege, mir das Tamron 20mm f2.8 für meine A7 (I) zu kaufen. Ich würde es hauptsächlich für Landschaft nutzen, und möchte dann auch mal Astro ausprobieren. Das Objektiv soll ja eine üble Verzeichnung haben, aber ich denke für Landschaftsaufnahmen ist das nicht so das große Problem.

Die stärkste Alternative wäre wohl das Sony FE 20mm/1.8G, was natürlich ein Traum ist. Es ist aber auch viel teurer und ich denke, dass ich von der höheren Auflösung an meinen 24 MP vermutlich eh nicht viel sehe...?
Zum Tamron könnte ich vom gesparten Geld dann sogar noch ein FE 85mm/1.8 dazunehmen, dann wär ich echt ganz gut mit Primes ausgestattet.
Hatte ursprünglich zwar das 24-105G ins Auge gefasst, aber irgendwie bin ich glaub ich doch mehr der Festbrennweitentyp :d
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.046
Ort
Oberbayern
Für Landschaft brauchst du meisten keine große Blende, d.h. hier kannst du Geld sparen und ein günstigeres Objektiv nehmen, was wenig verzeichnet.
Und bei Astro, da du dort sowieso manuell fokussieren musst, kannst du gleich zu nem guten manuellen Objektiv greifen und wieder.
Beide Male sparst du viel Geld, Größe und Gewicht.
 

PrettyFly

Enthusiast
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
6.264
Ort
~/
Was gibt es denn da für Alternativen?

Das Tamron soll halt schon bei Offenblende gut scharf und spätestens bei f5.6 dann knackscharf bis in die Ecken sein, mit dem Nachteil der starken Verzeichnung. F2.8 brauche ich zwar nicht uuuunbedingt, aber eine Festbrennweite mit F4 ist ja auch irgendwie seltsam. Gibt’s da überhaupt was?
 

What9000

Urgestein
Mitglied seit
15.01.2011
Beiträge
3.946
Wie wäre es mit einer FB von Samyang? Bei Astro bist du sowieso fast immer auf unendlich.
 

PrettyFly

Enthusiast
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
6.264
Ort
~/
Ich möchte ja in erster Linie was für normale Landschaftsfotos.
Was gibt’s denn da von Samyang? Ich sehe am ehesten das 18mm 2.8, aber das kostet fast das gleiche und soll deutlich weniger scharf sein.
 
Oben Unten