Der "Audiolaberthread" Nummer 1

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ebastler

Experte
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
3.538
Da inzwischen mit Oneplus auch der letzte interessante Smartphonehersteller die Klinke aus dem Programm gestrichen hat, gibt's für unterwegs wenige Alternativen.
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
6.131

Tommy1911

Experte
Mitglied seit
06.10.2014
Beiträge
775
Ort
Schwalmtal
Samsung ist doch preislich absolut abgehoben :d die selbe Qualität mit mehr Leistung schaffen andere Hersteller für die Hälfte des Preises.

Zu den Bose In-Ears.
Da greife ich doch eher zu einem BT Modul wie zb das Trn BT3 und Klemme mit da die Senfer EN900 dran. Oder alternativ mit 2pin und die ZSA, Ed16 oder ES4.

Mehr Klang, bessere qualität und langlebiger, da modular.

Gesendet von meinem MI 6 mit Tapatalk
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
6.131
Ich schaue jetzt mal ob ich noch ein y-Kabel finde und auch noch ein Cinch Kabel, dann teste ich das einfach mal.

Edit...ach verdammt...kann ja gar nicht funktionieren...Der AD18 hat gar keine analogen Eingänge. Ich Trottel. Vergesst alles
 
Zuletzt bearbeitet:

bendor

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2011
Beiträge
2.519
Ort
Köln
Jetzt wo ich einen SpeaKa DAC brauchen könnte, sind die natürlich vergriffen :(
Gibt es da momentan was ähnlich gutes unter 50€?
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
6.131
Der ist auch schon ewig vergriffen. Mit Glück findest du mal einen bei ebay für um die 30€
Glaube was ähnlich gutes zu finden bei dem Preis wird echt schwer.
 
S

syntaxhighlight

Guest
@ebastler Bei welchem Shop hast du die Senfer gekauft? Bei Alie gibts ja unendliche davon.

Wie lang ist in etwa die Laufzeit des BT Moduls? Bei Ali steht was von 7-8 Studen, kann das evtl wer bestätigen?
 

ebastler

Experte
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
3.538
Ich kann nachschauen, hab den genommen der den schnellsten Gratisversand nach Italien hatte :d

Zum BT Modul kann ich nichts sagen, weil es noch nicht da ist. Tommy sollte das aber schon haben.
 

Spankmaster

Bikinis & Thongs
Mitglied seit
05.02.2008
Beiträge
3.294
Ort
Hinter Chantal
Hey bendor, ich schick Dir einen zu, hab noch einen über. Schick mir ne PN.
Jetzt wo ich einen SpeaKa DAC brauchen könnte, sind die natürlich vergriffen :(
Gibt es da momentan was ähnlich gutes unter 50€?

Gesendet von meinem ONEPLUS A6003 mit Tapatalk
 

Tommy1911

Experte
Mitglied seit
06.10.2014
Beiträge
775
Ort
Schwalmtal
@ebastler Bei welchem Shop hast du die Senfer gekauft? Bei Alie gibts ja unendliche davon.

Wie lang ist in etwa die Laufzeit des BT Moduls? Bei Ali steht was von 7-8 Studen, kann das evtl wer bestätigen?
Also ich hab auf der Arbeit meine Podcasts gehört und bin bei mittlerer bis gehobener Lautstärke (laute Maschinen) noch auf 10h gekommen.

Beeindruckt hat mich die Reichweite :d 30m vom Handy und es läuft immer noch :d

Gesendet von meinem MI 6 mit Tapatalk
 
S

syntaxhighlight

Guest
Danke für die Info Tommy.

Stehe gerade zwischen der Entscheidung zwischen den BT trn 3 oder den shangli m0
Btw: wo hast du den für 40 Euronen her bekommen ? :d für den Preis würd ich auch direkt zu schlagen

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

ebastler

Experte
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
3.538
cafago hat öfters mal komisch niedrige Preise, da hab ich damals mein miband 2 um knapp über 10€ gekauft mit Gutschein.
 

treyy

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2012
Beiträge
1.158
moinsen,

gibt es USB Soundkarten die was taugen? höre aktuell über den Onboardsound das ist zwar ok aber mehr auch nicht. Oder kann man sich USb Soundkarten sparen? danke
 

Zippy0

Experte
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
330
Was willst du denn an die USB-Soundkarte hängen?

Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk
 

treyy

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2012
Beiträge
1.158
aktuell sind das XTZ Kopfhörer aus einem Kickstarter Projekt. Budget so max 100 Euro... will halt nur was besseres als den Onboard Sound
 

JackA

Urgestein
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
8.627
Ort
Oberbayern
Sorry, aber mit Infos im Einzeiler-Format wird das nix.
Dass eine USB Soundkarte zwingend besser ist als Onboard kann man nicht versprechen. Kommt drauf an, was du für einen hast und wie er implementiert wurde.
Außerdem sind diese XTZ Kopfhörer doch wireless, was willst du da mit einer Soundkarte?
 

Jolokia

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
866
Tach Leute,

ich stehe wohl in naher Zukunft vor dem Kauf eines MSI B450 Pro Gaming mit ALC 1220 Chip.
Aktuell habe ich noch eine Xonar Essence STX für mein DT880 250 Ohm.

Hat irgendjemand eventuell eine Einschätzung wie gut der Chip zur STX ist? Ob ich sie mir quasi sparen kann?
 

Weede

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2009
Beiträge
399
Ort
Bonn
Zumindest wird der 1220 mit 250 Ohm keine Probleme haben, voraussgesetzt du stöpselst hinten an, aber das machst du wegen Soundkarte vermutlich eh schon.

Zu der Frage ansich kann man eigentlich immer sagen dedicated > integrated, auch wenn bei Onboard sich einiges tut. Wenn du die Xonar ja noch hast, dann würde ich einfach vergleichen sobald das Board da ist? Dann kannst DU hören, ob es für DEIN Höhrgeschmack und Bedürfnisse ausreicht.
 

Jolokia

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
866
Das ichs testen werde, ist klar. Aber vielleicht hat ja einer schon einen Vergleich. Meine Karte ist ja nun auch nicht mehr das allerneuste Modell. (Und diese dilettantisch programmierte Xonar-Software ist ja nun auch kein Wunderwerk)
 

hardwear

Experte
Mitglied seit
03.09.2015
Beiträge
463
Ort
Ulm
Ja, die Xonar-Treiber sind zuweilen recht... enervierend. Sonst gibt es aber wirklich keinen Grund, eine STX in Rente zu schicken, die bleibt eine der besten Consumer-Soundkarten überhaupt. (Naja, es sei denn, man ist paartout aufs Stromsparen aus, die zieht schon ein paar Watt.) Eine gute ALC1220-Implementation würde ich vielleicht zwischen DG(X) und D1/DX verorten, eine mäßige auf Standard-Onboardsound-Niveau. Wir reden da quasi vom Vergleich ältere S-Klasse zu aktueller Polo oder Golf. Einigermaßen komfortabel von A nach B kommt man so oder so. Der DT880-250 ist nicht besonders anspruchsvoll - mit um die 1 Veff und maximal 100 Ohm Ausgangswiderstand kommt man da schon recht weit, und mit seinen 250 Ohm ist er auch keine übermäßige Belastung.

Also: Sollte grundsätzlich ausreichen, wäre aber ein Downgrade. Könnte aber bequemer sein, wenn man ein anständig gemachtes Frontpanel hat - zum Einstecken des Hörers hinter den Rechner zu krabbeln ist je nach dessen Standort teils recht nervig. Ausprobieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

treyy

Enthusiast
Mitglied seit
25.02.2012
Beiträge
1.158
Sorry, aber mit Infos im Einzeiler-Format wird das nix.
Dass eine USB Soundkarte zwingend besser ist als Onboard kann man nicht versprechen. Kommt drauf an, was du für einen hast und wie er implementiert wurde.
Außerdem sind diese XTZ Kopfhörer doch wireless, was willst du da mit einer Soundkarte?

die kann man auch mit Kabel betreiben. was ich bevorzuge, weil das mit dem BLuetooth an meinem PC zumindest über das Onbaord BLuetoothmehr schlecht als recht funktioniert.

Ich habe auf die Fragen geantwortet. um welche Kopfhörer es geht und wie das Budget aussieht. mehr war ja nicht gefragt ;)
WUsste nicht mal das die Kopfhörer noch zum kauf angeboten werden
 

ebastler

Experte
Mitglied seit
13.04.2014
Beiträge
3.538
Zum Bluetooth - ich hab ein 8€ "Logilink" apt-X Dongle hinten am PC stecken, das mit Windows eigenem Treiber (plug and play) perfekt stabil funktioniert und ~10-15m Reichweite schafft :)

Zur Soundkarte tue ich mich schwer dir Tipps zu geben, da ich die KH nicht einschätzen kann.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten